Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chrome: Google ändert…

Unerlaubte Verwertung ist eine Straftat!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unerlaubte Verwertung ist eine Straftat!

    Autor: Peter2442 04.09.08 - 22:30

    Ein Vertrag setzt immer noch zwei Willenserklärungen voraus.

    Den Chrome Browser kann man auch als ZIP Archiv bei Google herunterladen, ohne vorher das Häkchen bei "EULAs" machen zu müssen:
    http://build.chromium.org/buildbot/snapshots/chromium-rel-xp/

    Damit das nicht illegal ist, was sich Google da herausnimmt, müsste Google im Einzelfall nachweisen, dass der Chrome-Anwender die "EULAs" tatsächlich akzeptiert hat.

    Solange Google das nicht kann, würde sich Google im tatsächlichen Falle einer unerlaubten Verwertung sogar strafbar machen:

    § 106 UrhG Unerlaubte Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke
    (1) Wer in anderen als den gesetzlich zugelassenen Fällen ohne Einwilligung des Berechtigten ein Werk oder eine Bearbeitung oder Umgestaltung eines Werkes vervielfältigt, verbreitet oder öffentlich wiedergibt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    Wo bleibt hier die GVU (GVU steht für "Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen")?

    Wer kann Google eine unerlaubte Verwertung nachweisen und stellt einen Strafantrag?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BruderhausDiakonie - Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen
  2. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH + Co. KG, Hamburg
  3. IN-Software GmbH, Nordbayern
  4. ViGEM GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
    Acer Predator Thronos im Sit on
    Der Nerd-Olymp

    Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
    Ein Hands on von Oliver Nickel

    1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
    2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
    3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

    1. Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
      Geothermie
      Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

      Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.

    2. Abgaswerte: Mazda will Elektroauto mit Range Extender anbieten
      Abgaswerte
      Mazda will Elektroauto mit Range Extender anbieten

      Das erste Elektroauto von Mazda soll ein SUV mit eigenständigem Design sein. Der japanische Hersteller hatte sich bisher in diesem Segment stark zurückgehalten, muss aufgrund der Abgasvorschrifren der EU nun aber reagieren.

    3. Fire TV, Echo und Kindle: Amazon soll Eigenmarken in Suchergebnissen bevorzugen
      Fire TV, Echo und Kindle
      Amazon soll Eigenmarken in Suchergebnissen bevorzugen

      Profitabilität vor Relevanz - nach diesem Muster soll Amazon seine Suchergebnisse dem Kunden präsentiert haben. Dabei soll es darum gegangen sein, die eigenen Marken zu bevorzugen. Amazon bestreitet das.


    1. 09:06

    2. 09:03

    3. 08:37

    4. 07:43

    5. 07:16

    6. 19:09

    7. 17:40

    8. 16:08