1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xara Xtreme Pro 4: Grafiklösung…

Wohl eher "Magix hat endlich die Lokalisierung fertig"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wohl eher "Magix hat endlich die Lokalisierung fertig"

    Autor: GinNTonic 04.09.08 - 13:19

    "Xara Xtreme Pro 4" gibts seit Anfang April bei Xara Ltd. im Online-Shop. Magix vertreibt die lokalisierte Version seiner britischen Software-Tochter Xara in Deutschland unter eigener Flagge und hatte bisher nur Pro 3.2 deutsch im Programm.

    Die Variante "Xara Xtreme 4" (ohne Pro), der nur wenige Funktionen der Pro-Version fehlen, die dafür aber deutlich preiswerter ist, heißt bei Magix "Xtreme Foto & Grafik Designer 2". Ein Vergleich zwischen beiden Versionen findet man auf der Xara-Website: http://www.xara.com/uk/products/xtreme/features/

  2. Re: Wohl eher "Magix hat endlich die Lokalisierung fertig"

    Autor: Kuki Dent 05.09.08 - 14:11

    > Die Variante "Xara Xtreme 4" (ohne Pro), der nur
    > wenige Funktionen der Pro-Version fehlen, die
    > dafür aber deutlich preiswerter ist, heißt bei
    > Magix "Xtreme Foto & Grafik Designer 2". Ein
    > Vergleich zwischen beiden Versionen findet man auf
    > der Xara-Website: www.xara.com

    Das ist wohl etwas missverständlich formuliert. Auf www.xara.com ist eine Vergleich zwischen der englisch-sprachigen Standardversion und der Pro-Version zu finden.
    Einen Vergleich der Funktionen von "Xara Xtreme 4" mit "Xtreme Foto & Grafik Designer 2" gibt es nicht.

    Von Magix habe ich auf Anfrage folgendes erfahren, was ich vermutlich zitieren darf:
    "Die Pro Variante Xara Xtreme Pro 4 wird allerdings auch in Deutschland und deutschsprachig veröffentlicht. Demmnächst erscheint die aktuelle Version. Nähere Infos dazu erhalten Sie unter folgendem Link. http://de.xara.com/ . Hier wird es denn auch entsprechende Upgrade-Angebote geben."

  3. Re: Wohl eher "Magix hat endlich die Lokalisierung fertig"

    Autor: GinNTonic 05.09.08 - 18:54

    Zitat aus dem Xara Juni 08 Newsletter:

    "Also this month our parent company MAGIX has launched a German language version of Xara Xtreme (called MAGIX Xtreme Foto & Grafik Designer v2 - but it's almost exactly the same product as Xara Xtreme 4)."

    http://site.xara.com/news/june08/

    Somit kann man schon sagen, daß "MAGIX Xtreme Foto & Grafik Designer v2" die deutschsprachige Version von Xara Xtreme 4 (ohne Pro) ist und somit der Vergleich auf der englischen Seite zwischen Pro und nicht Pro auch für dieses Produkt zutrifft.

    Kuki Dent schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Die Variante "Xara Xtreme 4" (ohne Pro), der
    > nur
    > wenige Funktionen der Pro-Version fehlen,
    > die
    > dafür aber deutlich preiswerter ist,
    > heißt bei
    > Magix "Xtreme Foto & Grafik
    > Designer 2". Ein
    > Vergleich zwischen beiden
    > Versionen findet man auf
    > der Xara-Website:
    > www.xara.com
    >
    > Das ist wohl etwas missverständlich formuliert.
    > Auf www.xara.com ist eine Vergleich zwischen der
    > englisch-sprachigen Standardversion und der
    > Pro-Version zu finden.
    > Einen Vergleich der Funktionen von "Xara Xtreme 4"
    > mit "Xtreme Foto & Grafik Designer 2" gibt es
    > nicht.
    >
    > Von Magix habe ich auf Anfrage folgendes erfahren,
    > was ich vermutlich zitieren darf:
    > "Die Pro Variante Xara Xtreme Pro 4 wird
    > allerdings auch in Deutschland und deutschsprachig
    > veröffentlicht. Demmnächst erscheint die aktuelle
    > Version. Nähere Infos dazu erhalten Sie unter
    > folgendem Link. de.xara.com . Hier wird es denn
    > auch entsprechende Upgrade-Angebote geben."


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ivv GmbH, Hannover
  2. ITEOS, verschiedene Standorte
  3. GK Software SE, Köln, Jena, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  4. Haufe Group, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€
  2. (-70%) 4,50€
  3. (-20%) 39,99€
  4. 80,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

  1. Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
    Von De-Aging zu Un-Deading
    Wie Hollywood die Totenruhe stört

    De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.

  2. TSX Asynchronous Abort (TAA): Intel verheimlichte gravierende Xeon-Sicherheitslücke
    TSX Asynchronous Abort (TAA)
    Intel verheimlichte gravierende Xeon-Sicherheitslücke

    Intel hat seit April 2019 von Zombieload v2 alias TSX Asynchronous Abort (TAA) gewusst, dennoch sind neue CPUs wie Cascade Lake SP als geschützt beworben worden. Hinzu kommt mit Jump Conditional Code (JCC) ein Bug, dessen Microcode-Fix selbst in Spielen die Leistung reduziert.

  3. Spielebranche: Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
    Spielebranche
    Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen

    Die weitere Förderung der deutschen Spielebranche klappt offenbar doch - und das sogar bis 2023. Einem Medienbericht zufolge sind im Haushalt jedes Jahr rund 50 Millionen Euro eingeplant.


  1. 10:02

  2. 09:45

  3. 09:32

  4. 09:20

  5. 08:31

  6. 08:03

  7. 23:10

  8. 19:07