Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 50-Watt-Xeons jetzt bis 2,66 GHz…

high end cpus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. high end cpus

    Autor: fokka 08.09.08 - 18:04

    ich frage mich, wieviel % der leute überhaupt diese high end versionen von prozessoren kaufen. egal ob xeon oder c2d. da nimmt doch jeder vernünftige mensch ne cpu, die nichtmal die hälfte kostet, aber dennoch ~70+% der leistung bringt und noch dazu einen bruchteil der energie benötigt, was beiderlei für kühlung und geldbörse von vorteil ist.

    aber vielleicht sind diese extreme-versionen ja auch nur machbarkeitsstudien und werden in wahrheit garnicht produziert. *verschwörungstheoretisier*

  2. Re: high end cpus

    Autor: :-) 08.09.08 - 18:21

    fokka schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich frage mich, wieviel % der leute überhaupt
    > diese high end versionen von prozessoren kaufen.
    > egal ob xeon oder c2d. da nimmt doch jeder
    > vernünftige mensch ne cpu, die nichtmal die hälfte
    > kostet, aber dennoch ~70+% der leistung bringt und
    > noch dazu einen bruchteil der energie benötigt,
    > was beiderlei für kühlung und geldbörse von
    > vorteil ist.
    >
    > aber vielleicht sind diese extreme-versionen ja
    > auch nur machbarkeitsstudien und werden in
    > wahrheit garnicht produziert.
    > *verschwörungstheoretisier*


    Ab 3929,- Euro ist so etwas ganz real bei Apple zu bekommen :-)


  3. Re: high end cpus

    Autor: josefine 09.09.08 - 00:25

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    ...
    > aber vielleicht sind diese
    > extreme-versionen ja
    > auch nur
    > machbarkeitsstudien und werden in
    > wahrheit
    > garnicht produziert.

    Wenn 3D-Artists, die für Film- und Fernsehen auch schnell mal ein paar viele hundert Dollar am Tag kosten, dank solcher Prozessoren schneller arbeiten können, amortisieren sich die initialen Mehrkosten für HighEnd-CPUs und Rendercluster innerhalb weniger Manntage.

  4. Re: high end cpus

    Autor: VigarLunaris 09.09.08 - 07:14

    josefine schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > :-) schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > ...
    > > aber vielleicht sind diese
    >
    > extreme-versionen ja
    > auch nur
    >
    > machbarkeitsstudien und werden in
    >
    > wahrheit
    > garnicht produziert.
    >
    > Wenn 3D-Artists, die für Film- und Fernsehen auch
    > schnell mal ein paar viele hundert Dollar am Tag
    > kosten, dank solcher Prozessoren schneller
    > arbeiten können, amortisieren sich die initialen
    > Mehrkosten für HighEnd-CPUs und Rendercluster
    > innerhalb weniger Manntage.
    >
    >

    Zum Bleistift Josefine!

    Allerdings ist es wie immer ein Fehler das solcherlei Themen in der Masse breitgetreten werden. Es waren irgendwie doch noch gute Zeiten als sowas in entsprechenden Printmedien für um die 30 DM diskutiert wurde.

    Auch wenn ich ein Fan von wenig Stromverbrauch bin, muss ich sagen das es in manchen Bereichen wirklich nur und außnahmslos um absolute Leistung geht.

    Und wenn der Renderer halt anstatt 1,20 Minuten 1 Minute braucht, macht es sich innerhalb weniger Tage bezahlt um es mal in kleinen Dimensionen zu halten.

    Ich kenne es ja das ein Renderjob locker mal 2 Tage laufen kann.


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Leingarten
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. Ingenics AG, Ulm, Stuttgart, München
  4. GMH Systems GmbH, Georgsmarienhütte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. bei Alternate kaufen
  3. und 50€-Steam-Guthaben erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
Mobile-Games-Auslese
Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
  1. Mobile-Games-Auslese Harry Potter und das Geschäftsmodell des Grauens
  2. Chicken Dinner Pubg erhält Updates an allen Fronten
  3. Mobile-Games-Auslese Abfahrten, Verliebtheit und Kartenkerker

Kryptobibliotheken: Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
Kryptobibliotheken
Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
  1. DSGVO EU-Kommission kritisiert "Fake-News" zur Datenschutzreform
  2. Russische IT-Angriffe BSI sieht keine neue Gefahren für Router-Sicherheit
  3. Fluggastdaten Regierung dementiert Hackerangriff auf deutsches PNR-System

Raumfahrt: Die Digitalisierung des Weltraums
Raumfahrt
Die Digitalisierung des Weltraums
  1. Space Launch System Neue Rakete fliegt drei Missionen in kleiner Konfiguration
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  1. Angestellten-Shuttle: Das Apple-Auto ist ein VW-Bus
    Angestellten-Shuttle
    Das Apple-Auto ist ein VW-Bus

    Apple will künftig mit Volkswagen ein selbstfahrendes Shuttle für den Transport von Mitarbeitern bauen. Dabei nutzt Apple die selbstentwickelte Software für autonomes Fahren.

  2. Snapdragon 710: Qualcomm stellt Oberklasse-SoC vor
    Snapdragon 710
    Qualcomm stellt Oberklasse-SoC vor

    Der Snapdragon 710 liefert fast die Leistung des Snapdragon 845 und wird mit 10-nm-Technik gefertigt. Gedacht ist der Qualcomm-Chip für Premiumgeräte, die viele Funktionen eines Topsmartphones aufweisen.

  3. Battlefield 5: Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft
    Battlefield 5
    Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

    Zerstörbare Umgebungen und der Bau von Stellungen, dazu ein Einzelspielermodus und kein Battle Royale: Das Entwicklerstudio Dice hat Battlefield 5 präsentiert. Die Serie kehrt zurück in den Zweiten Weltkrieg, zusätzliche Karten und andere Erweiterungen sollen kostenlos erhältlich sein.


  1. 08:01

  2. 04:00

  3. 23:27

  4. 21:04

  5. 17:40

  6. 17:00

  7. 16:45

  8. 16:31