Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel liefert schnelle SSDs aus…

Wieso erst jetzt SSD?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso erst jetzt SSD?

    Autor: Fragenflash 08.09.08 - 20:42

    Eine Frage an echte Durchblicker: Was war bisher der Grund nicht über Flashbausteine Massenspeicher zu bauen? Ich meine, gab es in letzter Vergangenheit eine entscheidende Erfindung/Entdeckung, die erst jetzt SSDs möglich gemacht haben? Also hat jemand eine Erklärung abseits der typischen Quantitätserzählung a la Moore?

  2. moore?

    Autor: moore noise 08.09.08 - 21:34

    flash speicher ist immer noch teurer und nicht so oft beschreibbar wie normale platten. man kann sofort terabyte-flash-hdds bauen, aber wer will mehr geld ausgeben für weniger leistung?

  3. inzwischen so langlebig wie Festplatten

    Autor: Lupenleser 08.09.08 - 22:25

    Steht doch im Artikel...

    moore noise schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > flash speicher ist immer noch teurer und nicht so
    > oft beschreibbar wie normale platten

    ...

  4. Re: Wieso erst jetzt SSD?

    Autor: lbo 08.09.08 - 23:03

    Ganz einfach, der Grund ist exakt jener, warum wir noch mit Verbrennermotoren auf dem Stand von 1920 rumgurken. Lobby und Industrie. Es regiert das Geld. Dir ist schon bewusst, wieviele Milliarden in einem HDD Werk stecken?
    Das muß erstmal eingefahren werden. Mit neuen Technologien tut man sich immer schwer. Du melkst die Kuh, bis sie umfällt, nicht bis die folgende auf der Welt ist.

  5. Re: inzwischen so langlebig wie Festplatten

    Autor: Urheberrecht = Genozid 08.09.08 - 23:23

    Lupenleser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Steht doch im Artikel...

    ...und ist mit Sicherheit eine Werbeluege. Moeglicherweise kann man mit Aufwand eine Testsituation hinbasteln, die die Dinger wirklich so lange wie Festplatten leben laesst. Jede normale Verwendung wie sie bei durchschnittlichen Verbrauchern zu erwarten ist, wird sie mindestens 3x schneller killen. Woher ich das weiss? Erfahrung. Konzerne luegen. Werbung luegt. Insbesondere bei Daten, die ein einzelner kaum ueberblicken kann. Wie langlebig ist denn eine Festplatte?

  6. Re: Wieso erst jetzt SSD?

    Autor: :-) 09.09.08 - 00:41

    Fragenflash schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eine Frage an echte Durchblicker: Was war bisher
    > der Grund nicht über Flashbausteine Massenspeicher
    > zu bauen? Ich meine, gab es in letzter
    > Vergangenheit eine entscheidende
    > Erfindung/Entdeckung, die erst jetzt SSDs möglich
    > gemacht haben? Also hat jemand eine Erklärung
    > abseits der typischen Quantitätserzählung a la
    > Moore?


    Ist wirklich eine Frage von Entwicklungen...
    Anfangs gab es elektrisch beschreibbare Proms, die mit intensivem UV-Licht gelöscht werden konnten.

    Dann folgten elektrisch löschbare EProms, sogenannte EEProms. Die Haltbarkeit war gering, auch nicht recht planbar. Inzwischen sieht es da wesentlich besser aus. Allerdings ist die Anzahl der Löschvorgänge auch weiterhin gering. Dies wird nur durch die extrem hohe Anzahl der Zellen zu einer unwesentlichen Größe.

    Würde man nur eine einzige Zelle mit megabit/s abwechselnd mit 1 und 0 beschreiben, dann wäre so eine Zelle in weniger als einer Sekunde kaputt.

    Das komplette Beschreiben eines gigabyte Speichers dauert aber eine Weile. Wenn er voll ist und man den inversen Datenstrom schreiben, so würde es Jahrzehnte dauern, bis eine einzelne Zelle zerstört ist.

    Ich frag mich allerdings, wieso man 10 x 8 gigabyte genommen hat. Wo fallen denn 80 Bit Wortlänge an? Sind das Paritäts-Bits? Vielleicht sind die Blöcke auch 512x80 groß, k.A.





  7. Re: inzwischen so langlebig wie Festplatten

    Autor: mtbf 09.09.08 - 01:03

    Urheberrecht = Genozid schrieb:
    > Wie langlebig ist denn eine Festplatte?

    dafuer gibts ja die mtbf, mean time between failures (iirc)...

    ich bin am ueberlegen 2 von den teilen als raid 1 im mailserver (~150k mails/tag mit entsprechenden peaks, also disk i/o pur) einzusetzen, aber ich trau der geschichte noch nicht wirklich..

    interessant waere hier die garantiezeit..



  8. Re: inzwischen so langlebig wie Festplatten

    Autor: d2 09.09.08 - 09:19

    Die CT hatte doch dazu mal einen extrem Test über einen längeren Zeitraum gemacht: sie haben keinen Fehler erzeugen können.

    Fehler können natürlich auftreten, wie bei Festplatten auch, dafür gibts aber das gute alte Raid 1, Raid 5, usw. im Moment natürlich ein Preisfrage.

  9. Re: Wieso erst jetzt SSD?

    Autor: Phil.42 09.09.08 - 09:52

    Du gurkst noch mit Verbrennermotoren auf dem Stand von 1920 rum? Mit einem Wirkungsgrad von etwa 10% und maximal 2 PS Leistung? Man, du solltest mal nen neueres Modell kaufen.

    Die Verbrennungsmotoren haben sich enorm weiterentwickelt. Andere Motoren, wie zB Elektromotor haben, wenn man die Energierzeugung mit einbezieht, einen WESENTLICH schlechteren Wirkungsgrad.
    Gas usw sind auch Verbrennungsmotoren, die auch nicht effizienter sind.

    Aber schwafel ruhig weiter und rede Müll.

    Wenn die SSDs so toll und Konkurenzfähig sind, hätte irgendwer sie schon lange auf den Markt gebracht um seinen Stück vom Kuchen abzukriegen. Fakt ist, die Lebensdauer war bisher zu gering und die Kosten zu hoch...

    Aber jetzt kommt sicher, ich hör nur auf die Werbung und Lobby...ich bin Physiker (kenne mich also mit Motoren aus) und arbeite in der Halbleiterbranche...

    Fazit: Erst schauen, ob die Angaben stimmen, dann schreiben.

  10. Re: Wieso erst jetzt SSD?

    Autor: Neider 09.09.08 - 10:37

    lbo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ganz einfach, der Grund ist exakt jener, warum wir
    > noch mit Verbrennermotoren auf dem Stand von 1920
    > rumgurken.

    Geil, das könnte ich mir nicht leisten, so einen Oldtimer mit einem solchen Verbrauch! :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, München
  2. AWEK microdata GmbH, Bielefeld
  3. ESG Mobility GmbH, München
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim (Pfalz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27