1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iTunes 8 mit…

Endlich ruckelfrei scrollen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich ruckelfrei scrollen

    Autor: Horstl 10.09.08 - 10:53

    Ich konnte mit meinem Q6600 und sonst auch ganz nett ausgestatteten System nie durch die Musiksammlung scrollen (~1000 Titel für iPod, gruppierte Albenansicht mit Cover), ohne dass es aussah, als ob ich mit einem 486er arbeite. Das funktioniert jetzt richtig flott. Dafür frisst dies so viel Rechenleistung, dass der eine meiner vier Cores komplett ausgelastet wird und die Musik, die gerade über iTunes wiedergegeben wird, nicht nur kurz stottert, sondern komplett aussetzt.

    Also nicht wirklich eine Verbesserung, aber wenigstens eine Veränderung. Für mich auch zum Positiven, weil ich iTunes nur zum Beladen meines iPods und nicht zum Musikhören verwende. Trotzdem ist dies ein weiterer Beweis, dass einige Programmierer, auch renommierter Firmen (naja), unfähig sind ordentlich auf multi-threading ausgelegte Anwendungen zu programmieren. Schade.

  2. Re: Endlich ruckelfrei scrollen

    Autor: hmmm 10.09.08 - 11:48

    das Problem muss aber an Rechner liegen.
    Meiner ist nicht so leistungsstark und scrollt flüssig bei 10.000 liedern.


    Horstl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich konnte mit meinem Q6600 und sonst auch ganz
    > nett ausgestatteten System nie durch die
    > Musiksammlung scrollen (~1000 Titel für iPod,
    > gruppierte Albenansicht mit Cover), ohne dass es
    > aussah, als ob ich mit einem 486er arbeite. Das
    > funktioniert jetzt richtig flott. Dafür frisst
    > dies so viel Rechenleistung, dass der eine meiner
    > vier Cores komplett ausgelastet wird und die
    > Musik, die gerade über iTunes wiedergegeben wird,
    > nicht nur kurz stottert, sondern komplett
    > aussetzt.
    >
    > Also nicht wirklich eine Verbesserung, aber
    > wenigstens eine Veränderung. Für mich auch zum
    > Positiven, weil ich iTunes nur zum Beladen meines
    > iPods und nicht zum Musikhören verwende. Trotzdem
    > ist dies ein weiterer Beweis, dass einige
    > Programmierer, auch renommierter Firmen (naja),
    > unfähig sind ordentlich auf multi-threading
    > ausgelegte Anwendungen zu programmieren. Schade.


  3. Re: Endlich ruckelfrei scrollen

    Autor: Horstl 10.09.08 - 13:10

    hmmm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das Problem muss aber an Rechner liegen.
    > Meiner ist nicht so leistungsstark und scrollt
    > flüssig bei 10.000 liedern.
    >
    >

    Ich glaube, ich habe mich etwas umständlich ausgedrückt. ;-) Ich meinte, dass ich mit der alten iTunes Version (die letzter 7er) nie flüssig scrollen konnte. Jetzt mit der 8er geht es, dafür gibt es das neue Problem, dass beim scrollen die Musik aussetzt. Ein Kollege mit einem Dreikern-Phenom kann das Problem nachvollziehen. Alles unter XP übrigens.

  4. Re: Endlich ruckelfrei scrollen

    Autor: titrat 10.09.08 - 14:11

    hmmm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das Problem muss aber an Rechner liegen.
    > Meiner ist nicht so leistungsstark und scrollt
    > flüssig bei 10.000 liedern.

    Das kann definitiv nicht stimmen.
    Oder Du hast einen Mac - dort gibt Apple sich ja durchaus Mühe, unter Windows dagegen veröffentlichen sie echte Müllsoftware in dieser Hinsicht.

    Es kann ja nicht sein, das mein iPhone schneller covert als meine 3D-Mark-Überflieger-Kiste :-(

  5. Re: Endlich ruckelfrei scrollen

    Autor: humppa 10.09.08 - 14:15

    Es ist eine Legende dass iTunes auf einem Mac vollkommen ruckelfrei ist. Mitunter brauch Coverflow auch 1-2 Sekunden bis der "flow" weitergeht. Wenn allerdings erstmal alles in den RAM geladen ist, läufts.

  6. Re: Endlich ruckelfrei scrollen

    Autor: hmmm 10.09.08 - 16:17

    Also unter Windows XP mit einen C2D (1,5 Jahre alt) läuft Coverflow flüssig (10.000 Lieder) und die Musik stockt auch nicht.

    muss wohl ein Treiberproblem sein - evtl. Soundkarte?!

    Horstl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich konnte mit meinem Q6600 und sonst auch ganz
    > nett ausgestatteten System nie durch die
    > Musiksammlung scrollen (~1000 Titel für iPod,
    > gruppierte Albenansicht mit Cover), ohne dass es
    > aussah, als ob ich mit einem 486er arbeite. Das
    > funktioniert jetzt richtig flott. Dafür frisst
    > dies so viel Rechenleistung, dass der eine meiner
    > vier Cores komplett ausgelastet wird und die
    > Musik, die gerade über iTunes wiedergegeben wird,
    > nicht nur kurz stottert, sondern komplett
    > aussetzt.
    >
    > Also nicht wirklich eine Verbesserung, aber
    > wenigstens eine Veränderung. Für mich auch zum
    > Positiven, weil ich iTunes nur zum Beladen meines
    > iPods und nicht zum Musikhören verwende. Trotzdem
    > ist dies ein weiterer Beweis, dass einige
    > Programmierer, auch renommierter Firmen (naja),
    > unfähig sind ordentlich auf multi-threading
    > ausgelegte Anwendungen zu programmieren. Schade.


  7. Re: Endlich ruckelfrei scrollen

    Autor: Horstl 10.09.08 - 17:47

    hmmm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also unter Windows XP mit einen C2D (1,5 Jahre
    > alt) läuft Coverflow flüssig (10.000 Lieder) und
    > die Musik stockt auch nicht.
    >
    > muss wohl ein Treiberproblem sein - evtl.
    > Soundkarte?!
    >

    Nix Treiberproblem. Es geht nicht um CoverFlow - kannst du lesen?

  8. Re: Endlich ruckelfrei scrollen

    Autor: DerFen 10.09.08 - 19:26

    Kenn ich. Auch bei meinem 2GHz X2 ließ sich die Albumansicht nicht flüssig durchscrollen. Und dabei habe ich auch nur rund 1000 Titel, allerdings alle mit Cover.

    CoverFlow funktioniert interessanterweise perfekt, obwohl man da ja meinen müsste dass das aufwändiger ist...

    iTunes 8 ist ganz cool, nur der angebliche Genius hat teilweise doch recht merkwürdige Vorstellungen was für Musik zusammen passt. Aber das soll sich laut Steve ja mit der Zeit bessern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Standorte
  2. INNEO Solutions GmbH, Leipzig
  3. finanzen.de, Berlin
  4. SIZ GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Super Smash Bros. Ultimate, The Legend of Zelda: Breath of the Wild, Diablo 3, Octopath...
  2. (u. a. Mario Kart 8 Deluxe, Super Smash Bros. Ultimate, Minecraft)
  3. PC 59,99€/PS4, Xbox 69,99€ (Release am 17. September)
  4. (u. a. One Touch tragbare Festplatte 500 GB in verschiedenen Farben je 86,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

  1. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  2. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.

  3. Videoportale: Mixer legt wesentlich stärker zu als Twitch
    Videoportale
    Mixer legt wesentlich stärker zu als Twitch

    Das auf Gaming spezialisierte Videoportal Twitch ist 2019 weiter gewachsen, aber der Konkurrent Mixer von Microsoft konnte noch viel stärker zulegen. Das zeigen neue Marktdaten. Grund für die unterschiedliche Entwicklung dürften millionenschwere Wechsel von Ninja und anderen Streamern sein.


  1. 18:14

  2. 17:49

  3. 17:29

  4. 17:10

  5. 17:01

  6. 16:42

  7. 16:00

  8. 12:58