Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BlueTrack - neue Maustechnik von…
  6. Thema

Gibts noch schicke Kabelmäuse?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Gibts noch schicke Kabelmäuse?

    Autor: Stalkingwolf 10.09.08 - 10:49

    Ne die nicht.
    Das hatte die Wireless Maus davor. Es war zum weglaufen.

  2. Re: Gibts noch schicke Kabelmäuse?

    Autor: Mindfuck 10.09.08 - 10:51

    laZee schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum denn so pauschal. Kommt ganz auf den
    > Einsatzzweck an. Als Gamer bspw. können kabellose
    > Mäuse nerven, wenn nach ein paar Stunden der Akku
    > alle ist und du einfach mal nicht weitermachen
    > kannst deswegen.

    Als Gamer sollte man auch ein bisschen auf Qualität achten und sein Werkzeug gut pflegen. Kabellose die nur ein paar Stunden halten findet man abseits der billig-Angebote von Tchibo kaum.

    > Ich persönlich bin mir bei kabellosen Sachen (auch
    > WLAN) bei kleineren Störungen dann nie sicher, ob
    > ich jetzt ein Problem mit dem Empfang habe oder ob
    > das Problem in der Anwendung / sonstwo liegt.
    > Darüber brauch ich bei Kabel nicht nachdenken.

    Kabel gehen nie kaputt? Oder fallen raus/lockern sich? Oder haben Störquellen in der Umgebung?

  3. Re: Gibts noch schicke Kabelmäuse?

    Autor: Horsti 10.09.08 - 11:05

    Supreme schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > horsti schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > quark...die akkus sind bei ordentlichen
    > mäusen fest eingebaut.
    >
    > quark...die Akkus sind bei ordentlichen Mäusen
    > eben NICHT fest eingebaut, sondern ersetzbar durch
    > Standard-Akkus aus dem Laden.
    >
    > Ordentliche Mäuse haben auch eine Ladestation. Und
    > wirklich gute Mäuse haben ausserdem einen
    > richtigen Ausschalter und anständige
    > Ladekontakte.
    >
    > Abgesehen davon ändert das nichts am zusätzlichen
    > Gewinn der Akku-Vertreiber.


    In ordentlichen kabellosen Mäusen sind richtige Akkus und keine Wechselbaren Batterien eingebaut die nach 5 Stunden leer sind. Wenn ich Geräte sehe mit Batterien wird mir schon zu Beginn schlecht. Logitech-Mäuse mit eingebauten Akku haben immer eine Ladestation dabei und bisher hatten alle auch einen On/Off-Schalter.

  4. Re: Gibts noch schicke Kabelmäuse?

    Autor: Horsti 10.09.08 - 11:09

    laZee schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > quark...die akkus sind bei ordentlichen
    > mäusen
    > fest eingebaut. kabellose mäuse sind
    > eben einfach
    > praktischer weil kein scheiß
    > kabel dran ist! das
    > kabel nervt einfach nur
    > auf dem schreibtisch.
    >
    > Warum denn so pauschal. Kommt ganz auf den
    > Einsatzzweck an. Als Gamer bspw. können kabellose
    > Mäuse nerven, wenn nach ein paar Stunden der Akku
    > alle ist und du einfach mal nicht weitermachen
    > kannst deswegen.
    >
    > Ich persönlich bin mir bei kabellosen Sachen (auch
    > WLAN) bei kleineren Störungen dann nie sicher, ob
    > ich jetzt ein Problem mit dem Empfang habe oder ob
    > das Problem in der Anwendung / sonstwo liegt.
    > Darüber brauch ich bei Kabel nicht nachdenken.
    >
    >

    Also mit meiner Maus kann ich locker 2 Tage intensiv durchzocken bis ich sie in die Ladestation packen muss. Wenn der Akku nach ein paar Stunden leer ist dann sollte man das nächste mal nicht gerade ein Gerät bei Aldi vom Wühltisch kaufen. Mit dem Empfang gibt es keine Probleme es sei denn du stellst eine Bleiwand zwischen Maus und Empfänger. Aber du schneidest ja auch kein Kabel durch und sagst dann, dass die Kabelmaus ja schlecht funktioniert. Alle modernen Funkmäuse arbeiten mit eine gescheiten Funktechnik und ausreichend hohen Datenraten die mit denen der Kabelmäuse identisch sind. Auch hier wieder ausgenommen: Billigschrott aus den Discountern


  5. Re: Gibts noch schicke Kabelmäuse?

    Autor: Supreme 10.09.08 - 11:17

    Horsti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In ordentlichen kabellosen Mäusen sind richtige
    > Akkus und keine Wechselbaren Batterien eingebaut

    Wer hat was von Batterien gesagt?

    > die nach 5 Stunden leer sind. Wenn ich Geräte sehe
    > mit Batterien wird mir schon zu Beginn schlecht.
    > Logitech-Mäuse mit eingebauten Akku haben immer

    Logitech hat keine Mäuse keine mit eingebautem Akku. Bei den Modellen die ich bisher benutzt/gesehen hab waren die immer auswechselbar, und hatten das Standard-Format Mignon. Das ist nicht wie bei Handys.

    > bisher hatten alle auch einen On/Off-Schalter.

    Nein. Das haben nur vereinzelte Teure Modelle.


  6. Re: Gibts noch schicke Kabelmäuse?

    Autor: bofh_small 10.09.08 - 11:49

    Horsti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > laZee schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > > quark...die akkus sind bei
    > ordentlichen
    > mäusen
    > fest eingebaut.
    > kabellose mäuse sind
    > eben einfach
    >
    > praktischer weil kein scheiß
    > kabel dran ist!
    > das
    > kabel nervt einfach nur
    > auf dem
    > schreibtisch.
    >
    > Warum denn so pauschal.
    > Kommt ganz auf den
    > Einsatzzweck an. Als Gamer
    > bspw. können kabellose
    > Mäuse nerven, wenn
    > nach ein paar Stunden der Akku
    > alle ist und
    > du einfach mal nicht weitermachen
    > kannst
    > deswegen.
    >
    > Ich persönlich bin mir bei
    > kabellosen Sachen (auch
    > WLAN) bei kleineren
    > Störungen dann nie sicher, ob
    > ich jetzt ein
    > Problem mit dem Empfang habe oder ob
    > das
    > Problem in der Anwendung / sonstwo liegt.
    >
    > Darüber brauch ich bei Kabel nicht
    > nachdenken.
    >
    > Also mit meiner Maus kann ich locker 2 Tage
    > intensiv durchzocken bis ich sie in die
    > Ladestation packen muss. Wenn der Akku nach ein
    > paar Stunden leer ist dann sollte man das nächste
    > mal nicht gerade ein Gerät bei Aldi vom Wühltisch
    > kaufen. Mit dem Empfang gibt es keine Probleme es
    > sei denn du stellst eine Bleiwand zwischen Maus
    > und Empfänger. Aber du schneidest ja auch kein
    > Kabel durch und sagst dann, dass die Kabelmaus ja
    > schlecht funktioniert. Alle modernen Funkmäuse
    > arbeiten mit eine gescheiten Funktechnik und
    > ausreichend hohen Datenraten die mit denen der
    > Kabelmäuse identisch sind. Auch hier wieder
    > ausgenommen: Billigschrott aus den Discountern

    Na dann verwende mal eine Funkmaus mit:
    - DECT-Telefone+Stationen
    - WLAN-Systeme (Stationen+Empfänger)
    - Mobiltelefonsendestationen
    - Eisenbahn
    - LKW's, wobei einige trotz 1a-Aussehen technisch bereits Müll sind

    Da heißt's dann: wait to go!


  7. Re: Gibts noch schicke Kabelmäuse?

    Autor: Mindfuck 10.09.08 - 11:53

    bofh_small schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na dann verwende mal eine Funkmaus mit:

    Du meinst wohl 'in der Nähe von'?

    > - DECT-Telefone+Stationen

    Hab ich.

    > - WLAN-Systeme (Stationen+Empfänger)

    Hab ich.

    > - Mobiltelefonsendestationen

    Hab ich schon mal.

    > - Eisenbahn

    Was?

    > - LKW's, wobei einige trotz 1a-Aussehen technisch
    > bereits Müll sind

    Das phantasierst du dir nun aber zusammen, oder?
    Ist Funk neuerdigns auf verpestet Luft allergisch?

    > Da heißt's dann: wait to go!

    Bei Logitech nicht.

  8. Re: Gibts noch schicke Kabelmäuse?

    Autor: Kabellos... 10.09.08 - 11:58

    Ich hatte viele kabellose Mäuse von Logitech, und alle konnte ich nach einer Weile nicht mehr laden.

    Nie wieder kabellos...

  9. Re: Gibts noch schicke Kabelmäuse?

    Autor: Kokospalme 10.09.08 - 12:34

    Mindfuck schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kabel gehen nie kaputt? Oder fallen raus/lockern
    > sich? Oder haben Störquellen in der Umgebung?

    Nein, ist mir noch nie passiert.

  10. Re: Gibts noch schicke Kabelmäuse?

    Autor: Daddelheinz 10.09.08 - 12:38

    Supreme schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Senior Sanchez schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich weiß man auch nicht, aber warum gibts nur
    > noch
    > kabellose Mäuse?
    >
    > Weil sie Praktischer sind.

    Nö! Für Barebones auf dem Tisch sind Kabelmäuse praktischer: keine leeren Akkus, keine Funkstörungen.

  11. Re: Gibts noch schicke Kabelmäuse?

    Autor: Martin F. 10.09.08 - 14:43

    Supreme schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Logitech hat keine Mäuse keine mit eingebautem
    > Akku.

    Doch, die MX1000 (eigentlich ein relativ bekanntes Modell).

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  12. Re: Gibts noch schicke Kabelmäuse?

    Autor: Martin F. 10.09.08 - 14:52

    Horsti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In ordentlichen kabellosen Mäusen sind richtige
    > Akkus und keine Wechselbaren Batterien eingebaut
    > die nach 5 Stunden leer sind. Wenn ich Geräte sehe
    > mit Batterien wird mir schon zu Beginn schlecht.
    > Logitech-Mäuse mit eingebauten Akku haben immer
    > eine Ladestation dabei und bisher hatten alle auch
    > einen On/Off-Schalter.

    Die MX700 hat keinen Schalter.

    Zur Akkulaufzeit kann ich sagen: Sowohl die MX700 als auch die MX1000 halten bei mir ein paar Tage (vielleicht eine halbe bis knappe Woche). Die Microsoft IntelliMouse Explorer for Bluetooth (die mit dem kleinen, einteiligen Empfänger) hält mit 1400-mAh-Akkus 3 Wochen (hab ich mal auf den Tag genau gezählt). Mit Eneloops (2000 mAh und geringere Selbstentladung) sicher noch eine Ecke länger. Praktisch ist auch, dass die microsoftsche auch dann geht, wenn man nur einen statt zwei Akkus einsetzt (die sind parallel geschaltet). Und sie läuft halt auch mit dem im Notebook eingebauten Bluetooth-Modul, ganz ohne was anzustöpseln :)

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  13. Re: Gibts noch schicke Kabelmäuse?

    Autor: miccom 10.09.08 - 14:54

    Hier ist ne hübsche Maus:
    http://www.roccat.org/Products/Products/ROCCAT-Kone/

    ---
    www.niedermayr.cc - fun texte archiv

  14. Dell/Kensington PilotMouse Retractable

    Autor: RPGamer 10.09.08 - 14:58

    ...hab ich bei meinem Notebook dabei. Ist halt nichts besonderes, weder besonders groß noch besonders klein. Und das Kabel kann man aufrollen.

    http://www1.euro.dell.com/content/learnmore/learnmore.aspx/notebook_mice?c=uk&l=en&s=bsd&~lt=popup&ref=CFG

  15. Re: Gibts noch schicke Kabelmäuse?

    Autor: bla blub 10.09.08 - 15:19

    Naja schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das3ecK schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Schau dich doch mal im Hause Logitech um.
    > Ich
    > finde die Mäuse ganz hübsch und habe
    > selber zwei.
    > Keine Probleme bis jetzt.
    >
    > Logitech benutzt aber Kabelisolationen, deren
    > Flexibilität z.B. durch das elektomagnetische Feld
    > ihres nuLOOQ-Controllers leidet. Ich habe bereits
    > die zweite Logitechmaus, deren Kabel in dem
    > Bereich des XY-Controllers steinhart wurde- bei
    > der letzten Maus ist es dann an dieser Stelle
    > gebrochen. Das wird kein Zufall sein, sondern eine
    > Solbruchstelle, wie man das eigentlich eher von
    > Produkten eines japanischen Herstellers kennt, der
    > mit "S" beginnt.
    >


    Ich hatte bei meiner MS Habu jetzt aber auch schon einen Kabelbruch, sogar an beiden Stellen Maus und USB. Liegt aber vermutlich daran das ich die Maus halt von Zeit zu Zeit auch transportiere.

  16. Re: Gibts noch schicke Kabelmäuse?

    Autor: HauSchnau 10.09.08 - 15:46

    bla blub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das3ecK schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Schau dich doch mal im Hause
    > Logitech um.
    > Ich
    > finde die Mäuse ganz
    > hübsch und habe
    > selber zwei.
    > Keine
    > Probleme bis jetzt.
    >
    > Logitech benutzt
    > aber Kabelisolationen, deren
    > Flexibilität
    > z.B. durch das elektomagnetische Feld
    > ihres
    > nuLOOQ-Controllers leidet. Ich habe bereits
    >
    > die zweite Logitechmaus, deren Kabel in dem
    >
    > Bereich des XY-Controllers steinhart wurde-
    > bei
    > der letzten Maus ist es dann an dieser
    > Stelle
    > gebrochen. Das wird kein Zufall sein,
    > sondern eine
    > Solbruchstelle, wie man das
    > eigentlich eher von
    > Produkten eines
    > japanischen Herstellers kennt, der
    > mit "S"
    > beginnt.
    >
    > Ich hatte bei meiner MS Habu jetzt aber auch schon
    > einen Kabelbruch, sogar an beiden Stellen Maus und
    > USB. Liegt aber vermutlich daran das ich die Maus
    > halt von Zeit zu Zeit auch transportiere.

    Ich benutz jetzt seit 5 Jahre ne Logitech MX510 und die ist immernoch in tadelosem Zustand und ich zocke auch regemlmäßig mit dem PC!

  17. Re: Gibts noch schicke Kabelmäuse?

    Autor: jack daniels 10.09.08 - 16:05

    Senior Sanchez schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jack daniels schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Einen Nachteil hat die G3 leider: Sie läuft
    > nicht
    > am Mac, wobei es mir unverständlich
    > ist, dass es
    > sowas heutzutage noch gibt.
    >
    > Oje, das hat sie gerade disqualifiziert.
    > Sie soll an meinem MacBook Pro laufen und somit
    > auch optisch passen. Das meinte ich mit schick.

    Wenn ich ehrlich bin, suche ich auch noch das Nonplus-Ultra für den Mac. Nutze die G3 nur im Büro am PC.

    Hmm, aber pasend zum MBP wird auch schwer glaub ich.


  18. Re: Gibts noch schicke Kabelmäuse?

    Autor: DiDDY 10.09.08 - 16:13

    http://www.razerpro.com//index.php?option=com_content&task=view&id=12&Itemid=45

    mfg

  19. Re: Gibts noch schicke Kabelmäuse?

    Autor: laZee 10.09.08 - 16:29


    > Als Gamer sollte man auch ein bisschen auf
    > Qualität achten und sein Werkzeug gut pflegen.
    > Kabellose die nur ein paar Stunden halten findet
    > man abseits der billig-Angebote von Tchibo kaum.

    Gerade hier find ich das Beispiel LAN-Party passend: Kannst du mit deiner kabellosen Maus 13 Stunden am Stück spielen ohne dass der Akku leer ist? Gerade Echtzeitstrategie-Titel sind ja angeblich die Spiele, die am meisten Mausklicks / Movement verlangen.

    > Kabel gehen nie kaputt? Oder fallen raus/lockern
    > sich? Oder haben Störquellen in der Umgebung?

    Doch, auch schon erlebt (also Kabelbruch), aber das lässt sich recht fix diagnostizieren. Andere Störquellen hatte ich bei Kabeln noch nie. Vielleicht ist es nur ein Gefühl, aber ich denke eine drahtlose Übertragung ist allgemein empfindlicher für Störungen als ein Kabel.

    BTW: Lustig auf LAN-Parties: Such jemand mit Funkmaus, leg heimlich ein Handy neben seinen Empfänger, und wenn sein Turnier losgeht, ruf das Handy an :p

  20. Re: Gibts noch schicke Kabelmäuse?

    Autor: Martin F. 10.09.08 - 17:05

    laZee schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gerade hier find ich das Beispiel LAN-Party
    > passend: Kannst du mit deiner kabellosen Maus 13
    > Stunden am Stück spielen ohne dass der Akku leer
    > ist?

    Ja, das sollte kein Problem darstellen. Bei meiner Microsoft IntelliMouse Explorer for Bluetooth komme ich mit einer Akkuladung (die Akkus sind schon ein paar Jahre alt) auf 3 Wochen Nutzungsdauer (allerdings nicht ununterbrochen). Meine Logitechmäuse (MX700 und MX1000) schaffen das zwar nicht, aber ein paar Tage schaffen die schon, irgendwann wird man die zwischendurch ja mal auf die Ladestation legen können.

    > BTW: Lustig auf LAN-Parties: Such jemand mit
    > Funkmaus, leg heimlich ein Handy neben seinen
    > Empfänger, und wenn sein Turnier losgeht, ruf das
    > Handy an :p

    Hab ich gerade mit meiner MX1000 probiert: Mailbox angerufen, Handy auf den Empfänger gelegt: Keinerlei Auswirkungen bemerkbar (Maus ist ca. 1 m entfernt und zwischen Maus und Empfänger ist mein Röhrenbildschirm).

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EXTRA Computer GmbH, Giengen an der Brenz
  2. H&D Business Services GmbH, Ingolstadt, München, deutschlandweit
  3. OEDIV KG, Oldenburg
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 14,99€
  2. (-64%) 35,99€
  3. 22,99€
  4. (-75%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57