1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AMD-Chef bestätigt Trennungspläne…

Tschüß AMD!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tschüß AMD!

    Autor: Manager 10.09.08 - 10:35

    Dirk Meyer ist ein "top notch chip designer". Aha. Offenbar ist er kein Manager. Den Auslagerungswahn der Neunziger mußten viele Firmen bitter bezahlen: Siemens lagerte wesentliche Teile der Mobilsparte aus, um dann zu sehen, daß die Innovation hinterherhinkt und somit auch der Rest abgestossen werden mußte. Ein ausgelagerter Betreiber macht nur dann mehr Gewinn, wenn er für mehrere Auftraggeber tätig sein kann. Bleibt er hingegen nur bei seinem alten Auftraggeber, streicht er ausschließlich den Gewinn ein, der zuvor intern verbucht worden wäre und das macht keinen Sinn. Wie will AMD Fertigungsrevolutionen durchdrücken, wenn der Innovationsdruck auf die Fertigungsstätten sinkt, weil die Betreiber viele andere Kunden mit der vorhandenen Fertigungsstrasse beliefern können? Was wenn das neue Managment entscheidet, nicht im top of the notch-Bereich mitzuspielen sondern den lukrativeren Low- Und Mediummarkt ins Visier zu nehmen? AMD dürfte dann ziemlich alt aussehen. Manager können Nieten in Nadelstreifen sein. Dirk Meyer riecht danach!

  2. Re: Tschüß AMD!

    Autor: higgsteiclhen 10.09.08 - 10:53

    er hat nicht viele optionen, neue marktstrategien sind toll - kosten aber sehr viel geld und zeit!
    er steht mit dem rücken zur wand und da hat er ein übel dem anderen vorgezogen.


    Manager schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dirk Meyer ist ein "top notch chip designer". Aha.
    > Offenbar ist er kein Manager. Den Auslagerungswahn
    > der Neunziger mußten viele Firmen bitter bezahlen:
    > Siemens lagerte wesentliche Teile der Mobilsparte
    > aus, um dann zu sehen, daß die Innovation
    > hinterherhinkt und somit auch der Rest abgestossen
    > werden mußte. Ein ausgelagerter Betreiber macht
    > nur dann mehr Gewinn, wenn er für mehrere
    > Auftraggeber tätig sein kann. Bleibt er hingegen
    > nur bei seinem alten Auftraggeber, streicht er
    > ausschließlich den Gewinn ein, der zuvor intern
    > verbucht worden wäre und das macht keinen Sinn.
    > Wie will AMD Fertigungsrevolutionen durchdrücken,
    > wenn der Innovationsdruck auf die
    > Fertigungsstätten sinkt, weil die Betreiber viele
    > andere Kunden mit der vorhandenen
    > Fertigungsstrasse beliefern können? Was wenn das
    > neue Managment entscheidet, nicht im top of the
    > notch-Bereich mitzuspielen sondern den
    > lukrativeren Low- Und Mediummarkt ins Visier zu
    > nehmen? AMD dürfte dann ziemlich alt aussehen.
    > Manager können Nieten in Nadelstreifen sein. Dirk
    > Meyer riecht danach!


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CBR Fashion GmbH, Hannover-Isernhagen/Kirchhorst
  2. Hochschule Ravensburg-Weingarten Technik I Wirtschaft I Sozialwesen, Weingarten
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  4. Universität Passau, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de