1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Swype - die Revolution…

ähm ?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. ähm ?

    Autor: birne 10.09.08 - 16:07

    bin ich nicht schneller wenn ich auf einem Tablet Pc per Handschrifterkennung schreibe ? als da von Buchstabe zu Buchstabe zu futscheln ?

    und ja qwertz/y is sowas von oldskool es lebe das NEO Layout!

    aber das wird wohl noch hundert Jahre dauern bis sich das ändert ^^.

  2. Lang lebe das NEO-Layout!

    Autor: nitram 11.09.08 - 01:21

    birne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und ja qwertz/y is sowas von oldskool es lebe das
    > NEO Layout!
    >
    > aber das wird wohl noch hundert Jahre dauern bis
    > sich das ändert ^^.
    >

    Nur Mut! Zusammen schaffen wir das!

  3. Ich nutze ebenfalls NEO

    Autor: ChilliConCarne 11.09.08 - 11:33

    Und ich lache jeden aus der sich mit QWERTZ/Y oder dem ach so tollen amerikanischen Layout rumschlägt.

  4. Re: Ich nutze ebenfalls NEO

    Autor: fliegenfänger 12.09.08 - 09:59

    ChilliConCarne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und ich lache jeden aus der sich mit QWERTZ/Y oder
    > dem ach so tollen amerikanischen Layout
    > rumschlägt.

    Das amerikanische Layout ist vorallem für Programmierer großartig, da Klammern statt Umlauten zugänglich belegt sind.
    Beim NEO Layout sind die Klammer so fürchterlich platziert wie beim QWERTZ Layout.
    Zudem kommt es natürlich noch darauf an, in welcher Sprache man vornehmlich schreibt. Deutsch ist da bei *mir* nur an zweiter Stelle und etwa das Y bei NEO ist viel zu weit weg.

    Viel Spass beim weiterlachen!

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. eRound Developer backend | frontend | fullstack (w/m/d)
    Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  2. SAP Basis Administrator (w/m/d)
    Dataport, Altenholz bei Kiel, Bremen, Hamburg, Magdeburg, Rostock
  3. IT-Betreuer / Benutzerunterstützung (m/w/d)
    Zweckverband Verkehrsverbund Großraum Ingolstadt, VGI, Ingolstadt
  4. SQL- / Java-/C# Softwareentwickler / Software Ingenieure / Technische Informatiker (m/w/d) ... (m/w/d)
    Crane Payment Innovations GmbH, Buxtehude

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 839,99€ (Bestpreis, Vergleichspreis 894€)
  2. (u. a. MSI RTX 3090 Gaming X Trio für 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB für 295€)
  3. (u. a. Cooler Master MM731 Gaming-Maus für 39,99€ statt 89€, Kingston Fury DDR5-6000 32GB für...
  4. (2TB für 199€ (UVP 549€), 1TB für 109€ (UVP 249€))


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Simulationsspiele: Mit Bahn, Bus und Schwerlasttransporter durch Deutschland
Simulationsspiele
Mit Bahn, Bus und Schwerlasttransporter durch Deutschland

Aerosoft hat auf seiner Hausmesse Nextsim neue Simulationsspiele vorgestellt. Es geht ums Transportwesen in vertrauten Umgebungen.
Von Thomas Stuchlik

  1. Weltenbauer Neuer Bau-Simulator schickt Spieler in zwei offene Welten

Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
Führung in der IT
Über das Unentbehrlichsein

Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

  1. Vom Anfänger zum Profi Was macht einen Senior-Entwickler aus?
  2. IT-Jobs Informatiker müssen nicht jede Technologie beherrschen
  3. Befristung bei IT-Jobs Illegale Hinhaltetaktik

Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
Web Components mit StencilJS
Mehr Klarheit im Frontend

Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
Eine Anleitung von Martin Reinhardt