1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Swype - die Revolution der…

Revolution?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Revolution?

    Autor: da-dude 10.09.08 - 22:26

    Was ist denn daran so revolutionär, ob ich nun tippe oder wische?
    Ist das so ein herausforderndes System?

    Ich kenn mich ja nicht aus...

  2. Re: Revolution?

    Autor: Ford Prefect 11.09.08 - 04:56

    Beim Wischen muss das System herausfinden, welche Buchstaben du wirklich treffen wolltest und bei welchen du nur drübergewischt bist.

    Der Vorteil ist offensichtlich, dass man schneller über die "Tastatur" wischen kann, als zu versuchen, die Buchstaben einzeln zu treffen.

  3. Re: Revolution?

    Autor: NiederMitDer... 11.09.08 - 09:32

    Ford Prefect schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Beim Wischen muss das System herausfinden, welche
    > Buchstaben du wirklich treffen wolltest und bei
    > welchen du nur drübergewischt bist.
    >
    > Der Vorteil ist offensichtlich, dass man schneller
    > über die "Tastatur" wischen kann, als zu
    > versuchen, die Buchstaben einzeln zu treffen.

    Klar... nach wochenlanger Einlernphase. Ich wette dass _niemand_ dieses System ohne Einlernphase auf Anhieb benutzen kann. Schon deswegen nicht weil man die Buchstaben erst einmal suchen muss. Ich beherrsche das 10-Finger-System und finde die Buchstaben mittels der Grundstellung augrund jahrelangem Training routiniert mit dem Unterbewusstsein. Dazu muss man nicht Denken, das geschieht automatisch. Wenn ich jedoch einzelne Tasten drücken muss ertappe ich mich immer wieder dabei dass ich nach der Taste aktiv suche. Klar, man weiß in welcher "Gegend" der Tastatur sie sein muss, aber man sucht doch aktiv danach. Die Ursache ist natürlich trivial: Mir fehlt die Übung nach einzelnen Buchstaben zu suchen, obwohl ich früher sehr viele Computerspiele gezockt habe und auch beim Programmieren ständig einzelne Tasten suchen muss. Die Grundstellung beim 10-Finger-System im Zusammenhang mit dem altbewährten QWERTY/Z-Layout sind allerdings, trotz Kritik, unschlagbar.

  4. Re: Revolution?

    Autor: honk-entdecker 11.09.08 - 10:46

    du honk!

    das system ist nicht für dauerschreiber an ihrem desktop, sondern für kurze texte auf einem mobilgerät gedacht.

  5. Re: Revolution?

    Autor: da-dude 13.09.08 - 00:08

    Ford Prefect schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Beim Wischen muss das System herausfinden, welche
    > Buchstaben du wirklich treffen wolltest und bei
    > welchen du nur drübergewischt bist.
    >
    > Der Vorteil ist offensichtlich, dass man schneller
    > über die "Tastatur" wischen kann, als zu
    > versuchen, die Buchstaben einzeln zu treffen.
    >

    Wie gesagt...
    Wie lange gibt es schon Touchscreens?
    Warum hat man nicht gleich einen Mop-screen erfunden?

    Wie schön doch die EDV-Welt ist...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) Prozessmanagement IT
    Kindertagesstätten Nordwest Eigenbetrieb von Berlin, Berlin
  2. Senior Software Developer (w/m/d)
    Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. Administrator (m/w/d) für die IT-forensische Ausbildung
    intersoft consulting services AG, Hamburg
  4. Web-Entwickler (m/w/d) für E-Commerce & Webshop B2C
    Ricosta Schuhfabriken GmbH, Donaueschingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. (u. a. Elite Dangerous für 5,75€, Planet Zoo für 19,99€, The Walking Dead: The Telltale...
  3. (u. a. Project Wingman für 17,99€, Staxel für 4,99€, One Step from Eden für 13,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen

    Kryptominer in Anti-Virensoftware: Norton 360 jetzt noch sinnloser
    Kryptominer in Anti-Virensoftware
    Norton 360 jetzt noch sinnloser

    Als wäre Antiviren-Software wie Norton 360 nicht schon sinnlos genug, preist diese nun auch Kryptomining an. Sicherheit bringt das nicht.
    Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. Kryptowährungen 69 Millionen US-Dollar für NFT eines digitalen Kunstwerks
    2. Kryptokunst Schlechte Idee, NFT