Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Let's Rock: Zählt für Apple nur…
  6. Thema

Ich habe drauß gelernt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Bliebe allerdings noch eine Frage:

    Autor: josefine 12.09.08 - 03:01

    NotwendigeRückfrage schrieb:
    -------------------------------------------------------
    ...
    > Warum posten diese User
    > dann in einem "Forum für IT-Profis"?

    Ist das nun ein zarter Hauch von Selbstkritik? Schämst du dich endlich für das von dir abgesonderte Geseier?

    Wie auch immer: Aus dem gleichen Grund wie du. Weil sie es können. Leider.


  2. Re: Ich auch: OS X 86

    Autor: Das3Zehn 12.09.08 - 06:58


    OSX86 schrieb:

    > Wow, seit März! Du bist ja voll der Held vom
    > Erdbeerfeld.
    > Von wegen troll, Patchen geht gar nicht. Du bist
    > beim patchen von irgend so einem Vogel abhängig
    > der die modifizierte Patches rausbringt.
    Ähm.. patches? Modifiziert?
    An meiner OSX Installation ist, bis auf die EFI Implementation, nichts "gepatcht" oder sonstwie verändert.
    Ausnahme ist die AMD Kiste auf der ich ebenfalls OSX laufen habe - DA muss man eine Menge patchen (CPUID Probleme etc.) - allerdings ist man auch dort nicht auf "Updates" angewiesen sondern nutzt den entpsrechenden Patcher und fertig.
    Ich bin z.B. derzeit am überlegen, auch die Letzte Windows Lizenz bei eBay zu verhökern und weitere 130EUR zu investieren um auch auf meiner letzten Kiste OSX zu installieren - und das sicherlich nicht, weil nichts funktioniert sondern weil ALLES funktioniert. Man muss lediglich Google bedienen können um auf eine der Zahlreichen Hardwaredatenbanken zu gelangen und eben dementsprechend den Rechner ausstatten und man kann die Vanilla Installation problemlos verwenden.


  3. Re: Ich auch: OS X 86

    Autor: Andyhater 12.09.08 - 13:24

    Also, du toller Macker.

    1. OS X 86 läuft nicht auf jeder beliebigen Hardware, das ist klar. Am besten läuft es auf Chips die von Apple slbst verbaut werden oder wurden. In meinem Fall ein 945GC Controller. Der wurde bis vor kurzem in den Macbooks eingebaut und hat deswegen volle Kompabilität zu OS X.

    2. Der USB Stick ist mittlerweile weg, mein Sound läuft über den interne ALC 663 Realtek Chipsatz. Ich gebe zu, ich musst einen Patch anwenden und einmal rebooten.

    3. Alle Patches (bis auf Netkas PC_EFI, was allerdings den Open Source Konkurrenten Chameleon hat) sind OpenSource. Wenn da einer Mist baut, kommt dsa sofort an die OS X 86 Öffentlichkeit.

    4:

    > Vielleicht solltest du noch an dieser Stelle die ganzen Bugs un
    > Inkompatibilitäten erwähnen die du vergessen hast zu erläutern.

    Sollte ich vielleicht, habe ich aber auch. Es gibt keine. Alles läuft wunderbar, ich kann die Systemupdates einfach wie normal über den Apple Software Updater einspielen, Vanilla nennt sich sowas. Kannste ja mal nach suchen du ubernoob.

  4. Re: Au weia,

    Autor: Anybodyelse 12.09.08 - 13:48

    Hat dir ein Mac-User mal die Freundin ausgespannt oder kannst du dir keinen Mac leisten? Irgendwie hast du ein echtes Problem mit Mac-Usern.


    KostenloseNachhilfeNurHeute schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > tbs schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ...
    > Hier wird ein Mist
    > zusammengeschrieben, es ist
    > kaum zu fassen.
    > FreeBSD ist vollkommen
    > Befehlszeilen
    > orientiert und hat KEINE
    > Benutzeroberfläche.
    > Viel Spass damit ...
    >
    > Du schreibst einen Dummfug zusammen.
    > Für FreeBSD gibts Motif, KDE, Gnome...
    >
    > Aber wie mal einer bei einer
    > Programmierkonferenz sagte:
    >
    > "Mit Mac-Usern kann man nur schlecht
    > diskutieren, weil Sie so wenig
    > technische Kenntnisse haben."
    >
    > Du bist nur ein weiterer Beleg
    > für die Richtigkeit dieser Aussage.
    >
    > >
    > Informiert euch doch mal, bevor ihr
    > einfach was
    > dahinschreibt:
    > de.wikipedia.org
    >
    > P.S.
    > Probiers mal auf der FreeBSD Seite, anstatt
    > hier weiter irgendwelchen ungualifizierten
    > Mist zu verbreiten.
    >
    >


  5. Re: Au weia,

    Autor: ClownDetektor 13.09.08 - 13:42

    josefine schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Eben. Und was mache ich hier?
    >
    > Mag ja sein, dass ich in meiner Krabbelgrubbe der
    > Held bin, hier wirkt mein Gesabbel allerdings nur
    > peinlich.


    Schön, daß du es einsiehst.

  6. Re: Bliebe allerdings noch eine Frage:

    Autor: ClownDetektor 13.09.08 - 13:49

    josefine schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > NotwendigeRückfrage schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > ...
    > > Warum posten diese User
    > dann in einem
    > "Forum für IT-Profis"?
    >
    > Ist das nun ein zarter Hauch von Selbstkritik?
    > Schämst du dich endlich für das von dir
    > abgesonderte Geseier?
    >

    Der übliche Deppenlink, heute mal für dich:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Rhetorische_Frage

    >
    > Wie auch immer: Aus dem gleichen Grund wie du.
    > Weil sie es können. Leider.
    >
    >

    Gehörst du eigentlich auch
    zu diesen unterbelichteten MacOSWix
    Möchtegern-Entwickler-Dödeln?



  7. Re: Au weia,

    Autor: KleinerHinweis 13.09.08 - 13:59

    Anybodyelse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hat dir ein Mac-User mal die Freundin ausgespannt
    > oder kannst du dir keinen Mac leisten? Irgendwie
    > hast du ein echtes Problem mit Mac-Usern.
    >
    >

    Es steht nun mal
    nicht jeder auf eine
    Freundin mit Namen
    wie "Detlef" oder "Ernst"...


    *lachschlapp*

  8. Re: Au weia,

    Autor: finejosy 13.09.08 - 14:09

    josefine schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > KostenloseNachhilfeNurHeute schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > ...
    > > Meine Erste FreeBSD Distri
    > war von
    > Lehmanns Versandbuchhandlung,
    > bestand aus 5
    > CDs und war ohne
    > großen Aufwand incl.
    > KDE
    > in kürzester Zeit installiert.
    >
    > KDE? Ach wie süß, die Gnade der späten Geburt.
    > Wobei, wenn ich mir die ersten 2 1/2
    > KDE-Generationen ansehen, frage ich mich jedes
    > Mal, welche Substanzen die Verantwortlichen bei
    > der Entwicklung konsumiert haben. Allein mit
    > Kamillentee oder einer verkorksten Kindheit ist so
    > ein hirnverbranntes Chaos wohl nicht zu erklären.
    >
    >


    Genauso wenig wie der unterbelichtete
    Restmüll der sich MacOSWix Kernel
    schimpft, mit seinen mühselig
    übertünchten IPC-Performance-Problemen.

  9. Re: Au weia,

    Autor: jauu 14.09.08 - 12:29

    > Aber wie mal einer bei einer
    > Programmierkonferenz sagte:
    >
    > "Mit Mac-Usern kann man nur schlecht
    > diskutieren, weil Sie so wenig
    > technische Kenntnisse haben."

    finde ich zwar lustig, aber stimmt wohl nur für einige mac user. ich beschäfftige mich mit computer seit meiner frühen kindheit. hab alles mögliche durch von dos, erste windows-versionen über os/s, linux, bsd mac os, vista,...
    ich probiere gerne neue betriebssysteme aus. habe sehr viel spaß daran. mal eine andere linux distri mal wieder windows...
    ich habe hier zuhause desktops. laptops, htpcs und embedded geräte auf denen überall verschiedenes läuft. aber für meinen eigenen desktop habe ich mir einen imac geholt. aus einem ganz einfachen grund: um emails zu checken, mal geschwind was zu tippen oder im internet zu surfen habe ich einfach die lust verloren weder per komandozeile was zu frickeln noch alle 3 monate neuzuinstallieren, weil aus irgendeinem grund sich das os mal wieder selber zerfrisst.
    meine meinung. aber der og. spruch ist sowas von lächerlich.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. windeln.de, München
  2. Eckelmann AG, Wiesbaden
  3. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg
  4. MVZ Labor Ludwigsburg GbR, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. 12,99€
  3. (-55%) 44,99€
  4. 3,40€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43