Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SanDisk: CompactFlash-Karte mit 32…

Deutscher Anbieter war schneller

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deutscher Anbieter war schneller

    Autor: Robert Nutschis 16.09.08 - 08:10

    RAM-components hat diese Cards seit 4 Wochen lieferbar!
    Wir setzten diese in den ASUS EEE ein: AFFENGEIL!

    Hier, schaut selber: http://www.kpelectronic.de/index.php/news
    Die 32GB sind twar noch nicht auf der Seite, aber wir haben schon längst welche geliefert bekommen: Die Transferraten von 49MB/Sek. sind eher untertrieben.


  2. Re: Deutscher Anbieter war schneller

    Autor: Gerhard Brüggenthal 19.09.08 - 16:46

    Robert Nutschis schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > RAM-components hat diese Cards seit 4 Wochen
    > lieferbar!
    > Wir setzten diese in den ASUS EEE ein: AFFENGEIL!
    >
    > Hier, schaut selber: www.kpelectronic.de
    > Die 32GB sind twar noch nicht auf der Seite, aber
    > wir haben schon längst welche geliefert bekommen:
    > Die Transferraten von 49MB/Sek. sind eher
    > untertrieben.
    >
    >


    Hallo Robert Nutschis,

    diese Art von Werbung ist irgendwie bedauernswert, ich hab mal nachgeforscht und siehe da Robert Nutschis schreibt regelmässig Kommentare zu Produkten, welche seriöse Anbieter über regelmässige Pressemitteilungen als Information für den Markt herausbringen und jedes Mal heißt es "kauft ram-components, haben die seit Jahren, viel billiger, viel toller usw. immer wieder ein blabla und das Beste ist einfach ram-components", gibts von ram-components keine Pressemitteilungen oder aussagefähige Testberichte, Sie sind doch nicht etwa mit diesem Unternehem in irgendeiner Form verbunden? ;-) Konstruktives konnte ich bei keinem einzigen Eintrag finden, also lieber Robert Nutschis verschonen Sie uns doch mit dieser Art billger (oder kostenfreier) Werbung. Dazu sind diese Plattformen nicht gedacht, hier soll man sich konstruktiv austauschen. Ich vermeide es schliesslich auch hier etwas über die Qualität oder gar den Nutzen von ram-component-Produkten zu berichten.

    In diesem Sinne...alles Gute...und bis bald ;-))

    Gerhard Brüggenthal

  3. Re: Deutscher Anbieter war schneller

    Autor: Alex Marter 23.09.08 - 10:07

    Lieber Herr Nutschis,

    Was ist das denn für ein pubertärer sinnloser Dünnpfiff?

    Ich habe mir nun Ihre Kommentare (webübergreifend) angesehen... Warum setzen Sie sich so arg für RAM-Components ein, obwohl Sie "nur" ein Verbraucher sind?

    Ihre Aussagen geben mir persönlich zu denken... Sie und RAM-Components gegen den Rest der Welt :)

    Die Fa. RAM Components ist meiner pers. Einschätzung nach lediglich ein Standard-OEM-ler, ich kenne auch die zum Teil sehr merkwürdige Vertriebspolitik von RAM-Components und habe das Gefühl, der Fa. scheint es nicht gut zu gehen, nachdem die Kollegen keine Mühe scheuen (inkl. Sie, Herr Nitschis!), Ihre Produkte so aggressiv an den Mann zu bringen...

    Ich lese Ihre unqualifizierten Aussagen wie: RAM-Components hat die schnellsten Karten und SSDs, hat die längste Garantie, hat den besten Service, ohne dies begründen zu können, und denke mir meinen Teil dazu. Ich hoffe, die anderen Kunden auch. Ich sage nur USB Sticks, welche nicht die angegebene Kapazität haben... Statt die verärgerte Kunden verbal anzugreifen, würde ich dem Grund nachgehen, und an der Qualität was ändern... Sie sind nicht der einzige, der mit den Sticks auf die Schnauze gefallen ist, nur haben die anderen Hersteller das Problem erkannt und wirken entgegen. Dies betrifft Sie nicht, Sie streuen lediglich Halbwahrheiten im Web mit Hoffnung, jemand hätte ein offenes Ohr für Sie :) Hat aber keiner...

    Sie haben sich disqualifiziert, bitte schreiben Sie keine Kommentare mehr, dies ist eine hersteller-unabhängige Community, keiner, aber wirklich keiner, will Ihre pro-RAM-Components Aussagen lesen... Sie sind einfach nur peinlich.

    Wenn ich zu persönlich geworden bin, so tut es mir leid, verklagen Sie mich... Aber schreiben Sie um Gottes Willen keine Kommentare mehr!

    Danke!

    PS. Und drohen Sie bitte Ihren potentiellen Kunden nicht, denjenigen über die IP auszumachen und rechtliche Schritte einzuleiten, schliesslich sind Sie auf Ihre Kunden angewiesen, und nicht umgekehrt ;)

    Gerhard Brüggenthal schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Robert Nutschis schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > RAM-components hat diese Cards seit 4
    > Wochen
    > lieferbar!
    > Wir setzten diese in
    > den ASUS EEE ein: AFFENGEIL!
    >
    > Hier,
    > schaut selber: www.kpelectronic.de
    > Die 32GB
    > sind twar noch nicht auf der Seite, aber
    > wir
    > haben schon längst welche geliefert bekommen:
    >
    > Die Transferraten von 49MB/Sek. sind eher
    >
    > untertrieben.

  4. Re: Deutscher Anbieter war schneller

    Autor: Stefan Göllner 17.11.08 - 17:47

    Hallo Gerhard Brüggenthal,

    und was ist, wenn der Nutschis wirklich gute Erfahrungen gemacht hat und diese gerne weitergibt.
    Ich finde Ihre Unterstellungen nicht informativ und jeder Leser (ich) soll sich selbst (s)ein Bild machen ohne Ihre Empfindungen dabei zu berücksichtuigen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  2. ITEOS, Karlsruhe
  3. Proximity Technology GmbH, Hamburg
  4. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,99€
  2. 279€ (Bestpreis!)
  3. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  4. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19