Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VLC Media Player 0.9.2 mit neuem…

design-rückschritt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. design-rückschritt

    Autor: gutsy 15.09.08 - 14:50

    mann mann mann was soll das? unterschiedlich große buttons willkürlich nebenneinandergepflanzt und daneben bis zum fensterrand ungenutzte freiflächen.
    ich hab ja sonst nie was über vlc kommen lassen, aber das regt mich jetzt auf...

    nun ist es auch bei vlc mit der schlichtheit und funktionalität vorbei :(

  2. Re: design-rückschritt

    Autor: vlcfaaanboi 15.09.08 - 14:52

    gutsy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mann mann mann was soll das? unterschiedlich große
    > buttons willkürlich nebenneinandergepflanzt und
    > daneben bis zum fensterrand ungenutzte
    > freiflächen.
    > ich hab ja sonst nie was über vlc kommen lassen,
    > aber das regt mich jetzt auf...
    >
    > nun ist es auch bei vlc mit der schlichtheit und
    > funktionalität vorbei :(


    Stimmt. Ich habe als erstes die Option gesucht das alte Layout einzurichten. Nicht gefunden.

    Und wieso bekomme ich nur eine Fehlermeldung beim Start? (Der Prozedureinsprungpunkt "FromUTF16" wurde in der DLL "libvlc.dll" nicht gefunden.)

    Bin traurig...

  3. Re: design-rückschritt

    Autor: gutsy 15.09.08 - 14:56

    glücklicherweise braucht es immer eine weile, bis neue versionen in die (ubuntu-)repositories kommen, somit wird mir 0.8 noch ein stück lang gute dienste leisten

  4. Re: design-rückschritt

    Autor: debianer 15.09.08 - 15:23

    gutsy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > glücklicherweise braucht es immer eine weile, bis
    > neue versionen in die (ubuntu-)repositories
    > kommen, somit wird mir 0.8 noch ein stück lang
    > gute dienste leisten

    Selbst ist der Mann ;) Ich habs mir gegen qt4 kompiliert und bin mehr als zufrieden, kA was ihr alle habt

  5. Re: design-rückschritt

    Autor: Lady Oscar 17.09.08 - 19:04

    gutsy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mann mann mann was soll das? unterschiedlich große
    > buttons willkürlich nebenneinandergepflanzt und
    > daneben bis zum fensterrand ungenutzte
    > freiflächen.
    > ich hab ja sonst nie was über vlc kommen lassen,
    > aber das regt mich jetzt auf...
    >
    > nun ist es auch bei vlc mit der schlichtheit und
    > funktionalität vorbei :(

    Das GUI war bei VLC noch nie zu gebrauchen. Dürfte diesbezüglich die schlechtesten Software mit einer vergleichbar hohen Verbreitung sein. Die aktuelle Version verschärft die Situation leider nochmals. Alleine schon das Optionen-Fenster ist so grauenvoll schlecht und fehlerhaft, dass man es für eine Parodie auf schlechte GUIs im Allgemeinen halten könnte.

    Andererseits ist es ein Beweis dafür, dass VLC seine eigentlichen Aufgaben wahrlich meisterhaft erledigt, denn andernfalls würde man eine solch widerwärtige GUI wohl kaum tolerieren.

    Nebenbei bemerkt frage ich mich, welche Nutzungsstatistiken VLC sammelt, wenn man die entsprechende, standardmässig EINgeschaltete Option nicht abschaltet.

    Lady Oscar

    --------------------------------------------------

    Lady Oscar Intro German: http://de.youtube.com/watch?v=iOwXR-nqSTQ

    http://www.abload.de/img/oscar13yyp.jpg

  6. Re: design-rückschritt

    Autor: 23+19 25.09.08 - 10:28

    Lady Oscar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gutsy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > mann mann mann was soll das? unterschiedlich
    > große
    > buttons willkürlich
    > nebenneinandergepflanzt und
    > daneben bis zum
    > fensterrand ungenutzte
    > freiflächen.
    > ich
    > hab ja sonst nie was über vlc kommen lassen,
    >
    > aber das regt mich jetzt auf...
    >
    > nun ist
    > es auch bei vlc mit der schlichtheit und
    >
    > funktionalität vorbei :(
    >
    > Das GUI war bei VLC noch nie zu gebrauchen. Dürfte
    > diesbezüglich die schlechtesten Software mit einer
    > vergleichbar hohen Verbreitung sein. Die aktuelle
    > Version verschärft die Situation leider nochmals.
    > Alleine schon das Optionen-Fenster ist so
    > grauenvoll schlecht und fehlerhaft, dass man es
    > für eine Parodie auf schlechte GUIs im Allgemeinen
    > halten könnte.
    >
    > Andererseits ist es ein Beweis dafür, dass VLC
    > seine eigentlichen Aufgaben wahrlich meisterhaft
    > erledigt, denn andernfalls würde man eine solch
    > widerwärtige GUI wohl kaum tolerieren.
    >
    > Nebenbei bemerkt frage ich mich, welche
    > Nutzungsstatistiken VLC sammelt, wenn man die
    > entsprechende, standardmässig EINgeschaltete
    > Option nicht abschaltet.
    >
    > Lady Oscar
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > Lady Oscar Intro German: www.youtube.com
    >
    >

    Vielleicht solltest du nocheinmal genau nachlesen.

    Es heißt 'es werden keine Daten übermittelt - auch nicht "anonym"' - lediglich die autoupdate Funktion funkt nach draußen.

  7. Re: design-rückschritt

    Autor: Lady Oscar 25.09.08 - 16:13

    23+19 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lady Oscar schrieb:
    > --------------------------------------------------
    >> Nebenbei bemerkt frage ich mich, welche
    >> Nutzungsstatistiken VLC sammelt, wenn man die
    >> entsprechende, standardmässig EINgeschaltete
    >> Option nicht abschaltet.
    >
    > Vielleicht solltest du nocheinmal genau
    > nachlesen.

    Wo kann ich denn etwas über diese Option nachlesen?

    > Es heißt 'es werden keine Daten übermittelt - auch
    > nicht "anonym"'

    Ach, du meinst die Abfrage kurz nach der Installation, wegen Albumcovern und so? Tja, die meine ich nicht. Vielleicht solltest du noch einmal genau nachlesen ;-)

    Auch habe ich nicht behauptet, dass Daten übertragen werden. Ich fragte lediglich, welche Nutzungsstatistiken gesammelt werden.

    Lady Oscar

    --------------------------------------------------

    Lady Oscar Intro German: http://de.youtube.com/watch?v=iOwXR-nqSTQ

    http://www.abload.de/img/oscar13yyp.jpg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen am Rhein (Großraum Mainz)
  2. Hays AG, Mannheim
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. XION GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (aktuell u. a. Cryorig Gehäuselüfter ab 7,49€, Sandisk Ultra 400-GB-microSDXC für 59,90€)
  3. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

Filmkritik Apollo 11: Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise
Filmkritik Apollo 11
Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

50 Jahre nach Apollo 11 können Kinozuschauer das historische Ereignis noch einmal miterleben, als wären sie live dabei - in Mission Control, im Kennedy Space Center, sogar auf der Mondoberfläche. Möglich machen das nicht etwa moderne Computereffekte, sondern kistenweise wiederentdeckte Filmrollen.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Aufbruch zum Mond Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47