1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubuntu muss Firefox-Lizenz…
  6. T…

Macht euch nicht ins Hemd...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Kleiner Klick fuer einen Menschen, grosser Schritt in die falsche Richtung

    Autor: ThommyHommy 15.09.08 - 13:31

    Genau richtig!

    Und deshalb: Raus mit Firefox und Thunderbird aus Ubuntu!

    bLaNG schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kinch schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Und wieder
    > andere moegen
    > ueberhaupt
    > nicht, das Canonical
    > diese
    > Entscheidung
    > (Firefox drinnen zu lassen
    > und
    > EULA
    > aufzunehmen) ohne Ruecksprache
    > mit der
    >
    > Community getroffen hat.
    >
    > Na ja, schlimmer wäre es wenn die
    > Rücksprache
    > ergeben hätte, dass die Community
    > für eine
    > Auslagerung des Firefox wäre und
    > sich dann
    > Canonical offen darüber
    > hinwegsetzen müsste.
    > Zumal ich ganz im ernst
    > am Pragmatismus der
    > Community zweifle. Es ist
    > nunmal, dass Ubuntu sich
    > in erster Linie
    > "verkaufen" will. Das geht nur mit
    >
    > prominenter Software.
    >
    > > Denn Sinn hinter der Aktion verstehe ich
    > aber
    > nicht ganz. Was verspricht sich Mozilla
    > von dieser
    > Eula? Dass sie den Namen "Firefox"
    > verweigern,
    > wenn der Quelltext verändert wird
    > kann ich voll
    > verstehen.
    >
    > Naja, es gab einige, die angefuehrt haben, das
    > prominentere Software es nicht in das
    > Standard-Repo geschafft hat wegen u.a.
    > Lizenzgesschichten (ein Beispiel war, das Azureus
    > wesentlich bekannter ist als Transmission, aber
    > trotzdem Transmission zum Einsatz kommt).
    > Ausserdem wuerde es durchaus den Druck auf Mozilla
    > erhoehen, wenn Ubuntu als wohl bekanntest Distri
    > Firefox wegen der EULA rausschmeissen wuerde (und
    > das auch oeffentlich sagen wuerde). Nachtraeglich
    > installieren geht ja immer noch.
    > Das Mozilla seinen Markennamen schuetzen will wird
    > ja nicht allgemein kritisiert, sondern die Form,
    > wie sie es tun.
    >
    > %%%%%%%%%%%%%%%%%%%
    > % visualbpm.org %
    > %%%%%%%%%%%%%%%%%%%


  2. Re: Macht euch nicht ... EBEN

    Autor: Bobbie 15.09.08 - 14:30

    DerGorf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...beim ersten Start Lizenz anzeigen, OK klicken
    > und dann kommt das Teil nie wieder. Wo ist das
    > Problem? Man kann sich auch über jeden Mist
    > aufregen...

    Das ist genau der Punkt.

  3. Re: Kleiner Klick fuer einen Menschen, grosser Schritt in die falsche Richtung

    Autor: Fry 15.09.08 - 14:31

    Kinch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Und wieder
    > andere moegen ueberhaupt
    > nicht, das Canonical
    > diese Entscheidung
    > (Firefox drinnen zu lassen und
    > EULA
    > aufzunehmen) ohne Ruecksprache mit der
    >
    > Community getroffen hat.
    >
    > Na ja, schlimmer wäre es wenn die Rücksprache
    > ergeben hätte, dass die Community für eine
    > Auslagerung des Firefox wäre und sich dann
    > Canonical offen darüber hinwegsetzen müsste.
    > Zumal ich ganz im ernst am Pragmatismus der
    > Community zweifle. Es ist nunmal, dass Ubuntu sich

  4. Re: Macht euch nicht ins Hemd...

    Autor: robinx 15.09.08 - 14:41

    Sol schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja schrecklich..
    >
    > ist ja nur beim ersten Start, ausserdem startest
    > du kaum alle Programme gleichzeitig. Das wäre mir
    > ja sowas von Wurst wenn ich einmalig dann diese
    > EULAs wegklicken ... erm akzeptieren ... muss.
    >
    >
    Ja und aus erstem start wird dann irgendwann nach jeder aktualisierung, da sich die lizenz ändern könnte.
    Meiner meinung nach sollte es ubuntu debian gleich tuen und einfach die iceweasel version übernehmen

  5. Re: Macht euch nicht ins Hemd...

    Autor: Bob15 15.09.08 - 14:45

    Linux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Du kaufst Firefox?
    >
    > Ubuntu in the Box!
    >

    Was ist eigendlich Ubuntu?

  6. Re: Kleiner Klick fuer einen Menschen, grosser Schritt in die falsche Richtung

    Autor: w-j-s 15.09.08 - 23:42

    Das EULA dient m.E. der rechtlichen Absicherung von Mozilla. Der Ubuntu-Firefox holt sich seine Updates beispielsweise nicht von Mozilla, sondern von ubuntu. Der automatische Update-Mechanismus von Mozilla ist in ubufox deaktiviert.

    Nun ist aber ein Browser nicht irgendeine Software, sondern eine hochkritische, weil die Schnittstelle zwischen intern und extern.

    Wenn also eine Sicherheitslücke bekannt wird, und ubuntu die nicht patcht, so bekommt der Ubufox-Anwender auch kein Update von Mozilla.

    Das Agreement stellt daher ausdrücklich fest, dass im Falle des Ubuntu-Firefox sich der Anwender selbst um die Updates der Software kümmern muss.

    Angesichts dessen, dass Mozilla mittlerweile wohl einen dreistelligen Millionenbetrag auf der hohen Kante hat, könnte es ansonsten bei Sicherheitsproblemen für Mozilla vielleicht teuer werden. Anwälte klagen in den USA gerne.

    Chief Lizard Wrangler Mitchell Baker ist von Beruf Abwältin und kennt zum einen wohl ihre Zunft und zum anderen die Notwendigkeit, dass das Vermögen der Mozilla-Stiftung so weit wachsen muss, dass die Mozilla-Entwicklung sich weitgehend aus den Zinsen des Vermögens finanzieren kann. Da kann man das Geld schlecht in Schadensersatzprozessen verplempern.




    Kinch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Und wieder
    > andere moegen ueberhaupt
    > nicht, das Canonical
    > diese Entscheidung
    > (Firefox drinnen zu lassen und
    > EULA
    > aufzunehmen) ohne Ruecksprache mit der
    >
    > Community getroffen hat.
    >
    > Na ja, schlimmer wäre es wenn die Rücksprache
    > ergeben hätte, dass die Community für eine
    > Auslagerung des Firefox wäre und sich dann
    > Canonical offen darüber hinwegsetzen müsste.
    > Zumal ich ganz im ernst am Pragmatismus der
    > Community zweifle. Es ist nunmal, dass Ubuntu sich
    > in erster Linie "verkaufen" will. Das geht nur mit
    > prominenter Software.
    >
    > Denn Sinn hinter der Aktion verstehe ich aber
    > nicht ganz. Was verspricht sich Mozilla von dieser
    > Eula? Dass sie den Namen "Firefox" verweigern,
    > wenn der Quelltext verändert wird kann ich voll
    > verstehen.


  7. Kleiner Fick fuer einen Menschen, grosser Schritt in die falsche Richtung

    Autor: Der Kaiser 16.09.08 - 00:30

    Tschuldigung..

  8. Re: Macht euch nicht ins Hemd...

    Autor: soso 17.09.08 - 11:09

    OMG, NC

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen, Kassel
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Ravensburg
  3. Mediengruppe Pressedruck, Augsburg
  4. SIZ GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,15€
  2. 4,65€
  3. (-40%) 32,99€
  4. (-40%) 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

  1. Stuttgart: Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn
    Stuttgart
    Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn

    Stuttgart erhält besseres Netz in der U-Bahn durch LTE bei 2.100 MHz. Vodafone hat hier die Projektführung. Der Bereich war eigentlich für den UMTS-Betrieb vorgesehen.

  2. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  3. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.


  1. 19:02

  2. 18:14

  3. 17:49

  4. 17:29

  5. 17:10

  6. 17:01

  7. 16:42

  8. 16:00