Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 60 Minuten: Warhammer Online - WoW…

Und allen gelangweilten WoW-Suchties

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und allen gelangweilten WoW-Suchties

    Autor: 12345677889900000 15.09.08 - 16:07

    klopft das Herz schneller.

    Aber macht euch keine Hoffnung. In spätestens 8 Wochen hängt ihr wieder in WoW rum, habt Warhammer in die Tonne gekloppt und jammert in WoW rum dass WoW nicht mehr kickt.
    Dann wartet ihr wieder auf den nächsten Stern am MMO-Himmel, der aber nie kommen wird! Das ist alles die selbe Grütze.

    Spielt einfach mal wieder ein gutes altes RTS oder Single-Player-Actionadventure - so wie in der Zeit vor WoW, sofern ihr eure WoW-Sucht mal ein paar Tage überwinden könnt. Ihr werdet staunen!

  2. Re: Und allen gelangweilten WoW-Suchties

    Autor: becher 15.09.08 - 16:13

    bild gelesen? Oder selber mal "Suchti" gewesen, das du meinst hier dünnpfiff abzulassen. Sowieso nervt dieses ganze "Wow Spieler sind eh arbeitslose Suchtis" gelaber, genauso wie "Vista ist eh scheisse".
    Wobei die die das sagen, meist nichtmal wissen wovon sie reden.
    Ich spiele seit 3 Jahren WoW, nicht bloß Casual, sondern aktiv in einer Schlachtgruppe die gerade ihre ersten Schritte in Sunwell macht. Nebenbei und jetzt pass auf, finde ich sogar Zeit für Spiele auf meiner Xbox, erst vor kurzem nochmal Fahrenheit gespielt, dazu Zeit für meine Freundin, die übrigens auch WoW spielt ... und das alles bekomme ich sogar noch reingequetscht im "Reallife" mit Freunden und Job und den anderen Features ;)
    Also lass den Leuten ihren Spass, jeder teilt sich seine Zeit selber ein.

  3. Genau

    Autor: Flubbidub 15.09.08 - 16:17

    Genau, spielen wir wieder "gutes altes" Single-Player wie in der "guten alten Zeit".

    Ich habe die Formel gefunden, warum Fußball erfolgreicher ist als Taschenbillard. Weil man Fußball gemeinsam sehen und spielen kann. Bekomm ich jetzt nen Keks?

    Wer ungewollte assoziationen findet, darf sie essen ;).

  4. Re: Genau

    Autor: hmhhhhhhh.... 15.09.08 - 16:20

    Flubbidub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Genau, spielen wir wieder "gutes altes"
    > Single-Player wie in der "guten alten Zeit".
    >
    > Ich habe die Formel gefunden, warum Fußball
    > erfolgreicher ist als Taschenbillard. Weil man
    > Fußball gemeinsam sehen und spielen kann. Bekomm
    > ich jetzt nen Keks?
    >
    > Wer ungewollte assoziationen findet, darf sie
    > essen ;).


    Wer sagt, dass fußball erfolgreicher ist?
    Davon glaub ich dir schonmal kein Wort!

  5. Re: Und allen gelangweilten WoW-Suchties

    Autor: klo 15.09.08 - 16:22

    suchti! :D

  6. Re: Genau

    Autor: kelox 15.09.08 - 16:23

    Flubbidub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Genau, spielen wir wieder "gutes altes"
    > Single-Player wie in der "guten alten Zeit".
    >
    > Ich habe die Formel gefunden, warum Fußball
    > erfolgreicher ist als Taschenbillard. Weil man
    > Fußball gemeinsam sehen und spielen kann. Bekomm
    > ich jetzt nen Keks?
    >
    > Wer ungewollte assoziationen findet, darf sie
    > essen ;).

    Ich kann und werde es nie verstehen^^, warum immer so viel darauf rum hacken, dass es nen paar gibt die übertreiben. Als ob alle so wären^^. Vielleicht auch nur Neid? Immerhin, wenn mir etwas nicht gefällt brüll ich das nicht gleich in jeden Thread der irgendwie im entfernsten damit zu tuhen hat (Es geht hier um WHO, in dem Artikel steht nix von WOW, aber trotzdem wird hier gegen WOW Spieler geflamed :D, nur weil das auch ein MMO ist).

    Morgen stell ich mich an nen Gemüsestand und sag allen die da Kaufen: "Obst ist doof, kaufst du jetzt etwas Obst?"

  7. Re: Und allen gelangweilten WoW-Suchties

    Autor: Wersglaubt 15.09.08 - 16:35

    Kaum sagt mal jemand die Wahrheit über WoW und seine Spieler, schon taucht nach wenigen Minuten der erste Suchti auf, der von seinem erfolgreichen Leben erzählt und mindestens einmal erwähnt, dass er eine Freundin(!!1ELF) hat.

    Lies dir deinen Text doch selber nochmal durch und frag dich, ob er dir nicht irgendwie "merkwürdig" vorkommt... Nicht? - dann ab zur Suchtberatung.

    becher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bild gelesen? Oder selber mal "Suchti" gewesen,
    > das du meinst hier dünnpfiff abzulassen. Sowieso
    > nervt dieses ganze "Wow Spieler sind eh
    > arbeitslose Suchtis" gelaber, genauso wie "Vista
    > ist eh scheisse".
    > Wobei die die das sagen, meist nichtmal wissen
    > wovon sie reden.
    > Ich spiele seit 3 Jahren WoW, nicht bloß Casual,
    > sondern aktiv in einer Schlachtgruppe die gerade
    > ihre ersten Schritte in Sunwell macht. Nebenbei
    > und jetzt pass auf, finde ich sogar Zeit für
    > Spiele auf meiner Xbox, erst vor kurzem nochmal
    > Fahrenheit gespielt, dazu Zeit für meine Freundin,
    > die übrigens auch WoW spielt ... und das alles
    > bekomme ich sogar noch reingequetscht im
    > "Reallife" mit Freunden und Job und den anderen
    > Features ;)
    > Also lass den Leuten ihren Spass, jeder teilt sich
    > seine Zeit selber ein.



  8. Re: Und allen gelangweilten WoW-Suchties

    Autor: kargath 15.09.08 - 16:53

    Wersglaubt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kaum sagt mal jemand die Wahrheit über WoW und
    > seine Spieler, schon taucht nach wenigen Minuten
    > der erste Suchti auf, der von seinem erfolgreichen
    > Leben erzählt und mindestens einmal erwähnt, dass
    > er eine Freundin(!!1ELF) hat.
    >
    > Lies dir deinen Text doch selber nochmal durch und
    > frag dich, ob er dir nicht irgendwie "merkwürdig"
    > vorkommt... Nicht? - dann ab zur Suchtberatung.

    Da spricht der pure neid, dass DU es nicht auch schaffst RL und Zocken zu organisieren. Aber auf andere runterschauen und zu trollen ist eben einfacher, als sich selbst einzugestehen dass man genau das ist, was man von anderen behauptet...

  9. Re: Und allen gelangweilten WoW-Suchties

    Autor: Arghhh 15.09.08 - 16:54

    Herzlichen Glückwunsch, dass Du damit so gut zurecht kommst. Ich hab's selbst gespielt und fand es zum Glück nach einem Dreivierteljahr langweilig. Aber leider gelingt nicht allen der "vernünftige" Umgang mit dieser Materie.
    Ein Freund von mir ist in diesem Scheißspiel versackt, hat sein Studium auf Eis gelegt und ist "sozial verkrüppelt". Es war ein an sich ein vernünftiger Mensch, mit dem man prima über alles diskutieren konnte, aber bei diesem Thema hat einfach nichts geholfen...
    Es nervt mich einfach enorm, dass ihr WoW-Spieler sofort für Euer Spiel in die Bresche springt, sobald mal jemand zurecht die Suchtgefahr erwähnt. Warum macht Ihr das? Woher kommt diese absolute Loyalität gegenüber dem Spiel?

  10. Re: Genau

    Autor: 15.09.08 - 16:56

    99,999% der WAR-Interessierten sind gelangweilte WoW-Spieler. Daher der Bezug zu WoW. Wer nie WoW gespielt hat will von WAR überhaupt nichts wissen.

  11. Re: Und allen gelangweilten WoW-Suchties

    Autor: Neko-chan 15.09.08 - 16:56

    aus dem selben Grund wie bei jeder anderen Sucht.
    Außerdem ist nur der kleinste Teil der WoW spieler Süchtig und legen alles mögliche auf Eis.
    Kann mal passieren dass man sich ein paar Monate extrem reinhängt, aber viel mehr nicht.
    Die, die dann wirklich süchtig werden hatten auch davor schon Probleme.

  12. Re: Und allen gelangweilten WoW-Suchties

    Autor: FranUnFine 15.09.08 - 16:58

    Wersglaubt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und mindestens einmal erwähnt, dass
    > er eine Freundin(!!1ELF) hat.

    "ELF" ist hierbei das Stichwort, seine "Freundin" ist nämlich vermutlich diese eine Wasauchimmerelfe auf dem Server, auf dem er spielt. Bald wollen sie auch heiraten. Ingame, versteht sich.^^

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  13. Re: Und allen gelangweilten WoW-Suchties

    Autor: Arghhh 15.09.08 - 17:03

    Neko-chan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > aus dem selben Grund wie bei jeder anderen Sucht.

    Aber was soll denn der Grund sein?
    Das man in dem Moment, in dem man Spiel verteidigt, versucht, aufkeimende Zweifel an der eigenen Suchtresistenz aus dem Weg zu räumen?
    Wenn man als Spieler selbst davon überzeugt ist, dass man keine Anzeichen von Sucht zeigt, muss man das doch nicht für andere runterspielen oder?

  14. Re: Und allen gelangweilten WoW-Suchties

    Autor: Someone 15.09.08 - 17:10

    becher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Wow Spieler sind eh
    > arbeitslose Suchtis"
    Die die ich kenne oder eher kannte weil ohne reallife ist halt so kontakt schwer sind es.

    > "Vista ist eh scheisse".

    Ja ist es auch aber auch kein Wunder kommt ja auch von Microsoft ...


    Wobei ich zugeben muss das ich Warhammer eigentlich auch interessant fand als es damals das erste Mal richtig in die Presse kam ... aber na ja ich seh kein Unterschied zwischen Wow vielleicht entschießen sie sich ja irgendwann noch mal zum Warhammer 40k Universum das könnte dann interessanter werden als dieser Mist...

  15. Re: Und allen gelangweilten WoW-Suchties

    Autor: kargath 15.09.08 - 17:11

    Arghhh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Herzlichen Glückwunsch, dass Du damit so gut
    > zurecht kommst. Ich hab's selbst gespielt und fand
    > es zum Glück nach einem Dreivierteljahr
    > langweilig. Aber leider gelingt nicht allen der
    > "vernünftige" Umgang mit dieser Materie.
    > Ein Freund von mir ist in diesem Scheißspiel
    > versackt, hat sein Studium auf Eis gelegt und ist
    > "sozial verkrüppelt". Es war ein an sich ein
    > vernünftiger Mensch, mit dem man prima über alles
    > diskutieren konnte, aber bei diesem Thema hat
    > einfach nichts geholfen...
    > Es nervt mich einfach enorm, dass ihr WoW-Spieler
    > sofort für Euer Spiel in die Bresche springt,
    > sobald mal jemand zurecht die Suchtgefahr erwähnt.
    > Warum macht Ihr das? Woher kommt diese absolute
    > Loyalität gegenüber dem Spiel?


    Muss man bei den AGBs bestätigen (bei jedem größeren patch übrigens wieder), dass man auf keinen fall was schlechtes für wow durchgehn lässt! Kein wunder dass du nach einem 3/4 jahr wieder aufgehört hast wenn du es nur so oberflächlich betrachtet hast ;)

    Scherz beiseite, ich denke fast jeder der wow spieler weiss dass das spiel ein enormes suchtpotential bietet, dem man immer wieder widerstehen muss. Dies gelingt machen besser, anderen weniger gut. Vlt. auch tagesform bedingt wie lange man sich vor der kiste 'binden' lässt bevor man ausschaltet. Ich äger mich selber oft, dass ich mich noch zu einem run hinreisen lasse, wobei ich eigentlich mal wieder früher in bett wollte. An einem anderen tag hingegen geh ich off, egal was kommt. So geht es wohl vielen, schätze ich. Dafür nicht in die arbeit zu gehn oder sich keine zeit für die familie zu nehmen kommt aber, bei mir zumindest, nie vor. Aber stimmt schon, das Suchpotential ist auf auf jeden fall vorhanden, kann man nicht abstreiten.

  16. Re: Und allen gelangweilten WoW-Suchties

    Autor: karloff 15.09.08 - 17:13

    Arghhh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Herzlichen Glückwunsch, dass Du damit so gut
    > zurecht kommst. Ich hab's selbst gespielt und fand
    > es zum Glück nach einem Dreivierteljahr
    > langweilig. Aber leider gelingt nicht allen der
    > "vernünftige" Umgang mit dieser Materie.
    > Ein Freund von mir ist in diesem Scheißspiel
    > versackt, hat sein Studium auf Eis gelegt und ist
    > "sozial verkrüppelt". Es war ein an sich ein
    > vernünftiger Mensch, mit dem man prima über alles
    > diskutieren konnte, aber bei diesem Thema hat
    > einfach nichts geholfen...
    > Es nervt mich einfach enorm, dass ihr WoW-Spieler
    > sofort für Euer Spiel in die Bresche springt,
    > sobald mal jemand zurecht die Suchtgefahr erwähnt.
    > Warum macht Ihr das? Woher kommt diese absolute
    > Loyalität gegenüber dem Spiel?


    Schau dir einfach mal studien über Drogenkonsumenten an, die kannst du da fast 1 zu 1 übernehmen, das sollte deine Frage dann beantworten können.

  17. Re: Und allen gelangweilten WoW-Suchties

    Autor: Stalkingwolf 15.09.08 - 17:13

    Glaub die Leute die dem Spiele verfallen sind, werden sich hier nicht herumtreiben, sondern gerade davor sitzen.

  18. Re: Und allen gelangweilten WoW-Suchties

    Autor: Kapitän Bolle 15.09.08 - 17:13

    Woher kommt die Unsitte, sich Onlinespieler reflektionsfrei als Punchingbag herzunehmen?
    Es wird wohl immer jemanden/ eine Gruppe geben, der/ die den Kopf für pöbelnde Idioten herhalten muß, nur tut doch so ein Zocker keiner Fliege was zu Leide. Wie man auf die Leute zum draufdreschen kommt ist mir wirklich ein Rätsel.

    Achso, merk mal was. Alles Gute.

  19. Re: Und allen gelangweilten WoW-Suchties

    Autor: Arghhh 15.09.08 - 17:16

    Stalkingwolf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Glaub die Leute die dem Spiele verfallen sind,
    > werden sich hier nicht herumtreiben, sondern
    > gerade davor sitzen.


    Naja, vielleicht habe ich Glück und der Server wird gerade gewartet ;-P

  20. Re: Und allen gelangweilten WoW-Suchties

    Autor: kargath 15.09.08 - 17:21

    Arghhh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stalkingwolf schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Glaub die Leute die dem Spiele verfallen
    > sind,
    > werden sich hier nicht herumtreiben,
    > sondern
    > gerade davor sitzen.
    >
    > Naja, vielleicht habe ich Glück und der Server
    > wird gerade gewartet ;-P

    Dienstag auf mittwoch nacht werden die server gewartet und da wow sonst extrem stabil läuft braucht man keine zusätzlichen auszeiten!

    Oh man, immer diese unwissenden ;)

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KDO Service GmbH, Oldenburg
  2. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach
  3. DEKRA SE, Stuttgart
  4. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
        Graue Flecken
        Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

        Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

      2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
        Störung
        Google Kalender war weltweit ausgefallen

        Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

      3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
        Netzbau
        United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

        United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


      1. 18:14

      2. 17:13

      3. 17:01

      4. 16:39

      5. 16:24

      6. 15:55

      7. 14:52

      8. 13:50