1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aus Open Market soll DRM-Ökosystem…

Weil SONY ja für offen steht....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weil SONY ja für offen steht....

    Autor: plus+plus 15.09.08 - 22:02

    Sony hat in der Vergangenheit (Rootkit Musik CDs) und Gegenwart (SecuROM und BluRAY DRM) die so ziehmlich übelsten Varianten von DRM genutz und entwickelt die es auf dem Markt gab/gibt.

    Warum sollte man glauben, dass diese Firma sich in Zukunft anders verhalten wird? Weil sie ihr DRM Modul "Open" nennen? Na, wenn es 'Open' im Namen trägt, dann kann es ja nicht schlimm sein, nicht?



    Kurze Info zum gegenwertig von Sonys Tochterfirma SecuROM vertribenen DRM Modul SecuROM 7:

    Wird Pro Evolution Soccer DRM haben und wenn ja wird es das berüchtigte SecuROM von SPORE sein??


    Was ist SecuROM? Es ist eine DRM Software und ...

    - SecuROM wird mit Spielen installiert ohne den User zu informieren
    - SecuROM kann nicht deinstalliert werden (selbst wenn man das Spiel deinstalliert), und viele instllierte Daten werden dem User erst gar nicht angezeigt.
    - SecuROM läuft permanent im Hintergrund und überwacht alles was der User macht (unabhängig davon ob das Spiel läuft oder nicht)
    - SecuROM installiert sich wie Viren und Trojaner im SuperUser Bereich und hat somit mehr Recht auf dem PC als der User/Besitzer (SecuROM => Rootkit)
    - SecuROM verlangsamt den Rechner und macht ihn anfälliger für Hackerangriffe
    - SecuROM unterbindet das benutzten von Software die vom Spielehersteller als unerwünscht angesehen wird, wie z.B. Nero (Brennsoftware) und DeamonTools (Imagetool)
    - SecuROM sendet regelmäßig Daten an den Spielehersteller (und keiner weiß was gesendet wird). Einige Informierte Personen mit Verbindung zur Gamingindustrie sagen es sein vornehmlich ein Datamining Tool und das Anti-Piracy Gequatsche reiner Vorwand (SecuROM wird regelmäßig innerhalb von einem Tag geknackt)!

    - SecuROM gehört zu SONY und die haben vor etwa 2 Jahren heimlich eine ganz ähnlich Software auf Musik CDs gepackt die sich unbemerkt auf dem PC installierte sobald die Muik CD im Laufwerk war. Als das herauskam hat SONY sich ganz schnell entschuldigt und Musik CDs sofort nur noch normal (also ohne diese Software) verkauft.

    SONY hat in den USA eine Massenklage wegen der Musik CD Software laufen. Eine Massenklage wegen SecuROM kann nicht mehr weit entfernt sein...

  2. Re: Danke. Guter Kommentar!

    Autor: Theif 16.09.08 - 04:40

    plus+plus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sony hat in der Vergangenheit (Rootkit Musik CDs)
    > und Gegenwart (SecuROM und BluRAY DRM) die so
    > ziehmlich übelsten Varianten von DRM genutz und
    > entwickelt die es auf dem Markt gab/gibt.
    >
    > Warum sollte man glauben, dass diese Firma sich in
    > Zukunft anders verhalten wird? Weil sie ihr DRM
    > Modul "Open" nennen? Na, wenn es 'Open' im Namen
    > trägt, dann kann es ja nicht schlimm sein, nicht?
    >
    > Kurze Info zum gegenwertig von Sonys Tochterfirma
    > SecuROM vertribenen DRM Modul SecuROM 7:
    >
    > Wird Pro Evolution Soccer DRM haben und wenn ja
    > wird es das berüchtigte SecuROM von SPORE sein??
    >
    > Was ist SecuROM? Es ist eine DRM Software und ...
    >
    > - SecuROM wird mit Spielen installiert ohne den
    > User zu informieren
    > - SecuROM kann nicht deinstalliert werden (selbst
    > wenn man das Spiel deinstalliert), und viele
    > instllierte Daten werden dem User erst gar nicht
    > angezeigt.
    > - SecuROM läuft permanent im Hintergrund und
    > überwacht alles was der User macht (unabhängig
    > davon ob das Spiel läuft oder nicht)
    > - SecuROM installiert sich wie Viren und Trojaner
    > im SuperUser Bereich und hat somit mehr Recht auf
    > dem PC als der User/Besitzer (SecuROM =>
    > Rootkit)
    > - SecuROM verlangsamt den Rechner und macht ihn
    > anfälliger für Hackerangriffe
    > - SecuROM unterbindet das benutzten von Software
    > die vom Spielehersteller als unerwünscht angesehen
    > wird, wie z.B. Nero (Brennsoftware) und
    > DeamonTools (Imagetool)
    > - SecuROM sendet regelmäßig Daten an den
    > Spielehersteller (und keiner weiß was gesendet
    > wird). Einige Informierte Personen mit Verbindung
    > zur Gamingindustrie sagen es sein vornehmlich ein
    > Datamining Tool und das Anti-Piracy Gequatsche
    > reiner Vorwand (SecuROM wird regelmäßig innerhalb
    > von einem Tag geknackt)!
    >
    > - SecuROM gehört zu SONY und die haben vor etwa 2
    > Jahren heimlich eine ganz ähnlich Software auf
    > Musik CDs gepackt die sich unbemerkt auf dem PC
    > installierte sobald die Muik CD im Laufwerk war.
    > Als das herauskam hat SONY sich ganz schnell
    > entschuldigt und Musik CDs sofort nur noch normal
    > (also ohne diese Software) verkauft.
    >
    > SONY hat in den USA eine Massenklage wegen der
    > Musik CD Software laufen. Eine Massenklage wegen
    > SecuROM kann nicht mehr weit entfernt sein...
    >
    >


    Danke für die Info!

  3. Re: Weil SONY ja für offen steht....

    Autor: Q-Kontinuum 16.09.08 - 14:57

    plus+plus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sony hat in der Vergangenheit (Rootkit Musik CDs)
    > und Gegenwart (SecuROM und BluRAY DRM) die so
    > ziehmlich übelsten Varianten von DRM genutz und
    > entwickelt die es auf dem Markt gab/gibt.
    >
    > Warum sollte man glauben, dass diese Firma sich in
    > Zukunft anders verhalten wird? Weil sie ihr DRM
    > Modul "Open" nennen? Na, wenn es 'Open' im Namen
    > trägt, dann kann es ja nicht schlimm sein, nicht?

    Ins offene Messer laufenlassen? ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ziehm Imaging GmbH, Nürnberg
  2. dmTECH GmbH, Karlsruhe
  3. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  4. TKI Automotive GmbH, Kösching, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
8Sense im Test
Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
  2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
  2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
  3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab