Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google-Browser Chromium für Linux…

wozu portieren ????

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wozu portieren ????

    Autor: addydaddy 16.09.08 - 13:46

    Google arbeitet doch an der echten Linux-Version von Chrome.

    CrossOver muss ja auch nicht jeden Dreck nach Linux/Mac OS X portieren, oder?

  2. Re: wozu portieren ????

    Autor: rednex 16.09.08 - 14:11

    Natürlich müssen sie das... sonst wären sie doch nicht in den news bzw hätten nix vom Chrome-Kuchen abbekommen...



    addydaddy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Google arbeitet doch an der echten Linux-Version
    > von Chrome.
    >
    > CrossOver muss ja auch nicht jeden Dreck nach
    > Linux/Mac OS X portieren, oder?


  3. Re: wozu portieren ????

    Autor: kendon 16.09.08 - 18:45

    rednex schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Natürlich müssen sie das... sonst wären sie doch
    > nicht in den news bzw hätten nix vom Chrome-Kuchen
    > abbekommen...

    vielleicht gibt das ja auch ma n zeichen richtung google, die lassen sich ziemlich viel zeit mit den *x-versionen.

  4. Re: wozu portieren ????

    Autor: autor 16.09.08 - 18:55

    kendon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > rednex schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > die lassen sich ziemlich viel zeit mit den *x-versionen.

    Nein, Programmieren braucht seine Zeit. Das kann noch mehrere Monate bis zu einem Jahr dauern.

  5. Re: wozu portieren ????

    Autor: -.- 16.09.08 - 20:54

    addydaddy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Google arbeitet doch an der echten Linux-Version
    > von Chrome.
    >
    > CrossOver muss ja auch nicht jeden Dreck nach
    > Linux/Mac OS X portieren, oder?


    Sie haben Chrome ja nichtmal portiert, sondern höchstens an ihre Windows-API-Emulation angepasst. Deswegen wird das ganze ja auch mehr als eine Art Demonstration ihres Produkts dargestellt; von einem Produktiveinsatz rät Crossover auch ab!

  6. Re: wozu portieren ????

    Autor: -.- 16.09.08 - 20:54

    addydaddy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Google arbeitet doch an der echten Linux-Version
    > von Chrome.
    >
    > CrossOver muss ja auch nicht jeden Dreck nach
    > Linux/Mac OS X portieren, oder?


    Sie haben Chrome ja nichtmal portiert, sondern höchstens an ihre Windows-API-Emulation angepasst. Deswegen wird das ganze ja auch mehr als eine Art Demonstration ihres Produkts dargestellt; von einem Produktiveinsatz rät Crossover auch ab!

  7. Re: wozu portieren ????

    Autor: xover 16.09.08 - 21:22

    addydaddy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Google arbeitet doch an der echten Linux-Version
    > von Chrome.
    >
    > CrossOver muss ja auch nicht jeden Dreck nach
    > Linux/Mac OS X portieren, oder?


    Schonmal was von Marketing gehört?

  8. Re: wozu portieren ????

    Autor: scheisserchen 11.10.08 - 12:13

    xover schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > addydaddy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Google arbeitet doch an der echten
    > Linux-Version
    > von Chrome.
    >
    > CrossOver muss ja auch nicht jeden Dreck nach
    >
    > Linux/Mac OS X portieren, oder?
    >
    > Schonmal was von Marketing gehört?
    >


    Jeden Dreck, was bist Du denn für ein Scheisserchen?
    Google tut sich schwer mit Linux, mal schaun wie lange die noch basteln....
    Chrome ist ne nette Software, kommt drauf an was ich damit mache, gelle?
    Und die Datenübertragung läßt sich abschalten Dumpfbacke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hong Kong Economic and Trade Office, Berlin
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. Wirecard AG, Aschheim bei München
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,99€
  2. 12,99€
  3. 141,90€ inkl. Versand von Cyberport
  4. (u. a. Rambo Trilogy Blu-ray, Robin Hood Steelbook Edition Blu-ray, Ballon Blu-ray)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    LoL: Was ein E-Sport-Trainer können muss
    LoL
    Was ein E-Sport-Trainer können muss

    Danusch Fischer und sein Team trennen teils Hunderte Kilometer. Aus dem Homeoffice in Berlin-Wedding trainiert der 23 Jahre alte League-of-Legends-Coach des Clans BIG seine fünf Spieler aus Deutschland, Finnland, Griechenland und Tschechien - nachmittags nach Schulschluss.
    Von Nadine Emmerich

    1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
    2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
    3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

    1. Galaxy Note 10+ im Test: 300 Euro für einen Stift
      Galaxy Note 10+ im Test
      300 Euro für einen Stift

      Mit dem Galaxy Note 10+ hätte Samsung die Wende schaffen und seiner Note-Serie wieder eine Existenzberechtigung geben können. Doch trotz hervorragendem Display, guter Kamera und schnellem SoC ist das leider nicht gelungen.

    2. Ausbau: Scheuer fordert von Kommunen 5G in Ampeln und Laternen
      Ausbau
      Scheuer fordert von Kommunen 5G in Ampeln und Laternen

      Der Bundesverkehrsminister setzt ein Papier von Huawei, Nokia und der Telekom um und fordert Städte und Gemeinden auf, mehr 5G-Standorte anzubieten.

    3. Streetscooter: UPS will die Elektroautos der Post nicht
      Streetscooter
      UPS will die Elektroautos der Post nicht

      Das Logistikunternehmen UPS will seine Fahrzeuge auf saubere Antriebe umrüsten, auch elektrische. Konkurrent Deutsche Post hat mit dem Streetscooter ein Elektroauto im Angebot. Das will UPS aber nicht einsetzen.


    1. 12:02

    2. 11:49

    3. 11:31

    4. 11:26

    5. 11:16

    6. 11:06

    7. 10:35

    8. 10:28