Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bayerntrojaner: Hausdurchsuchung bei…

Das ist die größte vorstellbare Sauerei!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist die größte vorstellbare Sauerei!

    Autor: Käsefinder 17.09.08 - 16:05

    Golem.de schrieb:
    ----------------------------------------------
    > Sie fahndeten nach einem Informanten aus dem bayerischen Justizministerium, der > den Datenschützern und Computerexperten Informationen über einen
    > vermutlich illegal eingesetzten staatlichen Trojaner zum Abhören von Skype-
    > Telefonaten zugespielt hatte.

    Aufgefallen? "vermutlich illegal eingesetzten staatlichen Trojaner". Die regen sich also in Bayern auf, dass eventuell Informationen über eine Grundgesetzverletzung an die Öffentlichkeit gelangen. Und dafür werden Büros von einer international agierenden Partei durchsucht. Oder zumindest deren Mitglieder.
    Mit dem gleichen Recht könnte doch die PP im Landtag gucken, ob auf irgendeinem Rechner Informationen verfügbar sind, wer den Trojanererinsatz erlaubt hat... Aber das wäre bestimmt antidemokratisch oder so, nicht wahr?

    Eines steht fest: Wenn die Entwicklung so weitergeht (Siehe https://www.golem.de/0809/62367.html ) werde ich mit Sicherheit auswandern. Ich habe nichts zu verbergen, aber der Staat ist dafür da, um unser Miteinanderleben zu organisieren. DAFÜR zahle ich meine Steuern, DAFÜR zahle ich sogar GEZ.

    Wir könnten problemlos unser ganzes BIP für das Gesundheitssystem ausgeben. Wir könnten auch das ganze Geld für die innere Sicherheit ausgeben. Na klar. Wir können uns nachezu beliebig gesund machen und die Umgebung beliebig sicher machen. Aber wollen wir das?

    Wollen wir wirklich, dass eine junge Familie besuch bekommt, weil Junior eine Geschichte mit den richtigen (bzw. falschen) Schlagworten geschrieben hat und diese Geschichte dann veröffentlich hat?
    Wollen wir wirklich, dass die Polizei jederzeit unser Bewegunsgprofil nachvollziehen kann?
    Wollen wir wirklich, dass die Regierung Sicherheitslücken in Systemen findet, diese ausnutzt und niemandem davon erzählt, dass man mit Technik XY beliebigen Code auf fremdsystemen ausführen kann?

    Wollt ihr wirklich, dass in 20 Jahren ein Polizist nur kurz in der Zentrale anrufen muss, um von eurer Augenfarbe bis zu euren sexuellen vorlieben alles über euch zu wissen? Bislang weiß das nur google, aber google macht mit diesen Daten Geld und wird sie nicht einfach weitergeben... Aber der Staat muss sich ja beschützen. Und wer ist der Staat? Die regierende Partei. Und wovor beschützt sich die regierende Partei? Genau: Davor, nicht wiedergewählt zu werden.

    Die Geschichte hat uns vieles gelehrt... Aber bei unserem Bildungssystem habe ich Verständnis für gefühlte 60.000.000 Lernresistente...

    Cheers,

    Der Käsefinder

    PS: Ja, ich habe die Prognose absichtlich überspitzt. Aber denkt genau nach: War es nicht bisher in jedem Überwachungsstaat so? Sobald so viele Informationen gesammelt werden, dann werden sie auch eingesetzt. Und der Staat macht nunmal nur wenig Werbung...
    Bevor ihr also wie blöde einzelne Punkte kritisiert überlegt euch vielleicht erstmal, ob das nicht vielleicht schon ein oder zweimal (oder dreimal? viermal?) so oder so ähnlich in der Geschichte passiert ist... Und überlegt, ob die momentane Debatte nicht auch in gewisse Richtungen ziehlt....

  2. Re: Das ist die größte vorstellbare Sauerei!

    Autor: ubuntu_user 17.09.08 - 16:15

    Käsefinder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >DAFÜR zahle ich
    > meine Steuern, DAFÜR zahle ich sogar GEZ.
    >

    erinnert mich an diesen film mit nicolas cache (vermutlich falsch geschrieben)
    Das vermächtnis des geheimen buches oder so.
    ziatat von dem Autor-schauspieler:
    "weißt du wie hoch die steuern auf 5 mio $ sind? 6 millionen $"
    und "hey dort kommen meine steuergelder und wollen mich festnehmen"(als polizisten ankamen)

    man muss auch immer bedenken dass die Menschen im dritten reich und der DDR ja auch "gelebt" haben... und wir sind auf den besten weg dahin..

  3. Re: Das ist die größte vorstellbare Sauerei!

    Autor: Captain 21.09.08 - 17:57

    Käsefinder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und wer ist der
    > Staat? Die regierende Partei. Und wovor beschützt
    > sich die regierende Partei? Genau: Davor, nicht
    > wiedergewählt zu werden.

    Und wen wählt man, wenn man durch den Verlust seines Privatlebens und des falschen Kreuzchens Repressalien befürchten muss?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, St. Gallen (Schweiz)
  2. e-das GmbH, Winterbach
  3. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. (-35%) 19,49€
  3. 2,99€
  4. 31,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen