Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: HTC Touch Pro mit Tastatur und…

iphone iphone...aaaaaiphone

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. iphone iphone...aaaaaiphone

    Autor: jojijj2 17.09.08 - 15:54

    ...ich kanns nicht mehr hören, ich hatte schon einen mda vario und einen mda compact schon lange bevor apple ans iphone gedacht hat. und auch dafür gabs schon plugins für windows, welche die bedienung per finger ermöglichten....


    apple hat aber natürlich auch den festplatten mp3 player erfunden... davor gabs sowas noch nicht von rio oder creative.. ah ja und die maus.. die gabs vorher auch nicht von xerox oder sonnst wemm.. und die fenster und den computer überhaupt und das universum erschaffen...

  2. Re: iphone iphone...aaaaaiphone

    Autor: metoo 17.09.08 - 16:07

    jojijj2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...ich kanns nicht mehr hören, ich hatte schon
    > einen mda vario und einen mda compact schon lange
    > bevor apple ans iphone gedacht hat. und auch dafür
    > gabs schon plugins für windows, welche die
    > bedienung per finger ermöglichten....
    >
    > apple hat aber natürlich auch den festplatten mp3
    > player erfunden... davor gabs sowas noch nicht von
    > rio oder creative.. ah ja und die maus.. die gabs
    > vorher auch nicht von xerox oder sonnst wemm.. und
    > die fenster und den computer überhaupt und das
    > universum erschaffen...

    Ich stimme dir grundsätzlich zu, dieser Apple Hype ist irgendwie unnormal...

    Aber bitte nicht vergessen, dass Apple diese "Geräte/Features" das erstemal so implementiert hat, dass es einfach Spass macht damit zu arbeiten!
    Die anderen ggf. Pioniere vorher, haben entweder die Vermarktung nicht geschafft oder sind an der Implementierung gescheitert...

    Beides hat Apple eben voll drauf, auch wenn es im Prinzip weder innovativ noch besonders ist!

  3. Re: iphone iphone...aaaaaiphone

    Autor: oni 17.09.08 - 16:25

    jojijj2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...ich kanns nicht mehr hören,

    Dann ignorier solche Artikel doch. Ist doch ganz einfach :)

  4. Nicht ganz die Wahrheit

    Autor: OSX 17.09.08 - 16:58

    jojijj2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > apple hat aber natürlich auch den festplatten mp3
    > player erfunden... davor gabs sowas noch nicht von
    > rio oder creative.. ah ja und die maus.. die gabs
    > vorher auch nicht von xerox oder sonnst wemm.. und
    > die fenster und den computer überhaupt und das
    > universum erschaffen...

    Apple hat den MP3-Player nicht erfunden, sondern bedienbar gemacht. Die anderen Geräte auf dem Markt lagen nicht gut in der Hand und waren schwer zu bedienen.

    Die Maus hat auch Apple nicht erfunden, sie gab es schon bei Systemen von PARC (berichtigt mich, wenn ich falsch liege). Das Problem war allerdings, das man gleich drei Tasten hatte: Eine um einzelne Buchstaben zu markieren, eine um einzelne Wörter zu markieren und eine, um die Markierung wieder aufzuheben.
    Dann kam Apple, hat die drei Tasten zusammengeschmissen und Point'n'Click durch Drag'n'Drop ersetzt. Hat sich bis heute gehalten und findet auch in Windows seinen Einsatz.

    Wenn du mehr über die Wahrheit der grafischen Benutzeroberfläche lesen möchtest, guck dir das hier an, im Prinzip war es schon ein Apple-Mitarbeiter, der das GUI erfunden hat:

    http://macmark.de/osx_gui.php?PHPSESSID=59974fd00f41e063e0767e4901b1b266#macgui

    Das Universum lasse ich jetzt mal weg.

  5. Re: iphone iphone...aaaaaiphone

    Autor: titrat 17.09.08 - 17:32

    jojijj2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...ich kanns nicht mehr hören, ich hatte schon
    > einen mda vario und einen mda compact schon lange
    > bevor apple ans iphone gedacht hat. und auch dafür
    > gabs schon plugins für windows, welche die
    > bedienung per finger ermöglichten....

    Die genannten Geräte (und ein paar andere) hatte ich auch.
    Mir ist egal, wer erster war, mir ist nur wichtig, wer mir den größten Nutzen bietet. Zur Zeit ist es halt ein iPhone - in zwei Jahren vielleicht ein Android.

    Microsoft hat die PDAs ganz sicher ebenso nicht erfunden - na und? Das ist für mich weder ein Argument dafür noch dagegen.

  6. Re: iphone iphone...aaaaaiphone

    Autor: Blork 17.09.08 - 17:39


    > Die anderen ggf. Pioniere vorher, haben entweder
    > die Vermarktung nicht geschafft oder sind an der
    > Implementierung gescheitert...


    Sony hat den Walkman erfunden. Es hat einfach Spaß gemacht Musik unterwegs zu hören.

    Hat Apple da nicht geklaut? ^^

  7. Re: iphone iphone...aaaaaiphone und die Reakteure sind geblendet!

    Autor: blubbbber 17.09.08 - 17:39

    Vor allem schreiben sie: Typisch für Windows das träge Reagieren, wenn mehrere Anwendungen laufen. Hm. soweit ich gelesen haben kann man beim iPhone immer nur eine Anwendung aus dem Appstore laufen lassen. Und "im Hintergrund" laufen lasse ist auch nicht.
    Überhaupt werden ja nie die Kritikpunkte bei iPhone angegangen.
    Keine Tastatur? Braucht man eben nicht.
    MP3 als Klingelton geht nicht? Naja, braucht man ebne nicht!
    Oh, Apple kann einzelnen Entwicklern ohne Grund den Zugang und die Verbreitung über AppStore verbieten? Naja, wahr wahrscheinlich eh nicht wichtig das Tool.
    Das iPhone muss hard-restetet werden, wenn zu viele Anwendungen aus dem AppStore drauf waren, weil das Sandboxing nicht richtig funktionieren? Egal, ist halt cool.
    Im Winter kann man das iPHone nicht bedienen, weil man dazu die Handschuhe abnehmen müsste? Egal, ist eh ein Indoor-Handy.
    Bluetooth unterstützt keine ordentlichen Profile? Wer braucht schon Bluetooth?
    Hat GPS aber keine Navisoftware? Wird ganz ganz bestimmt bald kommen, auch wenn es die EULA vom SDK verbietet.. Ganz doll bestimmt bald.
    Man kann keine Videos machen mit dem iPHone? Braucht man doch nicht. Fotos sind eh viel cooler.
    Der Akku kann nicht getauscht werden? Ich habe doch mein Ladekabel immer dabei und lade es halt an Public-Steckdosen auf. Überhaupt für lächerliche 90EURO richtet Apple das schon. Und dass man dann auf das Gerät verzichten muss? Egal.
    ich könnte so endlos weiter schreiben. Aber die gehypten blinden Redakteure sehen das eh nicht ein. Weil, weil, weil Apple eben Cool ist.

    Aber überhaupt geht mir dieser Artikel allein schon wegen der Überschrift auf den Nerv und zeugt davon, dass sich auch das "IT-Profi"-Blatt Golem.de dem geblendeten unobjektiven Hype um das Apple-Produkte hingibt. Traurig, liebe Redaktion. Jeden Tag frage ich mich aufs neue, warum ich die Seiten von Golem ansteuere.

  8. Re: Nicht ganz die Wahrheit

    Autor: Blork 17.09.08 - 17:40


    >
    > Apple hat den MP3-Player nicht erfunden, sondern
    > bedienbar gemacht. Die anderen Geräte auf dem
    > Markt lagen nicht gut in der Hand und waren schwer
    > zu bedienen.

    Lol. Ausgerechnet die Fetten Klöpse oder den Shuffle hälst du für bedienbar?

    Der war nicht schlecht.

  9. Re: Nicht ganz die Wahrheit

    Autor: OSX 17.09.08 - 17:52

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > >
    > Apple hat den MP3-Player nicht
    > erfunden, sondern
    > bedienbar gemacht. Die
    > anderen Geräte auf dem
    > Markt lagen nicht gut
    > in der Hand und waren schwer
    > zu bedienen.
    >
    > Lol. Ausgerechnet die Fetten Klöpse oder den
    > Shuffle hälst du für bedienbar?
    >
    > Der war nicht schlecht.


    Gestern meckerst du noch, dass hier bei Golem selten gute Diskussionen zu finden sind. Heute bringst du selbst keine Argumente!

    Ja, ich halte die Teile für bedienbar:

    iPod Classic: Ist natürlich nicht klein, aber das ist bei MP3-Playern mit 120 GB wohl so. Da die Kunden die dickere 160 GB nicht wollten, hat Apple sie ersatzlos wieder aus dem Programm genommen. Da ihnen 80 GB zu wenig erschienen haben sie diesen auch aus dem Programm genommen und stattdessen 120 GB zum gleichen Preis und zur gleichen Größe eingeführt.

    iPod shuffle: Ideal für mich beim Fahrrad fahren. Wenn ich auf dem Rad sitze, brauche ich nicht zu entscheiden, was ich höre! Ich habe beim Shuffle eingestellt, dass er mit einer bestimmten Playlist synchronisiert. Beim Verbinden des Gerätes wird automatisch zufällig Musik vom iPod gelöscht und neue aus dieser Playlist hinzugefügt. So komme ich dazu, meine ganzen Lieder auch tatsächlich zu hören, nicht nur meine Lieblingsstücke!

    Wenn du nicht die Zielgruppe der Apple-Produkte (in diesem Falle MP3-Player) bist, kannst du das gerne bei jeder Golem Meldung über Apple schreiben. Aber bitte stelle das nicht so pauschalisiert in den Raum wie im oben zitierten Post!

  10. Re: Nicht ganz die Wahrheit

    Autor: Blork 18.09.08 - 11:03


    > Ja, ich halte die Teile für bedienbar:
    >
    > iPod Classic: Ist natürlich nicht klein, aber das
    > ist bei MP3-Playern mit 120 GB wohl so. Da die
    > Kunden die dickere 160 GB nicht wollten, hat Apple
    > sie ersatzlos wieder aus dem Programm genommen. Da
    > ihnen 80 GB zu wenig erschienen haben sie diesen
    > auch aus dem Programm genommen und stattdessen 120
    > GB zum gleichen Preis und zur gleichen Größe
    > eingeführt.

    Also 120 GB Musik??? Was willst du machen? eine Weltreise im Bobby Car?



    > iPod shuffle: Ideal für mich beim Fahrrad fahren.
    > Wenn ich auf dem Rad sitze, brauche ich nicht zu
    > entscheiden, was ich höre! Ich habe beim Shuffle
    > eingestellt, dass er mit einer bestimmten Playlist
    > synchronisiert. Beim Verbinden des Gerätes wird
    > automatisch zufällig Musik vom iPod gelöscht und
    > neue aus dieser Playlist hinzugefügt. So komme ich
    > dazu, meine ganzen Lieder auch tatsächlich zu
    > hören, nicht nur meine Lieblingsstücke!

    Wahnsinn was Apple alles kann. Dir ist aber nicht entgangen dass jeder x-Belibige Player Shuffle Funktionen hat?



    > Wenn du nicht die Zielgruppe der Apple-Produkte
    > (in diesem Falle MP3-Player) bist, kannst du das
    > gerne bei jeder Golem Meldung über Apple
    > schreiben. Aber bitte stelle das nicht so
    > pauschalisiert in den Raum wie im oben zitierten
    > Post!

    Doch das mache ich aber. Schließlich ist es die Wahrheit.

  11. Re: iphone iphone...aaaaaiphone und du hast keine Medienkompetenz

    Autor: oni 18.09.08 - 11:06

    blubbbber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hm. soweit ich gelesen haben kann man beim iPhone
    > immer nur eine Anwendung aus dem Appstore laufen
    > lassen. Und "im Hintergrund" laufen lasse ist auch
    > nicht.

    Das geht in der Tat nur bei der iPod-Funktion. Aber mir ist auch noch kein Anwendungszenario vorgekommen, wo ich das gebraucht hätte.

    > Überhaupt werden ja nie die Kritikpunkte bei
    > iPhone angegangen.
    > Keine Tastatur? Braucht man eben nicht.

    In der Tat. Die Touch-Bedienung beim iPhone ist so gut gelöst, dass die Tastatur überflüssig ist. (Das war sie im Prinzip schon beim Motorola A780, das ich davor hatte, aber jetzt brauch ich auch keinen Stift mehr)
    Gilt natürlich nicht für die, die die gesamte Tastatur mit allen Vielfachbelegungen auswendig lernen und dazu auch die komplette Menüstruktur und alles blind in der Hosentasche machen. Aber ich bin eher der Draufgucker.

    > MP3 als Klingelton geht nicht? Naja, braucht man
    > ebne nicht!

    Klar geht das. Gut, im Prinzip MP4, aber das spielt ja keinen Leierkasten. MP3 in Garageband reinziehen, die klingeltongeeignetsten 40 Sekunden auswählen, "als Klingelton bereitstellen" im Menü auswählen, iPhone syncen, fertig.

    Ist natürlich nichts für die, die sich in der Bahn laut die neuesten Klingeltöne vorspielen, denn man kann nur 40-Sekunden-Schnipsel raufziehen, aber nach 15 Sekunden geht bei mir eh die Visual Voicemail ran, wozu also längere Klingeltöne? Und es ist sowieso besser, vorher das beste rauszuschnippeln, da die meisten Lieder eher nicht sofort klingeltongeeignet anfangen.

    > Oh, Apple kann einzelnen Entwicklern ohne Grund
    > den Zugang und die Verbreitung über AppStore
    > verbieten? Naja, wahr wahrscheinlich eh nicht
    > wichtig das Tool.

    Nicht ohne Grund, allerdings kann man sich über die Gründe streiten.

    > Das iPhone muss hard-restetet werden, wenn zu
    > viele Anwendungen aus dem AppStore drauf waren,
    > weil das Sandboxing nicht richtig funktionieren?
    > Egal, ist halt cool.

    Das hatte ich bisher noch nie. Hab momentan 16 Anwendungen drauf, Firmware 2.1, und es ist stabil. Wenn einzelne Apps abstürzen, liegt das eher an der App selber.

    > Im Winter kann man das iPHone nicht bedienen, weil
    > man dazu die Handschuhe abnehmen müsste? Egal, ist
    > eh ein Indoor-Handy.

    Im Winter kann man mit Handschuhen überhaupt kein Handy bedienen, so klein wie die Tasten inzwischen sind. Es sei denn, man hat so ein Rentnerhandy mit 2x2cm großen Tasten.

    > Bluetooth unterstützt keine ordentlichen Profile?
    > Wer braucht schon Bluetooth?

    Ich hab's noch nie gebraucht. Dieses "ad hoc Dateien rumschicken" beschränkt sich in unserer Region auf griesige verwackelte Handybildchen und Sinnlosfilmchen und wird eher von der Jamba-Generation genutzt. Für alles andere werden hier USB-Sticks benutzt, und in der größten Not gibt's "AirSharing", einen WebDAV-Server fürs iPhone. Über WLAN ist Dateien schieben sowieso bequemer, da viel schneller.

    > Hat GPS aber keine Navisoftware? Wird ganz ganz
    > bestimmt bald kommen, auch wenn es die EULA vom
    > SDK verbietet.. Ganz doll bestimmt bald.

    Ja sicher. Aus Spaß an der Freude verbieten sie Navigation nicht. Es hätte einfach keinen Sinn, einfach Navi verbieten und es dabei belassen. Da kommt sicher von Apple direkt was, oder von einem Exklusivpartner.

    (Es sei denn, du kannst mir den Sinn erklären)

    EDIT3: Außerdem hat mittlerweile wohl jeder Autofahrer ein Navi, in Zeiten, wo die nur noch 99,- kosten. Und als Fußgängernavigation ist das was das iPhone kann, mehr als ausreichend.

    > Man kann keine Videos machen mit dem iPHone?
    > Braucht man doch nicht. Fotos sind eh viel
    > cooler.

    Stimmt. Auf die verwackelten Briefmarken kann man gut und gern verzichten. Jeder Aldi-Camcorder macht bessere Videos. Ein Handy kann man sowieso nicht ruhig halten. Wer filmt damit wirklich ernsthaft? (Ich meine damit auch Urlaubsvideos)

    > Der Akku kann nicht getauscht werden? Ich habe
    > doch mein Ladekabel immer dabei und lade es halt
    > an Public-Steckdosen auf.

    Der Akku hält zwei Tage bei normaler Benutzung. Wenn ich zwei Tage unterwegs bin, übernachte ich für gewöhnlich im Hotel/Pension und da kam mir noch keins unter, in dem es keine Steckdosen gab.

    > Überhaupt für
    > lächerliche 90EURO richtet Apple das schon.


    90 Dollar. Hier werden das eher so um die 70 Euro sein. Ein Marken-Akku für ein anderes Handy kostet auch 50 Euro - die PengGongWai-Knallbüchsen für 2,99 kommen mir nicht ins Haus. Und 20 Euro für nen Tausch? Mein Gott, meine Modellfliegerei verschlingt viel mehr, da kommts auf die 20 Euro auch nicht mehr an.

    > Und
    > dass man dann auf das Gerät verzichten muss?
    > Egal.

    Es wird wohl kaum noch Leute geben, die nicht noch irgendein Austauschhandy rumliegen haben, das sie in der einen Woche ohne iPhone mal nutzen können.

    > ich könnte so endlos weiter schreiben. Aber die
    > gehypten blinden Redakteure sehen das eh nicht
    > ein. Weil, weil, weil Apple eben Cool ist.
    >

    Ja, weil es einfach deine persönliche Anforderung ist, und die per definitionem für alle zu gelten hat, wer andere hat und für den Apple die gut erfüllt, ist dann ein blinder Mitläufer.

    > Aber überhaupt geht mir dieser Artikel allein
    > schon wegen der Überschrift auf den Nerv und zeugt
    > davon, dass sich auch das "IT-Profi"-Blatt
    > Golem.de dem geblendeten unobjektiven Hype um das
    > Apple-Produkte hingibt. Traurig, liebe Redaktion.

    Tja, dann fehlt dir die "Medienkompetenz". Dazu zählt auch, Dinge, die einen nicht interessieren, zu überlesen. Ich setze auch nicht bei jedem Artikel der Marke "Firma XY steigert Umsatz und Gewinn" ein Posting ins Forum der Marke "Das nervt, das interessiert mich nicht, ich kanns nicht mehr hören/lesen.

    > Jeden Tag frage ich mich aufs neue, warum ich die
    > Seiten von Golem ansteuere.

    Weil es dich anscheinend doch interessiert. Ansonsten würdest du dir einfach andere Newsseiten suchen.

    Für Leute wie dich hab ich mal was geschrieben, wenn du Greasemonkey hast:

    loeckchen . pytalhost . com / golemfilter.user.js

    Skript editieren, hinzufügen:
    filterArtikel("iPhone");

    Und es werden alle Artikel ausgefiltert, die in der Überschrift "iPhone" enthalten.

    EDITS: Topic und Rechtschreibfehler korrigiert.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 18.09.08 11:09 durch oni.

  12. Re: Nicht ganz die Wahrheit

    Autor: oni 18.09.08 - 11:13

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Also 120 GB Musik??? Was willst du machen? eine
    > Weltreise im Bobby Car?
    >

    Ich hab auch einen 80GB iPod G5.5 und mit 65GB gefüllt. Das ist alles was ich habe. Darum geht's mir eher darum, nicht vorher entscheiden zu müssen, was ich unterwegs hören möchte.

    Ich habe seit 2000 MP3s und nie was gelöscht, da kommt in 8 Jahren einiges zusammen.

    > Wahnsinn was Apple alles kann. Dir ist aber nicht
    > entgangen dass jeder x-Belibige Player Shuffle
    > Funktionen hat?
    >

    Hat der auch eine komfortable Verwaltungssoftware, die zufällig aus einer bestimmten Playlist Songs auswählt und auf den Player schiebt, ohne dass man Ordnerschieb-Orgien unternehmen muss?

    >
    >
    > Aber bitte
    > stelle das nicht so
    > pauschalisiert in den
    > Raum wie im oben zitierten
    > Post!
    >
    > Doch das mache ich aber. Schließlich ist es die
    > Wahrheit.
    >

    Deine Wahrheit, die auf deine Anforderungen zugeschnitten ist. Jeder hat aber andere.

    Es sei denn, du zeigst mir, wo "die Wahrheit" zentral definiert ist.

  13. Re: iphone iphone...aaaaaiphone

    Autor: metoo 18.09.08 - 11:39

    titrat schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jojijj2 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ...ich kanns nicht mehr hören, ich hatte
    > schon
    > einen mda vario und einen mda compact
    > schon lange
    > bevor apple ans iphone gedacht
    > hat. und auch dafür
    > gabs schon plugins für
    > windows, welche die
    > bedienung per finger
    > ermöglichten....
    >
    > Die genannten Geräte (und ein paar andere) hatte
    > ich auch.
    > Mir ist egal, wer erster war, mir ist nur wichtig,
    > wer mir den größten Nutzen bietet. Zur Zeit ist es
    > halt ein iPhone - in zwei Jahren vielleicht ein
    > Android.
    >
    > Microsoft hat die PDAs ganz sicher ebenso nicht
    > erfunden - na und? Das ist für mich weder ein
    > Argument dafür noch dagegen.
    >


    Apple Newton war einer der PDA Pioniere :-p

  14. Re: Nicht ganz die Wahrheit

    Autor: OSX 18.09.08 - 20:18

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Doch das mache ich aber. Schließlich ist es die
    > Wahrheit.

    Und deshalb werde ich dir nicht mehr antworten, mit dir kann man nicht diskutieren. Hoffe nur, dass du zu Leuten, die dir physisch gegenüberstehen nicht auch so bist, wie hier ;)

    Ich glaube nicht, dass ich mit so einer Einstellung zum Beispiel beruflich aufsteigen könnte.




    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.09.08 20:22 durch OSX.

  15. Re: Nicht ganz die Wahrheit

    Autor: OSX 18.09.08 - 20:19

    oni, ich glaube es hat keinen Sinn mit Blork zu diskutieren, ich lasse es jetzt einfach. ;)

  16. Re: iphone iphone...aaaaaiphone

    Autor: OSX 18.09.08 - 20:24

    metoo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Apple Newton war einer der PDA Pioniere :-p

    Bevor jetzt gefragt wird, warum der dann eingestellt wurde:

    Der Newton wurde unter John Sculley entwickelt. Da Jobs so ziemlich alles eingestellt hat, was Sculley verbrochen hat, wurde auch der Newton eingestellt.

  17. Re: Nicht ganz die Wahrheit

    Autor: oni 18.09.08 - 22:17

    OSX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > oni, ich glaube es hat keinen Sinn mit Blork zu
    > diskutieren, ich lasse es jetzt einfach. ;)

    Doch, man muss es nur richtig machen ^^

  18. Re: Nicht ganz die Wahrheit

    Autor: OSX 18.09.08 - 22:19

    oni schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > OSX schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > oni, ich glaube es hat keinen Sinn mit Blork
    > zu
    > diskutieren, ich lasse es jetzt einfach.
    > ;)
    >
    > Doch, man muss es nur richtig machen ^^

    Dann erklär mir mal bitte, was ich falsch gemacht habe, dass er seine Meinung als Tatsache hinstellt! ;)

  19. Re: iphone iphone...aaaaaiphone und die Reakteure sind geblendet!

    Autor: W 18.09.08 - 22:57

    blubbbber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vor allem schreiben sie: Typisch für Windows das
    > träge Reagieren, wenn mehrere Anwendungen laufen.
    > Hm. soweit ich gelesen haben kann man beim iPhone
    > immer nur eine Anwendung aus dem Appstore laufen
    > lassen. Und "im Hintergrund" laufen lasse ist auch
    > nicht.
    > Überhaupt werden ja nie die Kritikpunkte bei
    > iPhone angegangen.
    > Keine Tastatur? Braucht man eben nicht.
    > MP3 als Klingelton geht nicht? Naja, braucht man
    > ebne nicht!
    > Oh, Apple kann einzelnen Entwicklern ohne Grund
    > den Zugang und die Verbreitung über AppStore
    > verbieten? Naja, wahr wahrscheinlich eh nicht
    > wichtig das Tool.
    > Das iPhone muss hard-restetet werden, wenn zu
    > viele Anwendungen aus dem AppStore drauf waren,
    > weil das Sandboxing nicht richtig funktionieren?
    > Egal, ist halt cool.
    > Im Winter kann man das iPHone nicht bedienen, weil
    > man dazu die Handschuhe abnehmen müsste? Egal, ist
    > eh ein Indoor-Handy.
    > Bluetooth unterstützt keine ordentlichen Profile?
    > Wer braucht schon Bluetooth?
    > Hat GPS aber keine Navisoftware? Wird ganz ganz
    > bestimmt bald kommen, auch wenn es die EULA vom
    > SDK verbietet.. Ganz doll bestimmt bald.
    > Man kann keine Videos machen mit dem iPHone?
    > Braucht man doch nicht. Fotos sind eh viel
    > cooler.
    > Der Akku kann nicht getauscht werden? Ich habe
    > doch mein Ladekabel immer dabei und lade es halt
    > an Public-Steckdosen auf. Überhaupt für
    > lächerliche 90EURO richtet Apple das schon. Und
    > dass man dann auf das Gerät verzichten muss?
    > Egal.
    > ich könnte so endlos weiter schreiben. Aber die
    > gehypten blinden Redakteure sehen das eh nicht
    > ein. Weil, weil, weil Apple eben Cool ist.
    >
    > Aber überhaupt geht mir dieser Artikel allein
    > schon wegen der Überschrift auf den Nerv und zeugt
    > davon, dass sich auch das "IT-Profi"-Blatt
    > Golem.de dem geblendeten unobjektiven Hype um das
    > Apple-Produkte hingibt. Traurig, liebe Redaktion.
    > Jeden Tag frage ich mich aufs neue, warum ich die
    > Seiten von Golem ansteuere.

    100 Punkte - da bringt es wieder einmal jemand auf den Punkt:

    Wer auch immer angefangen hat in den Apfel reinzubeissen soll ihn doch aufessen - dann müssen wir uns nicht mehr damit rumärgern...

  20. Re: iphone iphone...aaaaaiphone und die Reakteure sind geblendet!

    Autor: OSX 19.09.08 - 17:01

    W schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer auch immer angefangen hat in den Apfel
    > reinzubeissen soll ihn doch aufessen - dann müssen
    > wir uns nicht mehr damit rumärgern...

    Für die Unwissenden:

    „Byte into an Apple“ war einer der ersten (der erste?) Slogan für Apple. Das Logo Apples ist eines der Logos mit den meisten Hintergrundgeschichten.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rail Power Systems GmbH, München
  2. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  3. DEKRA SE, Stuttgart
  4. SOPAT GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 12,99€
  2. 1,24€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
    Graue Flecken
    Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

    Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

  2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
    Störung
    Google Kalender war weltweit ausgefallen

    Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

  3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
    Netzbau
    United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

    United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


  1. 18:14

  2. 17:13

  3. 17:01

  4. 16:39

  5. 16:24

  6. 15:55

  7. 14:52

  8. 13:50