1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wine-Probe prüft Windows-Software…

500 Euro??

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 500 Euro??

    Autor: Micha 06.04.05 - 12:29

    Da kann ich mir ja nen ganzen Monat nen Studenten holen, der die Software für mich testet...

  2. Re: 500 Euro??

    Autor: sprocy 06.04.05 - 12:31

    .. bzw. Wine entsprechend anpasst.

    Micha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da kann ich mir ja nen ganzen Monat nen Studenten
    > holen, der die Software für mich testet...


  3. Re: 500 Euro??

    Autor: MU 06.04.05 - 12:42

    Micha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da kann ich mir ja nen ganzen Monat nen Studenten
    > holen, der die Software für mich testet...


    Oder für Win4Linux kaufen (Home-Edition kostet übrigens nur 30 Euro), dazu Win98.

    Damit läuft dann jedes Windows-Programm (in Originalgeschwindigkeit) ausser es nutzt Hardware-Grafikbeschleunigung (Spiele, aber dafür gbts ja Cedega), und ist günstiger.

    Gruß, M.

  4. Re: 500 Euro??

    Autor: Teststudent 06.04.05 - 13:10

    Micha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da kann ich mir ja nen ganzen Monat nen Studenten
    > holen, der die Software für mich testet...


    Für 500 Euro im Monat bekommst Du keinen Studenten, der Dir einen sinnvollen Test zu dem Thema macht.

  5. Re: 500 Euro??

    Autor: Coderstudent 06.04.05 - 13:11

    sprocy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > .. bzw. Wine entsprechend anpasst.
    >
    > Micha schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Da kann ich mir ja nen ganzen Monat nen
    > Studenten
    > holen, der die Software für mich
    > testet...

    Für 500 Euro? Du träumst ja wohl! Wine-Entwickler sind teurer!

  6. Re: 500 Euro??

    Autor: Micha 06.04.05 - 13:27

    Dann halt nen Azubi, der nach der Probezeit wieder rausfliegt - kostet aber dann etwas mehr.

    ...aber für 500 Euro im Monat bekomm ich schon ne passable Studentin, die mich dazu "inspiriert", mich mit Wine mal etwas näher zu beschäftigen ;-)

    Teststudent schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Micha schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Da kann ich mir ja nen ganzen Monat nen
    > Studenten
    > holen, der die Software für mich
    > testet...
    >
    > Für 500 Euro im Monat bekommst Du keinen
    > Studenten, der Dir einen sinnvollen Test zu dem
    > Thema macht.
    >


  7. Re: 500 Euro??

    Autor: Micha 06.04.05 - 13:29

    Du hast da was verwechselt: Wein-TRINKER sind teurer...
    Mal im ernst - heutzutage bekomm ich für 500 Euro fast jeden für mindestens einen Monat...Wahrscheinlich sogar Oracle-Entwickler.
    Man muss halt immer darauf pochen, dass man die Arbeit testen will und deshalb im ersten Monat nicht voll zahlt. In der Probezeit wird dann entlassen und gut ist.

    Coderstudent schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sprocy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > .. bzw. Wine entsprechend anpasst.
    >
    > Micha schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Da kann ich mir ja nen
    > ganzen Monat nen
    > Studenten
    > holen, der
    > die Software für mich
    > testet...
    >
    > Für 500 Euro? Du träumst ja wohl! Wine-Entwickler
    > sind teurer!


  8. Re: 500 Euro??

    Autor: Zocker31 06.04.05 - 14:26

    *Vorsicht, Nachmittagsflame, Popcorn bereitstellen, zuschauen*

    Für 500 Euro kann ich mir aber auch Windows 2000 kaufen und ne Menge Applikationen die nicht mehr angepasst werden müssen weil sie nativ laufen...

    Gruss, Zocker31.

    */Nachmittagsflame Ende*


    Hmmm.... come to think about it.

  9. Re: 500 Euro??

    Autor: Micha der Frickler? 06.04.05 - 15:05

    Das ist ein Service für Unternehmen mit speziellen Anwendungen.

    Es geht nicht um die zuhausefrickler, die mal eben einen anderen Menschen abzocken wollen, wie du.

    Ausserdem braucht man nur einen Vertrag zu schliessen in dem man die Mitarbeit auf dieses Testprojekt begrenzt und den Preis pauschal festlegt.

    Du hast zuviel Lindenstrasse geschaut?!

    Micha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann halt nen Azubi, der nach der Probezeit wieder
    > rausfliegt - kostet aber dann etwas mehr.
    >
    > ...aber für 500 Euro im Monat bekomm ich schon ne
    > passable Studentin, die mich dazu "inspiriert",
    > mich mit Wine mal etwas näher zu beschäftigen ;-)
    >
    > Teststudent schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Micha schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Da kann ich mir ja nen
    > ganzen Monat nen
    > Studenten
    > holen, der
    > die Software für mich
    > testet...
    >
    > Für 500 Euro im Monat bekommst Du
    > keinen
    > Studenten, der Dir einen sinnvollen
    > Test zu dem
    > Thema macht.
    >
    >


  10. Re: 500 Euro??

    Autor: Naivo 06.04.05 - 16:34

    Jo, weil doch..... und was, wenn die Anwendung auf 30 Rechnern laufen müssen ? Wieviele 2000 bekomst für 500€, bei Ebay allenfalls 10.

    Jo ich kann mal schauen was Dein Rechner hat, null Problemo ......
    nen Studenten, Azubi => Vergiss es die Taugen dafür nix. Woher sollen die bitte das Fachwissen hernehmen.
    Es ist nicht damit getan ein Linux mit Wine aufzusetzen.

    Immer diese Dau-IT-ler oder Möchtegern Fachinformis.......


  11. Re: 500 Euro??

    Autor: Calo Nord 06.04.05 - 17:01

    Dann lade ich lieber mal ne 30 Tage Testversion von CrossoverOffice runter und teste die Software selber. Laufen die Applikationen kann ich mir das Teil immer noch kaufen. und CrossoverOffice ist um meilen besser als so ne beschissene Wine! Damit habe ich wirklich nur ganz wenige Programme zum laufen bekommen zudem ist CrossoverOffice in der Bedienung und Komfort haushoch überlegen!

  12. Re: 500 Euro??

    Autor: Slark 06.04.05 - 17:33

    Dir ist aber klar, dass Crossover Office auch nur WINE ist? http://www.codeweavers.com/about/?ad=18

  13. Du machst was falsch.

    Autor: nabohi 06.04.05 - 17:54

    So funktioniert im Osten, wo ich wohne, der gesamte Arbeitsmarkt. Nur das man nicht nur wenig zahlt, sondern nichts. Im Gegenteil, man steckt noch Kohle vom Arbeitsamt ein, die man dafür bekommt die Leute von der Straße zu holen. Und nach nem Monat holt man sich den nächsten ins Haus, es gibt ja genug Arbeitslose.

  14. naja

    Autor: hmm 06.04.05 - 18:03

    Naja ich wette mit dir das ein fachinformatiker manchmal mehr drauf hat als ein ewiger dauerstundent an der uni!

    Unser Azubi würde mit sicherheit eine sehr gute Analyse anfertigen sonst würde der bei uns gleich aus der Tür fliegen und bin mir sicher das ein Azubi die 500Euro gut gebrauchen kann..

    Weis nicht aber was ich schon für Informatik Studenten erlebt habe... Was im ersten Semester erlernt wurde ist im dritten komplett vergessen...

  15. Re: 500 Euro??

    Autor: azubi 06.04.05 - 18:06

    Woher wir wohl das Fachwissen nehmen sollen? Frag das mal einen Studenten der noch nie in einer IT-Firma gearbeitet hat. Glaube das kann sich kein Azubi mehr leisten, aber vielleicht gibt es ja welche die den Arbeitsmarkt lieben

  16. Re: 500 Euro??

    Autor: WineDev 06.04.05 - 18:55

    Calo Nord schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann lade ich lieber mal ne 30 Tage Testversion
    > von CrossoverOffice runter und teste die Software
    > selber. Laufen die Applikationen kann ich mir das
    > Teil immer noch kaufen. und CrossoverOffice ist um
    > meilen besser als so ne beschissene Wine! Damit
    > habe ich wirklich nur ganz wenige Programme zum
    > laufen bekommen zudem ist CrossoverOffice in der
    > Bedienung und Komfort haushoch überlegen!

    Wenn ich so Leute wie Du sehe, die mit einer dermaßen (wortwörtlich) "besch***enen" Einstellung an Wine rangehen, dann könnte ich das kalte Kotzen bekommen, wenn ich mir überleg, wieviele zig Jahre(!!) ich (und eine sehr große Menge anderer Leute) in Wine reingesteckt haben (fast immer ehrenamtlich).

    Volldepp! Geh am besten wieder zu Windoof zurück; Leute mit einer solchen dummen Abräumer-Mentalität können wir bei Linux beileibe nicht brauchen!

    P.S.: Daß CXO deutlich besser zu bedienen ist als Wine ist kein Wunder, da es auf möglichst brauchbare Verkaufszahlen und damit eine gute Vorkonfiguration und nicht auf Lösung von Problemen einzelner Developer abzielt (und das ist auch gut so! Codeweavers will schließlich Geld verdienen, damit sie auch weiterhin Wine fördern und an Wine teilhaben können)

  17. Re: 500 Euro??

    Autor: Teilzeit-Jedi 06.04.05 - 21:09

    Also damit ich das richtig verstehe:
    weil Wine kein Geld zu verdienen braucht, hat es keine ergonomische Benutzeroberfläche, die aber viele Kunden verlangen? Ah, jetzt ja ...

  18. Re: 500 Euro??

    Autor: JTR 07.04.05 - 00:54

    Micha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da kann ich mir ja nen ganzen Monat nen Studenten
    > holen, der die Software für mich testet...

    Träum weiter, 500€ kosten nur schon Unterhalt und Arbeitsmittel die man für einen Monat in dem Business berechnen muss. Zudem kommt Fachwissen nicht dahergeflogen. Aber bitte, lass eine (unbrauchbare) Analyse durch einen Studenten oder Azubi machen. Der nächste der sein Job verliert, wirst du selber sein, nach der (garantierten) Misere bei der Umstellung der Software. Wird lustig wenn dann hunderte von Arbeitsplätze für Stunden ausfallen (wenn du Glück hast, bleiben es Stunden) und du dann aber als Begründung hervorbringst: "He Leute es hat uns auch nur 500€ gekostet".

    Echt, schon lange nicht mehr soviel Schwachfug gelesen.

  19. Re: 500 Euro??

    Autor: Per Hansen 07.04.05 - 02:14

    Teilzeit-Jedi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also damit ich das richtig verstehe:
    > weil Wine kein Geld zu verdienen braucht, hat es
    > keine ergonomische Benutzeroberfläche, die aber
    > viele Kunden verlangen? Ah, jetzt ja ...

    Jein, bei wine entscheiden die entwickler wasgemacht wird.
    Wenn user nett fragen, lassen sie sich manchmal ein wenig beeinflussen.

    Die oberfläche sehen entwickler als eher nebensächlich an, da die wichtige entwiklung bei wine eben die nachbildung von windows systembefehlen ist.

    Cedega und CrossoverOffice machen nur das, was user verlangen, weil sie nur damit geld verdienen können.

    In vielen fällen ergänzen sich alle ganz gut...

  20. Re: 500 Euro??

    Autor: . 07.04.05 - 02:56

    Also bei einem Hadwareaufwand von 30 Rechnern sind die 1500 Euro (nach Deiner Rechnung) für das Betriebssystem wohl meine kleinste Sorge ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth, Mannheim
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt Informationssicherheit und Einführung TISAX/ISO 27001
    F. E. R. fischer Edelstahlrohre GmbH, Achern-Fautenbach
  3. UX/UI Designerin Frontend Entwicklung (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. Softwareentwickler Android, Navigation und Map (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 419,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
Förderung von E-Autos und Hybriden
Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
Von Werner Pluta

  1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
  2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
  3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck

Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Lois Lew: Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte
    Lois Lew
    Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte

    Lois Lew war Sekretärin bei IBM, als sie die Chance bekam, auf eine große Werbetour zu gehen. Dabei stellte sich heraus: Sie ist ein Gedächtnisgenie.
    Ein Porträt von Elke Wittich

    1. Kyndryl IBMs aufgespaltenes Unternehmen bekommt einen neuen Namen
    2. Programmiersprache IBM will mit Cobol in die Linux-Cloud
    3. IBM Deutschland IBM-Beschäftigte wehren sich in Webex gegen Kündigungen