Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Britische Regierung setzt Regeln für…

keine Verkehrsdaten sondern Inhaltsdaten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. keine Verkehrsdaten sondern Inhaltsdaten

    Autor: lulula 17.09.08 - 17:28

    Im Fernmelde-Datenschutz unterscheidet man zwischen Bestandsdaten, Verkehrsdaten und Inhalstdaten.

    Bestandsdaten sind beispielsweise Vertragsdaten wie Name, Anschrift, Rechnungskonto. Hierauf sind die Zugangshürden recht niedrig.

    Verkehrsdaten sind Daten mit Bezug auf einen konkreten Kommunikationsvorgang, wie Kommunikationszeitpunkt, Kommunikaitonsteilnehmer, IP-Adressen, etc. Hierauf sind die Zugangshürden schon recht hoch.

    Inhaltsdaten sind Daten über den Inhalt des Kommunikationsvorgangs. Der Zugriff hierauf ist eigentlich mit besonders hohen Hürden versehen.

    Die hier behandelten Schlagworte werden genau aus diesem Inhalt stammen und sind somit Inhaltsdaten und nicht nur Verkehrsdaten. Das ist schon ein recht beachtlicher Eingriff.

    W.

  2. Re: keine Verkehrsdaten sondern Inhaltsdaten

    Autor: aaaaaaaaa 17.09.08 - 20:14

    mir wird ja nur schlecht, wenn ich blos kurz drüber nachdenke - und noch schlimmer, wenn nicht mal in einem Forum drüber aktiv, viel geschrieben wird...

    Wie soll es dann erst in die Zeitungen gelangen? (um dann evtl. mal die Leute wachzurütteln)

    lulula schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Im Fernmelde-Datenschutz unterscheidet man
    > zwischen Bestandsdaten, Verkehrsdaten und
    > Inhalstdaten.
    >
    > Bestandsdaten sind beispielsweise Vertragsdaten
    > wie Name, Anschrift, Rechnungskonto. Hierauf sind
    > die Zugangshürden recht niedrig.
    >
    > Verkehrsdaten sind Daten mit Bezug auf einen
    > konkreten Kommunikationsvorgang, wie
    > Kommunikationszeitpunkt, Kommunikaitonsteilnehmer,
    > IP-Adressen, etc. Hierauf sind die Zugangshürden
    > schon recht hoch.
    >
    > Inhaltsdaten sind Daten über den Inhalt des
    > Kommunikationsvorgangs. Der Zugriff hierauf ist
    > eigentlich mit besonders hohen Hürden versehen.
    >
    > Die hier behandelten Schlagworte werden genau aus
    > diesem Inhalt stammen und sind somit Inhaltsdaten
    > und nicht nur Verkehrsdaten. Das ist schon ein
    > recht beachtlicher Eingriff.
    >
    > W.


  3. Re: keine Verkehrsdaten sondern Inhaltsdaten

    Autor: Kid Rob 18.09.08 - 00:47

    Warscheinlich wird der große Bruder zuerst als sowas getarnt werden.

    Wenn dann die Opposition und die freien Denker, die noch was ändern könnten, liquidiert sind, sagt die Regierung plötzlich: "Ups, ich weiss was ihr da macht! Hört auf damit, sonst sperren wir euch ein oder drehen euch durch den Wolf!"

    aaaaaaaaa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mir wird ja nur schlecht, wenn ich blos kurz
    > drüber nachdenke - und noch schlimmer, wenn nicht
    > mal in einem Forum drüber aktiv, viel geschrieben
    > wird...
    >
    > Wie soll es dann erst in die Zeitungen gelangen?
    > (um dann evtl. mal die Leute wachzurütteln)
    >
    > lulula schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Im Fernmelde-Datenschutz unterscheidet
    > man
    > zwischen Bestandsdaten, Verkehrsdaten
    > und
    > Inhalstdaten.
    >
    > Bestandsdaten
    > sind beispielsweise Vertragsdaten
    > wie Name,
    > Anschrift, Rechnungskonto. Hierauf sind
    > die
    > Zugangshürden recht niedrig.
    >
    > Verkehrsdaten sind Daten mit Bezug auf einen
    >
    > konkreten Kommunikationsvorgang, wie
    >
    > Kommunikationszeitpunkt,
    > Kommunikaitonsteilnehmer,
    > IP-Adressen, etc.
    > Hierauf sind die Zugangshürden
    > schon recht
    > hoch.
    >
    > Inhaltsdaten sind Daten über den
    > Inhalt des
    > Kommunikationsvorgangs. Der
    > Zugriff hierauf ist
    > eigentlich mit besonders
    > hohen Hürden versehen.
    >
    > Die hier
    > behandelten Schlagworte werden genau aus
    >
    > diesem Inhalt stammen und sind somit
    > Inhaltsdaten
    > und nicht nur Verkehrsdaten. Das
    > ist schon ein
    > recht beachtlicher
    > Eingriff.
    >
    > W.
    >
    >




    http://xs231.xs.to/xs231/08384/kidrob880.png

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Berlin
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn
  4. AWO gemeinnützige Gesellschaft für soziale Einrichtungen und Dienste in Nordhessen mbH, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  2. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  3. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android

2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
2FA mit TOTP-Standard
GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
Von Moritz Tremmel


    IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    IT-Forensikerin
    Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
    Eine Reportage von Maja Hoock

    1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
      Videostreaming
      Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

      Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

    2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
      Huawei
      Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

      Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

    3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
      TV-Serie
      Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

      Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


    1. 12:24

    2. 12:09

    3. 11:54

    4. 11:33

    5. 14:32

    6. 12:00

    7. 11:30

    8. 11:00