1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adobe CS4 als umfassendes Release…

mehr als ~GB Ram??

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. mehr als ~GB Ram??

    Autor: Locutus 17.09.08 - 19:26

    Ist CS4 endlich 64bit Software? Da hat man 8GB Ram und das dumme Photoshop kann bloß 3,xx nutzen. Ich hoffe das ist mit CS4 behoben.

  2. Re: mehr als ~GB Ram??

    Autor: rv 17.09.08 - 20:56

    Ja, allerdings nur in der PC-Version.

    Locutus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist CS4 endlich 64bit Software? Da hat man 8GB Ram
    > und das dumme Photoshop kann bloß 3,xx nutzen. Ich
    > hoffe das ist mit CS4 behoben.


  3. Re: mehr als ~GB Ram??

    Autor: fuzzy 17.09.08 - 22:42

    Locutus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist CS4 endlich 64bit Software? Da hat man 8GB Ram
    > und das dumme Photoshop kann bloß 3,xx nutzen. Ich
    > hoffe das ist mit CS4 behoben.

    Nun, eigentlich nutzt es sehr genau 2, mit Bootparameter auch 3. Alles andere könnte man z.B. in ein RAM-Drive packen und als Scratch-Disk verwenden.

  4. Re: mehr als ~GB Ram??

    Autor: Mein Name ist PAE 17.09.08 - 23:05

    Locutus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist CS4 endlich 64bit Software? Da hat man 8GB Ram
    > und das dumme Photoshop kann bloß 3,xx nutzen. Ich
    > hoffe das ist mit CS4 behoben.


    Ja, ähm. du weißt das du dieses "Problem" der Redmonderischen Raffgier zu verdanken hast?

    Auch für 32bit Software (Betriebssystem) wäre es kein Problem mehr als 4GB zu adressieren. Der Zauberbegriff dafür lautet PAE (Physical Address Extension).

    Denn moderne 32bit Prozessoren haben nämlich einen 36bit breiten Adressbus und daher wären mit PAE bis zu 64GiB (und mehr) RAM möglich. Das liebe und allseits Kundenfreundliche Microsoft hat dies allerdings in den Desktopversionen standardmäßig deaktiviert. PAE gibt es in der lieblichen Redmond-Welt nur in den Server-Versionen, aber auch dort nach Lizenz "gestappelt" (volle PAE Support gibts nur in den Enterprise (64GiB) bzw. Datacenter (128 GiB) Versionen).
    (Bei Linux, Solaris, div. BSDs, sowie anderen unixoiden OSen gibt es solche (rein finanziellen) Einschränkungen übrigens nicht. Bei MacOS weiß ich es jetzt nicht)

    http://www.microsoft.com/whdc/system/platform/server/PAE/PAEdrv.mspx
    http://msdn.microsoft.com/en-us/library/aa366778.aspx

    Allerdings müsste auch die jeweilige Software PAE unterstützung haben. Aber wie gesagt, hätte Microsoft nicht diese willkürliche Lizenzpolitik (= Geldgeil), wäre es kein Problem auch mit einen 32bit Windoof "flüssiger" zu arbeiten. ;-)

  5. Re: mehr als ~GB Ram??

    Autor: PAE 17.09.08 - 23:14

    Grundsätzlich gebe ich dir da Recht, aber wenn ich mich richtig erinnere sollte jeder Prozess (auch bei aktivem PAE) max. 4GB adressieren können. Jedenfalls direkt. Da die Prozesse ja weiterhin 32Bit Zeiger verwenden. Nur über Umwege durch das ummappen von Speicheradressen wären für einen Prozess bei aktivem PAE mehr als 4 GB möglich. Mit nativem 64 Bit System wäre das auch durch direkte Adressierung machbar.


    Mein Name ist PAE schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Locutus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist CS4 endlich 64bit Software? Da hat man
    > 8GB Ram
    > und das dumme Photoshop kann bloß
    > 3,xx nutzen. Ich
    > hoffe das ist mit CS4
    > behoben.
    >
    > Ja, ähm. du weißt das du dieses "Problem" der
    > Redmonderischen Raffgier zu verdanken hast?
    >
    > Auch für 32bit Software (Betriebssystem) wäre es
    > kein Problem mehr als 4GB zu adressieren. Der
    > Zauberbegriff dafür lautet PAE (Physical Address
    > Extension).
    >
    > Denn moderne 32bit Prozessoren haben nämlich einen
    > 36bit breiten Adressbus und daher wären mit PAE
    > bis zu 64GiB (und mehr) RAM möglich. Das liebe und
    > allseits Kundenfreundliche Microsoft hat dies
    > allerdings in den Desktopversionen standardmäßig
    > deaktiviert. PAE gibt es in der lieblichen
    > Redmond-Welt nur in den Server-Versionen, aber
    > auch dort nach Lizenz "gestappelt" (volle PAE
    > Support gibts nur in den Enterprise (64GiB) bzw.
    > Datacenter (128 GiB) Versionen).
    > (Bei Linux, Solaris, div. BSDs, sowie anderen
    > unixoiden OSen gibt es solche (rein finanziellen)
    > Einschränkungen übrigens nicht. Bei MacOS weiß ich
    > es jetzt nicht)
    >
    > www.microsoft.com
    > msdn.microsoft.com
    >
    > Allerdings müsste auch die jeweilige Software PAE
    > unterstützung haben. Aber wie gesagt, hätte
    > Microsoft nicht diese willkürliche Lizenzpolitik
    > (= Geldgeil), wäre es kein Problem auch mit einen
    > 32bit Windoof "flüssiger" zu arbeiten. ;-)
    >


  6. Re: mehr als ~GB Ram??

    Autor: NemesisTN 18.09.08 - 00:35

    Dann drück doch bitte mal in deinem WinXP Win+Pause.
    Sollte dann da irgendwo Physikalische Adresserweiterung stehn, solltest du ganz schnell MS den Restbetrag zu deiner Server-Version überweisen...

    PAE ist auch in den normalen WinXP-Versionen aktiv, ob es genutzt werden kann, entscheidet einzig das betroffene Programm...

  7. Re: mehr als ~GB Ram??

    Autor: 2GB Ram 18.09.08 - 01:20

    Hi du
    Also bei mir steht sogar mit 2 GB RAM "Physikalische Adresserweiterung" in den Systemeigenschaften.
    OS: Microsoft Windows XP Professional SP3

    PAE is also anscheinend echt zum Teil wirklich programmabhängig. Aber es ist und bleibt trotzdem so, dass WinXP nur 3,** GB RAM aktiv verwenden kann.

    Grüße
    Jojo

    NemesisTN schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann drück doch bitte mal in deinem WinXP
    > Win+Pause.
    > Sollte dann da irgendwo Physikalische
    > Adresserweiterung stehn, solltest du ganz schnell
    > MS den Restbetrag zu deiner Server-Version
    > überweisen...
    >
    > PAE ist auch in den normalen WinXP-Versionen
    > aktiv, ob es genutzt werden kann, entscheidet
    > einzig das betroffene Programm...
    >
    >


  8. Re: mehr als ~GB Ram??

    Autor: NemesisTN 18.09.08 - 01:31

    Es kann mehr verwenden WENN der Chipsatz ein Mapping über 4GB beherrscht.
    Bei Intel-Chipsätzen ist das ab i965x der Fall, diese können dann insgesamt 8GB adressieren und ein Mapping der Speicherbereiche oberhalb von 4GB durchführen.

  9. Re: mehr als ~GB Ram??

    Autor: fuzzy 18.09.08 - 02:44

    NemesisTN schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann drück doch bitte mal in deinem WinXP
    > Win+Pause.
    > Sollte dann da irgendwo Physikalische
    > Adresserweiterung stehn, solltest du ganz schnell
    > MS den Restbetrag zu deiner Server-Version
    > überweisen...
    >
    > PAE ist auch in den normalen WinXP-Versionen
    > aktiv, ob es genutzt werden kann, entscheidet
    > einzig das betroffene Programm...
    >
    >

    Yeah, rate mal wozu man PAE z.B. braucht. NX-Bit. Wohl klar, dass es dann aktiv ist, ne?

    XP Home/Pro unterstützt per Lizenz soweit ich weiß eben nur 4GiB RAM.

    Übrigens kommt natürlich dazu, dass PAE durch die zusätzliche Seitentabelle nicht so schnell ist wie eine direkte 64-Bit-Adressierung.

  10. Re: mehr als ~GB Ram??

    Autor: Crass Spektakel 18.09.08 - 06:21

    Locutus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist CS4 endlich 64bit Software? Da hat man 8GB Ram
    > und das dumme Photoshop kann bloß 3,xx nutzen. Ich
    > hoffe das ist mit CS4 behoben.

    1. Wäre es toll wenn CS4 wenigstens mit einem 64Bit OS läuft: Bei CS3 ist das nämlich reiner Zufall und nicht zuverlässig vorhersagbar und ein bekanntes Problem - wer bisher 64Bit OS verwenden wollte mußte mit CS2 arbeiten... ja, das ist die offizielle Aussage vom Support. Lachhafte Mickimaus-Software.

    2. PAE in den Desktopversionen von Windows ist IMMER auf den 4GB-Adressraum begrenzt da es ansonsten bei vielen Treibern zu Problemen kommt.

  11. CS3 läuft prima unter Vista 64Bit

    Autor: blödsinn 18.09.08 - 08:58

    Crass Spektakel schrieb:
    > 1. Wäre es toll wenn CS4 wenigstens mit einem
    > 64Bit OS läuft: Bei CS3 ist das nämlich reiner
    > Zufall und nicht zuverlässig vorhersagbar und ein
    > bekanntes Problem - wer bisher 64Bit OS verwenden
    > wollte mußte mit CS2 arbeiten... ja, das ist die
    > offizielle Aussage vom Support. Lachhafte
    > Mickimaus-Software.

    Das ist blödsinn. Bei mir läuft CS3 prima unter Vista 64Bit...
    Natürlich wäre es schön, wenn es auch 64Bit Software wäre...

  12. Re: mehr als ~GB Ram??

    Autor: nate 18.09.08 - 09:09

    > Auch für 32bit Software (Betriebssystem) wäre es
    > kein Problem mehr als 4GB zu adressieren. Der
    > Zauberbegriff dafür lautet PAE (Physical Address
    > Extension).

    Schön, aber das ist hier gar nicht die Baustelle. Hier geht es darum, ob es eine 64-Bit-Version von CS4 geben wird. Falls ja, kann man unter 64-Bit-Betriebssystemen über 4 GiB RAM mit Photoshop & Co. allein ausnutzen. Falls nein, sind die Programme weiterhin nur 32-Bit-Software und verfügen daher auch unter 64-Bit-Systemen nur über einen maximal 4 GiB großen virtuellen Adressraum.

  13. Re: mehr als ~GB Ram??

    Autor: Mein Name ist PAE 18.09.08 - 11:40

    NemesisTN schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es kann mehr verwenden WENN der Chipsatz ein
    > Mapping über 4GB beherrscht.
    > Bei Intel-Chipsätzen ist das ab i965x der Fall,
    > diese können dann insgesamt 8GB adressieren und
    > ein Mapping der Speicherbereiche oberhalb von 4GB
    > durchführen.


    Kann sein das du da meine Links "übersehen" hast. Microsoft macht die Nutzung der Arbeitsspeichers von der jeweiligen gekauften Lizenz abhängig und nicht vom Chipsatz.

    Also nochmals die "Memory Limits for Windows Releases":
    http://msdn.microsoft.com/en-us/library/aa366778.aspx

    Im übrigen ist das nicht PAE was du da meinst "aktiv" zu sehen, sonder AWE (Address Windowing Extension). ;-)

  14. Re: CS3 läuft prima unter Vista 64Bit

    Autor: Redcore 18.09.08 - 13:45

    blödsinn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Crass Spektakel schrieb:
    > > 1. Wäre es toll wenn CS4 wenigstens mit
    > einem
    > 64Bit OS läuft: Bei CS3 ist das nämlich
    > reiner
    > Zufall und nicht zuverlässig
    > vorhersagbar und ein
    > bekanntes Problem - wer
    > bisher 64Bit OS verwenden
    > wollte mußte mit
    > CS2 arbeiten... ja, das ist die
    > offizielle
    > Aussage vom Support. Lachhafte
    >
    > Mickimaus-Software.
    >
    > Das ist blödsinn. Bei mir läuft CS3 prima unter
    > Vista 64Bit...
    > Natürlich wäre es schön, wenn es auch 64Bit
    > Software wäre...
    >
    >


    Du musst schon lesen:
    > Crass Spektakel schrieb:
    > > 1. Wäre es toll wenn CS4 wenigstens mit
    > einem
    > 64Bit OS läuft: Bei CS3 ist das nämlich
    > reiner
    > Zufall und nicht zuverlässig
    > vorhersagbar und ein
    > bekanntes Problem

    Hier steht, dass es REINER ZUFALL ist. Du bist halt einer der Glücklichen, bei denen dieser Zufall eingetreten ist.

    Gruß
    Jojo


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg
  2. ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, München
  3. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  4. ITEOS, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 27,90€ (zzgl. Versand)
  2. 79,00€ (zzg. 1,99€ Versand)
  3. 129,99€ (Release am 2. Juni)
  4. (u. a. Akku Stichsäge für 134,99€, Akku Säbelsäge für 137,99€, Akku Winkelschleifer für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

  1. Kickstarter: Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten
    Kickstarter
    Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten

    The Mars-Atlas ist ein interessantes Buch: Es zeigt detaillierte Karten vom Mars statt der Erde. Mehr als 2.000 Standorte sind darauf zu sehen. Auch eine digitale Applikation wird angeboten, auf der Hobbyforscher ein 3D-Modell des Mars erkunden können - ähnlich wie bei Google Mars.

  2. 5G: Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland
    5G
    Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland

    Das schlechteste Mobilfunknetz in Österreich sei immer noch besser als das beste Netz in Deutschland, hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck behauptet. Auch Messungen bestätigen das.

  3. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.


  1. 17:20

  2. 17:07

  3. 16:45

  4. 15:59

  5. 15:21

  6. 13:38

  7. 13:21

  8. 12:30