1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adobe CS4 als umfassendes Release…

Eine Frechheit!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine Frechheit!

    Autor: graf porno 19.09.08 - 12:01

    Der wird CS3 völlig verbuggt einfach liegen gelassen und eine neue Version rausgebracht, die wahrscheinlich wieder nur ein paar Sachen fixen und dafür dutzende neue Fehler und Ungereimtheiten beinhaltet.

    Eh, Creative Suite soll eine Profi-Anwendung sein! Wie kann es sich ein Hersteller erlauben, in so einem Umfeld so eine Geschäftspolitik zu fahren und ungestraft damit durch kommen?

    Ich bin mir sicher, sobald es eine Alternative gibt, ist Adobe seine Kunden schneller los, also sie "umfassendes Release" buchstabieren können. Zumindest das hätte man ja aus dem Mismanagement bei Quark lernen können.

  2. Re: Eine Frechheit!

    Autor: mtz767 23.09.08 - 09:37

    graf porno schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der wird CS3 völlig verbuggt einfach liegen
    > gelassen und eine neue Version rausgebracht, die
    > wahrscheinlich wieder nur ein paar Sachen fixen
    > und dafür dutzende neue Fehler und Ungereimtheiten
    > beinhaltet.
    >
    > Eh, Creative Suite soll eine Profi-Anwendung sein!
    > Wie kann es sich ein Hersteller erlauben, in so
    > einem Umfeld so eine Geschäftspolitik zu fahren
    > und ungestraft damit durch kommen?
    >
    > Ich bin mir sicher, sobald es eine Alternative
    > gibt, ist Adobe seine Kunden schneller los, also
    > sie "umfassendes Release" buchstabieren können.
    > Zumindest das hätte man ja aus dem Mismanagement
    > bei Quark lernen können.

    Adobe ist doch seit Ewigkeiten ein Produkt für "Hobby-Profis".
    Und es gibt für echte Profis auch echte alternativen.
    Wenn man mal ausrechnen würde, wieviel unnötigen Co2 ausstoß die mit unsauberer Programmierung verursachen, (Langsam, viele Neustarts, Resourcenhunger etc.) dann müsste Adobe (und auch Microsoft) einen großteil des Klimaschutzes weltweit finanzieren!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Ruhr West, Mülheim an der Ruhr
  2. Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Hannover
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  4. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 139,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
    Threat-Actor-Expertin
    Militärisch, stoisch, kontrolliert

    Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
    Ein Porträt von Maja Hoock

    1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
    2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
    3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

    PB60: Adminpasswort auf Asus-Rechnern wirkungslos
    PB60
    Adminpasswort auf Asus-Rechnern wirkungslos

    Rechner aus der PB60-Serie hätten sehr leicht unbrauchbar gemacht werden können.
    Eine Recherche von Hanno Böck

    1. Vivobook Flip 14 Asus-Convertible verwendet AMD Renoir ab 600 US-Dollar
    2. Asus 43-Zoll-Monitor hat HDMI 2.1 für die kommenden Konsolen
    3. ROG Phone 3 im Test Das Hardware-Monster nicht nur für Gamer