1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla ändert Firefox-EULA…

Gibt es Alternativen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibt es Alternativen?

    Autor: Nikorama12 18.09.08 - 10:41

    Es hört sich so an, als wolle sich Firefox mit Macht seinen Ruf beschädigen. Wenn das die potenziellen Nutzer so verstehen, dann wird die Wachstumskurve der installierten Browser bald stark abflachen, es wird sich eine neues Browser-Projekt auftun, das hoffentlich unter der GPL steht.

    Hochmut kommt vor dem Fall.

  2. Re: Gibt es Alternativen?

    Autor: kreditgeber 18.09.08 - 11:12

    Nikorama12 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > es wird sich eine neues Browser-Projekt auftun, das hoffentlich
    > unter der GPL steht.

    Es wird sich ein Chromium-Fork auftun, der unter BSD-Lizenz steht. Ist dann auch gleich besser als der Firefox.

  3. Re: Gibt es Alternativen?

    Autor: ....... 18.09.08 - 11:37

    Nikorama12 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Browser-Projekt auftun, das hoffentlich unter der
    > GPL steht.

    Es geht nicht um die Lizenz sondern um die Marke, GPL-Evangelist.

  4. Re: Opera [k.T.]

    Autor: Khurrad 18.09.08 - 11:45

    Nikorama12 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es hört sich so an, als wolle sich Firefox mit
    > Macht seinen Ruf beschädigen. Wenn das die
    > potenziellen Nutzer so verstehen, dann wird die
    > Wachstumskurve der installierten Browser bald
    > stark abflachen, es wird sich eine neues
    > Browser-Projekt auftun, das hoffentlich unter der
    > GPL steht.
    >
    > Hochmut kommt vor dem Fall.


  5. Re: Gibt es Alternativen?

    Autor: sirioso 18.09.08 - 12:00

    ich glaub du würdest denen auch aufs dach steigen, wenn die ein stück software von dir nehmen, es ändern aber dann deinen namen wieder drauf schreiben.

    die leute denken eben, sie haben ff vor sich, was es aber nicht zu 100% ist. am konsequentesten hat es debian gemacht.

  6. Re: Gibt es Alternativen?

    Autor: C. Cretemaster 18.09.08 - 13:01

    Nikorama12 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > es wird sich eine neues
    > Browser-Projekt auftun, das hoffentlich unter der
    > GPL steht.

    Konqueror?

  7. Re: Gibt es Alternativen?

    Autor: Windseeker 18.09.08 - 16:21

    sirioso schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich glaub du würdest denen auch aufs dach steigen,
    > wenn die ein stück software von dir nehmen, es
    > ändern aber dann deinen namen wieder drauf
    > schreiben.

    Das ist aber der Sinn von freier Software.

    Ich ändere ein Programm wie ich lustig bin und verbreite es weiter wie ich will, verlange dafür vielleicht sogar Geld, wenn ich mag etc.pp. Ich muß nur die Änderungen selber auch als Source veröffentlichen.

    Wer freie Software verteilt und mit der Freiheit seiner Software wirbt, der muß auch zu der Freiheit stehen. Klar ist es anstrengend, Usern zu sagen "Bug XY ist nicht von uns, den hat Dein Distributor eingebaut", aber that's life.

    Und dazu kommt, daß es denen ja nichtmal um sowas geht, sondern um Markenrechte, Namensrechte und all den anderen Rechts-Schwachsinn, dem man eigentlich durch die Nutzung freier Software entkommen möchte.

    Grüße,
    Windseeker

  8. Re: GPL? Open Source? Freiheit? [k.T.]

    Autor: Kokospalme 18.09.08 - 20:49

  9. Re: Gibt es Alternativen?

    Autor: Nightdive 19.09.08 - 02:52

    Nikorama12 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > stark abflachen, es wird sich eine neues
    > Browser-Projekt auftun, das hoffentlich unter der
    > GPL steht.

    Na, mal wieder nicht aufgepasst ?
    Mozilla ist freier als GPL denn Mozilla ist tri-licensed :
    MPL/GPL/LGPL

    Der Name Firefox und das Artwork ist nur geschützt.
    Das verhindert das irgendjemand z.b. Malware unter dem Namen Firefox vertreibt oder dem Look&Feel von Firefox.

    Es hilft auch das z.b. Debian Nutzer das Bugzilla von Mozilla.org füllen mit Bugs, die durch eigene Patches von Debian hervorgerufen wurden und das passiert nichtmal so selten.






    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.08 02:55 durch Nightdive.

  10. Dann fork doch einfach!

    Autor: kikimi 20.09.08 - 20:22

    Nikorama12 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > [schwachfug]


    Dann mach doch einfach einen Firefox-Fork auf. Ach nee, gibts ja schon: IceWeasel, aBrowser ...

    Das ist ja der Sinn an freier Software. Wenn sich irgendein Hersteller in eine Sackgasse fährt, kann eine Gruppe sagen: "So nicht, das machen wir anders." Passiert ständig, und ist auch gut so.

    (Firefox selbst ist ja auch ein Fork.)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mainz
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. über duerenhoff GmbH, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Samsung Galaxy A51 128 GB für 299,00€)
  2. (aktuell u. a. WD Eements 10 TB für 179,00€, Crucial X8 1 TB externe SSD für 149,00€, Zotac...
  3. (aktuell u. a. Dell XPS 15 Gaming-Notebook für 2.249,00€, Asus TUF Gaming-Laptop für 599,00€)
  4. 59,99€ (zzgl. 5€ Versand, Release am 3. April)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Künast-Urteil: Warum Pädophilen-Trulla ein zulässiger Kommentar sein kann
Künast-Urteil
Warum "Pädophilen-Trulla" ein zulässiger Kommentar sein kann

Die Grünen-Politikerin Renate Künast muss weiterhin wüste Beschimpfungen auf Facebook hinnehmen. Wie begründet das Berliner Kammergericht seine Entscheidung?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Micro-LED Facebook kooperiert mit Plessey für AR-Headset
  2. Kammergericht Berlin Weitere Beleidigungen gegen Künast sind strafbar
  3. Coronavirus Vorerst geringere Videoqualität bei Facebook und Instagram

Energieversorgung: Die trockenen Sommer waren eine größere Herausforderung
Energieversorgung
"Die trockenen Sommer waren eine größere Herausforderung"

Die Coronakrise ist auch für die deutschen Energieversorger eine völlig neue Situation. Wie kommen sie zurecht? Wir haben nachgefragt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Coronavirus Covid-19-App der Telekom prüft Zertifikate nicht
  2. Corona Lidl Connect setzt Drosselung herauf
  3. Coronakrise SPD-Chefin warnt vor Panik durch ungenaues Handytracking

Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Überraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Buglas Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
  2. Coronavirus Media Markt und Saturn stoppen Mietzahlungen
  3. Corona Besitzer von Media Markt Saturn beantragt Staatshilfe