1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Die Pageimpression soll neu…
  6. The…

Klickt ihr noch Werbung an?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Klickt ihr noch Werbung an?

    Autor: 9oooo 18.09.08 - 15:05

    Ich finde die Werbung in der Google Suche sehr gut, gerade wenn man sich ueberleg ein Produkt zu kaufen sind die Werbe-Links meist von hoeherer Qualitaet als die Suchlinks.

  2. IHR ZERSTÖRT DAS INTERNET

    Autor: jesus08 18.09.08 - 15:25

    AdBlock und Co sind der Ruin für alle nicht-total-überkommerzialisierten Seiten im Internet. Mit dem Wegfall der Werbeeinnahme sterben mehr und mehr kleine, wertvolle, liebevoll betreute Seiten aus. Sehr sehr schade.

  3. Re: IHR ZERSTÖRT DAS INTERNET

    Autor: Alle Rechte vorbehalten 18.09.08 - 15:49

    jesus08 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > AdBlock und Co sind der Ruin für alle
    > nicht-total-überkommerzialisierten Seiten im
    > Internet. Mit dem Wegfall der Werbeeinnahme
    > sterben mehr und mehr kleine, wertvolle, liebevoll
    > betreute Seiten aus. Sehr sehr schade.


    Webseiten die meinen Bildschirm vollmüllen, ständig einen TimeOut liefern weil der Ad-Server nicht erreichbar ist, mir zudem beinahe sämtliche Rechenzeit klauen und den Schließen-Button faken SIND NICHT LIEB!
    Wertvolle und gutbetreute Webseiten kommen auch komplett ohne Werbung aus oder rücken diese nicht unnötig in den Vordergrund. Viele Betreiber sind hier selbst schuld, denn was zu viel ist, ist zu viel und deswegen gibt es jetzt gar keine Werbung mehr!

  4. Re: IHR ZERSTÖRT DAS INTERNET

    Autor: Mene 18.09.08 - 17:03

    klar, die überkommerzialisierten sind nicht lieb.
    Aber was normale internet seiten angeht vertrete ich ganz klar die meinung, dass popup-/werbeblocker asiozial sind. Ein ganz klares erschleichen von leistungen. braucht sich keiner zu wundern, wenn die ISPs anfangen euren traffic zu filtern und euch da werbung in die seiten mischen oder irgendwelche seiten betreiber eure kontaktdaten verkaufen. Alein aus dem forum hier geht hervor, dass höchstens 10% der werbung angkommt, wenn überhaupt. Und da braucht sich auch keiner über fliegende layer-ads zu beschweren. Die gabs erst, nachdem popupblocker populär wurden, vorher brauchte die nämlich niemand.
    Und das eine "liebevolle Seite" ohne werbung auskommt ist unsinn. Auch die kann den server nicht mit ihrer liebe bezahlen, bei winzigen seiten, da mag das ja noch machbar sein, aber was meint ihr was ein server kostet, der 10000 besucher am tag verkraftet?
    Alle Rechte vorbehalten schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jesus08 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > AdBlock und Co sind der Ruin für alle
    >
    > nicht-total-überkommerzialisierten Seiten im
    >
    > Internet. Mit dem Wegfall der Werbeeinnahme
    >
    > sterben mehr und mehr kleine, wertvolle,
    > liebevoll
    > betreute Seiten aus. Sehr sehr
    > schade.
    >
    > Webseiten die meinen Bildschirm vollmüllen,
    > ständig einen TimeOut liefern weil der Ad-Server
    > nicht erreichbar ist, mir zudem beinahe sämtliche
    > Rechenzeit klauen und den Schließen-Button faken
    > SIND NICHT LIEB!
    > Wertvolle und gutbetreute Webseiten kommen auch
    > komplett ohne Werbung aus oder rücken diese nicht
    > unnötig in den Vordergrund. Viele Betreiber sind
    > hier selbst schuld, denn was zu viel ist, ist zu
    > viel und deswegen gibt es jetzt gar keine Werbung
    > mehr!
    >


  5. Re: IHR ZERSTÖRT DAS INTERNET

    Autor: RipClaw 18.09.08 - 17:11

    Mene schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > klar, die überkommerzialisierten sind nicht lieb.
    > Aber was normale internet seiten angeht vertrete
    > ich ganz klar die meinung, dass
    > popup-/werbeblocker asiozial sind. Ein ganz klares
    > erschleichen von leistungen. braucht sich keiner
    > zu wundern, wenn die ISPs anfangen euren traffic
    > zu filtern und euch da werbung in die seiten
    > mischen oder irgendwelche seiten betreiber eure
    > kontaktdaten verkaufen. Alein aus dem forum hier
    > geht hervor, dass höchstens 10% der werbung
    > angkommt, wenn überhaupt. Und da braucht sich auch
    > keiner über fliegende layer-ads zu beschweren. Die
    > gabs erst, nachdem popupblocker populär wurden,
    > vorher brauchte die nämlich niemand.

    Und warum wurden Popupblocker populär ?
    Plötzlich sind überall die POPups aufgegangen, teilweise 3-4 pro Seite und die schlimmsten waren die POPups bei verlassen der Seite.
    Man kam sich vor als würde einem jemanden die Werbung mit dem Megafon ins Ohr brüllen statt das sie nur auf den Litfasssäulen zu sehen ist.

    Dazu kam noch die Zeit als die Server von den Werbefuzzies einfach nicht mehr mitgekommen sind und das laden der Seiten unglaublich verzögert haben oder fast nicht mehr möglich gemacht haben.
    Ach ja und dann kamen auch noch mehrere Vorfälle in denen über die Werbeserver Schädlinge verteilt wurden. Hier ist der Adblocker reiner Selbstschutz.

  6. Re: Klickt ihr noch Werbung an?

    Autor: ABE 18.09.08 - 17:52

    Huldinger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich selbst klicke vielleicht alle 40/50 Seiten mal
    > auf Werbung. Eher noch weniger. Bei Golem mit
    > seiner Werbung für Abzock-Angebote (dieses
    > "Reverse-Ebay") klicke ich konsequent nicht auf
    > Werbung.
    >
    > Wie schauts bei euch aus?
    > Tippt ihr ggf. auch eher eine URL per Hand ein,
    > statt auf einen Affiliate-Link zu klicken?


    Also ich hab in den letzten 10 Jahren vielleicht auf 100 Anzeigen geklickt und bei 90 versehentlich.

    Je nachdem wie vertrauenswürdig oder unterstützungswürdig ich eine Seite finde tippe ich in der regel Links auch per Hand ein.

    Ich muss aber auch dazu sagen das ich Werbung im Internet nicht wirklich "sehe" die meisten Seiten sind eh schon so überfrachtet das ein Banner eh schon übersehen wird. Bei anderen Seiten wo die Banner im Text eingebaut werden nehme ich wenns hoch kommt noch den Markennamen wahr.
    Alle Banner in denen sich etwas bewegt halte ich sowieso für "Diebstahl" an meiner Aufmerksamkeit, sowas wird willentlich IMMER ignoriert, das darf man nicht unterstützen.

    Ein gutes hat die Internetwerbung allerings. Man wird darauf trainiert um die Werbung herumzuschauen das ich mich nicht mal mehr an die Werbung in der Zeitschrift heute Mittag erinnern kann, geschweige denn an die Plakate auf dem Arbeitsweg.





  7. Re: IHR ZERSTÖRT DAS INTERNET

    Autor: AndyK70 20.09.08 - 11:31

    jesus08 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > AdBlock und Co sind der Ruin für alle
    > nicht-total-überkommerzialisierten Seiten im
    > Internet. Mit dem Wegfall der Werbeeinnahme
    > sterben mehr und mehr kleine, wertvolle, liebevoll
    > betreute Seiten aus. Sehr sehr schade.


    1. liebevoll betreute Seiten zwingen mich nicht eine Seite mit total überfüllter und "Augenkrebs" erregender Werbung zu sehen. Also kann eine liebevoll betreute Seite per Definition schon mal gar nicht unter dem Einsatz von AdBlock+ leiden, weil AdBlock+ nix zu tun hat auf solchen Seiten.

    2. Es gibt durchaus größer gewordene Community Seiten, die sich alleine durch Werbung finanzieren und die User auch höflich bitten Werbeblocker wie AdBlock+ auszuschalten. Sofern diese Seiten dann normale (statische) Werbung nutzt und diesen Hilferuf nicht missbraucht kommt sie bei mir auch auf die Ausnahmeliste von AdBlock+.
    Wenn aber wieder alles in Bunti-Bunti, Grell, Stumm-Schrei und Aufregung erheischender Werbung endet ist die Adresse ganz schnell wieder von den Ausnahmen ausgenommen. :D

    Nachfolgendes gehört zwar nicht unbedingt hier hin, aber bin jetzt zu faul das nochmal woanders zu schreiben...

    3. Diese hereinfliegenden Layerwerbungen sind mit der FF-Erweiterung Layerblock auch absolut kein Problem mehr.

    4. Ob man einer Seite trauen kann oder nicht, sagt Dir das WOT (Web Of Trust) mit der passenden Erweiterung für Firefox oder auch InternetExplorer.

    Andy




    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.08 11:33 durch AndyK70.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DZ HYP AG, Hamburg
  2. Obermeyer Planen + Beraten GmbH, München
  3. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  4. über grinnberg GmbH, Raum Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 94,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Alien 1 - 6 Collection inkl. Alien-Ei für 126,99€, Ash vs. Evil Dead 1 - 2 + Figur für...
  3. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

  1. Everspin ST-MRAM: 256-GBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter
    Everspin ST-MRAM
    256-GBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter

    Auf die 1-GBit-Versionen für Datacenter folgen kleinere Modelle für Industrie und Internet der Dinge: Der magnetische Speicher von Everspin hat eine sehr lange Haltbarkeit und benötigt nicht dauerhaft Strom.

  2. Wikileaks: Worum es im Fall Assange nun geht
    Wikileaks
    Worum es im Fall Assange nun geht

    Geheimnisverrat, Leben in der Isolation, Anklage in den USA, Foltervorwürfe: Die Auslieferungsanhörung von Wikileaks-Gründer Julian Assange beginnt. Im Artikel beantworten wir die wichtigsten Fragen.

  3. Zahlungsabwickler: Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland
    Zahlungsabwickler
    Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland

    Die Beschäftigten von Paypal Deutschland wollen den Abbau von über 300 Arbeitsplätzen nicht hinnehmen. Die Jobs sollen an andere Standorte oder an externe Partner gehen.


  1. 22:10

  2. 18:08

  3. 18:01

  4. 17:07

  5. 16:18

  6. 15:59

  7. 14:36

  8. 14:14