1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Die Pageimpression soll neu…

Die PI ist eh totaler Quatsch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die PI ist eh totaler Quatsch.

    Autor: d2 18.09.08 - 11:05

    Beispiel Frames, eine Seite die aus 50 Frames besteht hat logischerweise eine hohe PI. Genauso die Ajax-Seiten.
    Man kann auch keine User-Aktionen erfassen, Beispiel Klicks oder Anzahl Main-Content-Reloads usw., da diese alle relative werden enthalten die nichts aussagen (jede Seite ist nunmal anders aufgebaut).

    Einzig Aussagekräftige Werte sind: Eindeutige Besucher oder Wiederkehrende Besucher. Verweildauer ist auch wieder ein unsinniger Wert.

    Genauso könnte man Banner über Ajax einbinden, dann könnte man locker 1.000 Banner pro User pro Minute ausgeben... ist auch total sinnlos.

    Bei den meisten Startups wird mit exorbitanten PIs (Schw....vergleich) geworben, das ist einfach lachhaft.

    Wohlgemerkt ist die PI auf einfach gesrickten Seiten ohne Ajax & Co. sinnvoll -> Beispiel golem.de

    Aber da gibts auch Ausnahmen:
    Was nützt den Werbetreibenden die PI, wenn man doch genau weiß, dass man auf der Forumsseite (zum schreiben eines Kommentares) nie einen Banner klicken wird, oder das nach dem Schreiben noch eine Statusseite erscheint (also 2 für die Werbeindustrie sinnlose PIs)

    Die PI-Angabe hatte schon immer massive Probleme, aber die Menschen stehen nunmal auf große Zahlen.

  2. Re: Die PI ist eh totaler Quatsch.

    Autor: mike_man 18.09.08 - 13:47

    da hast Du absolut Recht, aber genau deshalb gibt es ja die IVW die unabhängig die PI's zählt und das bspw. nicht jeder Ajax Content als PI gezählt wird.
    Aktuell gibt es allerdings keine offiziellen Regeln dafür, so dass man als Antwort von der IVW nur eine Empfehlung erhält. Daher macht dieser lange angekündigte Schritt auch wirklich Sinn.

    Man kann auch die meisten Wald-und-Wiesen web2.0 Angebote und deren PI Angaben ohnehin nicht wirklich mit offiziellen Angaben vergleichen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  3. Hengstler GmbH, Aldingen
  4. AKDB, München, Regensburg, Villingen-Schwenningen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    1. Open RAN: Deutsche Telekom entwirft O-RAN-Antenne mit Intel und VMware
      Open RAN
      Deutsche Telekom entwirft O-RAN-Antenne mit Intel und VMware

      Mit Software wird die Effizienz eines LTE-Funknetzes verdoppelt. Das Modell funktioniert bisher nur in Labortests, Partner der Deutschen Telekom sind die US-Konzerne VMware und Intel.

    2. Behördenwebseiten: Corona-Informationen laden nur langsam
      Behördenwebseiten
      Corona-Informationen laden nur langsam

      Viele Bürger wollen sich zur Zeit bei Behörden über die aktuellen Coronavirus-Erkrankungen informieren. Doch wer sich beim Gesundheitsministerium, beim Robert-Koch-Institut oder bei anderen Verantwortlichen erkundigen will, stellt fest: Deren Webseiten laden nur langsam und teilweise gar nicht.

    3. Project G.G.: Epische Action mit Hund und Held
      Project G.G.
      Epische Action mit Hund und Held

      Das Entwicklerstudio Platinum Games hat nach The Wonderful 101 die zweite von vier geplanten Neuheiten vorgestellt. Das Spiel trägt den Arbeitstitel Project G.G. und setzt offenbar auf epische Action - und einen Vierbeiner.


    1. 18:47

    2. 17:27

    3. 17:11

    4. 16:48

    5. 16:25

    6. 16:03

    7. 15:31

    8. 15:10