1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Die Pageimpression soll neu…

Welt und Spiegel generieren Fake PIs mit Klickstrecken

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Welt und Spiegel generieren Fake PIs mit Klickstrecken

    Autor: Puh 18.09.08 - 21:17

    Sie ihr auch schon mal auf solche Klickstrecken gestossen, wo man 20-30 mal klicken muss um eine Bilderserie zu lesen. Diese Klickstrecken werden nur angelegt um Pagimpressions zu sammeln. Aber das sind falsche Werte und die Werbekunden sind so doof und fallen drauf rein, weil die zahlen abhängig von den Klickraten. Solche Betrüger sind z.B. SPiegel Online und Welt Online.

    Lest hier: http://blog.helmschrott.de/?s=klickstrecke

  2. Re: Welt und Spiegel generieren Fake PIs mit Klickstrecken

    Autor: schnuffelchen1 18.09.08 - 22:38

    Puh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sie ihr auch schon mal auf solche Klickstrecken
    > gestossen, wo man 20-30 mal klicken muss um eine
    > Bilderserie zu lesen. Diese Klickstrecken werden
    > nur angelegt um Pagimpressions zu sammeln. Aber
    > das sind falsche Werte und die Werbekunden sind so
    > doof und fallen drauf rein, weil die zahlen
    > abhängig von den Klickraten. Solche Betrüger sind
    > z.B. SPiegel Online und Welt Online.
    >
    > Lest hier: blog.helmschrott.de

    richtig

    http://www.stefan-niggemeier.de/blog/wozu-klickstrecken-wegen-der-uebersicht/#comment-48135

    http://www.stefan-niggemeier.de/blog/dumm-klickt-gut-2/

    sorry, falls es als spam rüber kommen sollte ;)

    mfg

  3. Re: Welt und Spiegel generieren Fake PIs mit Klickstrecken

    Autor: snow 19.09.08 - 10:33

    schnuffelchen1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Puh schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sie ihr auch schon mal auf solche
    > Klickstrecken
    > gestossen, wo man 20-30 mal
    > klicken muss um eine
    > Bilderserie zu lesen.
    > Diese Klickstrecken werden
    > nur angelegt um
    > Pagimpressions zu sammeln. Aber
    > das sind
    > falsche Werte und die Werbekunden sind so
    >
    > doof und fallen drauf rein, weil die zahlen
    >
    > abhängig von den Klickraten. Solche Betrüger
    > sind
    > z.B. SPiegel Online und Welt
    > Online.
    >
    > Lest hier: blog.helmschrott.de
    >
    > richtig
    >
    > www.stefan-niggemeier.de
    >
    > www.stefan-niggemeier.de
    >
    > sorry, falls es als spam rüber kommen sollte ;)
    >
    > mfg
    >

    Als die zusammenfassung von Stefan ist köstlich !!!!!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. USG People Germany GmbH, München
  3. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie - Abteilung Zentraler Service, Berlin
  4. über duerenhoff GmbH, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...
  3. (u. a. Roccat Kain 122 Aimo für 53,99€, Roccat Kain 200 Aimo für 74,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

  1. Digitalsteuer: G20-Staaten wollen Einigung auf Steuerreform bis Ende 2020
    Digitalsteuer
    G20-Staaten wollen Einigung auf Steuerreform bis Ende 2020

    Nach Frankreich hat inzwischen auch Spanien eine nationale Digitalsteuer eingeführt. Bundesfinanzminister Scholz setzt dagegen trotz Widerstands der USA auf eine weltweite Reform des Steuersystems. Bis Ende 2020 soll es eine Einigung geben.

  2. Gigafactory Berlin: Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
    Gigafactory Berlin
    Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt

    Trotz weiterer Baumbesetzungen ist der Wald für die geplante Gigafactory des US-Elektroautoherstellers Tesla so gut wie gefällt. Gegen die angeblich geforderte Aufhebung des Sonntagsfahrverbots für Elektro-Lkw dürfte es aber nicht nur in Grünheide Proteste geben.

  3. Bastelcomputer: Raspberry Pi fixt Problem mit USB-Adaptern
    Bastelcomputer
    Raspberry Pi fixt Problem mit USB-Adaptern

    Der Raspberry Pi 4 ließ sich ursprünglich nicht mit bestimmten USB-C-Netzteilen betreiben. Das Problem soll inzwischen behoben worden sein. Doch eine neue Revisionsnummer fehlt bislang.


  1. 17:37

  2. 17:08

  3. 14:41

  4. 12:29

  5. 12:05

  6. 15:33

  7. 14:24

  8. 13:37