1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grünen-Politiker Trittin fordert…

Mit dem Ubuntu Linux

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit dem Ubuntu Linux

    Autor: Linux 18.09.08 - 22:33

    Tja mit Ubuntu kein Problem denn seit ich Ubuntu auf dem Notebook hab hält der Akku 4 statt wie mit Vista 3 Stunden.
    Also kann man davon ausgehen das Linux allgemein weniger Strom und Resourcen braucht und somit besser ist.

  2. Re: Mit dem Ubuntu Linux

    Autor: anonymous 18.09.08 - 22:34

    Nice try ;-)
    Freitag ist doch erst morgen... oder??

    Linux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja mit Ubuntu kein Problem denn seit ich Ubuntu
    > auf dem Notebook hab hält der Akku 4 statt wie mit
    > Vista 3 Stunden.
    > Also kann man davon ausgehen das Linux allgemein
    > weniger Strom und Resourcen braucht und somit
    > besser ist.


  3. Re: Mit dem Ubuntu Linux

    Autor: HierKönnteIhreWerbungNerven 18.09.08 - 22:53

    Linux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja mit Ubuntu kein Problem denn seit ich Ubuntu
    > auf dem Notebook hab hält der Akku 4 statt wie mit
    > Vista 3 Stunden.
    > Also kann man davon ausgehen das Linux allgemein
    > weniger Strom und Resourcen braucht und somit
    > besser ist.

    Bei Drei sitzt du mit deinem Ubuntu auf dem Baum, ich kann den Ubuntu Scheiss nicht mehr hören. ES GIBT NOCH MEHR DISTROS AUSSER UBUNTU!!!

    Ihr werft leuten vor nichts ausser Windows zu kennen, dabei kennt ihr nichts ausser beschissenen Ubuntu.

    Der Name entstand übrigens als es der Öffentlichkeit Vorgestellt wurde auf einer Messe. Die Menschen waren geschockt: UHHHHHHHHH, BUNTU!! Was etwa soviel bedeutet wie "UHHHHHHH, is das BUUUUUUUUNT".

    Fedora is so Nett, wieso schreibt da ekiner was drüber, grr.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.09.08 22:53 durch HierKönnteIhreWerbungNerven.

  4. Re: Mit dem Ubuntu Linux

    Autor: unwichtig 18.09.08 - 22:53

    So ganz unrecht hat er damit auch nicht.
    Aber: Fast euch an den Händen und geht seelig durch's Leben.


    anonymous schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nice try ;-)
    > Freitag ist doch erst morgen... oder??
    >
    > Linux schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Tja mit Ubuntu kein Problem denn seit ich
    > Ubuntu
    > auf dem Notebook hab hält der Akku 4
    > statt wie mit
    > Vista 3 Stunden.
    > Also kann
    > man davon ausgehen das Linux allgemein
    >
    > weniger Strom und Resourcen braucht und somit
    >
    > besser ist.
    >
    >


  5. Re: Mit dem Ubuntu Linux

    Autor: blubbsy 18.09.08 - 22:59

    schön für dich... bei mir siehts genau anders rum aus... nur das der akku bei vista 2 1/2 stunden hält und bei ubuntu 1 1/2... trotz aufs min. getaktete grafikkarte und cpu.

    Linux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja mit Ubuntu kein Problem denn seit ich Ubuntu
    > auf dem Notebook hab hält der Akku 4 statt wie mit
    > Vista 3 Stunden.
    > Also kann man davon ausgehen das Linux allgemein
    > weniger Strom und Resourcen braucht und somit
    > besser ist.


  6. Re: Mit dem Ubuntu Linux

    Autor: bers0r 18.09.08 - 23:04

    blubbsy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > schön für dich... bei mir siehts genau anders rum
    > aus... nur das der akku bei vista 2 1/2 stunden
    > hält und bei ubuntu 1 1/2... trotz aufs min.
    > getaktete grafikkarte und cpu.
    >
    > Linux schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Tja mit Ubuntu kein Problem denn seit ich
    > Ubuntu
    > auf dem Notebook hab hält der Akku 4
    > statt wie mit
    > Vista 3 Stunden.
    > Also kann
    > man davon ausgehen das Linux allgemein
    >
    > weniger Strom und Resourcen braucht und somit
    >
    > besser ist.
    >

    kommt wohl immer auch auf die config an, was halt für hardware verbaut is, bluetooth, wlan, etc und wie gut die jeweiligen teiber des OS dafür programmiert sind...

    allerdings glaub ich dass linux an und für sich schon besser mit den ressourcen umgeht, die da sind...
    zb mit dem ram...
    wenn ich mir anguck was vista für anforderungen stellt für aeroglass und was mit linux möglich ist, auch ohne solche hardware, da kommt man schon ins grübeln...

  7. Re: Mit dem Ubuntu Linux

    Autor: antifrickelei 18.09.08 - 23:07

    HierKönnteIhreWerbungNerven schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Linux schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Tja mit Ubuntu kein Problem denn seit ich
    > Ubuntu
    > auf dem Notebook hab hält der Akku 4
    > statt wie mit
    > Vista 3 Stunden.
    > Also kann
    > man davon ausgehen das Linux allgemein
    >
    > weniger Strom und Resourcen braucht und somit
    >
    > besser ist.
    >
    > Bei Drei sitzt du mit deinem Ubuntu auf dem Baum,
    > ich kann den Ubuntu Scheiss nicht mehr hören. ES
    > GIBT NOCH MEHR DISTROS AUSSER UBUNTU!!!
    >
    > Ihr werft leuten vor nichts ausser Windows zu
    > kennen, dabei kennt ihr nichts ausser beschissenen
    > Ubuntu.
    >
    > Der Name entstand übrigens als es der
    > Öffentlichkeit Vorgestellt wurde auf einer Messe.
    > Die Menschen waren geschockt: UHHHHHHHHH, BUNTU!!
    > Was etwa soviel bedeutet wie "UHHHHHHH, is das
    > BUUUUUUUUNT".
    >
    > Fedora is so Nett, wieso schreibt da ekiner was
    > drüber, grr.
    >
    > 1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.09.08 22:53.

    Weil es so schon genug ist, von dem Unbuntu-Fricklern ihre Geistigen Orgasmen über ihr Linux ertragen zu müssen.
    Es gibt vielleicht auch Leute die ihre Frickel-Distro zu schätzen wissen, ohne jedem auf der Welt dies mitteilen zu müssen.

    Jedem das seine.

  8. Re: Mit dem Ubuntu Linux

    Autor: antigeschichtslehre 18.09.08 - 23:10

    jedem das sein ...

    ... wo hast bloss diesen tollen spruch her

    antifrickelei schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > HierKönnteIhreWerbungNerven schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Linux schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Tja mit Ubuntu kein Problem
    > denn seit ich
    > Ubuntu
    > auf dem Notebook
    > hab hält der Akku 4
    > statt wie mit
    > Vista
    > 3 Stunden.
    > Also kann
    > man davon ausgehen
    > das Linux allgemein
    >
    > weniger Strom und
    > Resourcen braucht und somit
    >
    > besser
    > ist.
    >
    > Bei Drei sitzt du mit deinem
    > Ubuntu auf dem Baum,
    > ich kann den Ubuntu
    > Scheiss nicht mehr hören. ES
    > GIBT NOCH MEHR
    > DISTROS AUSSER UBUNTU!!!
    >
    > Ihr werft
    > leuten vor nichts ausser Windows zu
    > kennen,
    > dabei kennt ihr nichts ausser beschissenen
    >
    > Ubuntu.
    >
    > Der Name entstand übrigens als
    > es der
    > Öffentlichkeit Vorgestellt wurde auf
    > einer Messe.
    > Die Menschen waren geschockt:
    > UHHHHHHHHH, BUNTU!!
    > Was etwa soviel bedeutet
    > wie "UHHHHHHH, is das
    > BUUUUUUUUNT".
    >
    > Fedora is so Nett, wieso schreibt da ekiner
    > was
    > drüber, grr.
    >
    > 1 mal
    > bearbeitet. Zuletzt am 18.09.08 22:53.
    >
    > Weil es so schon genug ist, von dem
    > Unbuntu-Fricklern ihre Geistigen Orgasmen über ihr
    > Linux ertragen zu müssen.
    > Es gibt vielleicht auch Leute die ihre
    > Frickel-Distro zu schätzen wissen, ohne jedem auf
    > der Welt dies mitteilen zu müssen.
    >
    > Jedem das seine.
    >
    >


  9. Re: Mit dem Ubuntu Linux

    Autor: haraldsprenzling 18.09.08 - 23:21

    .
    >
    > Fedora is so Nett, wieso schreibt da ekiner was
    > drüber, grr.
    >
    fedora is doch genauso bunt oO

  10. Re: Mit dem Ubuntu Linux

    Autor: foobar2 18.09.08 - 23:25

    antifrickelei schrieb:
    > HierKönnteIhreWerbungNerven schrieb:
    >> Linux schrieb:
    >>> Tja mit Ubuntu kein Problem denn seit ich Ubuntu auf dem Notebook
    >>> hab hält der Akku 4 statt wie mit Vista 3 Stunden. Also kann man
    >>> davon ausgehen das Linux allgemein weniger Strom und Resourcen
    >>> braucht und somit besser ist.
    >> Bei Drei sitzt du mit deinem Ubuntu auf dem Baum, ich kann den
    >> Ubuntu Scheiss nicht mehr hören. ES GIBT NOCH MEHR DISTROS AUSSER
    >> UBUNTU!!! Ihr werft leuten vor nichts ausser Windows zu kennen,
    >> dabei kennt ihr nichts ausser beschissenen Ubuntu. Der Name
    >> entstand übrigens als es der Öffentlichkeit Vorgestellt wurde auf
    >> einer Messe. Die Menschen waren geschockt:
    >> UHHHHHHHHH, BUNTU!! Was etwa soviel bedeutet wie "UHHHHHHH, is
    >> das BUUUUUUUUNT".
    >> Fedora is so Nett, wieso schreibt da ekiner was drüber, grr.
    > Weil es so schon genug ist, von dem Unbuntu-Fricklern ihre
    > Geistigen Orgasmen über ihr Linux ertragen zu müssen. Es gibt
    > vielleicht auch Leute die ihre Frickel-Distro zu schätzen
    > wissen, ohne jedem auf der Welt dies mitteilen zu müssen.
    > Jedem das seine.
    Genau wegen diesen Leuten gibt es heute Linux und die Anwendungsprogramme überhaupt in dieser Form. Weil sie eben nicht nur an der GUI rumgeschraubt haben sondern sich etwas "zusammengefrickelt" haben wenn etwas nicht funktionierte. Sieh Dir mal an, was Canonical zur Entwicklung von Linux und Anwendungsprogrammen beiträgt und dann was Maintainer von anderen Distributionen beitragen. Bei Canonical hört das im großen und ganzen mit Tipps zur Verbesserung der Benutzeroberfläche auf.
    Achja, Fedora, Debian und co. als "Frickeldistribution" bezeichnen ist stark überzogen. Aber wahrscheinlich wird iwann selbst SuSE als solche tituliert.
    Übrigens: wer auf die (abartig blöde) Idee kommt, Ubuntu als Server-Distro benutzen zu wollen, der schaue sich bitte mal die Security-Fixes an die so in letzter Zeit fällig wurden, zumindest zum jetzigen Zeitpunkt landet Ubuntu da höchstens am Ende der Top Ten.

    Foo! Bar!

  11. Benutzerfreundlichkeit

    Autor: sy<gf 18.09.08 - 23:50

    Es liegt daran das Ubuntu die einzige Distro ist die so Benutzerfreundlich ist das man sie benutzen kann ohne vorher Informatik zu studieren oder dauern Howtos lesen zu müssen.

    Also lieber Debianer Fedora nutzer, macht eure Distri genauso benutzerfreundlich dann wird sie auch weitere Verbreitung finden.

  12. Re: Mit dem Ubuntu Linux

    Autor: seg 18.09.08 - 23:52

    blubbsy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > schön für dich... bei mir siehts genau anders rum
    > aus... nur das der akku bei vista 2 1/2 stunden
    > hält und bei ubuntu 1 1/2... trotz aufs min.
    > getaktete grafikkarte und cpu.

    Da muss man vorm Kauf drauf achten, giebt viele Hersteller die die specs nicht offenlegen und dann läuft Linux auch net so doll.

  13. Re: Mit dem Ubuntu Linux

    Autor: jimmy_die_kante 19.09.08 - 00:15

    Linux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja mit Ubuntu kein Problem denn seit ich Ubuntu
    > auf dem Notebook hab hält der Akku 4 statt wie mit
    > Vista 3 Stunden.
    > Also kann man davon ausgehen das Linux allgemein
    > weniger Strom und Resourcen braucht und somit
    > besser ist.


    bitte nicht versuchen sich als erster an den freitag heranzutrollen.
    <°)<<<<<-(

  14. Re: Mit dem Ubuntu Linux

    Autor: fuzzy 19.09.08 - 00:38

    blubbsy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > schön für dich... bei mir siehts genau anders rum
    > aus... nur das der akku bei vista 2 1/2 stunden
    > hält und bei ubuntu 1 1/2... trotz aufs min.
    > getaktete grafikkarte und cpu.

    Genau so siehts nämlich aus, auf nem ThinkPad R61.

    Und der Arbeitsspeicherbedarf ändert nun wirklich absolut garnichts an der Laufzeit, denn der Arbeitsspeicher ist trotzdem da, genutzt oder nicht.
    Während Windows (Vista) im Leerlauf laut Batterie etwa 11W benötigt, sind es bei Linux mindestens 18-20W. Eigentlich traurig.

  15. Re: Benutzerfreundlichkeit

    Autor: zomg 19.09.08 - 00:59

    sy<gf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es liegt daran das Ubuntu die einzige Distro ist
    > die so Benutzerfreundlich ist das man sie benutzen
    > kann ohne vorher Informatik zu studieren oder
    > dauern Howtos lesen zu müssen.
    >
    > Also lieber Debianer Fedora nutzer, macht eure
    > Distri genauso benutzerfreundlich dann wird sie
    > auch weitere Verbreitung finden.
    >
    >

    du hast noch kein suse verwendet nehm ich an ?


  16. Re: Mit dem Ubuntu Linux

    Autor: cgh 19.09.08 - 01:02

    > bitte nicht versuchen sich als erster an den
    > freitag heranzutrollen.
    > <°)<<<<<-(

    Wieso Trollen er hat recht, Linux ist da einfach besser !

    Aber das können die Windoof daus natürlich nicht wahrhaben !

  17. Re: Benutzerfreundlichkeit

    Autor: Proll 19.09.08 - 01:03

    > du hast noch kein suse verwendet nehm ich an ?

    Bäähh die gehen doch mit Microsoft ins Bett, "Microsoft Linux" will ick net !

  18. Re: Benutzerfreundlichkeit

    Autor: zomg 19.09.08 - 01:08

    Proll schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > du hast noch kein suse verwendet nehm ich an
    > ?
    >
    > Bäähh die gehen doch mit Microsoft ins Bett,
    > "Microsoft Linux" will ick net !


    bestreit ich garnett ging mir um

    >Es liegt daran das Ubuntu die einzige Distro ist die so >Benutzerfreundlich ist das man sie benutzen kann ohne vorher >Informatik zu studieren oder dauern Howtos lesen zu müssen.

    wer bei suse-1-click-installern informatik studiert haben muss um was zu machen tut mir leid das is schon quasi ubuntu level

  19. Re: Mit dem Ubuntu Linux

    Autor: zomg 19.09.08 - 01:11

    fuzzy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blubbsy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > schön für dich... bei mir siehts genau anders
    > rum
    > aus... nur das der akku bei vista 2 1/2
    > stunden
    > hält und bei ubuntu 1 1/2... trotz
    > aufs min.
    > getaktete grafikkarte und cpu.
    >
    > Genau so siehts nämlich aus, auf nem ThinkPad
    > R61.
    >
    > Und der Arbeitsspeicherbedarf ändert nun wirklich
    > absolut garnichts an der Laufzeit, denn der
    > Arbeitsspeicher ist trotzdem da, genutzt oder
    > nicht.
    > Während Windows (Vista) im Leerlauf laut Batterie
    > etwa 11W benötigt, sind es bei Linux mindestens
    > 18-20W. Eigentlich traurig.


    komm mit nem r60 noch mit core duo auf 18W also sollte bei dir n bissl was nach unten gehn wenn du mit powertop bissl bastelst

    ansonsten sind die laufzeiten von thinkpads mit batterystretch unter widnows schon schwer mit linux zu toppen

  20. Re: Mit dem Ubuntu Linux

    Autor: spanther 19.09.08 - 06:08

    anonymous schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nice try ;-)
    > Freitag ist doch erst morgen... oder??
    >
    > Linux schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Tja mit Ubuntu kein Problem denn seit ich
    > Ubuntu
    > auf dem Notebook hab hält der Akku 4
    > statt wie mit
    > Vista 3 Stunden.
    > Also kann
    > man davon ausgehen das Linux allgemein
    >
    > weniger Strom und Resourcen braucht und somit
    >
    > besser ist.
    >
    >


    Äh nein er hat wirklich recht :-)
    Linux läuft die meiste Zeit wenn man nichts macht einfach im "richtigen" Idle Modus. Also 0% CPU Ausschlag und somit spart es eine Menge Strom :-)

    Vista hingegen hat soviele Hintergrundprozesse welche defragmentieren,cachen,Indexing usw.
    Linux hat laut meiner Erfahrung damit deutlich weniger Festplattenzugriffe verursacht als Vista und damit mir eine deutlich verlängerte Akkulaufzeit beschert.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Gesellschaft 2020 GmbH, Wuppertal
  4. Caritasverband für die Stadt Bonn e. V., Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair Scimitar Pro RGB Maus 39,99€)
  2. 99,00€
  3. (u. a. Need for Speed Most Wanted, NfS: The Run, Mass Effect 3, Dragon Age 2, Kingdoms of Amalur...
  4. 649€ mit Gutscheincode PSUPERTECH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

  1. Faltbares Smartphone: Samsung verkauft eine Million Galaxy Fold
    Faltbares Smartphone
    Samsung verkauft eine Million Galaxy Fold

    Bereits eine Million Kunden haben mehr als 2.000 Euro für ein Galaxy Fold bezahlt. Für Samsung ist das der Beweis, dass es einen Markt für faltbare Smartphones gibt.

  2. Wuuusch: VW veröffentlicht seinen Sound der Elektromobilität
    Wuuusch
    VW veröffentlicht seinen Sound der Elektromobilität

    Volkswagen hat das künstliche Fahrgeräusch des ID.3 veröffentlicht, das bei geringen Geschwindigkeiten vor dem Auto warnen soll. Fahrer des Elektroautos werden sich wie in einem Star-Wars-Film fühlen.

  3. Elektroauto: BMW i3 muss noch 5 Jahre weitergebaut werden
    Elektroauto
    BMW i3 muss noch 5 Jahre weitergebaut werden

    BMW baut den Kleinwagen i3 noch bis 2024 und widerlegt damit Medienberichte, denen zufolge die Produktion bald eingestellt werde. BMWs neue Generation von Elektroautos lässt hingegen auf sich warten.


  1. 08:13

  2. 07:50

  3. 07:32

  4. 07:16

  5. 05:58

  6. 17:28

  7. 16:54

  8. 16:26