1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grünen-Politiker Trittin fordert…
  6. Thema

Trittin? War das nicht der "Dosenpfand-Experte"?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Jammerlappen

    Autor: fl0w 19.09.08 - 09:29


    > Boa was hab ich die ganzen Jammerer gefressen.
    > Sach mal... gibts eine Zeit in denen es den
    > Deutschen besser gegengen ist als heute? vor 20,
    > 40, 60, 80, 100... Jahren??? Seit ihr den nimmer
    > ganz Sauber? Klar sind viele sachen ned Perfekt.
    > Aber fahr mal 1000km nach osten oder südosten.
    > Oder Afrika. Verwöhnte Spacken.
    >

    Weil's in andren Ländern wesentlich schlimmre Zustände als hier gibts, is das natürlich ein Freifahrschein für unsere Politik scheiße nach gutdünken zu bauen oder wie?

    >
    > BTW: Was war am Dosenpfand schlecht? Die einzig
    > leidtragenden waren ein paar faule Arschlöcher die
    > ihren mist in die Lanschaft geworfen haben. Und
    > ich weis wovon ich rede. Wir machen einmal im Jahr
    > die Aktion "Saubere Lanschaft" mit. Wenns mach mir
    > gehen würde, gäbs auf alles Pfand... weils soviele
    > Dreckschweine gibt.

    Das Dosenpfand selber ist nicht das Problem (Befürworte ich auch).
    So wie das umgesetzt wurde, aber schon: Am anfang konntest die Dosen/Flaschen nur da zurückgeben wo du sie gekauft hast, des weiteren gabs da so extrem sinnvolle Regelungen wie "Die Dose Cola hat Pfand, die Dose Eistee mit Kohlensäure ebenfalls, die ohne Kohlensäure nicht, und wenn Alkohol in der Dose ist, z.B Jacky Cola, gibts eh kein Pfand"
    Mittlerweile gehts ja eingermaßen, aber so seltsame Sachen wie z.B das auf ner Plastikflasche O-Saft KEIN Pfand ist, werde ich wohl nicht verstehn.

  2. Re: Trittin? War das nicht der "Dosenpfand-Experte"?

    Autor: Leser 19.09.08 - 09:29

    sachichnix schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Irgendwie habe ich auch noch nicht verstanden
    > warum Redbull Sugarfree, oder Eistee jetzt nicht
    > Pfandflichtig sind. Aber das kann mir ja
    > wahrscheinlich irgend so ein Grünenkasper 1a
    > erklären.

    Weil es unter der Union (Töpfer) damals so beschlossen und ratifiziert (Merkel) wurde? Das Gesetz hatte nunmal einen Automatismus, der zufällig unter Rot-Grün griff.

  3. Re: Trittin? War das nicht der "Dosenpfand-Experte"?

    Autor: DuBu1 19.09.08 - 09:45

    Sorry, ich will ja nicht vom Thema ablenken, aber "ohne dem Dosenpfand" ist echt schlecht!


    Folgen folgen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > folgen schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > naja, das Dosenpfand ist ja nach hinten
    >
    > losgegangen...
    > Zu mindest werden immer
    > weniger Mehrwegflaschen
    > und mehr Einweg
    > gekauft.
    >
    > Ach, und ohne dem Dosenpfand wäre dies anders
    > gewesen? :P
    >
    > Dass keine Bierbüchsen und leere Pullen im Park
    > und sonstwo herum liegen ist also kein Erfolg?
    >
    > Außerdem werden immer weniger "Mehrwegflaschen",
    > also aus Glas, gekauft, weil PET-Flaschen nun mal
    > leichter sind. Ob mit oder ohne Pfand.
    >
    > Also von "nach hinten losgegangen" kann keine Rede
    > sein.


  4. Re: Trittin? War das nicht der "Dosenpfand-Experte"?

    Autor: Oberlehrerservice 19.09.08 - 09:50

    Wissard schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Collision schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sollte wohl die Finger von wirtschaftlichen
    > und
    > technischen Fragestellungen lassen.
    >
    > Ja, allerdings durfte der das nur ausbaden.
    > Beschlossen wurde das unter Frau Merkel.
    >

    Genauer: Die Verpackungsverordnung stammt sogar noch aus der Zeit vor Angela Merkels Amtszeit als Umweltministerin (in ihrer Zeit wurde sie nur überarbeitet und bestätigt). 1991 wurde sie beschlossen als noch Klaus Töpfer Umweltminister war. Trittin hat die Beschlüsse der schwarz-gleber Koalition halt nur einfach nicht gestoppt.

  5. Re: Trittin? War das nicht der "Dosenpfand-Experte"?

    Autor: DuBu1 19.09.08 - 09:51

    Collisions Dosenbierzechkumpane schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Collision schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Trittin? War das nicht der
    > "Dosenpfand-Experte"?
    > Sollte wohl die Finger
    > von wirtschaftlichen und
    > technischen
    > Fragestellungen lassen.
    >
    > Wieso, ärgerst Du Dich immer noch, dass Du deine
    > leeren Bierbüchsen zurück bringen musst, anstatt
    > sie wie damals im Park liegen zu lassen?
    >

    Ich finde das Dosenpfand total gefährlich! Letztens hab ich einen gesehen, der ist mit 'nem Jutebeutel voller Pfandflaschen am Lenker Fahrrad gefahren. Als der Beutel sich zwischen Gabel und Rad verkeilt hatte und er mit einem Totalüberschlag auf Kopf gelandet ist, hatte er auch keinen Bock auf Pfand mehr!

  6. Re: Trittin? War das nicht der "Dosenpfand-Experte"?

    Autor: diGriz 19.09.08 - 10:04

    Leser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sachichnix schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > Weil es unter der Union (Töpfer) damals so
    > beschlossen und ratifiziert (Merkel) wurde? Das
    > Gesetz hatte nunmal einen Automatismus, der
    > zufällig unter Rot-Grün griff.

    Richtig, und sogar noch besser: das Gesetz war so aufgesetzt, dass es erst in Kraft träte, wenn die Getränkeindustrie die Selbstverpflichtung für die Reduzierung der Einwegverpackungen nicht erfüllte. Damals hieß es von Seiten der Abfüller etc: "Klar schaffen wir es den Anteil der Einwegverpackungen zu reduzieren, wir brauchen so ein Gesetz nicht."

    Als Trittin dann Bundesumweltminister war, war die Frist abgelaufen. Und was war passiert? Der Anteil der Einwegverpackungen hatte sich nicht reduziert, er hatte sich sogar drastisch erhöht. Insofern liegt der Schwarze Peter nicht bei Töpfer/Merkel/Trittin, sondern bei der Getränkeindustrie.

  7. Re: Trittin? War das nicht der "Dosenpfand-Experte"?

    Autor: thrust26 19.09.08 - 10:12

    diGriz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Leser schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > sachichnix schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    > ...

    Wieso versucht ihr hier überhaupt zu argumentieren? Perlen vor die Säue, sag' ich!

    Der Typ kotzt doch nur seine unreflektierten Vorurteile aus. Hat er wahrscheinlich direkt aus der Blöd-Zeitung. So jemand reagiert auf sachliche Argumente bewiesenermaßen überhaupt nicht!





  8. Re: Jammerlappen

    Autor: Mr. E. 19.09.08 - 10:17

    fl0w schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Boa was hab ich die ganzen Jammerer
    > gefressen.
    > Sach mal... gibts eine Zeit in
    > denen es den
    > Deutschen besser gegengen ist
    > als heute? vor 20,
    > 40, 60, 80, 100...
    > Jahren??? Seit ihr den nimmer
    > ganz Sauber?
    > Klar sind viele sachen ned Perfekt.
    > Aber fahr
    > mal 1000km nach osten oder südosten.
    > Oder
    > Afrika. Verwöhnte Spacken.
    >
    > Weil's in andren Ländern wesentlich schlimmre
    > Zustände als hier gibts, is das natürlich ein
    > Freifahrschein für unsere Politik scheiße nach
    > gutdünken zu bauen oder wie?
    >
    > >
    > BTW: Was war am Dosenpfand schlecht?
    > Die einzig
    > leidtragenden waren ein paar faule
    > Arschlöcher die
    > ihren mist in die Lanschaft
    > geworfen haben. Und
    > ich weis wovon ich rede.
    > Wir machen einmal im Jahr
    > die Aktion "Saubere
    > Lanschaft" mit. Wenns mach mir
    > gehen würde,
    > gäbs auf alles Pfand... weils soviele
    >
    > Dreckschweine gibt.
    >
    > Das Dosenpfand selber ist nicht das Problem
    > (Befürworte ich auch).
    > So wie das umgesetzt wurde, aber schon: Am anfang
    > konntest die Dosen/Flaschen nur da zurückgeben wo
    > du sie gekauft hast, des weiteren gabs da so
    > extrem sinnvolle Regelungen wie "Die Dose Cola hat
    > Pfand, die Dose Eistee mit Kohlensäure ebenfalls,
    > die ohne Kohlensäure nicht, und wenn Alkohol in
    > der Dose ist, z.B Jacky Cola, gibts eh kein
    > Pfand"
    > Mittlerweile gehts ja eingermaßen, aber so
    > seltsame Sachen wie z.B das auf ner Plastikflasche
    > O-Saft KEIN Pfand ist, werde ich wohl nicht
    > verstehn.

    Richtig - es müsste Verpackungsinhaltspfand heißen, aber nicht Dosenpfand.
    Red Bull Dose -> Pfand; Red Bull Sugar Free -> Kein Pfand
    Da versteh einer die Logik. Ich dachte es wäre DOSENpfand?!

  9. Re: Trittin? War das nicht der "Dosenpfand-Experte"?

    Autor: Freitager 19.09.08 - 10:24

    goosejan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Popolitiker schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Stimmt gar nicht, George W. Bush war
    > es. Die SAU!
    >
    > Seltsame Art von Humor. Findest Du sowas ernsthaft
    > witzig oder wolltest Du nur pöbeln?
    >
    >


    ES IST FREITAG!!!

  10. Re: Trittin? War das nicht der "Dosenpfand-Experte"?

    Autor: Hausdreck 19.09.08 - 10:24

    housetrek schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Wahrnehmung ist doch sehr subjektiv. Einer wie
    > Schröder konnte anscheinend Mist so verkaufen und
    > zerreden, dass man das Gefühl hatte er wäre
    > entweder immer da gewesen (aus letzter Amtszeit)
    > oder was positives.
    > Frag doch beispielsweise die vielen
    > Kleinstbetriebe, die bei der
    > Philipp-Holtzmann-Pleite den Bach runtergegangen
    > sind, was die von der Ära Schröder halten. Davon
    > gibt es einige Beispiele nur anscheinend ist das
    > Gedächtnis hier etwas lückenhaft.
    > Aber wenigstens hat er sich dank des
    > Transferrubeldeals mit Russland ein ordentliches
    > Gehalt bei Gasprom gesichert.


    Na, schwarze Koffer wie sein Vorgänger konnte er ja nicht mehr beiseite schaffen, da muss man sich halt was anderes suchen.

    Und zum Thema Arbeitslosigkeit und Regierungsschuld:

    http://www.khd-research.net/Archiv/Arbeitslos.html

  11. Photovoltaik-Förderung

    Autor: gnoorbs 19.09.08 - 10:25

    pool schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Als nächstes wird noch öko-Steuer, Solar-Förderung
    > und Eierlege-Baterien-Verbot als nagativ
    > aufgezählt. -.-

    http://www.heise.de/tr/artikel/108320

    Die Photovoltaik-Förderung kostete demnach bereits 2006 pro Arbeitsplatz rund €153.000,- , wenn man nicht ganz unabhängigen Studien glauben darf. Das sind geringfügig mehr, als die Arbeitsplätze in der Montanindustrie kosten.

    Es sollte doch wohl effizientere Technologien geben, um ökologisch Strom zu gewinnen.

    Da hat sich aber wohl auch schon einiges zu viel eingefilzt, um noch hinterfragt zu werden.


  12. bayerische Brauereien

    Autor: gnoorbs 19.09.08 - 10:29

    Collisions Dosenbierzechkumpane schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Übrigens hatten damals auch die Bayrische
    > Brauereien ein Pfand auf Einwegflaschen und
    > Getränkedosen gefordert.

    Das waren vor allem kleine Brauereien, die nicht die Abfüllanlagen für Dosenbier hatten und dazu ein funktionierendes Pfandsystem.

    Getränkedosen war hier schlicht das Konzept der Konkurrenz.

    Die Forderung war also nicht ganz uneigennützig.

  13. Re: Trittin? War das nicht der "Dosenpfand-Experte"?

    Autor: SieBi69 19.09.08 - 10:33

    DuBu1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sorry, ich will ja nicht vom Thema ablenken, aber
    > "ohne dem Dosenpfand" ist echt schlecht!
    >
    > Folgen folgen schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > folgen schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > naja, das Dosenpfand ist ja
    > nach hinten
    >
    > losgegangen...
    > Zu
    > mindest werden immer
    > weniger
    > Mehrwegflaschen
    > und mehr Einweg
    >
    > gekauft.
    >
    > Ach, und ohne dem
    > Dosenpfand wäre dies anders
    > gewesen? :P
    >
    > Dass keine Bierbüchsen und leere Pullen im
    > Park
    > und sonstwo herum liegen ist also kein
    > Erfolg?
    >
    > Außerdem werden immer weniger
    > "Mehrwegflaschen",
    > also aus Glas, gekauft,
    > weil PET-Flaschen nun mal
    > leichter sind. Ob
    > mit oder ohne Pfand.
    >
    > Also von "nach
    > hinten losgegangen" kann keine Rede
    > sein.
    >
    >


    Hätte er "ohne das" geschrieben, hättest Du Dir aber keinen runterholen können.

    Sei doch froh und leg Dich wieder hin.

  14. Re: Jammerlappen

    Autor: byti 19.09.08 - 10:39

    > Weil's in andren Ländern wesentlich schlimmre
    > Zustände als hier gibts, is das natürlich ein
    > Freifahrschein für unsere Politik scheiße nach
    > gutdünken zu bauen oder wie?

    Machens ja auch ned wirlich. Nochmal... uns gehts so gut wie nie zuvor. Und eine immer wiederkehrende Tatsache ist, das die Generationen die in Wohlstand aufwachsen nie mit irgendetwas zufrieden sind. Und so is auch heute in Deutschland. Insbesondere den Jungen is ned bewust das Fliesendes Wasser... warm, Trockene Dichte Häuse, Toiletten, Duschen, Medizinische Versorgung, etc. der absolute Luxus ist und absolut nicht selbstverständlich. Sowas kann auch mal schnell wider verschwinden.. siehe Jugoslavien. In Deutschland bekommt jeder eine warme Wohnung, was zu essen und Medizinische Versorgung.

    Und das ist auch der Grund warum die Polikiter sich momentan soviel leisten können. Es interssieren schlichtweg keinen, weils sehr vielen sehr gut geht. Bei den Franzosen sieht das schon anders aus. Wenn wenen mal was ned passt, kippen die schon mal 100 Tonnen gamligen Fisch vors Parlament. Ok.. sind von Natur aus alte Revolutzer.. aber trotzdem.

    > Mittlerweile gehts ja eingermaßen, aber so
    > seltsame Sachen wie z.B das auf ner Plastikflasche
    > O-Saft KEIN Pfand ist, werde ich wohl nicht
    > verstehn.

    Ok, da muss ich zustimmen. Das war wieder so drecks lobbygedöns. Kohlensäure... etc.. bla.

  15. Re: Trittin? War das nicht der "Dosenpfand-Experte"?

    Autor: Ainer v. Fielen 19.09.08 - 10:41

    DuBu1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde das Dosenpfand total gefährlich!
    > Letztens hab ich einen gesehen, der ist mit 'nem
    > Jutebeutel voller Pfandflaschen am Lenker Fahrrad
    > gefahren. Als der Beutel sich zwischen Gabel und
    > Rad verkeilt hatte und er mit einem
    > Totalüberschlag auf Kopf gelandet ist, hatte er
    > auch keinen Bock auf Pfand mehr!

    Sowas macht man doch auch mit dem Auto! Sonst kriegen wir doch nie die Nordsee bis nach Köln und wohlige +25° im Dezember. Weihnachten unter Palmen, das isses doch!




    ___________

    "Aufgrund der globalen Klimaerwärmung sowie der gegenwärtigen Finanzkrise wird das Licht am Ende des Tunnels nun abgeschaltet!"

    - Autor unbekannt -

  16. Re: Trittin? War das nicht der "Dosenpfand-Experte"?

    Autor: spastenklatscher 19.09.08 - 10:45

    achso weil cdu den dosenpfand beschlossen hat oder was? keine ahnung von bundesrat und bundestag aber hier die fresse vollnehmen. wähl doch weiter grüne du honk.

    spanther schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wissard schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja, allerdings durfte der das nur
    > ausbaden.
    > Beschlossen wurde das unter Frau
    > Merkel.
    >
    > Ich beginne die Zeit "Merkel's" immer mehr zu
    > hassen. Meine Güte mit Schröder wars zwar nicht
    > perfekt, aber doch weitaus besser als HEUTE!!!
    > o.o
    >
    > Merkel kocht fast nur Scheiße und wir müssens
    > fressen :-(


  17. Re: Photovoltaik-Förderung

    Autor: LennStar 19.09.08 - 10:45

    gnoorbs schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > pool schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Als nächstes wird noch öko-Steuer,
    > Solar-Förderung
    > und Eierlege-Baterien-Verbot
    > als nagativ
    > aufgezählt. -.-
    >
    > www.heise.de
    >
    > Die Photovoltaik-Förderung kostete demnach bereits
    > 2006 pro Arbeitsplatz rund €153.000,- , wenn man
    > nicht ganz unabhängigen Studien glauben darf. Das
    > sind geringfügig mehr, als die Arbeitsplätze in
    > der Montanindustrie kosten.
    >
    > Es sollte doch wohl effizientere Technologien
    > geben, um ökologisch Strom zu gewinnen.
    >
    > Da hat sich aber wohl auch schon einiges zu viel
    > eingefilzt, um noch hinterfragt zu werden.

    Der Unterschied: Stahl wird schon ewig produziert, Solarzellen in wirtschaftlichem Rahmen erst dieses Jahrtausend.
    Die Kosten sinken jedes Jahr. Wahrscheinlich um 2020 wird Solarstrom billigerer als herkömmlicher sein.
    Und anders ökologischer Strom ist ein bisschen viel verlangt, außer du willst alles mit Windrädern vollstellen. Auf den Mix kommts halt an (auch wegen der Versorgungssicherheit).

  18. Re: Jammerlappen

    Autor: lulula 19.09.08 - 10:53

    fl0w schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Dosenpfand selber ist nicht das Problem
    > (Befürworte ich auch).

    Ich auch. Ist da wirklich wer dagegen?

    > So wie das umgesetzt wurde, aber schon: Am anfang
    > konntest die Dosen/Flaschen nur da zurückgeben wo
    > du sie gekauft hast,

    Das Gesetz hat da der Industrie alle Freiheiten gelassen, eine Lösung zu finden, die der Industrie am besten passt. Die Industrie hat das verbockt.

    > des weiteren gabs da so
    > extrem sinnvolle Regelungen wie "Die Dose Cola hat
    > Pfand, die Dose Eistee mit Kohlensäure ebenfalls,
    > die ohne Kohlensäure nicht, und wenn Alkohol in
    > der Dose ist, z.B Jacky Cola, gibts eh kein
    > Pfand"
    > Mittlerweile gehts ja eingermaßen, aber so
    > seltsame Sachen wie z.B das auf ner Plastikflasche
    > O-Saft KEIN Pfand ist, werde ich wohl nicht
    > verstehn.

    Dem stimme ich zu. Meiner Ansicht nach sollte es auf alle Getränkeverpackungen Pfand geben, die nicht kompostierbar sind. Insbesondere auf diese Verpackungskatastrophe Tetrapack.

  19. Re: Trittin? War das nicht der "Dosenpfand-Experte"?

    Autor: sachichnix 19.09.08 - 11:34

    thrust26 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > diGriz schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Leser schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > sachichnix
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > ...
    >
    > Wieso versucht ihr hier überhaupt zu
    > argumentieren? Perlen vor die Säue, sag' ich!
    >
    > Der Typ kotzt doch nur seine unreflektierten
    > Vorurteile aus. Hat er wahrscheinlich direkt aus
    > der Blöd-Zeitung. So jemand reagiert auf
    > sachliche Argumente bewiesenermaßen überhaupt
    > nicht!
    >
    >


    6! Setzen!


    Ich wollte eigentlich wissen warum es unterschiede beim Dosenpfand gibt.

    Es ist mir aber egal ob jetz die Schwarzen, Roten oder Grünen das Ding gestartet haben. Mit meiner Ignoranz diesbezüglich kann ich gut leben und es ändert nix an den Tatsachen das wir unter Rot/Grün wieder in den Krieg gegangen sind. Abgesegnet von erklärten Pazifisten, natürlich nur solange sie nicht an der Macht oder Vermummt waren.

  20. Re: Jammerlappen

    Autor: JTL 19.09.08 - 11:55

    byti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Merkel kocht fast nur Scheiße und wir
    > müssens
    > fressen :-(
    >
    > Boa was hab ich die ganzen Jammerer gefressen.
    > Sach mal... gibts eine Zeit in denen es den
    > Deutschen besser gegengen ist als heute? vor 20,
    > 40, 60, 80, 100... Jahren??? Seit ihr den nimmer
    > ganz Sauber? Klar sind viele sachen ned Perfekt.
    > Aber fahr mal 1000km nach osten oder südosten.
    > Oder Afrika. Verwöhnte Spacken.
    >
    > Das einzige was mir momentan richtig sorgen macht,
    > sind die vorzeichen eines Totalitären Staates. Und
    > das is jetzt nicht so fahrlässig dahingesagt.
    >
    > BTW: Was war am Dosenpfand schlecht? Die einzig
    > leidtragenden waren ein paar faule Arschlöcher die
    > ihren mist in die Lanschaft geworfen haben. Und
    > ich weis wovon ich rede. Wir machen einmal im Jahr
    > die Aktion "Saubere Lanschaft" mit. Wenns mach mir
    > gehen würde, gäbs auf alles Pfand... weils soviele
    > Dreckschweine gibt.


    Und die Dosenabfüllindustrie, die fast komplett weggebrochen ist.
    Und die "Dreckschweine" werfen dann halt was anderes weg; die meisten davon interessiert der Pfand eh nicht. Dosenpfand ist der falsche weg.

    Viel eher hätte man drakonische Strafen dafür einführen sollen; so wie in Fernost: Wegwurf von einer Dose z.B. gibt sofort 500€ Strafe. Das macht man dann auch nur einmal.

    Der Dosenpfand hat außer den Wegbruch eines Industriezweigs kaum was gebracht; jetzt fliegen halt die 0,5l Flaschen rum (mit Pfand).

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium Niederbayern, Landshut, Straubing, Passau
  2. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  3. sunzinet, Köln, Stuttgart, Paderborn
  4. Universität Passau, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 18,99€
  3. (-42%) 25,99€
  4. 4,32€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Ãœberwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

  1. Office 365: Smartphone-Gewohnheiten erfordern Umdenken bei Microsoft
    Office 365
    Smartphone-Gewohnheiten erfordern Umdenken bei Microsoft

    Microsoft möchte seine mobile Office-365-Suite auch auf dem Smartphone möglichst produktiv machen. Die Herausforderung ist es, sinnvolle Funktionen für vergleichsweise kurze Sitzungen an Smartphones zu entwickeln. Die Entwickler erklären, wie sie das schaffen wollen.

  2. Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
    Arbeitsklima
    Schlangengrube Razer

    Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.

  3. Kooperation: Deutsche Glasfaser und Vodafone machen zusammen FTTH
    Kooperation
    Deutsche Glasfaser und Vodafone machen zusammen FTTH

    Die Deutsche Glasfaser baut das passive Glasfasernetz und Vodafone betreibt das aktive Netz. Ein neues Modell soll den Ausbau zuerst in Hessen schnell voranbringen.


  1. 13:39

  2. 12:14

  3. 12:07

  4. 11:38

  5. 11:20

  6. 10:58

  7. 10:41

  8. 10:24