1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grünen-Politiker Trittin fordert…
  6. Thema

Trittin? War das nicht der "Dosenpfand-Experte"?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Trittin? War das nicht der "Dosenpfand-Experte"?

    Autor: jakoeben 19.09.08 - 12:20

    Collision schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sollte wohl die Finger von wirtschaftlichen und
    > technischen Fragestellungen lassen.

    Wieso? Im Prinzip hat er an der Stelle doch Recht. Nur bei vereinzelten Softwareentwicklungen wird noch auf Effizienz geachtet.

  2. Re: Trittin? War das nicht der "Dosenpfand-Experte"?

    Autor: Patrick Helmpflicht 19.09.08 - 12:36

    DuBu1 schrieb:

    > Ich finde das Dosenpfand total gefährlich!
    > Letztens hab ich einen gesehen, der ist mit 'nem
    > Jutebeutel voller Pfandflaschen am Lenker Fahrrad
    > gefahren. Als der Beutel sich zwischen Gabel und
    > Rad verkeilt hatte und er mit einem
    > Totalüberschlag auf Kopf gelandet ist, hatte er
    > auch keinen Bock auf Pfand mehr!


    Selbst schuld. Dafür gibt es doch Helme:

    http://www.echtwahnsinn.at/cosmoshop/pix/a/g/1196192534-20422.jpg

  3. Re: Jammerlappen

    Autor: byti 19.09.08 - 14:19

    > Und die Dosenabfüllindustrie, die fast komplett
    > weggebrochen ist.

    Stopp... eine große Sauerei (blechdosen, teilweise aus schlecht recycelbaren Materialkombinationen) ist geschrumpft. Ist das schlecht? Dafür machen die anderen mehr Umsatz. Und da die ganze Recyclinggeschichten eh aufwediger sind, wurden auch keine Arbeitsplätze abgebaut.

    > Und die "Dreckschweine" werfen dann halt was
    > anderes weg; die meisten davon interessiert der
    > Pfand eh nicht. Dosenpfand ist der falsche weg.

    Von der Wega. Seit dem Dosenpfand finden wir sogut wie keine Dosen mehr in der Umgebung/Natur beim Arbeitsdienst. Allgemein ist es besser geworden. Klar gibts leute die Schmeissen alles irgendwo hin. Aber die Masse kann sichs einfach ned leisten. Und wenns nach mir gehen würde, müste für manches sogar 5 euro Pfand verlangt werden.

    > Viel eher hätte man drakonische Strafen dafür
    > einführen sollen; so wie in Fernost: Wegwurf von
    > einer Dose z.B. gibt sofort 500€ Strafe. Das macht
    > man dann auch nur einmal.

    Vergiss es. Das is doch nachgewiesen das das ned funktioniert. Ist das gleich Thema mit der Todestrafe. Das "achMichErwischtDochKeiner"-Syndrom. Das gute am Pfand ist... wenn jemand das wegwirft, wird er immer gleich automatisch bestraft... und bezahlt indirekt auch die beseitigung.

    > Der Dosenpfand hat außer den Wegbruch eines
    > Industriezweigs kaum was gebracht; jetzt fliegen
    > halt die 0,5l Flaschen rum (mit Pfand).

    Bei uns liegen nirgends Flaschen rum. 1tens wird weniger weggeworfen weil das ins Geld geht (Weis ich, da wir wie gesagt bei "sauberer Landschaft" mitmachen). 2tens sehe ich viele Leute rumfahren die das Zeug einsammeln. Sogar aus den Mülleimern Ziehens das Zeugt raus. Einer hat gemeint, auf die Art und weise verdient er im Schnitt 10 euro am Tag dazu. Das is aufs Montat gerechnet doch schon ein Batzen Geld. Also.. das Thema regelt sich von selber. Is doch praktisch.

  4. Re: Jammerlappen

    Autor: byti 19.09.08 - 14:26

    > Das Gesetz hat da der Industrie alle Freiheiten
    > gelassen, eine Lösung zu finden, die der Industrie
    > am besten passt. Die Industrie hat das verbockt.

    Da muss ich sagen.. lauter Vollidioten. Gleich quergeschossen und nicht nachgedacht. Die einzigen mit Hirn waren die von Aldi. Die berümte Geschichte mit den Einwegplastikflaschen und Rücknahme. Alle habens rumgekotzt. Nur Aldi hat sofort reagiert. Klar... genau betrachtet war das ne Super sache für die Firma. Hat dann mal ein Aldi-Leiter so am Rande rausgelassen. Die Abgabe für den Grünen Punkt ist entfallen... hat ein haufen Geld gespart. Und durch das Pfand hatte man zusätzlich noch so ne art Kapitalaufstockung. Überleg mal.. der Typische Aldikunde hat 6-12 Einwengpfandflaschen zuhause. Macht mindestens 1,5 Euro / Pro Person die durchschnittlich bei Aldi liegen geblieben sind. Rechne das mal auf die Kunden hoch.

  5. Re: Trittin? War das nicht der "Dosenpfand-Experte"?

    Autor: x für ein u 19.09.08 - 16:47

    Collision schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sollte wohl die Finger von wirtschaftlichen und
    > technischen Fragestellungen lassen.

    Dosenpfand ... ist ein Relikt der Ära Kohl wer keine Ahnung von Politik und ihrer "Errungenschaften" hat sollte die Bälle ebenfalls flach halten ...
    Ich glaube kaum, daß du wirklich den Sinn des Artikels verstanden hast ?!

  6. Re: Jammerlappen

    Autor: x für ein u 19.09.08 - 16:49

    was aber wie du sicherlich weisst von der Industrie über mehr als ein Jahrzent verbockt wurde ...

    fl0w schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Das Dosenpfand selber ist nicht das Problem
    > (Befürworte ich auch).
    > So wie das umgesetzt wurde, aber schon: Am anfang
    > konntest die Dosen/Flaschen nur da zurückgeben wo
    > du sie gekauft hast, des weiteren gabs da so
    > extrem sinnvolle Regelungen wie "Die Dose Cola hat
    > Pfand, die Dose Eistee mit Kohlensäure ebenfalls,
    > die ohne Kohlensäure nicht, und wenn Alkohol in
    > der Dose ist, z.B Jacky Cola, gibts eh kein
    > Pfand"
    > Mittlerweile gehts ja eingermaßen, aber so
    > seltsame Sachen wie z.B das auf ner Plastikflasche
    > O-Saft KEIN Pfand ist, werde ich wohl nicht
    > verstehn.


  7. Re: Jammerlappen

    Autor: tosser@wanking.net 05.10.08 - 04:28

    JTL schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > byti schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Merkel kocht fast nur Scheiße und
    > wir
    > müssens
    > fressen :-(
    >
    > Boa
    > was hab ich die ganzen Jammerer gefressen.
    >
    > Sach mal... gibts eine Zeit in denen es den
    >
    > Deutschen besser gegengen ist als heute? vor
    > 20,
    > 40, 60, 80, 100... Jahren??? Seit ihr den
    > nimmer
    > ganz Sauber? Klar sind viele sachen
    > ned Perfekt.
    > Aber fahr mal 1000km nach osten
    > oder südosten.
    > Oder Afrika. Verwöhnte
    > Spacken.
    >
    > Das einzige was mir momentan
    > richtig sorgen macht,
    > sind die vorzeichen
    > eines Totalitären Staates. Und
    > das is jetzt
    > nicht so fahrlässig dahingesagt.
    >
    > BTW:
    > Was war am Dosenpfand schlecht? Die einzig
    >
    > leidtragenden waren ein paar faule Arschlöcher
    > die
    > ihren mist in die Lanschaft geworfen
    > haben. Und
    > ich weis wovon ich rede. Wir
    > machen einmal im Jahr
    > die Aktion "Saubere
    > Lanschaft" mit. Wenns mach mir
    > gehen würde,
    > gäbs auf alles Pfand... weils soviele
    >
    > Dreckschweine gibt.
    >
    > Und die Dosenabfüllindustrie, die fast komplett
    > weggebrochen ist.
    > Und die "Dreckschweine" werfen dann halt was
    > anderes weg; die meisten davon interessiert der
    > Pfand eh nicht. Dosenpfand ist der falsche weg.
    >
    > Viel eher hätte man drakonische Strafen dafür
    > einführen sollen; so wie in Fernost: Wegwurf von
    > einer Dose z.B. gibt sofort 500€ Strafe. Das macht
    > man dann auch nur einmal.
    >
    > Der Dosenpfand hat außer den Wegbruch eines
    > Industriezweigs kaum was gebracht; jetzt fliegen
    > halt die 0,5l Flaschen rum (mit Pfand).

    Naja die Flaschen liegen nicht einfach nur rum sondern sie liegen zerbrochen/scharfkantig rum zum Leid von Hundebesitzern und Eltern...

    Neben dem Wegfall der Dosenabfüllindustrie sei hier noch der rasante aufstieg der Oettinger Group genannt, ich glaube hätte es den Dosenpfand nicht gegeben wäre uns diese Plürre erspart geblieben...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Hays AG, Ulm
  3. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main
  4. ANDRITZ Fiedler GmbH, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

  1. Messenger: Blackberry gewinnt Patentstreit gegen Facebook
    Messenger
    Blackberry gewinnt Patentstreit gegen Facebook

    Theoretisch könnte Blackberry dafür sorgen, dass die Apps von Whatsapp, Facebook und Instagram in Deutschland vom Markt genommen werden, weil sie gegen gültige Patente verstoßen. Facebook hat bereits Updates vorbereitet.

  2. Glasfaserausbau in Region Stuttgart: 20.000 Haushalte bekommen FTTH
    Glasfaserausbau in Region Stuttgart
    20.000 Haushalte bekommen FTTH

    Innerhalb von sechs Monaten ist in der Region Stuttgart viel passiert beim FTTH-Ausbau. Am Freitag wurden in Stuttgart erste Ergebnisse präsentiert.

  3. Disney+: Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben
    Disney+
    Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben

    Die Konkurrenz bei den Streaming-Anbietern wird zunehmen und die Kaufkraft der Nutzer ist begrenzt. Laut einer Umfrage gibt es für viele Kunden eine Obergrenze.


  1. 22:22

  2. 18:19

  3. 16:34

  4. 15:53

  5. 15:29

  6. 14:38

  7. 14:06

  8. 13:39