1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grünen-Politiker Trittin fordert…

Lächerlich

  1. Beitrag
  1. Thema

Lächerlich

Autor: cdjm 19.09.08 - 09:07

Vielleicht sollte jemand mal Trittin erzählen, dass es versch. Speichergrößen auf RAM-Modulen gibt.

Davon abgesehen profitiert jedes OS von mehr Arbeitsspeicher (ausser DOS ;-) ).
Und hierbei ziehen gerade unixoide System den größten Vorteil aus mehr Speicher.

Also wie uninformiert ist dieser Mensch eigentlich?

Das Ganze wird ja auch noch unterstrichen, durch den Absatz mit den Netzteilen.
Zwar ist es so, dass ein 1kW-Netzteil meisstens mit einem höheren Minimalverbrauch auftreten, als z.B. ein 300 Watt-Netzteil, aber 1000 Watt zieht so ein Netzteil fast nie.

Ich frage mich sowieso, ab wann man so ein Netzteil braucht.
Ein Asus M2N32 SLI mit 2x Geforce 8800, 3x250GB HDDs und 2xDVD-RAM läuft auf jeden Fall noch mit nem 450Watt Netzteil.

MfG
CDJM


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Lächerlich

cdjm | 19.09.08 - 09:07
 

Von nichts ne Ahnung haben aber große...

bäääry | 19.09.08 - 09:23
 

Re: Von nichts ne Ahnung haben aber...

Ainer v. Fielen | 19.09.08 - 10:31
 

Re: Von nichts ne Ahnung haben aber...

cdjm | 19.09.08 - 10:58
 

Re: Lächerlich

sliuser | 19.09.08 - 09:23
 

Re: Lächerlich

masda | 19.09.08 - 10:03
 

Re: Lächerlich

cdjm | 19.09.08 - 10:57
 

Re: Lächerlich

sliuser | 19.09.08 - 11:19

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Raum Bremen
  2. Landkreis Stade, Stade
  3. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  4. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  2. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  3. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.


  1. 11:38

  2. 10:35

  3. 10:11

  4. 13:15

  5. 12:50

  6. 11:43

  7. 19:34

  8. 16:40