Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › In jedem zweiten Haushalt gibt es eine…

und wieviel haushalte machen datensicherung?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: egalo1000 22.09.08 - 09:48

    jeder 10. schätrz ich mal,
    denn über bilderverlust durch festplatten fehler oder virus oder versehentliches Löschen macht sich kaum jemand gedanken.

    deshalb wird es in 10-20 jahren auch kaum noch bilder geben, vie leute von ihrer familie heute machen.

  2. Re: und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: der henne 22.09.08 - 10:08

    Fast jeder Zweite, 47 Prozent, druckt seine Bilder selbst aus, 2007 waren dies nur 44 Prozent. Jeder fünfte Nutzer lässt Fotobücher anfertigen, die er am Computer gestaltet hat. Der Anteil hat sich gegenüber dem Vorjahr verdoppelt.

    Und was ist für Dich eine Hardcopy? Etwa kein Backup?

  3. Re: und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: lamilu 22.09.08 - 10:09

    Auch bei der herkömmlichen Analogtechnik wurden Papierbilder, Negative und Dias oft unsachgemäß gelagert. Farbveränderungen an Negativen oder Dias, Vergilbung an Papierbilder, zusammenklebende Zelluloidstreifen, rissige, bröselnde Papierbilder.
    Der Schuhkarton mit Negativen oder Bildern im Keller/Speicher sind nur mimimal länger haltbar wie eine CD oder DVD. Starke Temeperaturwechsel und Feuchtigkeit schädigen die alten Bilder mindestens so, wie eine HD welche nie gesichert wurde.

  4. Re: und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: trrrrrzrtzrt 22.09.08 - 10:17

    der henne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Fast jeder Zweite, 47 Prozent, druckt seine Bilder
    > selbst aus,

    Diese Ausdrucke sind nach ein paar Jahren ausgeblichen!

  5. Re: und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: Whampa 22.09.08 - 10:18

    der henne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Fast jeder Zweite, 47 Prozent, druckt seine Bilder
    > selbst aus, 2007 waren dies nur 44 Prozent.
    >
    > Und was ist für Dich eine Hardcopy? Etwa kein
    > Backup?

    Bei der Statistik ging es um die Frage, ob Bilder selbst gedruckt oder bestellt werden. Ich drucke auch selbst, aber nur einen sehr geringen Teil meiner Bilder. Das ist kein Backup.

    Abgesehen davon sind besonders selbst gedruckte Bilder oft nicht so lichtbeständig, wie professionell angefertigte.

    Interessant ist hierbei auch wieder das dezentrale Backup, indem Fotos auf Flickr und Co hochgeladen werden.

    Gruß,
    Whampa

  6. Re: und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: Atrocity 22.09.08 - 10:20

    Ich denke das viele Leute ihre Fotos auf CD oder DVD sichern. Gerne werden die Fotos ja auch auf diesem Wege an Freunde und BEkannte weitergegeben.

    Dumm nur das die wenigsten Wissen das CD und DVD nicht zur langzeit Archivierung geignet sind. Zumindest nicht die aus der 100er Spindel aus dem Supermarkt :/

  7. Re: und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: lamilu 22.09.08 - 10:23

    Whampa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Interessant ist hierbei auch wieder das dezentrale
    > Backup, indem Fotos auf Flickr und Co hochgeladen
    > werden.

    Unabhängig wie es bei Flickr&Co. um den Datenschutz gestellt ist, eine Backup der auf Festplatte oder CD gespeicherten Daten auf einem fremden Dienst ist zumindest besser, als die neben den Fotoalben in Schuhkartons gelagerten Negative und die darunter stehenden Magazine mit den Dias. Backup gab es allenfals durch einen 10x12-Papierabzug den man der Schwiegermutter mal geschenkt hatte.

  8. Re: und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: sparvar 22.09.08 - 10:37

    egalo1000 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jeder 10. schätrz ich mal,
    > denn über bilderverlust durch festplatten fehler
    > oder virus oder versehentliches Löschen macht sich
    > kaum jemand gedanken.
    >
    > deshalb wird es in 10-20 jahren auch kaum noch
    > bilder geben, vie leute von ihrer familie heute
    > machen.


    genauso wie damals halt ;) es ändert sich nur die technik - früher verschwanden negative, zerrissen bilder oder vergilbten. heute gehen daten verloren...

  9. Re: und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: :-) 22.09.08 - 10:37

    Atrocity schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich denke das viele Leute ihre Fotos auf CD oder
    > DVD sichern. Gerne werden die Fotos ja auch auf
    > diesem Wege an Freunde und BEkannte
    > weitergegeben.
    >
    > Dumm nur das die wenigsten Wissen das CD und DVD
    > nicht zur langzeit Archivierung geignet sind.
    > Zumindest nicht die aus der 100er Spindel aus dem
    > Supermarkt :/
    >
    >


    Wie lange wird wohl so eine Firma leben, die sich zur Datensicherung anbietet?


  10. Re: und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: Atrocity 22.09.08 - 10:42

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie lange wird wohl so eine Firma leben, die sich
    > zur Datensicherung anbietet?

    Ich würde meine Daten keiner Firma zum sichern geben.

  11. Re: und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: eieiei 22.09.08 - 11:18

    der henne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Fast jeder Zweite, 47 Prozent, druckt seine Bilder
    > selbst aus, 2007 waren dies nur 44 Prozent.

    Die Leute haben wohl immer noch zu viel Geld.. Oder sie wissen einfach nicht, wie teuer so ein Ausdruck wirklich ist.

  12. Re: und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: fräge 22.09.08 - 11:24

    Atrocity schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dumm nur das die wenigsten Wissen das CD und DVD
    > nicht zur langzeit Archivierung geignet sind.
    > Zumindest nicht die aus der 100er Spindel aus dem
    > Supermarkt :/
    >

    Ich brenne die als Kopie/Sicherung auf CDs/DVDs und behalte sie auf den Festplatten, die haben ja heutzutage reichlich Speicher.

    Was wäre denn besser für die private Archivierung? Flash-Speicher? Oder einfach nach ein paar Jahren die Datenträger kopieren?

  13. Re: und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: Atrocity 22.09.08 - 11:27

    fräge schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was wäre denn besser für die private Archivierung?
    > Flash-Speicher? Oder einfach nach ein paar Jahren
    > die Datenträger kopieren?

    DVD ist schon OK, aber auf gute Qualität achten und in ein paar Jahren das Zeug mal wieder auf die Platte ziehen und neu brennen oder auf ein dann aktuelles Medium überspielen.

    Ich nehm ne 2. Festplatte fürs Backup. Aber auch die hält nicht ewig. D.h. die wird i-wann mal ersetzt, die Daten entsprechend kopiert.

    Backuptapes kann ich mir net leisten.

  14. Re: und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: lamilu 22.09.08 - 11:47

    eieiei schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Die Leute haben wohl immer noch zu viel Geld..
    > Oder sie wissen einfach nicht, wie teuer so ein
    > Ausdruck wirklich ist.

    Polaroid war auch nur unwesentlich billiger. Manches Mal will man das/die Bilder sofort.
    Im anderen Fall kann man auch heute die Bilder am Kodakautomaten oder
    übers Web bei Schlecker entwickeln lassen.

  15. Re: und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: titrat 22.09.08 - 11:48

    trrrrrzrtzrt schrieb:
    ...
    > Diese Ausdrucke sind nach ein paar Jahren
    > ausgeblichen!

    Je nach Standort eher in Wochen oder Monaten.
    Es geht nichts über Fotodienste im Internet - ist auch noch viel billiger in aller Regel.

  16. Re: und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: E-Sheep 22.09.08 - 11:59

    egalo1000 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jeder 10. schätrz ich mal,
    > denn über bilderverlust durch festplatten fehler
    > oder virus oder versehentliches Löschen macht sich
    > kaum jemand gedanken.
    >
    > deshalb wird es in 10-20 jahren auch kaum noch
    > bilder geben, vie leute von ihrer familie heute
    > machen.


    In ein paar Jahren werden alle Daten von der heimischen Festplatte bei BKA, Verfassungsschutz und Innenministerium gesichert sein, quasi ein 3-fach Backup. Gegen Gebühr kann man dann sicher eine Kopie bekommen.
    Don't worry, Sniffing Schoibli macht das schon.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, München, Garching bei München, Berlin
  2. VÖLKL SPORTS GMBH & CO. KG, Straubing, Raum Regensburg / Deggendorf
  3. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen
  4. Weischer.Regio GmbH & Co. KG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 169,99€ bzw. 15€ günstiger bei Newsletter-Anmeldung
  2. (u. a. Wolfenstein II 24,99€, Destiny 2 37,99€, The Evil Within 2 24,99€, Assassins Creed...
  3. 199€ (Normalpreis 250€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Verbraucherzentrale: Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung
    Verbraucherzentrale
    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

    Die Verbraucherzentrale hat untersuchen lassen, was die Aufhebung der Regulierung für den Glasfaserausbau bringt. Ergebnis: Höhere Preise wegen fehlendem Wettbewerb für FTTH/B.

  2. WW2: Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar
    WW2
    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

    Eine kleine britische Firma will Profispieler für Call of Duty WW2 vermitteln - etwa, um Extras freizuschalten. Damit können Poser nun dank der offiziell von Activision freigeschalteten Mikrotransaktionen richtig viel Geld ins Aufhübschen ihrer Statistiken stecken.

  3. Firefox Nightly Build 58: Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks
    Firefox Nightly Build 58
    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

    Im Nightly Build 58 testet Mozilla einige neue Funktionen: So sollen Nutzer bald personalisierte Artikelvorschläge von Pocket bekommen. Außerdem werden Nutzer womöglich bald vor Webseiten gewarnt, die im großen Stil Nutzerdaten verloren haben.


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56