Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › In jedem zweiten Haushalt gibt es eine…

und wieviel haushalte machen datensicherung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: egalo1000 22.09.08 - 09:48

    jeder 10. schätrz ich mal,
    denn über bilderverlust durch festplatten fehler oder virus oder versehentliches Löschen macht sich kaum jemand gedanken.

    deshalb wird es in 10-20 jahren auch kaum noch bilder geben, vie leute von ihrer familie heute machen.

  2. Re: und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: der henne 22.09.08 - 10:08

    Fast jeder Zweite, 47 Prozent, druckt seine Bilder selbst aus, 2007 waren dies nur 44 Prozent. Jeder fünfte Nutzer lässt Fotobücher anfertigen, die er am Computer gestaltet hat. Der Anteil hat sich gegenüber dem Vorjahr verdoppelt.

    Und was ist für Dich eine Hardcopy? Etwa kein Backup?

  3. Re: und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: lamilu 22.09.08 - 10:09

    Auch bei der herkömmlichen Analogtechnik wurden Papierbilder, Negative und Dias oft unsachgemäß gelagert. Farbveränderungen an Negativen oder Dias, Vergilbung an Papierbilder, zusammenklebende Zelluloidstreifen, rissige, bröselnde Papierbilder.
    Der Schuhkarton mit Negativen oder Bildern im Keller/Speicher sind nur mimimal länger haltbar wie eine CD oder DVD. Starke Temeperaturwechsel und Feuchtigkeit schädigen die alten Bilder mindestens so, wie eine HD welche nie gesichert wurde.

  4. Re: und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: trrrrrzrtzrt 22.09.08 - 10:17

    der henne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Fast jeder Zweite, 47 Prozent, druckt seine Bilder
    > selbst aus,

    Diese Ausdrucke sind nach ein paar Jahren ausgeblichen!

  5. Re: und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: Whampa 22.09.08 - 10:18

    der henne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Fast jeder Zweite, 47 Prozent, druckt seine Bilder
    > selbst aus, 2007 waren dies nur 44 Prozent.
    >
    > Und was ist für Dich eine Hardcopy? Etwa kein
    > Backup?

    Bei der Statistik ging es um die Frage, ob Bilder selbst gedruckt oder bestellt werden. Ich drucke auch selbst, aber nur einen sehr geringen Teil meiner Bilder. Das ist kein Backup.

    Abgesehen davon sind besonders selbst gedruckte Bilder oft nicht so lichtbeständig, wie professionell angefertigte.

    Interessant ist hierbei auch wieder das dezentrale Backup, indem Fotos auf Flickr und Co hochgeladen werden.

    Gruß,
    Whampa

  6. Re: und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: Atrocity 22.09.08 - 10:20

    Ich denke das viele Leute ihre Fotos auf CD oder DVD sichern. Gerne werden die Fotos ja auch auf diesem Wege an Freunde und BEkannte weitergegeben.

    Dumm nur das die wenigsten Wissen das CD und DVD nicht zur langzeit Archivierung geignet sind. Zumindest nicht die aus der 100er Spindel aus dem Supermarkt :/

  7. Re: und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: lamilu 22.09.08 - 10:23

    Whampa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Interessant ist hierbei auch wieder das dezentrale
    > Backup, indem Fotos auf Flickr und Co hochgeladen
    > werden.

    Unabhängig wie es bei Flickr&Co. um den Datenschutz gestellt ist, eine Backup der auf Festplatte oder CD gespeicherten Daten auf einem fremden Dienst ist zumindest besser, als die neben den Fotoalben in Schuhkartons gelagerten Negative und die darunter stehenden Magazine mit den Dias. Backup gab es allenfals durch einen 10x12-Papierabzug den man der Schwiegermutter mal geschenkt hatte.

  8. Re: und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: sparvar 22.09.08 - 10:37

    egalo1000 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jeder 10. schätrz ich mal,
    > denn über bilderverlust durch festplatten fehler
    > oder virus oder versehentliches Löschen macht sich
    > kaum jemand gedanken.
    >
    > deshalb wird es in 10-20 jahren auch kaum noch
    > bilder geben, vie leute von ihrer familie heute
    > machen.


    genauso wie damals halt ;) es ändert sich nur die technik - früher verschwanden negative, zerrissen bilder oder vergilbten. heute gehen daten verloren...

  9. Re: und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: :-) 22.09.08 - 10:37

    Atrocity schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich denke das viele Leute ihre Fotos auf CD oder
    > DVD sichern. Gerne werden die Fotos ja auch auf
    > diesem Wege an Freunde und BEkannte
    > weitergegeben.
    >
    > Dumm nur das die wenigsten Wissen das CD und DVD
    > nicht zur langzeit Archivierung geignet sind.
    > Zumindest nicht die aus der 100er Spindel aus dem
    > Supermarkt :/
    >
    >


    Wie lange wird wohl so eine Firma leben, die sich zur Datensicherung anbietet?


  10. Re: und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: Atrocity 22.09.08 - 10:42

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie lange wird wohl so eine Firma leben, die sich
    > zur Datensicherung anbietet?

    Ich würde meine Daten keiner Firma zum sichern geben.

  11. Re: und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: eieiei 22.09.08 - 11:18

    der henne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Fast jeder Zweite, 47 Prozent, druckt seine Bilder
    > selbst aus, 2007 waren dies nur 44 Prozent.

    Die Leute haben wohl immer noch zu viel Geld.. Oder sie wissen einfach nicht, wie teuer so ein Ausdruck wirklich ist.

  12. Re: und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: fräge 22.09.08 - 11:24

    Atrocity schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dumm nur das die wenigsten Wissen das CD und DVD
    > nicht zur langzeit Archivierung geignet sind.
    > Zumindest nicht die aus der 100er Spindel aus dem
    > Supermarkt :/
    >

    Ich brenne die als Kopie/Sicherung auf CDs/DVDs und behalte sie auf den Festplatten, die haben ja heutzutage reichlich Speicher.

    Was wäre denn besser für die private Archivierung? Flash-Speicher? Oder einfach nach ein paar Jahren die Datenträger kopieren?

  13. Re: und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: Atrocity 22.09.08 - 11:27

    fräge schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was wäre denn besser für die private Archivierung?
    > Flash-Speicher? Oder einfach nach ein paar Jahren
    > die Datenträger kopieren?

    DVD ist schon OK, aber auf gute Qualität achten und in ein paar Jahren das Zeug mal wieder auf die Platte ziehen und neu brennen oder auf ein dann aktuelles Medium überspielen.

    Ich nehm ne 2. Festplatte fürs Backup. Aber auch die hält nicht ewig. D.h. die wird i-wann mal ersetzt, die Daten entsprechend kopiert.

    Backuptapes kann ich mir net leisten.

  14. Re: und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: lamilu 22.09.08 - 11:47

    eieiei schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Die Leute haben wohl immer noch zu viel Geld..
    > Oder sie wissen einfach nicht, wie teuer so ein
    > Ausdruck wirklich ist.

    Polaroid war auch nur unwesentlich billiger. Manches Mal will man das/die Bilder sofort.
    Im anderen Fall kann man auch heute die Bilder am Kodakautomaten oder
    übers Web bei Schlecker entwickeln lassen.

  15. Re: und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: titrat 22.09.08 - 11:48

    trrrrrzrtzrt schrieb:
    ...
    > Diese Ausdrucke sind nach ein paar Jahren
    > ausgeblichen!

    Je nach Standort eher in Wochen oder Monaten.
    Es geht nichts über Fotodienste im Internet - ist auch noch viel billiger in aller Regel.

  16. Re: und wieviel haushalte machen datensicherung?

    Autor: E-Sheep 22.09.08 - 11:59

    egalo1000 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jeder 10. schätrz ich mal,
    > denn über bilderverlust durch festplatten fehler
    > oder virus oder versehentliches Löschen macht sich
    > kaum jemand gedanken.
    >
    > deshalb wird es in 10-20 jahren auch kaum noch
    > bilder geben, vie leute von ihrer familie heute
    > machen.


    In ein paar Jahren werden alle Daten von der heimischen Festplatte bei BKA, Verfassungsschutz und Innenministerium gesichert sein, quasi ein 3-fach Backup. Gegen Gebühr kann man dann sicher eine Kopie bekommen.
    Don't worry, Sniffing Schoibli macht das schon.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. B&R Industrial Automation GmbH, Essen
  2. Host Europe GmbH, Hürth
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. Robert Half, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,95€
  2. 14,95€
  3. 24,99€
  4. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

  1. China: Neue Freigabebehörde sperrt 9 von 20 Spielen
    China
    Neue Freigabebehörde sperrt 9 von 20 Spielen

    Laut einem Medienbericht gibt es in China eine neue Behörde für die Freigabe von Computerspielen. Die greift offenbar hart durch: Von 20 eingereichten Games dürfen 9 nicht erscheinen, die anderen 11 müssen geändert werden. Einer der Gründe sind Sorgen um die Augengesundheit.

  2. Raumfahrt: Mars 2020 soll mit KI ausgestattet werden
    Raumfahrt
    Mars 2020 soll mit KI ausgestattet werden

    Ein Rover, der selbst weiß, was zu tun ist: Die Nasa plant, den Rover, der 2020 auf den Mars geschossen werden soll, mit KI auszustatten. Das soll den Rover selbstständiger machen.

  3. Wifi4EU: Mehr als 200 Kommunen erhalten kostenloses EU-WLAN
    Wifi4EU
    Mehr als 200 Kommunen erhalten kostenloses EU-WLAN

    Von Abtsgemünd bis Zinnowitz: Zahlreiche deutsche Städte und Gemeinden erhalten einen EU-Zuschuss für kostenloses WLAN. Europaweit kamen fast 3.000 Kommunen zum Zug.


  1. 16:43

  2. 15:45

  3. 15:30

  4. 15:15

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:16

  8. 12:01