1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU will automatisch gesetzte…

Dann stehts halt ín der AGB

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann stehts halt ín der AGB

    Autor: afri_cola 23.09.08 - 09:12

    Mit abschluss...

    bestellen sie auch....
    und dazu noch...

    blabla


  2. Re: Dann stehts halt ín der AGB

    Autor: robinx 23.09.08 - 09:24

    afri_cola schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit abschluss...
    >
    > bestellen sie auch....
    > und dazu noch...
    >
    > blabla
    >
    >
    Sind aber auch schon genug klauseln aus AGBs von gerichten kassiert worden.
    Und ich kann mir durchaus vorstellen, dass es bei solchen klauseln auch passiert, wenn es überraschend ist

  3. Re: Dann stehts halt ín der AGB

    Autor: titrat 23.09.08 - 09:36

    afri_cola schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit abschluss...
    >
    > bestellen sie auch....
    > und dazu noch...
    >
    > blabla

    Das wäre nach allgemeiner Rechtssprechung wohl eine "überraschende Klausel" und dürfte damit unwirksam sein, selbst im B2B.
    Außerdem wird es massiv Abmahnungen nach sich ziehen, sobald ein Wettbewerber das sieht.

  4. Re: Dann stehts halt ín der AGB

    Autor: X99 23.09.08 - 09:59

    afri_cola schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit abschluss...
    >
    > bestellen sie auch....
    > und dazu noch...
    >
    > blabla
    >
    >

    Hättest du auch nur einen funken ahnung, würdest du wissen, dass es bis jetzt KEINEN EINZIGEN fall gibt, wo versteckte informationen in agbs vor gericht durchgekommen sind. Das ist doch jetzt schon ein alter hut, der wirklich auch beim letzten buschmenschen angekommen sein sollte.


  5. Re: Dann stehts halt ín der AGB

    Autor: trueQ 23.09.08 - 10:21

    afri_cola schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit abschluss...

    Auch AGBs können sich nicht über geltendes Recht hinwegsetzen. Die Vertragsfreiheit ist nicht grenzenlos.

    Und überraschende Klauseln sind sowieso unzulässig.

    cu

    trueQ

  6. DAS í (bei ín) - wie gibt man das ein?

    Autor: @afri_cola í mit welchem Eingabegerät 23.09.08 - 14:06

    OT
    in der Überschrift
    "Dann stehts halt ín der AGB"
    sieht das i so aus:
    í (mit dem Schrägstrich als iPunkt)

    Ernsthafte Frage: Ist das eine Handy-SMS oder womit hast Du das eingegeben?

    Background:
    Ich muss Formulareingaben auf Plausibilität prüfen und möchte nicht, dass Kunden daran scheitern.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIN Software GmbH, Berlin
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. FACKELMANN GmbH + Co. KG, Hersbruck bei Nürnberg
  4. Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

  1. Mobile Betriebssysteme: Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3
    Mobile Betriebssysteme
    Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3

    Apple hat neue Betriebssystem-Updates für iPhones, iPads und den iPod touch vorgestellt. IOS 13.3 und iPad OS 13.3 enthalten Verbesserungen, Fehlerbehebungen und zusätzliche Sicherungseinstellungen für Kinder.

  2. Rechenzentren: 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
    Rechenzentren
    5G lässt Energiebedarf stark ansteigen

    Laut einer Studie im Auftrag von Eon heizt 5G die drohende globale Umweltkatastrophe weiter an. Schuld sind Edge Computing, Campusnetze, Industrie 4.0 und die Folgen für die Rechenzentren.

  3. Elektromobilität: EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen
    Elektromobilität
    EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen

    Welche Lastfälle treten in einer komplett elektrifizierten Tiefgarage auf? Die Bewohner einer Wohnanlage in Baden-Württemberg können dieses Zukunftsszenario mit 45 Elektroautos schon einmal testen.


  1. 22:13

  2. 18:45

  3. 18:07

  4. 17:40

  5. 16:51

  6. 16:15

  7. 16:01

  8. 15:33