1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Wikipedia jetzt als…

Re: Skandal! Berliner Firma hält sich an die GNU/FDL! Unterstützen!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Skandal! Berliner Firma hält sich an die GNU/FDL! Unterstützen!

Autor: Marty 07.04.05 - 15:33

Tom P schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo Mathias,
>
> das wusste ich nicht!! Gibt es eine Möglichkeit,
> meine Beiträge aus der DVD zu nehmen? Oder die
> Produktion zu stoppen? Oder produzierte DVDs zu
> schreddern?? Oder die durch meine zahlreichen
> Beiträge erzielten Gewinnen einer wohltätigen
> Organisation (Z.B. Ärzte ohne Grenzen) zukommen zu
> lassen?

*prust*


Neues Thema


Thema
 

Skandal! Wikipedia boykottieren! Kommerzialisierung!

Tom P | 07.04.05 - 11:15
 

Bitte nicht füttern

Ron | 07.04.05 - 11:21
 

Re: Bitte nicht füttern

Tom P | 07.04.05 - 11:32
 

Re: Bitte nicht füttern

ein interessierter | 07.04.05 - 11:35
 

Re: Bitte nicht füttern

Plonk der Honk | 07.04.05 - 11:36
 

Re: Bitte nicht füttern

knock | 07.04.05 - 14:07
 

Re: Bitte nicht füttern

Marty | 07.04.05 - 15:30
 

Re: Skandal! Wikipedia boykottieren...

Bill G. | 07.04.05 - 11:21
 

Re: Skandal! Wikipedia boykottieren...

Taulmarill | 07.04.05 - 11:25
 

Re: Skandal! Wikipedia boykottieren...

Herb | 07.04.05 - 11:32
 

Re: Skandal! Wikipedia boykottieren...

Herb | 07.04.05 - 11:32
 

Skandal! Berliner Firma hält sich an...

Mathias Schindler | 07.04.05 - 11:42
 

Re: Skandal! Berliner Firma hält sich...

Tom P | 07.04.05 - 12:11
 

Re: Skandal! Berliner Firma hält sich...

akl | 07.04.05 - 12:30
 

Re: Skandal! Berliner Firma hält sich...

Tom P | 07.04.05 - 13:13
 

Re: Skandal! Berliner Firma hält sich...

Mathias Schindler | 07.04.05 - 13:24
 

Re: Skandal! Berliner Firma hält sich...

Marty | 07.04.05 - 15:34
 

Poste doch mal Links zu Deinen Artikeln ..

Ron | 07.04.05 - 12:35
 

Re: Skandal! Berliner Firma hält sich an die GNU/FDL! Unterstützen!

Marty | 07.04.05 - 15:33
 

Don't feed II

.Sin. | 07.04.05 - 13:43

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d) - Innovationen und Digitalisierung
    ABG FRANKFURT HOLDING GmbH Wohnungsbau- und Beteiligungsgesellschaft mbH, Frankfurt am Main
  2. SAP Basisberater (w/m/d)
    Rödl & Partner, Nürnberg, Selb, Mettlach, Home-Office
  3. IT-Security Architekt (m/w/d)
    Mojn GmbH, Bremen
  4. Doktorand*in (d/m/w) Process Mining
    OSRAM GmbH, Regensburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. u. a. Resident Evil Village - Deluxe Edition für 32,99€, Anno 1800 für 17,99€)
  2. (u. a. Dualsense alle Farben für 49,99€, Pulse 3D-Headset Weiß/Schwarz für 79,99€, Uncharted...
  3. wechselnde Angebote
  4. 49,99€ statt 79,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
Bundeswehr
Das Heer will sich nicht abhören lassen

Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Bundes-Klimaschutzgesetz Die Bundeswehr wird grüner
  2. 600 Millionen Euro Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Geleaktes One Outlook ausprobiert: Wie Outlook Web, nur besser
Geleaktes One Outlook ausprobiert
Wie Outlook Web, nur besser

Endlich wird das schreckliche Mail-Programm in Windows 10 und 11 ersetzt. One Outlook ist zudem mehr, als nur Outlook im Browser.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

  1. Office 365 Microsofts neuer Outlook-Client ist geleakt
  2. Interface-Wechsel Outlook für den Mac bekommt neue Oberfläche
  3. Microsoft Die Zeit für Outlook 2007 und 2010 läuft ab

Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
Was Fahrgäste wissen müssen

Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  1. Entlastungspaket Länder stimmen für 9-Euro-Ticket
  2. Biontech Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen
  3. Öffentlicher Nahverkehr Linkspartei will 9-Euro-Ticket bis Ende 2022