1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google veröffentlicht…

Warum Android erfolgreich wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum Android erfolgreich wird.

    Autor: coder0 24.09.08 - 10:31

    Natürlich muss man sich erst einmal wieder über Google aufregen (einfach) anstatt sich die Mühe machen, sich genauer mit der Thematik zu beschäftigen (schwierig).

    Hat sich jemand von euch einmal das SDK genauer angesehen? Tatsächlich ist da die Stärke von Google im Bereich Softwareentwicklung zu spüren. Wenn ich übertreiben müsste, würde ich sagen die Entwickler werden das SDK lieben. Klar gibt es immer Ecken und Kanten, aber seht euch einmal an, was der Entwickler schon mit pre 1.0 SDKs bekommen hat: Java, Doku, Debugger, Eclipse-Integration und Emulatoren.

    Bevor hier gleich wieder das Java gebashe losgeht, Java kennt wohl jeder Informatik-Studi und damit ist die potenzielle Entwickler-Basis schonmal sehr gross, zudem ist die Sprache sehr nett. Ja, kein JavaMe, aber will man das wirklich? Sun bekommt nicht einmal das WTK für OSX hin, was neben dem drittel HP-Studis und dem weiteren drittel IBM/Lenovo-Studis auch erfahrungsgemäss ca. einen drittel der Student-Plattform der Wahl ausmacht. Und dann auch noch Eclipse-Integration inkl. Code-Vervollständigung (was vor allem beim Lernen von neuen APIs nützlich ist). Sorry, Apple, auch wenn ihr zu eurem ObjectiveC und Xcode halten müsst, Google weiss was die Entwickler wollen.

    Und... ganz abgesehen davon hat Apple den ultimativen Fehler mit dem iPhone gemacht: Sie haben es nicht für freie Entwickler geöffnet. Das was Apple da als Entwicklungs- und Vertriebsplattform hinstellt ist ja ein Witz! Man darf gewisse Programme gar nicht entwickeln, muss NDAs unterschreiben, darf deshalb keine Bücher über die iPhone-Entwicklung schreiben und nicht einmal in Internet-Foren über die iPhone Entwicklung diskutieren. Die Community wollte dem iPhone einen netten Bluetooth-Stack und interessante Instant-Messanging-Programme spendieren, geht aber nicht, weil Apple das nicht will. Sorry, der durschnittliche WOW-Spieler würde jetzt sagen: EPIC FAIL!

    Nur schon aus dem Grund wird es massenhaft Entwicklungen für Android geben, welche es niemals auf das iPhone schaffen werden. Es wird nicht nur das G1 geben, die Open Handset Alliance besteht aus vielen Mitgliedern, eigentlich fehlt nur Nokia, welche wegen Android sogar "zwangsweise" Symbian öffnen mussten. Wir werden in der Lage sein, uns das Android-Phone auzusuchen, welches uns am meisten zusagt, sind nicht abhängig von einem Hersteller und wenn die Quellen von Android veröffentlich werden, lässt sich das ganze auch Forken. Es wird wohl nicht lange dauern, bis wir unsere ersten Custom-Android-Systeme auf unsere Geräte flashen können usw.

    Schaut euch das SDK einmal an, wer Java kann, hat innerhalb von wenigen Minuten sein Hello World am Laufen, in der nächsten Stunde vielleicht ein Pong oder Snake und schon ertappt man sich, wie sich überlegt, was man alles sinnvolles über die Services oder BroadcastReceiver anstellen kann.

    Hier gehts lang: http://code.google.com/android/intro/index.html

  2. Re: Warum Android erfolgreich wird.

    Autor: Jup 24.09.08 - 10:52

    Danke für Deinen Text - entspricht voll und ganz meiner Meinung! Ich lasse mich auch nicht durch ein achso tolles iPhone bundlen bzw. bevormunden. Dass das G1 nur mit Vertrag kommt ist zwar schade, aber das wird sich bestimmt durch die grössere Auswahl bald ändern.

    Solange benütze ich noch mein Symbian-Phone.
    Ich freue mich auf Android!



    coder0 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Natürlich muss man sich erst einmal wieder über
    > Google aufregen (einfach) anstatt sich die Mühe
    > machen, sich genauer mit der Thematik zu
    > beschäftigen (schwierig).
    >
    > Hat sich jemand von euch einmal das SDK genauer
    > angesehen? Tatsächlich ist da die Stärke von
    > Google im Bereich Softwareentwicklung zu spüren.
    > Wenn ich übertreiben müsste, würde ich sagen die
    > Entwickler werden das SDK lieben. Klar gibt es
    > immer Ecken und Kanten, aber seht euch einmal an,
    > was der Entwickler schon mit pre 1.0 SDKs bekommen
    > hat: Java, Doku, Debugger, Eclipse-Integration und
    > Emulatoren.
    >
    > Bevor hier gleich wieder das Java gebashe losgeht,
    > Java kennt wohl jeder Informatik-Studi und damit
    > ist die potenzielle Entwickler-Basis schonmal sehr
    > gross, zudem ist die Sprache sehr nett. Ja, kein
    > JavaMe, aber will man das wirklich? Sun bekommt
    > nicht einmal das WTK für OSX hin, was neben dem
    > drittel HP-Studis und dem weiteren drittel
    > IBM/Lenovo-Studis auch erfahrungsgemäss ca. einen
    > drittel der Student-Plattform der Wahl ausmacht.
    > Und dann auch noch Eclipse-Integration inkl.
    > Code-Vervollständigung (was vor allem beim Lernen
    > von neuen APIs nützlich ist). Sorry, Apple, auch
    > wenn ihr zu eurem ObjectiveC und Xcode halten
    > müsst, Google weiss was die Entwickler wollen.
    >
    > Und... ganz abgesehen davon hat Apple den
    > ultimativen Fehler mit dem iPhone gemacht: Sie
    > haben es nicht für freie Entwickler geöffnet. Das
    > was Apple da als Entwicklungs- und
    > Vertriebsplattform hinstellt ist ja ein Witz! Man
    > darf gewisse Programme gar nicht entwickeln, muss
    > NDAs unterschreiben, darf deshalb keine Bücher
    > über die iPhone-Entwicklung schreiben und nicht
    > einmal in Internet-Foren über die iPhone
    > Entwicklung diskutieren. Die Community wollte dem
    > iPhone einen netten Bluetooth-Stack und
    > interessante Instant-Messanging-Programme
    > spendieren, geht aber nicht, weil Apple das nicht
    > will. Sorry, der durschnittliche WOW-Spieler würde
    > jetzt sagen: EPIC FAIL!
    >
    > Nur schon aus dem Grund wird es massenhaft
    > Entwicklungen für Android geben, welche es niemals
    > auf das iPhone schaffen werden. Es wird nicht nur
    > das G1 geben, die Open Handset Alliance besteht
    > aus vielen Mitgliedern, eigentlich fehlt nur
    > Nokia, welche wegen Android sogar "zwangsweise"
    > Symbian öffnen mussten. Wir werden in der Lage
    > sein, uns das Android-Phone auzusuchen, welches
    > uns am meisten zusagt, sind nicht abhängig von
    > einem Hersteller und wenn die Quellen von Android
    > veröffentlich werden, lässt sich das ganze auch
    > Forken. Es wird wohl nicht lange dauern, bis wir
    > unsere ersten Custom-Android-Systeme auf unsere
    > Geräte flashen können usw.
    >
    > Schaut euch das SDK einmal an, wer Java kann, hat
    > innerhalb von wenigen Minuten sein Hello World am
    > Laufen, in der nächsten Stunde vielleicht ein Pong
    > oder Snake und schon ertappt man sich, wie sich
    > überlegt, was man alles sinnvolles über die
    > Services oder BroadcastReceiver anstellen kann.
    >
    > Hier gehts lang: code.google.com


  3. Re: Warum Android erfolgreich wird.

    Autor: lreeg 24.09.08 - 11:05

    Das ist das erste mal seit langen ein quailfizierter Kommentar in diesen Foren. Normalerweise über 95% Unsinn und Ahnungslose a la "Krake Google" etc. Ich hatte es schon aufgegeben reinzuschauen, aber man darf die Hoffnung nie aufgeben, wie man sieht ...


    coder0 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Natürlich muss man sich erst einmal wieder über
    > Google aufregen (einfach) anstatt sich die Mühe
    > machen, sich genauer mit der Thematik zu
    > beschäftigen (schwierig).
    >
    > Hat sich jemand von euch einmal das SDK genauer
    > angesehen? Tatsächlich ist da die Stärke von
    > Google im Bereich Softwareentwicklung zu spüren.
    > Wenn ich übertreiben müsste, würde ich sagen die
    > Entwickler werden das SDK lieben. Klar gibt es
    > immer Ecken und Kanten, aber seht euch einmal an,
    > was der Entwickler schon mit pre 1.0 SDKs bekommen
    > hat: Java, Doku, Debugger, Eclipse-Integration und
    > Emulatoren.
    >
    > Bevor hier gleich wieder das Java gebashe losgeht,
    > Java kennt wohl jeder Informatik-Studi und damit
    > ist die potenzielle Entwickler-Basis schonmal sehr
    > gross, zudem ist die Sprache sehr nett. Ja, kein
    > JavaMe, aber will man das wirklich? Sun bekommt
    > nicht einmal das WTK für OSX hin, was neben dem
    > drittel HP-Studis und dem weiteren drittel
    > IBM/Lenovo-Studis auch erfahrungsgemäss ca. einen
    > drittel der Student-Plattform der Wahl ausmacht.
    > Und dann auch noch Eclipse-Integration inkl.
    > Code-Vervollständigung (was vor allem beim Lernen
    > von neuen APIs nützlich ist). Sorry, Apple, auch
    > wenn ihr zu eurem ObjectiveC und Xcode halten
    > müsst, Google weiss was die Entwickler wollen.
    >
    > Und... ganz abgesehen davon hat Apple den
    > ultimativen Fehler mit dem iPhone gemacht: Sie
    > haben es nicht für freie Entwickler geöffnet. Das
    > was Apple da als Entwicklungs- und
    > Vertriebsplattform hinstellt ist ja ein Witz! Man
    > darf gewisse Programme gar nicht entwickeln, muss
    > NDAs unterschreiben, darf deshalb keine Bücher
    > über die iPhone-Entwicklung schreiben und nicht
    > einmal in Internet-Foren über die iPhone
    > Entwicklung diskutieren. Die Community wollte dem
    > iPhone einen netten Bluetooth-Stack und
    > interessante Instant-Messanging-Programme
    > spendieren, geht aber nicht, weil Apple das nicht
    > will. Sorry, der durschnittliche WOW-Spieler würde
    > jetzt sagen: EPIC FAIL!
    >
    > Nur schon aus dem Grund wird es massenhaft
    > Entwicklungen für Android geben, welche es niemals
    > auf das iPhone schaffen werden. Es wird nicht nur
    > das G1 geben, die Open Handset Alliance besteht
    > aus vielen Mitgliedern, eigentlich fehlt nur
    > Nokia, welche wegen Android sogar "zwangsweise"
    > Symbian öffnen mussten. Wir werden in der Lage
    > sein, uns das Android-Phone auzusuchen, welches
    > uns am meisten zusagt, sind nicht abhängig von
    > einem Hersteller und wenn die Quellen von Android
    > veröffentlich werden, lässt sich das ganze auch
    > Forken. Es wird wohl nicht lange dauern, bis wir
    > unsere ersten Custom-Android-Systeme auf unsere
    > Geräte flashen können usw.
    >
    > Schaut euch das SDK einmal an, wer Java kann, hat
    > innerhalb von wenigen Minuten sein Hello World am
    > Laufen, in der nächsten Stunde vielleicht ein Pong
    > oder Snake und schon ertappt man sich, wie sich
    > überlegt, was man alles sinnvolles über die
    > Services oder BroadcastReceiver anstellen kann.
    >
    > Hier gehts lang: code.google.com


  4. Seh ich ähnlich

    Autor: regnis 24.09.08 - 11:13

    kein Text

  5. Daumen hoch!

    Autor: 90literturbo 24.09.08 - 11:15

    Seit Jahren einer der Qualifiziertesten Beiträge! und mit dem Stimme ich dir 100%ig zu! Ich besitze ein Iphone und bin damit zufrieden, aber die Software Politik von Apple ist einfach eine Sauerei!

  6. Re: Warum Android erfolgreich wird.

    Autor: IphoneUser 24.09.08 - 11:16

    Finde deinen Kommentar wirklich sehr gut! Kompliment! Auch als iPhone User sehe ich das absolut gleich...

    Das einzige was mich JETZT noch stört ist dass alles etwas zu weblastig ist und z.B. Exchange nicht unterstützt wird, was ja wirklich eine ganz nette Sache ist. Ich nutze gern das Google-SDK, aber auf die ganzen Online-Apps verzichte ich lieber... Ich denke sobald wirklich auch ein bischen Zeit vergangen ist, wird es sehr viele sehr nützliche Apps geben.

    Was mich aber wirklich sehr intressieren würde ist, wie es mit der Aku-Leistung dieses HTC teils aussieht... Dies ist ein Punkt welchen ich bei meinem iPhone (inkl. Jailbreak) wirklich hasse....

  7. Re: Warum Android erfolgreich wird.

    Autor: pro_gramer 24.09.08 - 11:52

    hammer kommentar.
    besser hätte ich meine gedanken nicht wiederspiegeln können!

  8. Re: Warum Android erfolgreich wird.

    Autor: Jop 24.09.08 - 12:03

    Wenn das Android SDK nur halb so gut dokumentiert/ausgestattet/... ist wie GWT dann toll :)

  9. Re: Warum Android erfolgreich wird.

    Autor: mwanaheri 24.09.08 - 12:56

    coder0 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Schaut euch das SDK einmal an, wer Java kann, hat
    > innerhalb von wenigen Minuten sein Hello World am
    > Laufen, in der nächsten Stunde vielleicht ein Pong
    > oder Snake und schon ertappt man sich, wie sich
    > überlegt, was man alles sinnvolles über die
    > Services oder BroadcastReceiver anstellen kann.
    >
    > Hier gehts lang: code.google.com


    Jaaa, worauf ich mich schon freue, ist, bestimmte Anrufer (und solche mit unterdrückter Nummer) gleich auf die Mailbox weiterleiten zu können, dass bestimmte Profile nur bestimmte Anrufer zulassen etc.
    Ich hab' mein altes Handy jetzt schon mehrere Jahre, ein Android-Handy wäre endlich mal eine Alternative.

    Mist nur, dass man etwas Zeit zum Spielen haben muss und so viele Dinge ausprobieren will...

  10. Re: Warum Android scheitern wird.

    Autor: xxii 24.09.08 - 14:28

    HTC etc. und T-Mobile etc. werden alles tun, damit nicht zu viele dieser mit Android ausgestatteten Dinger verkauft werden.

  11. Re: Warum Android scheitern wird.

    Autor: mwanaheri 24.09.08 - 14:43

    xxii schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > HTC etc. und T-Mobile etc. werden alles tun, damit
    > nicht zu viele dieser mit Android ausgestatteten
    > Dinger verkauft werden.
    >
    >

    Nee, vgl. https://www.golem.de/0809/62584.html

    Die haben so was entwickelt!


  12. V-Finger hoch

    Autor: Anonymous 24.09.08 - 15:07

    90literturbo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Seit Jahren einer der Qualifiziertesten Beiträge!
    > und mit dem Stimme ich dir 100%ig zu! Ich besitze
    > ein Iphone und bin damit zufrieden, aber die
    > Software Politik von Apple ist einfach eine
    > Sauerei!

    Darum habe ich KEIN iphone. Sonst hätte ich es schon längst gekauft. Nun wird es wohl ein Android-Handy.

  13. Unrealistisch

    Autor: Anonymous 24.09.08 - 15:11

    xxii schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > HTC etc. und T-Mobile etc. werden alles tun, damit
    > nicht zu viele dieser mit Android ausgestatteten
    > Dinger verkauft werden.

    Im Gegenteil: HTC etc. und T-Mobile verkaufen ALLES was ihnen Gewinn bringt. Je mehr Abnehmer, desto besser - egal welche Marke.

  14. Apple muss sich sehr warm anziehen

    Autor: Anonymous 24.09.08 - 15:17

    coder0 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...

    Guter Kommentar!

    Wenn man sich die Videos anschaut, ahnt man, dass sich iphone sehr warm anziehen muss. Vor allem, wenn erst O2 & Co. mit Billig-Flatrates kommen.

    Die Applikationen wirken schon jetzt viel harmonischer aufeinander abgestimmt als beim iphone (z.B. Copy & Paste). Auf jeden Fall wird es wesentlich mehr sinnvolle Applikationen geben, da Google nicht den Fehler von Apple machen wird, so unverschämt restriktiv zu sein und die Entwickler zu verprellen.

  15. Re: Warum Android scheitern wird.

    Autor: xxiii 24.09.08 - 17:25

    mwanaheri schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die haben so was entwickelt!

    Ja, ein ausgezeichneter Versuch nicht zu viele Anwender dafür zu begeistern.



  16. Re: Unrealistisch

    Autor: xxiv 24.09.08 - 17:27

    Anonymous schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Im Gegenteil: HTC etc. und T-Mobile verkaufen
    > ALLES was ihnen Gewinn bringt. Je mehr Abnehmer,
    > desto besser - egal welche Marke.

    In Ihrer Blindheit erkennen Sie aber nicht die Stärken von Android, ignorieren diese und schädigen die gesamte Plattform.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DEUTSCHER GOLF VERBAND e.V., Wiesbaden
  2. idw -Informationsdienst Wissenschaft, Bayreuth, Bochum, Clausthal
  3. Interxion Deutschland GmbH, Düsseldorf
  4. Universität Konstanz, Konstanz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 477€ (Vergleichspreis ca. 525€)
  2. 589€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Amazon-Geräte im Angebot, Thrustmaster T300 RS GT Edition für 259€, T300 RS GT Edition...
  4. 79€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis über 100€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de