Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erster Eindruck: Google-Smartphone G1…

Schade Apple.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade Apple.

    Autor: AppleKenner 24.09.08 - 15:33

    Ein so klappriger iPhone Einstieg mit den ganzen Problemen von verschwindenden Emails bis hin zu rissigen Gehäusen und Hardware die 5 Jahre hinterherhinkt.

    Kaum richtig aufgestanden wird das Ende eingeläutet.

    Aber hey. Apple hat noch einen Trumpf: Das iPhone gibt es noch nicht in rot, grün, blau, lila, gelb etc.

  2. Zu: Schade Apple.

    Autor: m.l.schuermann 24.09.08 - 15:36

    AppleKenner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    [...]
    > Aber hey. Apple hat noch einen Trumpf: Das iPhone
    > gibt es noch nicht in rot, grün, blau, lila, gelb
    > etc.

    Jawoll! - THAT'S IT!!!
    Apple, go ahead!

  3. Re: Schade Apple.

    Autor: so so 24.09.08 - 15:41

    AppleKenner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein so klappriger iPhone Einstieg mit den ganzen
    > Problemen von verschwindenden Emails bis hin zu
    > rissigen Gehäusen und Hardware die 5 Jahre
    > hinterherhinkt.
    >
    > Kaum richtig aufgestanden wird das Ende
    > eingeläutet.
    >
    > Aber hey. Apple hat noch einen Trumpf: Das iPhone
    > gibt es noch nicht in rot, grün, blau, lila, gelb
    > etc.


    totgesagte leben länger - grüsse

  4. *GÄHN*

    Autor: root86.org 24.09.08 - 18:34

    geh Spielen !

    AppleKenner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein so klappriger iPhone Einstieg mit den ganzen
    > Problemen von verschwindenden Emails bis hin zu
    > rissigen Gehäusen und Hardware die 5 Jahre
    > hinterherhinkt.
    >
    > Kaum richtig aufgestanden wird das Ende
    > eingeläutet.
    >
    > Aber hey. Apple hat noch einen Trumpf: Das iPhone
    > gibt es noch nicht in rot, grün, blau, lila, gelb
    > etc.


  5. Re: Schade Apple.

    Autor: ABE 24.09.08 - 18:38

    AppleKenner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein so klappriger iPhone Einstieg mit den ganzen
    > Problemen von verschwindenden Emails bis hin zu
    > rissigen Gehäusen und Hardware die 5 Jahre
    > hinterherhinkt.
    >
    > Kaum richtig aufgestanden wird das Ende
    > eingeläutet.
    >
    > Aber hey. Apple hat noch einen Trumpf: Das iPhone
    > gibt es noch nicht in rot, grün, blau, lila, gelb
    > etc.

    Soll also heißen das ich ein Telefon bei dem der Hersteller den Entwicklern vorschreibt was sie Verkaufen dürfen eintauschen soll gegen ein Telefon bei dem vermutlich im Kleingedruckten steht das alles was ich damit mache in den Besitz von Google übergeht?

    Chrome darf man nicht benutzen weil es Sicherheitsbedenken gibt, aber Chrome auf einem Telefon das sogar noch meinen Standort per GPS mitloggt und über das eingebaute Micro meine Unterhaltungen mitschneiden kann ist o.k.?
    Und jetzt bitte keine Sprüche wie "Ist doch Linux, das kann nicht passieren". Das glaube ich erst wenn unabhängige Experten 6 Monate Zeit hatten den kompletten Code im Quelltext zu untersuchen. Wobei ich noch nicht glaube das Google die kompletten Sourcecode frei zugänglich macht.

    Der einzige Vorteil ist doch (hoffentlich) das die Flash auf dem Teil haben das man sich wenigstens noch ein paar Schüttelwestern anschauen kann.




  6. Re: Schade Apple.

    Autor: Plumpls 25.09.08 - 20:06


    > Kaum richtig aufgestanden wird das Ende
    > eingeläutet.

    Sagten das nicht auch vor 7 Jahren die "Spezialisten" zum iPod ?

  7. Re: Schade Troll

    Autor: MannBistDuArm 27.09.08 - 06:47

    AppleKenner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein so klappriger iPhone Einstieg mit den ganzen
    > Problemen von verschwindenden Emails bis hin zu
    > rissigen Gehäusen und Hardware die 5 Jahre
    > hinterherhinkt.
    >
    > Kaum richtig aufgestanden wird das Ende
    > eingeläutet.
    >
    > Aber hey. Apple hat noch einen Trumpf: Das iPhone
    > gibt es noch nicht in rot, grün, blau, lila, gelb
    > etc.

    Wahr wohl nix.

    Auch als nicht iPhone-Besitzer/ nicht Apple-Fan muss ich sagen, dass das was du schreibst entweder nix mit dem iPhone zu tun hat (verschwindene eMails gabs bei MobileMe, was aber erstmal überhaupt nix mitm dem iPhone zu tun hat), ausm Ärmel gezogen is (rissige Keramikbeschichtung auf der Rückseite, gabs bei einigen Geräten d. ersten Serie, is so ähnlich wie bei anderen Handys wo teilweise die Farbe abgeht) oder Schwachsinn ist (klar hinkt die Hardware deinem Gamer-PC um fünf Jahre hinterher, is aber ein mobiles Gerät, das einige Tage mit Akku laufen soll).

    Geh nächstes mal lieber Spielen oder lern endlich richtig trollen!

    Oder bist du gar ein Microsoftie, der sich zu Unrecht von Apple bedroht sieht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  2. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  3. Hectronic GmbH, Bonndorf
  4. Publicis Pixelpark Köln, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Gutscheincode MSPC50) Alternate.de
  2. (u. a. Seagate Backup Plus Hub 8 TB für 149,00€, Toshiba 240-GB-SSD für 29,00€, Sandisk...
  3. 135,00€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. The Elder Scrolls Online: Elsweyr für 15,99€, Diablo 3 Battlechest für 17,49€, Iratus...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02