Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erster Eindruck: Google-Smartphone G1…

für was androide? mein Siemens S55...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. für was androide? mein Siemens S55...

    Autor: phoner 24.09.08 - 15:42

    ...hat schon alle funktionen, die das gerät auch bietet - un das schon seit 2003! und meins ist sogar noch in benutzung udn funktioniert einwandfrei... nur die akkulaufzeit ist mit ~100 stunden bissl mau.
    für was sollte ich ein androidgerät kaufen, um der datenkrake noch mehr daten über mich zu liefern (wie bspw. meine kontakte), oder dass sie meine gespräche aufzeichnen? und das in verbindung mit der terrorkom - solche abgedrehten schweine! suchen die sich doch einen partner, der im bespitzeln von kunden schon massiv erfahrung hat.

    so, why android? because larry & page wants you, sergey & brin!!!

  2. Re: für was androide? mein Siemens S55...

    Autor: el3ktro 24.09.08 - 15:58

    phoner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...hat schon alle funktionen, die das gerät auch
    > bietet - un das schon seit 2003!

    Das Siemens S55 hat GPS, UMTS und WLAN? Wow ... muss ich bei meinem damals irgendwie übersehen haben.

  3. Re: für was androide? mein Siemens S55...

    Autor: amdamdes 24.09.08 - 16:26

    el3ktro schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > phoner schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ...hat schon alle funktionen, die das gerät
    > auch
    > bietet - un das schon seit 2003!
    >
    > Das Siemens S55 hat GPS, UMTS und WLAN? Wow ...
    > muss ich bei meinem damals irgendwie übersehen
    > haben.

    GPS gabs damals über ein zusatzmodel, welches das ding dann bspw. als autonavi nutzbar machte, mit entsprechendem zubehör. UMTS? dat' gabs noch nied, stimmt; aber mann konnte schon über HSDCP online gehen, wenn man ein aktuelles release hatte. WLAN? das teil ist ein telefon und kein computer!?
    alles in allem ist der android-buzz nichts anderes als alter-wein-in-neuen-schläuchen, noch dazu verdammt hässlichen schläuchen.

    regards


  4. Re: für was androide? mein Siemens S55...

    Autor: dstructiv 24.09.08 - 16:31

    amdamdes schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > el3ktro schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > phoner schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > ...hat schon alle
    > funktionen, die das gerät
    > auch
    > bietet -
    > un das schon seit 2003!
    >
    > Das Siemens S55
    > hat GPS, UMTS und WLAN? Wow ...
    > muss ich bei
    > meinem damals irgendwie übersehen
    > haben.
    >
    > GPS gabs damals über ein zusatzmodel, welches das
    > ding dann bspw. als autonavi nutzbar machte, mit
    > entsprechendem zubehör. UMTS? dat' gabs noch nied,
    > stimmt; aber mann konnte schon über HSDCP online
    > gehen, wenn man ein aktuelles release hatte. WLAN?
    > das teil ist ein telefon und kein computer!?
    > alles in allem ist der android-buzz nichts anderes
    > als alter-wein-in-neuen-schläuchen, noch dazu
    > verdammt hässlichen schläuchen.
    >
    > regards
    >
    >


    naja - bei dem technikvergleich mit nem s55 denk ich kann man das sooo nicht sagen - das s55 ist halt ein telefon mit ein paar zusatzfunktionen, das android ist mehr ein organizer mit telefonfunktion...
    wie dem auch sei - ich kann mir nicht vorstellen dass ein android-gerät so lang leben wird wie ein s55 - meins ist auch schon 6 jahre alt (mittlerweile mit 2. gehäuse und 3. tastaturmatte) und es rennt noch immer wie am ersten tage...
    da macht mein trion (HTC Tytn) schon mehr unfug...
    aber is ja wieder vertragsverlängerung, da gibts wieder ein neues spielzeug 8-)

  5. Re: für was androide? mein Siemens S55...

    Autor: Carlo 24.09.08 - 16:38

    phoner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...hat schon alle funktionen, die das gerät auch
    > bietet - un das schon seit 2003! und meins ist
    > sogar noch in benutzung udn funktioniert
    > einwandfrei... nur die akkulaufzeit ist mit ~100
    > stunden bissl mau.
    > für was sollte ich ein androidgerät kaufen, um der
    > datenkrake noch mehr daten über mich zu liefern
    > (wie bspw. meine kontakte), oder dass sie meine
    > gespräche aufzeichnen? und das in verbindung mit
    > der terrorkom - solche abgedrehten schweine!
    > suchen die sich doch einen partner, der im
    > bespitzeln von kunden schon massiv erfahrung hat.
    >
    > so, why android? because larry & page wants
    > you, sergey & brin!!!
    Das waren noch Zeiten...vermutlich das letzte vernünftige Handy von Siemens, auch wenn meins nur gerade so die Vertragslaufzeit überlebt hat, dann war die Tastatur hin. Mein S25 hingegen funktioniert immer noch :) (liegt aber nur als Reserve in der Schublade)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Karlsruhe
  2. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  3. Diehl Informatik GmbH, Nürnberg
  4. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Bluetooth-Lautsprecher für 29,99€, Over Ear Kopfhörer für 37,99€, Wireless Earbuds...
  2. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)
  3. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  4. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Akoya S6446: Aldi Nord verkauft schnelleren Medion-Laptop für etwas mehr
    Akoya S6446
    Aldi Nord verkauft schnelleren Medion-Laptop für etwas mehr

    Für 550 Euro können sich Nutzer ab Ende August das Medion Akoya S6446 bei Aldi Nord kaufen. Das ist etwas mehr Geld als gewohnt, dafür gibt es einen Core-i5-Prozessor und mehr Arbeitsspeicher.

  2. Nvidia: Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik
    Nvidia
    Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    Gamescom 2019 Das versprochene Update mit Super-Duper-Grafik haben die Entwickler gestrichen, dafür erhält die PC-Version von Minecraft demnächst Raytracing.

  3. Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.


  1. 10:35

  2. 09:18

  3. 09:10

  4. 09:06

  5. 08:49

  6. 07:50

  7. 07:31

  8. 07:14