1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Iron: Neuer Browser auf Chromium…

Unsinn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unsinn

    Autor: Der Herr vom Berg 24.09.08 - 18:14

    Wieviel MB Quellkaes' bringt Chromium nochmal mit sich? Wann wurde der Code veroeffentlicht? Unglaublich wie schnell manche Firmen komplette Code Audits durchfuehren koennen.
    Ich hab mal fuer etwa zwei MB einen Code Audit durchfuehren duerfen. Das hatte mehrere Wochen gedauert. Chromium dagegen hat ueber 500 MB im Subversion Tree liegen.
    Und jetzt kommt ein Unternehmen und bringt Chromium als Iron auf den Browsermarkt. Die paar Vorteile, die beil golem genannt wurden, zeigen mir nicht wirklich einen Vorteil gegenueber dem "Original" bei diesem Djungel aus Quellcode.

    Egal... Irgendjemand wird sich schon darueber freuen und das Ding weiter betatesten.

  2. Re: Unsinn

    Autor: katzenklo 24.09.08 - 18:17

    Der Herr vom Berg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieviel MB Quellkaes' bringt Chromium nochmal mit
    > sich? Wann wurde der Code veroeffentlicht?
    > Unglaublich wie schnell manche Firmen komplette
    > Code Audits durchfuehren koennen.

    Hier geht es nicht um einen Code-Audit, sondern darum die Nachhausetelefoniererei auszuschalten. Entsprechende Stellen kann man schnell finden.

  3. Re: Unsinn

    Autor: christian.roessler 24.09.08 - 19:17

    katzenklo schrieb:
    > Entsprechende Stellen kann man schnell finden.

    stimmt - da scheint eine Softwarefirma aus Deutschland etwas 'voll krasses' gemacht zu haben: Man hat den 'nach Hause telefonier Code' auskommentiert. Klasse. Kann das nicht schon jeder halbwegs intelligente Programmierer?


  4. Re: Unsinn

    Autor: moep 24.09.08 - 19:22

    christian.roessler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann das nicht schon jeder
    > halbwegs intelligente Programmierer?

    ja

  5. Re: Unsinn

    Autor: blarg 24.09.08 - 19:49

    moep schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > christian.roessler schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Kann das nicht schon jeder
    > halbwegs
    > intelligente Programmierer?
    >
    > ja

    Die Welt gesteht aber nicht nur aus halbwegs intelligenten Programmierern...

  6. Re: Unsinn

    Autor: Uoyrno 24.09.08 - 21:34

    Der Herr vom Berg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieviel MB Quellkaes' bringt Chromium nochmal mit sich?

    Nicht viel. ~90% stammt von anderen Projekten. Deren Veränderungen kann man leicht mit einem vergleich zum Orginal herausfinden.

    > Unglaublich wie schnell manche Firmen komplette
    > Code Audits durchfuehren koennen.

    Was sie nicht gemacht haben. Sie haben den Code überflogen, relevante Funktionen ausgefiltert und die näher untersucht. Aber eventuell haben sie auch nur nach 'UserSpy' gesucht und alles auskommentiert, wer weiss? ;)

    Auf jeden Fall ist es nicht sehr Zeitaufwendig was da gemacht wurde.

    > Und jetzt kommt ein Unternehmen und bringt
    > Chromium als Iron auf den Browsermarkt. Die paar
    > Vorteile, die beil golem genannt wurden, zeigen
    > mir nicht wirklich einen Vorteil gegenueber dem
    > "Original" bei diesem Djungel aus Quellcode.

    Der Vorteil wird doch klar genannt: Anonymität. Mehr bietet Iron nicht.

  7. Re: Unsinn

    Autor: moep 25.09.08 - 13:21

    blarg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > moep schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > christian.roessler schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Kann das nicht schon
    > jeder
    > halbwegs
    > intelligente
    > Programmierer?
    >
    > ja
    >
    > Die Welt gesteht aber nicht nur aus halbwegs
    > intelligenten Programmierern...

    stimmt, es gibt auch richtig intelligente programmierer.

  8. Mir egal, passt doch, danke dafür

    Autor: miregal, Danke trotzdem 25.09.08 - 15:41

    Chrome + (Quellcode aufgemacht, gesucht, auskommentiert,compiliert)=IRON
    Is doch ne nette Sache. Ich hab mir gedacht, ich lass die Finger davon und Schluss. Bei mir bremste Firefox weiterhin in Internetsessions den Rechner. Jetzt hat wer ne Lösung gebaut, die das Gröbste regelt. Ich finds nett, egal, wie toll oder wenig toll die Leistung ist.
    Ein freundliches WOOT! an die egal wie intelligenten Programmierer.







    Der Herr vom Berg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieviel MB Quellkaes' bringt Chromium nochmal mit
    > sich? Wann wurde der Code veroeffentlicht?
    > Unglaublich wie schnell manche Firmen komplette
    > Code Audits durchfuehren koennen.
    > Ich hab mal fuer etwa zwei MB einen Code Audit
    > durchfuehren duerfen. Das hatte mehrere Wochen
    > gedauert. Chromium dagegen hat ueber 500 MB im
    > Subversion Tree liegen.
    > Und jetzt kommt ein Unternehmen und bringt
    > Chromium als Iron auf den Browsermarkt. Die paar
    > Vorteile, die beil golem genannt wurden, zeigen
    > mir nicht wirklich einen Vorteil gegenueber dem
    > "Original" bei diesem Djungel aus Quellcode.
    >
    > Egal... Irgendjemand wird sich schon darueber
    > freuen und das Ding weiter betatesten.


  9. Re: Mir egal, passt doch, danke dafür

    Autor: Meckermann 25.09.08 - 18:36

    Da klemmen wohl nicht nur die Lesezeichen-Übernahme und das -Management - http://www.srware.net/forum/viewforum.php?f=17.

    Unter Task-Manager -> Statistiken für Computerfreaks mal nachgeschaut? Wem wird da was gemeldet?

    Nee, Google als Spion reicht mir.



  10. Re: Unsinn

    Autor: Ray 29.09.08 - 10:09

    > stimmt - da scheint eine Softwarefirma aus
    > Deutschland etwas 'voll krasses' gemacht zu haben:
    > Man hat den 'nach Hause telefonier Code'
    > auskommentiert. Klasse. Kann das nicht schon jeder
    > halbwegs intelligente Programmierer?

    Tja...der durchschnittliche Nutzer allerdings nicht. Gut, die meisten durchschnittlichen Nutzer interessiert es auch nicht, wer wo wie nach Hause telefoniert.

  11. Re: Mir egal, passt doch, danke dafür

    Autor: hmmm 03.10.08 - 21:28

    Meckermann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da klemmen wohl nicht nur die
    > Lesezeichen-Übernahme und das -Management -
    > www.srware.net.
    >
    > Unter Task-Manager -> Statistiken für
    > Computerfreaks mal nachgeschaut? Wem wird da was
    > gemeldet?
    >
    > Nee, Google als Spion reicht mir.
    >
    >

    wie meint er das denn?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. über duerenhoff GmbH, Münster
  3. BÄKO München Altbayern und Schwaben eG, Taufkirchen
  4. AKKA GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-43%) 22,99€
  2. 23,99€
  3. 3,74€
  4. 11,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

  1. Neue Infrastruktur: Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz
    Neue Infrastruktur
    Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz

    Fast ein halbes Jahr hat das Berliner Kammergericht nach einem Trojaner-Angriff im Notbetrieb gearbeitet. Nun soll das Gericht wieder ans Berliner Landesnetz angeschlossen werden - mit Laptops, die die Mitarbeiter statt USB-Sticks mit nach Hause nehmen können.

  2. EU-Kommission: Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden
    EU-Kommission
    Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden

    Nach Datenpannen und Spionage setzt die EU-Kommission auf den Messenger Signal. Allerdings kann der Messenger nicht zur Kommunikation mit dem EU-Parlament eingesetzt werden - dort verbietet die IT-Abteilung die Installation und verweist auf Whatsapp.

  3. Shopify: Libra Association bekommt neues Mitglied
    Shopify
    Libra Association bekommt neues Mitglied

    Nach zahlreichen prominenten Abgängen im letzten Jahr bekommt Facebooks Digitalwährung Libra neuen Schwung: Die E-Commerce-Plattform Shopify tritt dem Projekt bei. Damit könnten rund eine Million Händler die Digitalwährung nutzen, sofern sie wie angekündigt dieses Jahr kommt.


  1. 15:33

  2. 14:24

  3. 13:37

  4. 13:12

  5. 12:40

  6. 19:41

  7. 17:39

  8. 16:32