Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Colonization - Revolution…

Vergleich zu Alt fehlt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vergleich zu Alt fehlt

    Autor: ColoSpieler 25.09.08 - 14:51

    Jungs, setzt doch bitte nochmal jemanden mit Alterfahrung an den Test. Die tollen Optimierungsmöglichkeiten haben damals das Spiel nämlich so gut wie erschlagen. Trotz automatisierter Handelskarren.

    Revolution hat man vielleicht nach 48 Stunden durchspielen erfolgreich durchgeführt.

    Und wenn das so geblieben ist, dann lohnt sich Colonization 2.0 wieder nur für Liebhaber des Micromanagment.

  2. Zustimmung

    Autor: mmmm 26.09.08 - 02:01

    Ein Vergleich mit der Vorgängerversion fehlt. Denn die Vorgängerversion hat Spaß gemacht zu spielen, hatte aber erhebliche Designschwächen, z. B. die grottige KI.

    Ausgehend von den Screenshots gibt es wohl ein ausdifferenzierteres Militärsystem sowie Grenzen und Diplomatie von Civ IV.
    Dazu eine grafische Gestaltung, die ich hässlich finde.


  3. Re: Zustimmung

    Autor: Tritop 26.09.08 - 09:58

    mmmm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein Vergleich mit der Vorgängerversion fehlt. Denn
    > die Vorgängerversion hat Spaß gemacht zu spielen,
    > hatte aber erhebliche Designschwächen, z. B. die
    > grottige KI.
    >
    > Ausgehend von den Screenshots gibt es wohl ein
    > ausdifferenzierteres Militärsystem sowie Grenzen
    > und Diplomatie von Civ IV.
    > Dazu eine grafische Gestaltung, die ich hässlich
    > finde.
    >
    >


    Auch für Colonization kann man wieder das Blue-Marble-Design verwenden, dass es schon für Civilization IV gibt:
    http://civilized.de/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STIEBEL ELTRON GmbH & Co. KG, Holzminden
  2. INTER CONTROL Hermann Köhler Elektrik GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München
  4. EDAG Engineering GmbH, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 89,99€
  2. (-80%) 5,99€
  3. 4,99€
  4. (-55%) 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Fredrick Brennan: "Ich bereue es, 8chan gegründet zu haben"
    Fredrick Brennan
    "Ich bereue es, 8chan gegründet zu haben"

    Wo sich Attentäter austauschen: Auf dem Imageboard 8chan wächst Hass und Nazi-Ideologie. Er habe nie gedacht, dass Leute sich so radikalisieren könnten, sagt der Gründer.

  2. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  3. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.


  1. 07:00

  2. 19:25

  3. 17:18

  4. 17:01

  5. 16:51

  6. 15:27

  7. 14:37

  8. 14:07