Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neues vom Herrn der Ringe - aus den…

endgame-content

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. endgame-content

    Autor: cmi 28.09.08 - 22:56

    turbine beschreitet ja exakt den anderen weg als blizzard und ich denke, damit haben sie eine nische gefunden, in der sie trotz der übermacht von blizzard gut existieren können. das spiel ist quasi der nintendo ds unter den mmo(rp)gs - schön um mal nen abend zu zocken.

    entsprechend spärlich ist der endgame-content. derzeit erscheint er mir umfangreich genug, um jeden abend in der woche unterhaltsam füllen zu können. als instanzen gibt es halt die spalte (schlachtzug für 12 spieler) und für die größeren sippen helegrod (24 spieler), sowie diverse kleine (6 spieler), die im umfang stark schwanken. von 30min bis 6h (sofern man es wirklich in einem rutsch durchzieht) ist alles dabei.

    schade finde ich es trotzdem, dass turbine so extrem konsequent den weg des "gelegenheitsspielerfreundlichen" geht. prinzipiell finde ich es nicht schlecht, dass es eben NICHT diese itemspirale gibt und man auch mit "normalem" spielverhalten gut voran kommt.

    mit moria wird genau EINE große instanz kommen (12 spieler), der rest wird ebenfalls wieder 6 spieler oder (jetzt kommts:) WENIGER benötigen. es soll instanzen gehen, die sind für 3 spieler vorgesehen, wobei wohl sogar die klassenzusammenstellung mehr oder weniger egal sein soll.

    das finde ich persönlich sehr schade. hatte wenigstens auf 2 große instanzen gehofft, da man halt hin und wieder ja doch gern was mit der sippe machen will und nicht nur mit 2-5 leuten davon. 3 spieler-instanzen finde ich sogar so arg, das ich es noch mal lesen musste. da fehlt nicht mehr viel und es ist noch mehr ein singleplayer-spiel mit chat als so schon :(

    wie gesagt: man hat gut zu tun, wenn man sich ein bisschen spielzeit von beruf&familie abknappsen muss, aber wer wirklich VIEL spielt, wird mit lotro nicht glücklich.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. NOVO Data Solutions GmbH & Co. KG, Bamberg
  2. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  3. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 209€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 230,89€)
  2. 239€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 254,39€)
  3. (u. a. Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB CL16-18-18-36 für 159,99€ statt ca. 195€ im...
  4. (u. a. HD143X FHD-Projektor für 399,99€ statt 479€ im Vergleich und UHD300X UHD-Projektor für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Nach Red-Hat-Übernahme: Fedora wird Upstream-Community für CoreOS
    Nach Red-Hat-Übernahme
    Fedora wird Upstream-Community für CoreOS

    Nach der Übernahme von Core OS durch Red Hat und der Integration von dessen Technik in das eigene Portfolio ist nun auch klar, was mit den Upstream-Arbeiten zu der Linux-Technik geschieht: Sie werden in die Fedora-Community übertragen.

  2. Mensch-Maschine-Interaktion: Roboter reagiert auf Signale aus dem Gehirn und dem Arm
    Mensch-Maschine-Interaktion
    Roboter reagiert auf Signale aus dem Gehirn und dem Arm

    Der Kopf stoppt, der Arm leitet an: Forscher des MIT haben ein System entwickelt, um einen Roboter mit Hilfe elektrischer Signale aus dem Körper zu steuern. Das soll es ermöglichen Roboter zu bauen, die zur intuitiv bedienbaren Erweiterung des menschlichen Körpers werden.

  3. Datenschutz: US-Regierung plant offenbar Gegengewicht zu DSGVO
    Datenschutz
    US-Regierung plant offenbar Gegengewicht zu DSGVO

    Die EU hat mit der Datenschutzgrundverordnung einen globalen Maßstab gesetzt. Das scheint der US-Regierung unter Donald Trump nicht ganz zu passen.


  1. 13:51

  2. 13:29

  3. 13:02

  4. 12:47

  5. 12:30

  6. 12:02

  7. 12:00

  8. 11:50