Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Muxtape kommt wieder

Wie hat er das finanziert?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie hat er das finanziert?

    Autor: muxtape 26.09.08 - 23:11

    Die Amazon Cloud und der Traffic sind ja nicht umsonst. Soweit ich mich erinnern konnte, hatte er nichtmal Werbung geschaltet.

    Also wie hat er das finanziert?

  2. Re: Wie hat er das finanziert?

    Autor: Drakksen 26.09.08 - 23:20

    muxtape schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Amazon Cloud und der Traffic sind ja nicht
    > umsonst. Soweit ich mich erinnern konnte, hatte er
    > nichtmal Werbung geschaltet.
    >
    > Also wie hat er das finanziert?


    Meinst du, er liest hier mit?
    Vielleicht einfach mal eine Mail schreiben?!

    DrakkheN

  3. Re: Wie hat er das finanziert?

    Autor: muxtape 26.09.08 - 23:33

    > Meinst du, er liest hier mit?

    Na klar! IT-News für Profis...
    Und wenn nicht: IT-News für Profis...


  4. Re: Wie hat er das finanziert?

    Autor: razer 27.09.08 - 00:52

    muxtape schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Amazon Cloud und der Traffic sind ja nicht
    > umsonst. Soweit ich mich erinnern konnte, hatte er
    > nichtmal Werbung geschaltet.
    >
    > Also wie hat er das finanziert?


    http://blog.wired.com/music/2008/04/interview-justi.html

    > LP: I love the simplicity and lack of ads, but is there a revenue model for the site?
    >JO: There are several things I'm working on. One thing I added recently was Amazon affiliate links, and the conversion rate has exceeded my expectations. People are buying music they're discovering on Muxtape, which is exciting. I haven't totally ruled out ads, but for now I'm focused on ways to generate revenue that are more harmonious with Muxtape's nature and purpose.

    gefunden via quellenangabe auf wikipedia...

  5. Re: Wie hat er das finanziert?

    Autor: muxtape 27.09.08 - 12:09

    razer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > muxtape schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Amazon Cloud und der Traffic sind ja
    > nicht
    > umsonst. Soweit ich mich erinnern
    > konnte, hatte er
    > nichtmal Werbung geschaltet.
    >
    > Also wie hat er das finanziert?
    >
    > blog.wired.com
    >
    > > LP: I love the simplicity and lack of ads,
    > but is there a revenue model for the site?
    >JO:
    > There are several things I'm working on. One thing
    > I added recently was Amazon affiliate links, and
    > the conversion rate has exceeded my expectations.
    > People are buying music they're discovering on
    > Muxtape, which is exciting. I haven't totally
    > ruled out ads, but for now I'm focused on ways to
    > generate revenue that are more harmonious with
    > Muxtape's nature and purpose.
    >
    > gefunden via quellenangabe auf wikipedia...
    >
    >

    Danke!

  6. Re: Wie hat er das finanziert?

    Autor: razer 28.09.08 - 12:56

    muxtape schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Danke!
    >


    bitte gern

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg
  2. TeamBank AG, Nürnberg
  3. BWI GmbH, Bonn
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    1. Zouzoucar: Elternfahrten sollen durch Bündelung effizienter werden
      Zouzoucar
      Elternfahrten sollen durch Bündelung effizienter werden

      Eltern fahren ihre Kinder mit dem Auto zur Schule, zum Kindergarten, Sportverein und zu Freunden und verursachen damit jede Menge Verkehr. Mit Zouzoucar können sie ihre Fahrten bündeln.

    2. RISC-V: Western Digitals SweRV-Kern ist für SSDs gedacht
      RISC-V
      Western Digitals SweRV-Kern ist für SSDs gedacht

      Mit den SweRV hat Western Digital den ersten eigenen RISC-V-Kern für SSD-Controller entwickelt. Das Design soll schneller sein als ARMs Cortex-A15, zudem hilft die vertikale Integration, mehr Effizienz zu erreichen.

    3. Autonomes Fahren: Tesla-Autopilot soll Ampeln und Kreisverkehre verstehen
      Autonomes Fahren
      Tesla-Autopilot soll Ampeln und Kreisverkehre verstehen

      Tesla-Chef Elon Musk hat neue Funktionen für das Assistenzsystem der Elektroautos angekündigt, die Ampeln, Haltestellen und Kreisverkehre erkennen und darauf reagieren sollen. Am Ende soll das vollständige autonome Fahren stehen.


    1. 08:06

    2. 07:54

    3. 07:42

    4. 07:22

    5. 13:30

    6. 12:24

    7. 11:45

    8. 11:15