1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wal-Mart macht DRM-Server dicht

Warum eigentlich abschalten?

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum eigentlich abschalten?

    Autor: Warum eigentlich abschalten 29.09.08 - 14:47

    Die könnten die doch ewig weiterlaufen lassen.

    Die müssen doch nicht viel leisten nur sagen ok / nicht ok und gut.

    Und wenn keine neuen Daten mehr reinkommen, einfach alles read only stellen.

    Nagut. Bisschen einfach gesagt. Aber trotzdem irgendwie machbar.

    Aber so machen sie sich alle nur nochmehr feinde.

  2. Re: Warum eigentlich abschalten?

    Autor: nope 30.09.08 - 01:28

    Warum eigentlich abschalten schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die könnten die doch ewig weiterlaufen lassen.
    >
    > Die müssen doch nicht viel leisten nur sagen ok /
    > nicht ok und gut.
    >
    > Und wenn keine neuen Daten mehr reinkommen,
    > einfach alles read only stellen.
    >
    > Nagut. Bisschen einfach gesagt. Aber trotzdem
    > irgendwie machbar.
    >
    > Aber so machen sie sich alle nur nochmehr feinde.


    Ist doch ganz einfach.
    Der Server muß ja immer noch irgendwo laufen, d.h. Strom-Kosten + Datentransfer + Wartung, d.h. Ausgaben = X€/Monat.
    WalMart verkauft keine DRM-Dateien mehr, die den Server benötigen, also Einnahmen = 0€/Monat.

    Nagut, die paar Kunden, die den Server noch bräuchten, werden halt vertröstet. Wenn sich einer zu laut beschwert bekommt er, wenn er Glück hat, einen Gutschein zugeschickt, damit ist die Sache erledigt.


    Das wird wohl sicher auch nicht der letzte derartige Fall sein. Irgendwann stellt auch jemand fest, daß sich die DRM-Server für irgendwelche SecuROM-Spiele wie Mass-Effect oder Spore nicht mehr lohnen. Wenn die Spiele mal ein paar Jahre alt sind, werden die paar Spieler, die es noch ab und an aus dem Regal holen auf Null abgerundet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. q.beyond AG, Köln
  2. Hydro Aluminium Rolled Products GmbH, Bonn
  3. WHEELS Logistics GmbH & Co. KG, Münster
  4. Limbach Gruppe SE, Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme