1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Norddeutsche Gemeinden wehren sich…

Muhuaha, und in 2 Jahren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Muhuaha, und in 2 Jahren

    Autor: gfhdfhd 29.09.08 - 13:26

    jammern sie rum dass der Tourismus in ihren Dreckskäffern zurükgeht weil Google sie schneidet und die dolle Landschaft nicht zeigt.

    Naja, andererseits, im Norden sieht es ja überall aus wie nach dem Atomkrieg. Kein Wunder dass man das verheimlichen will.

  2. Re: Muhuaha, und in 2 Jahren

    Autor: Youssarian 29.09.08 - 13:37

    gfhdfhd schrieb:

    > im Norden sieht es ja überall aus wie nach
    > dem Atomkrieg. Kein Wunder dass man das
    > verheimlichen will.

    Träfe dies zu, könnten die norddeutschen Bundes-
    länder, die die Industrialisierung Bayerns - die
    Zivilisierung steht noch aus :-) - einst bezahlt
    haben im Rahmen des Finanzausgleichs der Länder
    davon profitieren.


  3. Re: Muhuaha, und in 2 Jahren

    Autor: Matilde 29.09.08 - 13:43

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gfhdfhd schrieb:
    >
    > > im Norden sieht es ja überall aus wie nach
    >
    > dem Atomkrieg.


    Ich glaube eher, der Kollege meint die Region im Ruhrpott. Da sind sie ja immer noch dabei, die Löcher zuzuschütten ;)



  4. Re: Muhuaha, und in 2 Jahren

    Autor: Ainer v. Fielen 29.09.08 - 14:29

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Träfe dies zu, könnten die norddeutschen Bundes-
    > länder, die die Industrialisierung Bayerns - die
    > Zivilisierung steht noch aus :-) - einst bezahlt
    > haben im Rahmen des Finanzausgleichs der Länder
    > davon profitieren.

    Nur kein Neid...
    Die Bayern haben aus der Hilfe immerhin was gemacht und sind in der Zwischenzeit Nettozahler. Von manch anderen Bundesländern kann man das ja leider nicht sagen. Schade eigentlich...

    ___________

    "Aufgrund der globalen Klimaerwärmung sowie der gegenwärtigen Finanzkrise wird das Licht am Ende des Tunnels nun abgeschaltet!"

    - Autor unbekannt -

  5. Re: Muhuaha, und in 2 Jahren

    Autor: Youssarian 29.09.08 - 14:43

    Ainer v. Fielen schrieb:

    > Nur kein Neid...

    Keine Sorge. Das Beschimpfen der Bajuwaren sowie
    das gelegentliche Absingen entsprechender Schmäh-
    lieder ist bei mir als Anhänger des HSV nur eine
    Art folkloristischer Reflex und dient als
    Faschingsersatz. ;-)

  6. Re: Muhuaha, und in 2 Jahren

    Autor: StandardAnmerkung 29.09.08 - 14:58

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gfhdfhd schrieb:
    >
    > > im Norden sieht es ja überall aus wie nach
    >
    > dem Atomkrieg. Kein Wunder dass man das
    >
    > verheimlichen will.
    >
    > Träfe dies zu, könnten die norddeutschen Bundes-
    > länder, die die Industrialisierung Bayerns - die
    > Zivilisierung steht noch aus :-) - einst bezahlt
    > haben im Rahmen des Finanzausgleichs der Länder
    > davon profitieren.
    >
    >


    Das tun Sie doch ohnehin.
    Gemäß einer Auflistung des
    Bundesfinanzministeriums sind
    die größten Nettoeinzahler (Geberländer)
    über die Jahre 1950-2007 die
    Länder: (in dieser Reihenfolge)
    1. Baden-Würtemberg
    2. Hessen
    3. Bayern
    4. Nordrhein-Westfalen

    während außer Hamburg
    der Norden anscheinend nur
    aus Netto-Zahlungsempfängern besteht.

    Ganz offensichtlich glauben Sie,
    daß ihre vor 50 Jahren geleisteten
    Einzahlungen überhaupt auf
    ewig zu vergolden sind.



  7. Re: Muhuaha, und in 2 Jahren

    Autor: rainerseiner 29.09.08 - 15:34

    Matilde schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Youssarian schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > gfhdfhd schrieb:
    > > im Norden sieht es ja überall aus wie nach dem Atomkrieg.
    >
    > Ich glaube eher, der Kollege meint die Region im
    > Ruhrpott. Da sind sie ja immer noch dabei, die
    > Löcher zuzuschütten ;)

    Fehlanzeige gute Frau... Du solltest Dir das Ruhrgebiet, wie die Region über welche Du schreibst, vielleicht erstmal ansehen, bevor Du solche Äusserungen von Dir gibst!

    1. werden nur noch sehr wenige Löcher zugeschüttet... Die meisten haben wir zu Euch exportiert...

    2. werden ebenfalls nur noch wenige Löcher aufgerissen... Dafür werden die aber direkt entsprechend dimensioniert.... Tagebau halt....

    3. Ist das Ruhrgebiet mit einer üppigen Vergetation versehen und braucht sich was Aussehen angeht nicht hinter anderen zu verstecken. Die meisten sind, leider, nur zu borniert auch mal mit offenen Augen durch die Gegend zu fahren.

  8. Re: Muhuaha, und in 2 Jahren

    Autor: Gallenkamp 29.09.08 - 15:45

    gfhdfhd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jammern sie rum dass der Tourismus in ihren
    > Dreckskäffern zurükgeht weil Google sie schneidet
    > und die dolle Landschaft nicht zeigt.
    >
    > Naja, andererseits, im Norden sieht es ja überall
    > aus wie nach dem Atomkrieg. Kein Wunder dass man
    > das verheimlichen will.

    Na so lange es meinem funky Vorredner nur ums Aussehen geht, kann er ja gerne in die amazing USA emmigrieren. Die sind da ganz great drin.
    Wenn ich den google-Auto-Fahrer sehe, werde ich ihn aus dem Auto ziehen und verprügeln. Wenn die Polizei so durch die Straßen fahren würde, wäre der Aufschrei viel größer - und ich glaube nicht, dass Google uns mehr gutes will, als die Polizei es würde :)

  9. Re: Muhuaha, und in 2 Jahren

    Autor: Vermuter 29.09.08 - 16:37

    Gallenkamp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gfhdfhd schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > jammern sie rum dass der Tourismus in
    > ihren
    > Dreckskäffern zurükgeht weil Google sie
    > schneidet
    > und die dolle Landschaft nicht
    > zeigt.
    >
    > Naja, andererseits, im Norden
    > sieht es ja überall
    > aus wie nach dem
    > Atomkrieg. Kein Wunder dass man
    > das
    > verheimlichen will.
    >
    > Na so lange es meinem funky Vorredner nur ums
    > Aussehen geht, kann er ja gerne in die amazing USA
    > emmigrieren. Die sind da ganz great drin.
    > Wenn ich den google-Auto-Fahrer sehe, werde ich
    > ihn aus dem Auto ziehen und verprügeln. Wenn die
    > Polizei so durch die Straßen fahren würde, wäre
    > der Aufschrei viel größer - und ich glaube nicht,
    > dass Google uns mehr gutes will, als die Polizei
    > es würde :)


    Hat eigentlich mal jemand in Erfahrung gebracht, ob Schäuble in irgendeinem Kontakt zu Google steht? ^^

  10. Re: Muhuaha, und in 2 Jahren

    Autor: soso 30.09.08 - 10:08

    Ganz offensichtlich sind Sie ein Dummkopf.

  11. Re: Muhuaha, und in 2 Jahren

    Autor: Domian 30.09.08 - 10:26

    soso schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ganz offensichtlich sind Sie ein Dummkopf.


    Jaja, wenn einem die Argumente ausgehen...

  12. Re: Muhuaha, und in 2 Jahren

    Autor: Hans G. 30.09.08 - 10:39

    Die
    meisten sind, leider, nur zu borniert auch mal mit
    offenen Augen durch die Gegend zu fahren.

    Dafür gibt es dann ja Google Street View. :-)


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesrechnungshof, Bonn
  2. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Erlangen
  3. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. Energieversorgung Mittelrhein AG, Koblenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner


    Stellenanzeige: Golem.de sucht CvD (m/w/d)
    Stellenanzeige
    Golem.de sucht CvD (m/w/d)

    Du bist News-Junkie, Techie, Organisationstalent und brennst für den Onlinejournalismus? Dann unterstütze die Redaktion von Golem.de als CvD.

    1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
    2. Shifoo Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
    3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da