Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: HTC Touch HD bietet WVGA-Display

Typische Windows Mobile Probleme?

  1. Beitrag
  1. Thema

Typische Windows Mobile Probleme?

Autor: LordDeath 29.09.08 - 13:24

"Als ebenfalls inkonsistent erweisen sich viele Applikationen von Windows Mobile. Bestätigungsknöpfe befinden sich mal am oberen Displayrand und mal am unteren Bildschirmrand der Programme. Der Nutzer kann sich also nicht darauf verlassen, dass die Basiselemente bei der Bedienung immer an der gleichen Stelle sitzen. Dieses für Windows-Mobile typische Problem ist leider auch bei dem neuen Mitglied der HTC-Touch-Familie nicht gelöst."


Das ist nicht unbedingt ein Windows Mobile Problem, sondern überall so, wo Programme von unterschiedlichen Herstellern stammen und der Anbieter der Plattform keine genaue Vorgabe macht. Aber nach zweimaliger Nutzung der Features sollte der User das schon gelernt haben. Als kaufentscheidender würde ich sowas nicht gelten lassen.
Außerdem nehme ich bei meinem PPC immer die Touchoberfläche von HTC raus...

"Für Daten steht ein 288 MByte großer RAM-Speicher zur Verfügung. Weitere Daten können auf einer Micro-SD-Card ausgelagert werden."


Das klingt irgendwie so, als würde man den internen Flash-Speicher und den RAM miteinander verwechseln. Dank der 288MiB kann man endlich ausschweifendes Multitasking betreiben :)


"Nur wenn sehr viele Applikationen gleichzeitig geöffnet sind, wird das Gerät träge - ein typisches Windows-Mobile-Problem."


Also das kann ich so nicht gelten lassen! Wo ist das für Windows Mobile typisch? Jede Hardware geht etwas in die Knie, wenn man vieles laufen lässt. Bei Windows Mobile habe ich allerdings bemerkt, dass die meisten Programme eine sehr niedrige Idle Last haben. Also bei meinem Xda Neo sind immer stets mehrere Programme an und die CPU Last ist ca. bei 2-7%. Mit 288 MiB kann man endlich mal das ständige Schließen vieler Programme vergessen. Solange diese im RAM sind, ist der Zugriff auf sie viel schneller. Außerdem verkürzen Programme, die nur idlen und einpaar MiB im RAM belegen, nicht die Akkulaufzeit.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Typische Windows Mobile Probleme?

LordDeath | 29.09.08 - 13:24
 

Re: Typische Windows Mobile Probleme?

Senior Sanchez | 29.09.08 - 13:31
 

Re: Typische Windows Mobile Probleme?

JPin | 29.09.08 - 13:43
 

Re: Typische Windows Mobile Probleme?

Senior Sanchez | 29.09.08 - 13:50
 

Re: Typische Windows Mobile Probleme?

LordDeath | 29.09.08 - 13:52
 

Re: Typische Windows Mobile Probleme?

JPin | 29.09.08 - 14:01
 

Re: Typische Windows Mobile Probleme?

JPin | 29.09.08 - 13:59
 

Re: Typische Windows Mobile Probleme?

JPin | 29.09.08 - 14:02
 

Re: Typische Windows Mobile Probleme?

omgomgomgomg | 30.09.08 - 11:55
 

ja ist es

seiplanlos | 29.09.08 - 14:01
 

Re: ja ist es

WMUser | 29.09.08 - 14:15
 

Re: ja ist es

LordDeath | 29.09.08 - 14:23
 

Re: ja ist es

b3e | 01.10.08 - 23:33

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VIVAVIS GmbH, Ettlingen, Koblenz
  2. Senat der Freien und Hansestadt Hamburg - Senatskanzlei, Hamburg
  3. Spark Radiance GmbH, Inning am Ammersee
  4. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Raumfahrt: US-Raumfahrtunternehmen Stratolaunch hat neuen Eigentümer
    Raumfahrt
    US-Raumfahrtunternehmen Stratolaunch hat neuen Eigentümer

    Das Riesenflugzeug Stratolaunch Carrier wechselt den Besitzer: Ein bisher unbekannter Käufer hat das von Paul Allen gegründete US-Raumfahrtunternehmen Stratolaunch übernommen. Der möchte offensichtlich die Geschäfte weiterführen.

  2. Blade 15 Advanced: Razer baut optomechanische Switches in Gaming-Notebook
    Blade 15 Advanced
    Razer baut optomechanische Switches in Gaming-Notebook

    Als erster Hersteller verwendet Razer eine Tastatur mit optomechanischen Switches in einem Notebook: Das Blade 15 Advanced wird optional damit ausgeliefert, wobei die Tasten - typisch für ein Gaming-Modell - schon nach 1 mm auslösen. Vorteil der Switches könnte ihre Haltbarkeit sein.

  3. Browser: Mozilla härtet Firefox gegen Code-Injection
    Browser
    Mozilla härtet Firefox gegen Code-Injection

    Das Security-Team von Mozilla will den Firefox-Browser besser gegen Code-Injection-Lücken härten, verzichtet dafür auf Inline-Aufrufe in den eigenen About-Seiten und hat die Nutzung der eval()-Funktion überarbeitet.


  1. 15:35

  2. 15:00

  3. 14:13

  4. 13:57

  5. 12:27

  6. 12:00

  7. 11:57

  8. 11:51