Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue Billiggrafikkarten von AMD…

[OT ]Grafikkarte für Spiele und Onboard für alles andere | möglich?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. [OT ]Grafikkarte für Spiele und Onboard für alles andere | möglich?

    Autor: ich :) 30.09.08 - 14:52

    Ich habe mal ne Frage. :)
    Mein Mainboard hat ne OnBoard grafikkarte und auf dem Mainboard steck ne normale Grafikkarte.
    Ist es möglich die Grafikkarte für Spiele zu nutzen, und die OnBoard für alles andere (Also Desktop Anwendungen die keine 3D Power brauchen)?
    Evtl. sogar Anwendungsgesteuert?

    OS ist WinXP Pro SP3

  2. Re: [OT ]Grafikkarte für Spiele und Onboard für alles andere | möglich?

    Autor: Aimr 30.09.08 - 14:57

    ich :) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe mal ne Frage. :)
    > Mein Mainboard hat ne OnBoard grafikkarte und auf
    > dem Mainboard steck ne normale Grafikkarte.
    > Ist es möglich die Grafikkarte für Spiele zu
    > nutzen, und die OnBoard für alles andere (Also
    > Desktop Anwendungen die keine 3D Power brauchen)?
    > Evtl. sogar Anwendungsgesteuert?
    >
    > OS ist WinXP Pro SP3


    Sowas nennt Sich Hybrid SLi/Crossfire.
    Ist aber glaube ich noch nicht alzu weit verbreitet.

  3. Re: [OT ]Grafikkarte für Spiele und Onboard für alles andere | möglich?

    Autor: ich :) 30.09.08 - 14:59

    Da arbeiten die aber doch richtig zusammen, wenn ich das richtig weiß. Ich möchte aber nicht das die zusammen arbeiten, sondern das die einzeln arbeiten. Jede für sich, eine für Spiele und eine für Normales surfen etc.

    Klar, dann braucht man eh nen 2. Monitor, aber das ist ja ne andere Frage.

    Aimr schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich :) schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe mal ne Frage. :)
    > Mein Mainboard
    > hat ne OnBoard grafikkarte und auf
    > dem
    > Mainboard steck ne normale Grafikkarte.
    > Ist
    > es möglich die Grafikkarte für Spiele zu
    >
    > nutzen, und die OnBoard für alles andere
    > (Also
    > Desktop Anwendungen die keine 3D Power
    > brauchen)?
    > Evtl. sogar
    > Anwendungsgesteuert?
    >
    > OS ist WinXP Pro
    > SP3
    >
    > Sowas nennt Sich Hybrid SLi/Crossfire.
    > Ist aber glaube ich noch nicht alzu weit
    > verbreitet.


  4. Re: [OT ]Grafikkarte für Spiele und Onboard für alles andere | möglich?

    Autor: gold3n 30.09.08 - 15:48

    Eine Frage hätte ich da: Warum?

    Was soll dir das denn für vorteile bringen? Ich geh mal davon aus, dass deine einzelne Grafikkarte mehr leistung bring als die onboard. Der einzige punkt den ich mir im entferntesten Vorstellen könnte wäre vielleicht der gerniger Stromverbrauch denn du dann im "desktopmodus" hast. Dafür müsstest du aber dann die "externe" Grafikkarte komplett aussschalten. Und das ist meines Wissens nicht möglich.

    Du kannst heutzutage doch an fast jede Grafikkarte zwei Monitore anschließen, dann benötigst du doch keine zweite Grafikkarte. Zwei Grafikkarten machen nur Sinn wenn du sie so betreibst das sie Zusammenarbeiten und man dadurch mehr Rechenleistung hat.

    Oder hat deine Grafikkarte jeweils nur einen VGA Anschluß und du möchtest aber trotzdem zwei Monitore ansteuern?


    ich :) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da arbeiten die aber doch richtig zusammen, wenn
    > ich das richtig weiß. Ich möchte aber nicht das
    > die zusammen arbeiten, sondern das die einzeln
    > arbeiten. Jede für sich, eine für Spiele und eine
    > für Normales surfen etc.
    >
    > Klar, dann braucht man eh nen 2. Monitor, aber das
    > ist ja ne andere Frage.
    >
    > Aimr schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ich :) schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Ich habe mal ne Frage.
    > :)
    > Mein Mainboard
    > hat ne OnBoard
    > grafikkarte und auf
    > dem
    > Mainboard steck
    > ne normale Grafikkarte.
    > Ist
    > es möglich
    > die Grafikkarte für Spiele zu
    >
    > nutzen,
    > und die OnBoard für alles andere
    > (Also
    >
    > Desktop Anwendungen die keine 3D Power
    >
    > brauchen)?
    > Evtl. sogar
    >
    > Anwendungsgesteuert?
    >
    > OS ist WinXP
    > Pro
    > SP3
    >
    > Sowas nennt Sich
    > Hybrid SLi/Crossfire.
    > Ist aber glaube ich
    > noch nicht alzu weit
    > verbreitet.
    >
    >


  5. Re: [OT ]Grafikkarte für Spiele und Onboard für alles andere | möglich?

    Autor: tschapajew 30.09.08 - 16:15

    gold3n schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eine Frage hätte ich da: Warum?
    >
    Die Idee an sich ist schon verlockend.
    Die heutigen Onboardgrafiklösungen (AMD 780G, AMD 790GX oder Nvida 8200) sind für die meisten Aufgaben, wie Office, Videowiedergabe, etc., aber auch für viele Spiele in niedrigeren Auflösungen, mehr als ausreichend. Hinzukommt die recht geringe Leistungsaufnahme der Onboardgrafik. Das einzige was fehlt, ist die Möglichkeit das ganze Grafikpotenzial neuerer Spiele auszuschöpfen.
    Fürs gelegentliche Spielen würde sich so eine Lösung anbieten. So könnte man die Leistungsaufnahme des PCs gut an den tatsächlichen Bedarf skalieren.
    Das Problem ist aber, dass AMD diese Möglichkeit bei Hybrid-Crossfire gar nicht bietet, und Nvida 8200, die so eine Lösung als Hybrid Power bereitstellt, mit Problemen zu kämpfen hat. http://www.tomshardware.com/de/foren/241727-4-problem-hybrid-power


  6. Re: [OT ]Grafikkarte für Spiele und Onboard für alles andere | möglich?

    Autor: anonym 30.09.08 - 19:55

    tschapajew schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hinzukommt die recht geringe
    > Leistungsaufnahme der Onboardgrafik.

    Naja, so wie ich das verstehe, schaltet sich die Onboard-Grafik ab, sobald eine externe genutzt wird. Somit verbraucht sie auch keinen/kaum Strom. Die 4670 hat eine Leistungsaufnahme im 2D Betrieb von gerade einmal 10 Watt. Viel weniger geht auch bei Onboard nicht.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical Deutschland AG, Kiel, Hamburg
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holdin, Karlsruhe
  3. ruhlamat GmbH, Marksuhl
  4. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...
  2. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  3. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  4. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

  1. DoH-Standard: DNS über HTTPS ist besser als sein Ruf
    DoH-Standard
    DNS über HTTPS ist besser als sein Ruf

    Die Diskussionen zum Standard DNS over HTTPS (DoH) ähneln mittlerweile einer Propagandaschlacht. Häufig basiert die Kritik jedoch auf Unkenntnis und Falschinformationen. Wir stellen richtig.

  2. Time of flight: iPhone soll 3D-Kamera zur Raumvermessung erhalten
    Time of flight
    iPhone soll 3D-Kamera zur Raumvermessung erhalten

    Auf der Rückseite der übernächsten iPhone-Generation könnte ein Kameratyp sein, der nicht für Fotos, sondern für die Vermessung von Räumen gedacht ist. Damit könnte Augmented Reality besser umgesetzt werden.

  3. Neuzulassungen: Renault im ersten Halbjahr Spitzenreiter bei E-Autos
    Neuzulassungen
    Renault im ersten Halbjahr Spitzenreiter bei E-Autos

    Renault hat Deutschlands meistverkauftes Elektroauto im Sortiment. Im ersten Halbjahr sind 5.551 Renault Zoe zugelassen worden, was im Jahresvergleich einem Zuwachs von 106 Prozent entspricht.


  1. 09:04

  2. 07:31

  3. 07:19

  4. 23:00

  5. 19:06

  6. 16:52

  7. 15:49

  8. 14:30