Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weniger Server - Age of Conan…

Da kann man nur sagen ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da kann man nur sagen ...

    Autor: polarkreis 30.09.08 - 12:49

    "Weniger ist leer" :-)

    Nun mal im Ernst:
    Mich würde mal die Meinung von jemandem interessieren, der es gespielt und wieder aufgegeben hat: Was waren die Gründe?
    Ich hab es nie ausprobiert, weil ich selber noch genug Spass an WoW habe.
    und bitte:
    *** Keine Flamewars über/gegen AoC, WoW oder andere MMORPGS ***

    Mich interessiert eher die Umsetzung der Spielwelt, Quests, PvP, usw. Was haben die gut gemacht, was ist eher mißlungen?

    cu
    PolarKreis

  2. Re: Da kann man nur sagen ...

    Autor: Serbitar 30.09.08 - 12:53

    polarkreis schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Weniger ist leer" :-)
    >
    > Nun mal im Ernst:
    > Mich würde mal die Meinung von jemandem
    > interessieren, der es gespielt und wieder
    > aufgegeben hat: Was waren die Gründe?
    > Ich hab es nie ausprobiert, weil ich selber noch
    > genug Spass an WoW habe.
    > und bitte:
    > *** Keine Flamewars über/gegen AoC, WoW oder
    > andere MMORPGS ***
    >
    > Mich interessiert eher die Umsetzung der
    > Spielwelt, Quests, PvP, usw. Was haben die gut
    > gemacht, was ist eher mißlungen?
    >
    > cu
    > PolarKreis

    Ich selber habe es noch nicht gepsielt, aber ich habe einige Bekannte die wieder zu WoW sind.
    Die Gründe waren:
    - Bugs
    - mieserabeler Support
    - Zu wenig High End Content.
    Einhellige Meinung dazu ist: Funcom hätte sich für Age Of Conan noch ein Jahr Zeit nehmen sollen.

  3. Re: Da kann man nur sagen ...

    Autor: maddinlblub 30.09.08 - 12:56

    polarkreis schrieb:
    -------------------------------------------------------
    eher die Umsetzung der
    > Spielwelt, Quests, PvP, usw. Was haben die gut
    > gemacht, was ist eher mißlungen?

    Hi,

    also ich habe das spiel angespielt und war überhaupt nicht begeistert. Eines der größten Probleme (meiner Meinung nach) ist, dass das Spiel einfach komplett instanziert ist, d.h. sobald man ein Gebiet wechselt landet man im Ladescreen, zusätzlich muss man sich mit Leuten in einer Gruppe befinden wenn man sich in einem Gebiet "treffen" will. Sprich, wenn jemand nicht in der Gruppe ist, landet er evtl in einer anderen "Instanz".

    Zusätzlich sind viele Talente und Animationen verbuggt.

    Gruß
    Maddin


  4. Re: Da kann man nur sagen ...

    Autor: Zum Wohl! 30.09.08 - 12:56

    Serbitar schrieb:
    ---------------------------------------------------
    > - Bugs
    > - mieserabeler Support
    > - Zu wenig High End Content

    Weiterer wichtiger Grund:
    - immer noch viel zu kleine Ti**en !!!!!!

  5. Re: Da kann man nur sagen ...

    Autor: cintex 30.09.08 - 12:59

    maddinlblub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > polarkreis schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > eher die Umsetzung der
    > > Spielwelt, Quests, PvP, usw. Was haben die
    > gut
    > gemacht, was ist eher mißlungen?
    >
    > Hi,
    >
    > also ich habe das spiel angespielt und war
    > überhaupt nicht begeistert. Eines der größten
    > Probleme (meiner Meinung nach) ist, dass das Spiel
    > einfach komplett instanziert ist, d.h. sobald man
    > ein Gebiet wechselt landet man im Ladescreen,
    > zusätzlich muss man sich mit Leuten in einer
    > Gruppe befinden wenn man sich in einem Gebiet
    > "treffen" will. Sprich, wenn jemand nicht in der
    > Gruppe ist, landet er evtl in einer anderen
    > "Instanz".
    >
    > Zusätzlich sind viele Talente und Animationen
    > verbuggt.
    >
    > Gruß
    > Maddin

    an der instanziierung kann es aber definitiv nicht liegen.
    klappt ja bei anderen mmos wie zb guild wars genauso.

    allerdings so wie du es beschreibst (ich hab das spiel selbst nich gespielt) scheint es ja so zu sein, dass in einem gebiet trotzdem anderen mitspieler sein können.

    das wiederrum würde diesen "schlechten" punkt erklären.
    wenn schon instanziierung dann nur für jeden spieler/gruppe selbst, nicht für jeden spieler eine andere in der noch andere spieler vorhanden sind.

  6. Re: Da kann man nur sagen ...

    Autor: Snuggels 30.09.08 - 13:05

    Hmm, ich habs zwei Monate gespielt und wieder aufgehört.

    Ich denke man ist WOW-verwöhnt aber so Sachen wie Auktionshaus,
    interne Post, Chat gibts zwar, ist aber ein elendes gefrickel.
    Das Crafting war auch ne komplette Katastrophe.

    Zum PVP kann ich ned viel sagen, außer das die Ganker ziemlich nervig waren.

    Zudem kommt daß Itemnamen, Questtexte, etc. bunt gemischt in Englisch und Deutsch auftauchen können.

    Das Kampfsystem hat mir auch weniger zugesagt, als Nahkämpfer warst nur am rumfuchteln um den Feind vor Dir zu halten, als Fernkämpfer/Caster nur am Tasten dücken.

    Kurz gefaßt, war ganz nett aber meine Ansicht nach halt noch nicht fertig. Es sind einfach viele Kleinigkeiten die nach einiger Zeit immer mehr nerven.

    Vielleicht schau ichs mir in einer Zeit nochmal an, wenns das Spiel dann noch gibt.

  7. Re: Da kann man nur sagen ...

    Autor: Kakashi 30.09.08 - 13:06

    polarkreis schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Weniger ist leer" :-)
    >
    > Nun mal im Ernst:
    > Mich würde mal die Meinung von jemandem
    > interessieren, der es gespielt und wieder
    > aufgegeben hat: Was waren die Gründe?
    > Ich hab es nie ausprobiert, weil ich selber noch
    > genug Spass an WoW habe.
    > und bitte:
    > *** Keine Flamewars über/gegen AoC, WoW oder
    > andere MMORPGS ***
    >
    > Mich interessiert eher die Umsetzung der
    > Spielwelt, Quests, PvP, usw. Was haben die gut
    > gemacht, was ist eher mißlungen?
    >
    > cu
    > PolarKreis


    Also ich schreibe mal was ich davon halte...Ich hatte es bis ca Level 20 gespielt, und hatte danach überhaupt keine Lust mehr auf das Spiel.

    Grafisch ist es wirklich ganz toll gelungen, war aber auch nur in den ersten Umgebungen, glaube etwas weiter wird es jedenfalls von der Umgebung her immer wieder langweiliger. Gut, anders ist es bei anderen MMORPG bei mir nicht gewesen, ich langweile mich immer sehr schnell, da fast immer wieder nur das gleiche auftaucht, anfangs noch fasziniert, bin ich schnell wieder weg davon. WOW hatte mich für ein gutes 1/2 Jahr gefesselt, und ist damit das was mich am längsten gehalten hat..LOTRO hatte ich ca 1 Monat gespielt...lust hätte ich schon noch, aber spiele lieber andere Spiele momentan.

    Wass mich aber bei AoC noch genervt hatte, war das die Gebiete nicht auf einer grossen welt waren, sondern unterteilt(also bei Gebietwechsel, laden etc.) PvP hatte ich nicht alzuviel zu sehen, da auch die openPVP gebiete erst ab 15 anfangen(glaube ich). Da ist man versteckt immer gut aufgehoben ;)

    Quests sind fast immer das übliche, mit 5 Mal zum selben gebiet zurückrennen, nur halt immer etwas weiter...töte die, sammle das, zerstöre das, bringe das...man sieht auch auf der KArte wo die quest ist, oder in welchem Gebiet man die Gegner findet..praktisch um schneller zu spielen, nimmt aber viel von dem "Entecken" weg!

    Das Kampsystem ist interessant, da mann nicht nur einfach auf knöpfe drückt(ich weiss macht man doch, aber doch nicht so "steril"), sondern halt die Kombos ausfürt. Zum angreifen hat man anfangs die Tasten auf 1,2 und 3, die sind jeweils links, mittig und rechts schlagen...das gleiche gilt für die Verteidigung, so kann man 3 "Schilde" legen wie man sie braucht..entweder einfach 1 auf jede seite(links, oben und rechts) oder halt 0,2,1 oder 3,0,0..wie man es halt braucht...weiss man zb dass der Kombo des Gegners mit einem oberen Schlag endet, kann man die 3 Schilde nach oben setzen, und bekommt so weniger schaden ab...Zu den Kombos also, man für zb "Schwertwirbel" aus...man drück die Taste dann sieht man was man "Schlagen" muss, zB rechts und dann links, dann wir der Kombo auch nur ausgefürt wenn man mit dieser Kombination angreift, ansonsten ist der Kombo abgebrochen...

    Am besten machst du dir aber glaube ich selber ein Bild...am einfachsten mit nem Buddykey von jemanden, um es anzutesten(glaube sind 10 Tage). Dann merkst du auch am besten ob es was für dich ist!

    ----------
    Performing an accidental wipe on your CEO smartphone could achieve a career limiting reaction.
    “Andrew Bettany”

  8. Re: Da kann man nur sagen ...

    Autor: Mantris 30.09.08 - 13:07

    cintex schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > maddinlblub schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > polarkreis schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > eher die Umsetzung der
    > >
    > Spielwelt, Quests, PvP, usw. Was haben die
    >
    > gut
    > gemacht, was ist eher mißlungen?
    >
    > Hi,
    >
    > also ich habe das spiel
    > angespielt und war
    > überhaupt nicht
    > begeistert. Eines der größten
    > Probleme
    > (meiner Meinung nach) ist, dass das Spiel
    >
    > einfach komplett instanziert ist, d.h. sobald
    > man
    > ein Gebiet wechselt landet man im
    > Ladescreen,
    > zusätzlich muss man sich mit
    > Leuten in einer
    > Gruppe befinden wenn man sich
    > in einem Gebiet
    > "treffen" will. Sprich, wenn
    > jemand nicht in der
    > Gruppe ist, landet er
    > evtl in einer anderen
    > "Instanz".
    >
    > Zusätzlich sind viele Talente und Animationen
    >
    > verbuggt.
    >
    > Gruß
    > Maddin
    >
    > an der instanziierung kann es aber definitiv nicht
    > liegen.
    > klappt ja bei anderen mmos wie zb guild wars
    > genauso.
    >
    > allerdings so wie du es beschreibst (ich hab das
    > spiel selbst nich gespielt) scheint es ja so zu
    > sein, dass in einem gebiet trotzdem anderen
    > mitspieler sein können.
    >
    > das wiederrum würde diesen "schlechten" punkt
    > erklären.
    > wenn schon instanziierung dann nur für jeden
    > spieler/gruppe selbst, nicht für jeden spieler
    > eine andere in der noch andere spieler vorhanden
    > sind.


    Es ist in der Tat so, dass Spieler sich genau am gleichen Ort befinden und sich nicht sehen können, wenn Sie in unterschiedlichen Instanzen sind... Bei WoW ist das z.B. nur in Dungeons der Fall - bei AoC aber auch mitten in der Stadt...

    Dann gibts/gabs Gruppenbugs, so dass man zwar mit Leuten im Teamspeak war - diese aber nach einem Disconnect (gab es teilweise alle 10 Minuten) nicht mehr in die Gruppe eingeladen werden konnten. Alles nicht gerade förderlich für ein Multiplayerspiel, wie ich finde ;-)

  9. Re: Da kann man nur sagen ...

    Autor: Häretiker 30.09.08 - 13:22

    Zum Wohl! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Serbitar schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -
    > > - Bugs
    > - mieserabeler Support
    > - Zu
    > wenig High End Content
    >
    > Weiterer wichtiger Grund:
    > - immer noch viel zu kleine Ti**en !!!!!!


    Hallo,

    also ich habe es Gespielt und Aufgehört weil die Bugs überhand nehmen. Nach dem Startgebieten jeder Rasse gab es auch so gut wie keine vernünftigen quests mehr bzw. manche waren selbst mit starker gruppe kaum lösbar, weiterhin wurde immer an der Rassen gearbeitet was ja nicht schlecht ist aber das dann die hälfte der Fähigkeiten nicht funktionieren oder nur eingeschränkt kann es auch nicht sein. Mein Hauptgrund war aber das ich mir mehr wie ein Betatester vorkam der dafür zahlt ein Produkt Marktreif zu bekommen. WoW habe ich auch gespielt und es hatte zum Start auch Kinderkrankheiten aber AoC liegt für mich noch im Brutkasten um beim vergleich zu bleiben.

    Hoffe ich konnte Helfen

    P.S. Wer Rechtschreibfehler finden darf sie behalten :)

  10. Re: Da kann man nur sagen ...

    Autor: Back2WoW 30.09.08 - 13:24

    Ich habe es ab Verkaufstag gespielt bis Lvl 74 - und das obwohl mich die "Sex und Totschlag" Werbung eigentlich eher abgeschreckt hat. Aber da wir eine Gruppe mit ca 10 Leuten waren, hab ich trotzdem angefangen - und war schwer begeistert. Die ersten 20 Level sind ganz hervoragend gemacht. Die Welt ist durch die hohen Grafikanforderungen wunderschön anzusehen. Aber das reicht halt nicht.

    Aufgehört habe ich
    - weil es mit jedem Patch verschlimmbessert wurde.
    - weil der Eindruck enstand das erst mit der Verkaufsversion angefangen wurde richtig zu balancieren
    - weil die Quest immer selterner wurden
    - weil das Crafting völlig verbuggt und überflüssig war
    - weil alle die 80 wurden nach spätestens 2 Wochen nicht mehr online waren
    - weil immer noch nicht der Content bereits steht, der in der Werbung verkauft wurde.

    Ich habe Lineage 2, WoW und HdRO beta gespielt. Denke daher, das ich das Spiel gut beurteilen kann.

  11. Re: Da kann man nur sagen ...

    Autor: Fiasko 30.09.08 - 13:32

    Das mit den Instanzen stimmt so nicht ganz ...

    Was stimmt:

    Ja so ziemlich jedes Gebiet ist eine eigene Instanz, was wohl deshalb gemacht wurde um Lags vorzubeugen. (vermute mal die Entwickler haben vermutet dass der Andrang an Spielern sehr sehr groß werden würde, daher überhaupt Instanzen)

    Und ja, Spieler können an der gleichen Stelle stehen und sicht nicht sehen eben weil sie in verschiedenen Instanzen sind.

    Aber:

    Das Ganze ist überhaupt kein Problem, da man Leute als Gruppenführer ganz simpel in die entsprechende Instanz der Gruppe rufen kann.

    Es gab noch einen Bug, dass wenn eine Gruppe zusammen ein Gebiet betreten hat, teilweise Spieler der Gruppe in anderen Instanzen gelandet sind, aber das soll schon seit einiger Zeit behoben worden sein.

    Ich spiel nicht mehr AOC, allerdings ist mir das während meiner Spielzeit nicht passiert.

  12. Re: Da kann man nur sagen ...

    Autor: MrMarco 30.09.08 - 13:35

    Gespielt habe ich es auch, war sogar einer der Early Starter.

    Das Spiel ist schlicht und einfach unfertig.

    WoW war zwar auch nicht fertig beim Erscheinen, aber man konnte es spielen. Bei AoC hatte man dann doch eher das Gefühl eine Grafikdemo vor sich zu haben, bei der versucht wurde Interaktivität reinzubringen.

    Das Startgebiet war genial. Die Sprachausgabe ein Traum und die Storylines auch stimmig. Zumal je nach Klasse diese ineinander gegriffen haben. Es machte Spaß, auch mal eine andere Klasse zu spielen, um mehr von den Storylines zu sehen.

    Aber nach dem Startgebiet ging es dann los. Bugs (ich sag nur den Wasserfall hochschwimmen), Abstürze, kein DX10 Support (obwohl großspurig angekündigt)...

    Kurz und gut... ca. ein Jahr zu früh auf den Markt geworfen! Ich sage bewußt geworfen und nicht gebracht...

    LOTR ist nett, WoW ein Suchtspiel und WAR versucht bei mir im Moment sich einzuschleimen ;)

    Als alter Warhammer Spieler macht es Spaß, die Figuren mal direkt zu spielen und nicht nur als bemalte Figuren durch die Gegend zu schieben ;) Schaun wir mal, ob es den 30 Tage Zeitraum bei mir übersteht.

  13. Re: Da kann man nur sagen ...

    Autor: Endwickler 30.09.08 - 13:36

    polarkreis schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Weniger ist leer" :-)
    >
    > Nun mal im Ernst:
    > Mich würde mal die Meinung von jemandem
    > interessieren, der es gespielt und wieder
    > aufgegeben hat: Was waren die Gründe?
    > Ich hab es nie ausprobiert, weil ich selber noch
    > genug Spass an WoW habe.
    > und bitte:
    > *** Keine Flamewars über/gegen AoC, WoW oder
    > andere MMORPGS ***
    >
    > Mich interessiert eher die Umsetzung der
    > Spielwelt, Quests, PvP, usw. Was haben die gut
    > gemacht, was ist eher mißlungen?
    >
    > cu
    > PolarKreis

    Also ich habe mal drei Monate lang zehn Figuren gespielt und teilweise bis kurz vor Level 80, was das momentane Höchstlevel ist.

    Positives:
    1. Die Grafik sah ganz schick aus.
    2. Das Kampfsystem war mal etwas neues und ich fand es teilweise richtig gut mit den Kombos. Es nahm einen mehr hinein in den Kampf.
    3. Der Support per E-Mail reagierte auch dann noch freundlich, wenn man in genervter Laune eine Nachricht schrieb und sie auch noch auf sämtliche Rechtschreib-, Grammatik- und Ausdrucksfehler in ihren automatischen Antworten hinwies.

    Negatives:
    1. Durch die schicke Grafik lief es als Diashow, wenn zu viele Spieler in Sichtweite waren. In manchen Gegenden hatte man auch ohne Spieler eine gute Diashow. Also schraubte man sie sicherheitshalber runter auf die niedrigste Einstellung.
    2. Das Kampfsystem war zum kotzen. Durch lags oder das Auftauchen anderer Spieler kamen die für einen erfolgreichen Angriff zu drückenden Tasten nicht immer rechtzeitig zum Server. Wenn sich der Gegner auch nur ein wenig bewegte, gingen manche Angriffe generell daneben.
    3. Der Suppport im Spiel war unter aller Sau. Es war fast unmöglich, dort wirklich einmal einen zu bekommen und wenn, dann kamen nur Standardtexte und nichts, was sich wirklich auf das Problem bezog.
    4. Viele Fähigkeiten funktionierten nie. Es passierte einfach nichts.
    5. Das Handwerk war teilweise nicht zu gebrauchen. Man musste beispielsweise erst eine Zutat kaufen und dann das Spiel verlassen, um nach erneutem Betreten des Spieles dann diese Zutat erfolgreich zu verwenden.
    6. Gesamteindruck des Spiel war unter aller Sau für mich. Ich hatte für Wochen jegliche Lust an allen Computerspielen verloren, und ich spiele normalerweise jeden Tag einige Stunden.
    7. Die Umsetzung war lieblos, es war kein Witz in den Dialogen, nicht mal andeutungsweise. Ich suchte lange den Spaß in diesem Spiel und fand ihn nicht.
    8. Nach der Startgegend wurde das Spiel stumm. Ich hörte, dass sich das inzwischen wohl für drei oder vier Quests von hunderten geändert hat.
    9. Man merkte Funcom seine Wurzeln an und ich glaube, dass der Neue bei AoC eher das Grinden weitertreiben wird. Es gab sehr wenige Quests nach der Startgegend und viele Level musste man einfach durch langweiliges, monotones Gegnermetzeln über die Runden bringen.
    10. Man wurde dort belogen was das Zeug hergab. Ich glaubte Funcom vor dem Spiel, dass es fertig sei. Bis drei Monate nach Release glaubte und hoffte ich. Inzwischen gab ich jeden Glauben auf, dass sie wirklich meinen, was sie sagen. In einem Jahr schaue ich vielleicht mal rein, denn es lebt noch ein wenig Hoffnung, auf der sie rumtrampeln können :-)

  14. Re: Da kann man nur sagen ...

    Autor: Echt mal 30.09.08 - 13:39

    Fiasko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das mit den Instanzen stimmt so nicht ganz ...
    >
    > Was stimmt:
    >
    > Ja so ziemlich jedes Gebiet ist eine eigene
    > Instanz, was wohl deshalb gemacht wurde um Lags
    > vorzubeugen. (vermute mal die Entwickler haben
    > vermutet dass der Andrang an Spielern sehr sehr
    > groß werden würde, daher überhaupt Instanzen)
    >
    > Und ja, Spieler können an der gleichen Stelle
    > stehen und sicht nicht sehen eben weil sie in
    > verschiedenen Instanzen sind.
    >
    > Aber:
    >
    > Das Ganze ist überhaupt kein Problem, da man Leute
    > als Gruppenführer ganz simpel in die entsprechende
    > Instanz der Gruppe rufen kann.
    >
    > Es gab noch einen Bug, dass wenn eine Gruppe
    > zusammen ein Gebiet betreten hat, teilweise
    > Spieler der Gruppe in anderen Instanzen gelandet
    > sind, aber das soll schon seit einiger Zeit
    > behoben worden sein.
    >
    > Ich spiel nicht mehr AOC, allerdings ist mir das
    > während meiner Spielzeit nicht passiert.

    Das mit dem "Gruppenmitglieder in die Instanz rufen" funktionierte am Anfang nicht zuverlässig und wurde öfters mal geändert. Viel nerviger war, dass man nicht sah, wo die alle eigentlich waren.

  15. Re: Da kann man nur sagen ...

    Autor: knt 30.09.08 - 13:41

    cintex schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > an der instanziierung kann es aber definitiv nicht
    > liegen. klappt ja bei anderen mmos wie zb guild wars
    > genauso.
    Der Vergleich mit GW hink. Guild War wird von vielen gerade wegen der Instanzierung nicht als MMO klassifiziert. Aber selbst wenn so hat GW niemals mit Massiv WorldPvP geworben, sondern "nur" mit ArenaPvP.

    AoC ist nicht unbedingt ein schlechtes Spiel, es ist vor allem ein Spiel das nicht von seiner Zielgruppe gespielt wird. Wer mit MassivePvP wirbt und MiniGame instanzen anbietet braucht sich über meckernde Spieler nicht zu wundern!

    Abseits vom deserströsen und lügnerischen Marketing hat AoC auch gravierende Schwächen im GameDesign (z.B.Citys) und vorallem bei der Umsetzung.(Bugs ohne Ende!)

    AoC ist aber in einem Punkt Weltmeister:Die Grafik und Athmosphäre ist herrvorragend! AoCs Art mit WARs GamePlay wäre der WoWKiller des Jahres!


  16. Re: Da kann man nur sagen ...

    Autor: aoc-player 30.09.08 - 13:58

    ich spiele es schon seit der Beta und konnte wirklich die ganzen Änderungen, bugfixes/patches miterleben. Es ist echt super geworden. Mag sein, dass viele WoW-Spieler in den 1.Montaten von AoC-Erscheinung wieder zurück zu WoW gewechselt sein... aber ei, der neue Patch ist da- das Game rockt vor lauter Quests und Erneuerungen. :)
    Ich sag nur: CONAAAN!

    PRO:
    - tolle Quests (mit neuem Patch spar mehr Maps und Quests.
    - Gameplay / Steuerung
    - Inventar
    - sehr schöne Umgebung und allgemein super Grafik.
    - UK-Version empfehlenswert (dann gibts nicht nur Friede, Freude, Eierkuchen ;) )




    polarkreis schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Weniger ist leer" :-)
    >
    > Nun mal im Ernst:
    > Mich würde mal die Meinung von jemandem
    > interessieren, der es gespielt und wieder
    > aufgegeben hat: Was waren die Gründe?
    > Ich hab es nie ausprobiert, weil ich selber noch
    > genug Spass an WoW habe.
    > und bitte:
    > *** Keine Flamewars über/gegen AoC, WoW oder
    > andere MMORPGS ***
    >
    > Mich interessiert eher die Umsetzung der
    > Spielwelt, Quests, PvP, usw. Was haben die gut
    > gemacht, was ist eher mißlungen?
    >
    > cu
    > PolarKreis


  17. Re: Da kann man nur sagen ...

    Autor: Fiasko 30.09.08 - 14:31


    > Das mit dem "Gruppenmitglieder in die Instanz
    > rufen" funktionierte am Anfang nicht zuverlässig
    > und wurde öfters mal geändert. Viel nerviger war,
    > dass man nicht sah, wo die alle eigentlich waren.


    Jupp stimmt ich erinnere mich, aber solange die Spieler selbst wussten wie sie rausfinden in welcher Instanz sie steckten, war es eigentlich auch keine Problem die Ini zu wechseln ...

  18. Re: Da kann man nur sagen ...

    Autor: Christian___ 30.09.08 - 14:41

    Ich habe nach 2 Monaten aufgehört weil mir die Welt zu langweilig war.

    Das Spiel ist leider auf die Welt von Conan ausgerichtet, das heißt ich habe ständig nur Menschen, 4 Arten von Dämonen und paar Tiere vor dem Schwert gehabt. Auf Dauer wurde mir das zu langweilig wenn sich der Spielinhalt nur durch andere Kleidung der Gegner unterscheidet.

  19. Re: Da kann man nur sagen ...

    Autor: Marple 30.09.08 - 14:54

    Gründe warum ich mit AoC wieder aufgehört habe:

    1. Zoning: Das Spiel ist in viele Zonen aufgeteilt, wechselt man die Zone kommt ein Ladebildschirm. Sogar Häuser sind eigene Zonen.
    2. Instanzierung: Jede Zone kann mehrfach vorhanden sein. D.h. man kann mit einem Freund auf der gleichen Stelle stehen, sieht ihn aber nicht. Man selbst ist z.B. in Instanz 3 und der Kumpel in Instanz 5. Das macht besonders das Gruppen (zusammen)finden schwer.
    3. Bugs, Bugs und nochmal Bugs. Fast kein Bereich des Spiels ist Bugfrei, fast bis zur Unspielbarkeit.
    4. Zu viel heiße Luft: Es wird dauernd angekündigt und versprochen... passieren tut nichts!
    5. Fehlender Kontent: Wer erwartet hat wie z.B. in WoW bis zum Maximal-Level durch Questen voran zu kommen, wird blöd aus der Wäsche schauen.
    6. Fehlender Suchtfaktor: Das hatte ich auch schon bei Vanguard, es fehlt oft einfach die Motivation in das Spiel einzuloggen.
    7. Ich kam mir als Kunde letztendlich betrogen vor, das brauche ich bei einem Spiel nicht, da erwarte ich schicht gelungene Unterhaltung für mein Geld!

  20. Re: Da kann man nur sagen ...

    Autor: .:.:.:.:.:. 01.10.08 - 09:34

    polarkreis schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mich interessiert eher die Umsetzung der
    > Spielwelt, Quests, PvP, usw. Was haben die gut
    > gemacht, was ist eher mißlungen?
    >
    > cu
    > PolarKreis

    Hallo @Polarkreis,

    ich spiele Age Of Conan (AoC) nun seit gut einem Monat, vorher/nebenbei war bei mir Herr Der Ringe Online (HDRO) angesagt. World Of Warcraft (WOW) kenne ich nur durch Freunde oder bei GIGA TV ;)

    Mein persönlicher Eindruck:
    Da ich nicht direkt seit dem Release spiele, habe ich die gröbsten Fehler verpasst (schade aber auch). Ich weiss nur durch das Forum, wo es Probleme gab.

    AoC hat in jedem Fall eine extrem gute Grafik. Ich war bereits durch HDRO sehr verwöhnt, aber AoC setzt hier vor allem in Punkto Details noch eins drauf. DX10 ist im Spiel entgegen dem Verpackungsaufdruck noch nicht implementiert, es wird aber fieberhaft daran gearbeitet. Wenn ich jedoch bedenke, dass AoC mit DX9 bereits besser aussieht als HDRO mit DX10, dann kann man gespannt sein.

    Ein absoluter Genuss ist der Soundtrack und das ist keine Übertreibung. Eine so stimmige und mitreissende Musik habe ich noch selten bei einem Spiel erlebt - wirklich toll.

    Gut gefällt mir das Kampfsystem. Feind anklicken und dann in Ruhe Knöpfchen drücken geht hier schwer, vor allem, wenn man einen Kämpfer spielt. Man hat z.B. Kombos, bei denen man verschiedene Tastenkombinationen drücken muss. Hört sich kompliziert an, ist aber spassig und vermittelt ein recht gutes Kampfgefühl.

    Über PVP kann ich wenig sagen, da ich kein PVP mache.

    Das Spiel läuft bei mir extrem stabil. Ich habe keinerlei Abstürze zu verbuchen, keine freezes oder ähnliches. Nur ab und zu lagged es, aber das ist zu verschmerzen.

    Die Instanzierungen im Spiel sind zunächst gewöhnungsbedürftig, wenn man offene Welten (wie z.B. auch bei HDRO) gewohnt ist. Doch das ist weit weniger dramatisch, als man denkt. Denn Gebiete können hier nicht überfüllt sein und man kann über einen Button oban am Bildschirm dir Instanz wechseln, um zu Freunden zu gelangen.

    Die Quests finde ich gelungen. Vor allem, weil man bei AoC auch problemlos Solo leveln und questen kann. Sicherlich findet man auch hier typische Quests ala "töte 10 Feinde" oder sammle "5 Kräuter". Und natürlich gibt es die geliebten/gehassten Laufquests, die einen quer durch die Welt schicken. Die wirken zwar nervig, sollen dem Spieler aber nicht selten neue Bereiche zeigen.

    Das Startgebiet (Tortage) ist sicherlich der Vorzeigebereich im Spiel. Extrem hoher Detailgrad, fast alles vertont,... In späteren Verlauf ist das leider nicht mehr ganz so ausgeprägt, aber dennoch ansehnlich. An der Vertonung wird übrigens gearbeitet.

    Es gibt im Spiel noch zahlreiche (überwiegend bekannte) Bugs, die nach und nach gefixed werden. Erst kürzlich gab es ein recht umfangreiches Update. Bisher hatte ich jedoch keinen Bug, der mir tatsächlich den Spielverlaugf beeinträchtigt hätte.

    Über das Crafting-System kann ich nur soviel sage, dass es mehr oder weniger umsonst ist. Unausgewogen und sinnfrei. Aber auch das soll wohl überarbeitet werden.

    Ich kann die vielen enttäuschten Spieler durchaus verstehen. Manc einer hat sich da deutlich mehr erwartet, die Ankündigen waren ja auch recht vollmundig. Inzwischen gab es ja (wie im Golem Artikel zu lesen) personelle Konsequenzen bei FunCom und seither hat sich vor allem die Kommunikation mit der Community verbessert.

    Was das Spiel aber für mich so interessant macht ist die Tatsache, dass man auch mit relativ wenig Zeitaufwand gut voran kommt. Ich kann täglich höchstens mal 1 Stunde spielen, am Wochenende auch mal mehr. Ich bin den ganzen Tag in der Arbeit und Abends möchte auch meine Frau gerne mal was von mir haben. Bei HDRO hab ich in dieser Stunde (ich nenne sie meine Spielestunde) kaum etwas geschafft, bei AoC dagegen schaffe ich da schonmal einen Levelaufstieg.

    Fazit:
    Ich stimme jedem zu, der sagt, AoC ist zu früh auf den Markt gekommen. Dennoch gefällt mir das Spielprinzip, die Grafik, die Musik, die Atmosphäre und die Steueerung. Von Bugs wurde ich grösstenteils verschont und die noch fehlenden Inhalte stören mich (zum Glück) nicht weiter.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Deloitte, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43