Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stallman: Webanwendungen sind dumm

Recht hat er

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Recht hat er

    Autor: echodeck 30.09.08 - 17:16

    Denke mal die wenigsten Anwender haben überhaupt keine Ahnung was mit ihren Daten passiert wenn Sie die bei Google, Mobil ME, Facebook usw speichern, es glaubt doch wirklich keiner an die Mär das die nicht für internes Scoreing gespeichert werden, was dann irgendwann verkauft wird für viel Geld. Dokumente sind schnell durchforsten wenn da steht an "Dr xy" und man Werbung für Rechtsschutzversicherung, Krankenversicherung bekommt oder sich wundert warum man schon wieder nicht einen Kredit bekommen hat obwohl man viel Geld verdient......

  2. Re: Recht hat er

    Autor: _____________________ 30.09.08 - 19:02

    echodeck schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Denke mal die wenigsten Anwender haben überhaupt
    > keine Ahnung was mit ihren Daten passiert wenn Sie
    > die bei Google, Mobil ME, Facebook usw speichern,
    > es glaubt doch wirklich keiner an die Mär das die
    > nicht für internes Scoreing gespeichert werden,
    > was dann irgendwann verkauft wird für viel Geld.
    > Dokumente sind schnell durchforsten wenn da steht
    > an "Dr xy" und man Werbung für
    > Rechtsschutzversicherung, Krankenversicherung
    > bekommt oder sich wundert warum man schon wieder
    > nicht einen Kredit bekommen hat obwohl man viel
    > Geld verdient......


    V.a. sind serverbasierte Anwendungen auch gut für den Treibhauseffekt, da sie massiv Rechkapazität (JavaScript, Java, HTML, ...) brauchen. Da nehme ich doch lieber GNU Kommandozeilenprogramme.

  3. Re: Recht hat er

    Autor: timää 30.09.08 - 19:34

    full ack. mutt ftw!

    _____________________ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > echodeck schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Denke mal die wenigsten Anwender haben
    > überhaupt
    > keine Ahnung was mit ihren Daten
    > passiert wenn Sie
    > die bei Google, Mobil ME,
    > Facebook usw speichern,
    > es glaubt doch
    > wirklich keiner an die Mär das die
    > nicht für
    > internes Scoreing gespeichert werden,
    > was
    > dann irgendwann verkauft wird für viel Geld.
    >
    > Dokumente sind schnell durchforsten wenn da
    > steht
    > an "Dr xy" und man Werbung für
    >
    > Rechtsschutzversicherung, Krankenversicherung
    >
    > bekommt oder sich wundert warum man schon
    > wieder
    > nicht einen Kredit bekommen hat obwohl
    > man viel
    > Geld verdient......
    >
    > V.a. sind serverbasierte Anwendungen auch gut für
    > den Treibhauseffekt, da sie massiv Rechkapazität
    > (JavaScript, Java, HTML, ...) brauchen. Da nehme
    > ich doch lieber GNU Kommandozeilenprogramme.


  4. Re: Recht hat er

    Autor: brainfuck 30.09.08 - 19:58

    _____________________ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > echodeck schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Denke mal die wenigsten Anwender haben
    > überhaupt
    > keine Ahnung was mit ihren Daten
    > passiert wenn Sie
    > die bei Google, Mobil ME,
    > Facebook usw speichern,
    > es glaubt doch
    > wirklich keiner an die Mär das die
    > nicht für
    > internes Scoreing gespeichert werden,
    > was
    > dann irgendwann verkauft wird für viel Geld.
    >
    > Dokumente sind schnell durchforsten wenn da
    > steht
    > an "Dr xy" und man Werbung für
    >
    > Rechtsschutzversicherung, Krankenversicherung
    >
    > bekommt oder sich wundert warum man schon
    > wieder
    > nicht einen Kredit bekommen hat obwohl
    > man viel
    > Geld verdient......
    >
    > V.a. sind serverbasierte Anwendungen auch gut für
    > den Treibhauseffekt, da sie massiv Rechkapazität
    > (JavaScript, Java, HTML, ...) brauchen. Da nehme
    > ich doch lieber GNU Kommandozeilenprogramme.


    Das ist auch der Grund dafür dass ich nicht verstehe warum Leute so'n schmu überhaupt nutzen wollen. Das schleicht doch vor sich hin.

  5. ....aber

    Autor: le_unam 30.09.08 - 22:18

    ist das hier denn keine Marketingkampagne von ihm?

    Ich finde, er verallgemeinert das viel zu sehr.
    Es ist ja offentsichtlich, dass man seine Daten nicht irgendjemand in den Schoß legen sollte, aber warum dann gleich alles schlecht machen?
    Soll ich mich mir hunderte von Software installieren und danach auch noch bedienen können?
    Das finde ich nämlich das schöne an diesen Webanwendungen. Alle sind ähnlich strukturiert und man kennt sich gleich aus. Sowas kann ich von normaler Software nicht erwarten, schon gar nicht von diesen Konsolenprogrammen, wo doch jedes seine Parameter irgendwie anders gerne hätte.

  6. Re: Recht hat er

    Autor: Serbitar 01.10.08 - 11:20

    echodeck schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Denke mal die wenigsten Anwender haben überhaupt
    > keine Ahnung was mit ihren Daten passiert wenn Sie
    > die bei Google, Mobil ME, Facebook usw speichern,
    > es glaubt doch wirklich keiner an die Mär das die
    > nicht für internes Scoreing gespeichert werden,
    > was dann irgendwann verkauft wird für viel Geld.
    > Dokumente sind schnell durchforsten wenn da steht
    > an "Dr xy" und man Werbung für
    > Rechtsschutzversicherung, Krankenversicherung
    > bekommt oder sich wundert warum man schon wieder
    > nicht einen Kredit bekommen hat obwohl man viel
    > Geld verdient......


    Und damit kommt er nun?
    Jeder soll wohl seine eigenen Gbit Standleitung und seinen eigenen Server betreiben?
    Wenn ich darauf aufmerksam machen darf wir nutzer legen unsere Daten schon alleine beim nutzen eines Provider in die hand anderer Leute. Sollen wir nun auch eigenen Kabel ziehen?
    mail-, dns- und webserver sollen wir dann sicher auch mit Betreiben oder?

    Stallmann ist nichts anderes als das Paradebeispiel eines dummen OpenSource Trolls. Ich möchte echt wissen was der genommen hat um auf einen solchen Trip zu gelagen.

  7. Interner-Revolution

    Autor: MicWin 15.12.10 - 10:54

    Information ist Energie, und wer diese einfach so rausschleudert, verschwendet genauso Energie wie jemand, der Essen aus dem Fenster wirft.

    Die grosse Internet-Revolution ist doch die, dass Leute (endlich) begreifen, dass es genauso wichtig ist auf seine Daten aufzupassen wie es wichtig ist, etwas zum beissen zu haben.

    Stallman hat mich wieder mal wachgerüttelt. Ich habe tatsächlich auch schon Daten in der Cloud, und das wird sich auf Ende Jahr ändern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. neubau kompass AG, München
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. JENOPTIK AG, Jena

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair T1 Race 2018 in diversen Farben für 229,90€ + Versand. Bestpreis!)
  2. (heute u. a. mit PlayStation 4 und Samsung-TVs)
  3. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  4. 139€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

  1. Amazon wollte Netflix kaufen: Netflix-Gründer lehnten Kaufangebot von Bezos ab
    Amazon wollte Netflix kaufen
    Netflix-Gründer lehnten Kaufangebot von Bezos ab

    Netflix war noch neu, da hatten sie bereits ein Übernahmeangebot von Amazon auf dem Tisch. Seinerzeit gab es noch keinen Streaming-Markt und Netflix fing gerade an, ein DVD-Verleih-Angebot aufzubauen. Die Netflix-Gründer lehnten das Geld von Jeff Bezos ab.

  2. Ozean: Was der Klimawandel mit den Meeren macht
    Ozean
    Was der Klimawandel mit den Meeren macht

    Schmelzendes Packeis, steigende Meeresspiegel, zerstörte Ökosysteme und schrumpfende Fischgründe: Die Auswirkungen des Klimawandels auf die Ozeane sind gewaltig. Aber auch umgekehrt gibt es große Einflüsse.

  3. Müll: Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
    Müll
    Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert

    Akkus im Hausmüll können Müllfahrzeuge und Recyclinganlagen stark beschädigen. Deutschlands Entsorger fordern daher, ein Pfand für Akkus von Fahrrädern und anderen Geräten zu verlangen.


  1. 09:21

  2. 09:05

  3. 07:41

  4. 07:13

  5. 22:07

  6. 13:29

  7. 13:01

  8. 12:08