1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows Hyper-V Server 2008 ist…

Verständnisfrage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verständnisfrage

    Autor: Frago 02.10.08 - 10:51

    Bringt Windows Hyper-V Server 2008 -der ja kostenlos sein soll- sein komplettes Betriebssystem (wie vmware esxi) mit oder ist das nur eine Anwendung, die noch ein Betriebssystem braucht (wie vmware Server)?

  2. Re: Verständnisfrage

    Autor: MSPro 02.10.08 - 10:56

    Frago schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bringt Windows Hyper-V Server 2008 -der ja
    > kostenlos sein soll- sein komplettes
    > Betriebssystem (wie vmware esxi) mit oder ist das
    > nur eine Anwendung, die noch ein Betriebssystem
    > braucht (wie vmware Server)?

    Entspricht dem Ansatz von ESXi

    Q: How do I install Microsoft Hyper-V Server 2008? Is it an application?

    A: Microsoft Hyper-V Server is a stand-alone hypervisor-based server virtualization product that allows customers to virtualize multiple operating systems onto a single physical server. It provides a simplified, reliable and optimized virtualization solution that easily plugs into customers’ existing IT infrastructure enabling them to improve server utilization and reduce costs.

    Quelle: http://www.microsoft.com/servers/hyper-v-server/faq.mspx

  3. Re: Verständnisfrage

    Autor: thomas_ 02.10.08 - 11:06

    und ich brauche für jede VM (egal ob win oder linux) die auf der kiste läuft eine lizenz von ms?

    mfg thomas

    MSPro schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Frago schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Bringt Windows Hyper-V Server 2008 -der
    > ja
    > kostenlos sein soll- sein komplettes
    >
    > Betriebssystem (wie vmware esxi) mit oder ist
    > das
    > nur eine Anwendung, die noch ein
    > Betriebssystem
    > braucht (wie vmware Server)?
    >
    > Entspricht dem Ansatz von ESXi
    >
    > Q: How do I install Microsoft Hyper-V Server 2008?
    > Is it an application?
    >
    > A: Microsoft Hyper-V Server is a stand-alone
    > hypervisor-based server virtualization product
    > that allows customers to virtualize multiple
    > operating systems onto a single physical server.
    > It provides a simplified, reliable and optimized
    > virtualization solution that easily plugs into
    > customers’ existing IT infrastructure
    > enabling them to improve server utilization and
    > reduce costs.
    >
    > Quelle: www.microsoft.com


  4. Re: Verständnisfrage

    Autor: lalala 02.10.08 - 11:09

    thomas_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und ich brauche für jede VM (egal ob win oder
    > linux) die auf der kiste läuft eine lizenz von
    > ms?
    >
    > mfg thomas
    >


    Ich würde vermuten das damit nur die Windows Lizenzen gemeint sind die du für die Installationen der Clients brauchst. Linux Clients müsten egal sein.

  5. Re: Verständnisfrage

    Autor: xaff 02.10.08 - 11:11

    thomas_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und ich brauche für jede VM (egal ob win oder
    > linux) die auf der kiste läuft eine lizenz von
    > ms?
    >

    Nein, brauchst Du nicht. Du brauchst nur, wie bei normalen Installationen auch, eine gültige Lizenz des Gastes. Das bedeutet nicht einmal zwingend, dass Du für jede Instanz eine eigene Lizenz brauchst, da einige Varianten von Server2008 Lizenzen für mehrere VM-Instanzen beinhalten.

  6. Re: Verständnisfrage

    Autor: thomas_ 02.10.08 - 11:17

    ahh, schlau

    d.h. wenn ich nen server 08 enterprise hab darf ich 4 andere microsoft produkte virtualisieren ohne dass ich dafür ne extra lizens für die gäste brauch?

    mfg thomas

    xaff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > thomas_ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > und ich brauche für jede VM (egal ob win
    > oder
    > linux) die auf der kiste läuft eine
    > lizenz von
    > ms?
    >
    > Nein, brauchst Du nicht. Du brauchst nur, wie bei
    > normalen Installationen auch, eine gültige Lizenz
    > des Gastes. Das bedeutet nicht einmal zwingend,
    > dass Du für jede Instanz eine eigene Lizenz
    > brauchst, da einige Varianten von Server2008
    > Lizenzen für mehrere VM-Instanzen beinhalten.


  7. Re: Verständnisfrage

    Autor: Loki Wotan 02.10.08 - 11:38

    thomas_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und ich brauche für jede VM (egal ob win oder
    > linux) die auf der kiste läuft eine lizenz von
    > ms?

    Jede VM ist kostenlos und lizenzfrei. Aber Software die in einer VM installiert wird kann evtl Lizenzen benötigen.

    * Also wenn Du eine Volume-Licence für Windows hast, kannst Du frei mehrere Windows-VMs erstellen.
    * Wenn Du eine oder mehrere VMs mit z.B. Ubuntu machen willst, dann ist das frei.
    * Wenn Du ein RedHat Enterprise Linux in einer VM installieren willst, dann verlangt RedHat dafür eine Lizenz, die Du kaufen musst. Microsoft verlangt keine Lizenzen dafür.

  8. Re: Verständnisfrage

    Autor: lalelu 02.10.08 - 14:46

    Ist relativ einfach:

    Mit einer 2008 Standard Lizenz: Eine virtuelle und eine physische Verwaltungsstation für die virtuellen Maschinen (was bei einer virtuellen nicht wirklich sinnvoll ist).

    Mit einer 2008 Enterprise Lizenz: 4 virtuelle und eine physische Verwaltungsstation für die virtuellen Maschinen

    Mit einer 2008 Data Center Lizenz: unendlich viele virtuelle und eine physische Verwaltungsstation für die virtuellen Maschinen


    Bei Linux hängt es, wie bereits andere geschrieben haben, von der Linux Distribution ab, sprich wie deren Lizenzregeln sind. Nimmst du z.B. ein kostenloses Linux (Debian, Gentoo, Unbuntu, etc.), brauchst du keinerlei Lizenzen kaufen.


    thomas_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und ich brauche für jede VM (egal ob win oder
    > linux) die auf der kiste läuft eine lizenz von
    > ms?
    >
    > mfg thomas
    >
    > MSPro schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Frago schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Bringt Windows Hyper-V
    > Server 2008 -der
    > ja
    > kostenlos sein soll-
    > sein komplettes
    >
    > Betriebssystem (wie
    > vmware esxi) mit oder ist
    > das
    > nur eine
    > Anwendung, die noch ein
    > Betriebssystem
    >
    > braucht (wie vmware Server)?
    >
    > Entspricht
    > dem Ansatz von ESXi
    >
    > Q: How do I install
    > Microsoft Hyper-V Server 2008?
    > Is it an
    > application?
    >
    > A: Microsoft Hyper-V
    > Server is a stand-alone
    > hypervisor-based
    > server virtualization product
    > that allows
    > customers to virtualize multiple
    > operating
    > systems onto a single physical server.
    > It
    > provides a simplified, reliable and optimized
    >
    > virtualization solution that easily plugs
    > into
    > customers’ existing IT
    > infrastructure
    > enabling them to improve
    > server utilization and
    > reduce costs.
    >
    > Quelle: www.microsoft.com
    >
    >


  9. Re: Verständnisfrage

    Autor: lalelu 02.10.08 - 14:53

    Das mit der Volumen Lizenz ist falsch, auch Volumenlizenzen werden nach der Anzahl der Lizenzen gerechnet. Ob ich jetzt einen Windows 2008 Standard Server "normal" kaufe oder über ein Volumenlizenzprogramm spielt keine Rolle für die Virtualisierung.


    Loki Wotan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > thomas_ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > und ich brauche für jede VM (egal ob win
    > oder
    > linux) die auf der kiste läuft eine
    > lizenz von
    > ms?
    >
    > Jede VM ist kostenlos und lizenzfrei. Aber
    > Software die in einer VM installiert wird kann
    > evtl Lizenzen benötigen.
    >
    > * Also wenn Du eine Volume-Licence für Windows
    > hast, kannst Du frei mehrere Windows-VMs
    > erstellen.
    > * Wenn Du eine oder mehrere VMs mit z.B. Ubuntu
    > machen willst, dann ist das frei.
    > * Wenn Du ein RedHat Enterprise Linux in einer VM
    > installieren willst, dann verlangt RedHat dafür
    > eine Lizenz, die Du kaufen musst. Microsoft
    > verlangt keine Lizenzen dafür.


  10. Re: Verständnisfrage

    Autor: Loki Wotan 02.10.08 - 14:57

    lalelu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das mit der Volumen Lizenz ist falsch, auch
    > Volumenlizenzen werden nach der Anzahl der
    > Lizenzen gerechnet. Ob ich jetzt einen Windows
    > 2008 Standard Server "normal" kaufe oder über ein
    > Volumenlizenzprogramm spielt keine Rolle für die
    > Virtualisierung.

    Jein, aber wir sollten jetzt nicht die Einzelheiten der Volumenlizenzen diskutieren. Ich hoffe, meine Erklärung ist klar geworden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd
  2. Justus-Liebig-Universität Gießen, Gießen
  3. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg
  4. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 599€ (Bestpreis mit Alternate. Vergleichspreis ab ca. 660€)
  2. (u. a. The Crew 2 für 10,49€, Mount & Blade II - Bannerlord für 33,99€ und Mortal Kombat 11...
  3. 182,99€ (Vergleichspreis 204€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Onboarding in Coronazeiten: Neu im Job und dann gleich Homeoffice
Onboarding in Coronazeiten
Neu im Job und dann gleich Homeoffice

In der Coronakrise starten neue Mitarbeiter aus der Ferne in ihren Job. Technisch ist das kein Problem, die Kultur kommt virtuell jedoch schwerer an.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie
  2. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  3. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden