1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Forscher: Tom-Skype überwacht…
  6. Thema

Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

    Autor: Inge 03.10.08 - 00:39

    spanther schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Ach wirklich? Noch nie Kik Klamotten gekauft die
    > in Niedriglohnländern hergestellt werden?
    > Vielleicht günstig einen Computer Made in China?
    > Oder andere Lebensmittel welche spottbillig sind
    > da dort sehr günstig produziert und importiert?
    > Auf so einen Luxus zu verzichten fällt dir sicher
    > nie ein!

    Ob ich Klamotten von Adidas kaufe oder von Kik ist doch völlig unerheblich. Beide lassen in Bangladesh von Kinderarbeitern ihren Müll produzieren (So wie praktisch alle anderen Konkurenten auch). Also bleibt mir die Wahl unbekleidet meinen Tag zu verleben, oder eben mit diesen politisch unkorrekten Klamotten.
    Du schnallst eben einfach nicht, dass um etwas zu ändern, dass ganze kapitalistische System geändert werden muss. Im Kapitalismus sind diese Auswüchse wie in Bangladesh, Indonesien und teilweise auch China eben gewünscht. Und deshalb existieren sie auch. Folglich nutzt es überhaupt nicht auf die bösen Chinesen zu schimpfen, sondern Du musst auf den Kapitalismus schimpfen und besser noch bekämpfen. So etwas nennt man "Ursache und Wirkung".

    >
    > > Der Westen ist deshalb undemokratisch, weil
    > zu
    > einer Demokratie mehr gehört als nur
    > Kreuzchen
    > machen zu dürfen.
    >
    > Sehe ich nicht so. Immerhin darf jeder frei seine
    > eigene Partei gründen. Jeder hat das Recht etwas
    > zu verändern wenn er dies möchte.

    Aber natürlich! Solange nicht an den herrschenden Verhältnissen gesägt wird, darf jeder tun was er will. Drum Merke: Die BRD ist der demokratischste Staat der Welt, solange die Bürger immer die "richtige" Entscheidung treffen.

    >
    > > Zu einer Demokratie gehört Meinungsfreiheit:
    >
    > Sehe ich genauso und sollte auch gegeben sein.
    > Jenachdem wie extrem diese aber ausfällt kann man
    > aber mit Gegendruck rechnen.

    Hmmm.... ich nenne die ideologische Ausrichtung von CDU/CSU, FDP und Teilen der SPD Marktradikal. Ist Dir das extrem genug?

    >
    > > - diese ist hier nur eingeschränkt gegeben.
    > Man
    > denke an Berufsverbote für Kommunisten.
    >
    > Das hat einen ganz einfachen Sinn. Genau wie man
    > Nationalsozialisten nicht an die Macht lässt
    > (rechte) wird man das auch genausowenig bei den
    > Kommunisten (linken) zulassen. An wichtige
    > Positionen kommen diese Menschen nie. Das hat auch
    > einen Grund und den sollte jeder mit guten
    > Zensuren im Geschichtsunterricht bereits kennen.
    > Beide Seiten zählen zu den extremen und schädigen
    > Demokratie falls sie an die Macht kommen.

    Schonmal das Kommunistische Manifest von Marx gelesen? Wie steht es mit "Das Kapital"? Wahrscheinlich nicht... Ansonsten könntest Du Stalinismus und Kommunismus auseinanderhalten. Kommunismus ist Demokratie pur! Aber das wirst Du sowieso, wahrscheinlich ohne Dich zu informieren abstreiten...

    >
    > >
    > Zu einer Demokratie gehört Privatsphäre
    > und
    > Datenschutz:
    > - VDS, großer Späh- und
    > Lauschangriff,
    > überbordende
    > Telefonüberwachung, Gesundheitskarte,
    > pers.
    > Steuernummer etc. Alles Mittel um die bürger
    >
    > zu überwachen und gegebenenfalls zu
    >
    > diskreditieren.
    >
    > Wird auch bekämpft indem man vor dem
    > Verfassungsgericht klagt und sie wieder
    > zurechtgewiesen werden. Gesetze werden dort
    > angepasst und Menschenrechtskonform neu
    > aufgesetzt.

    Lächerlich. Alleine der ständige Versuch der Regierung verfassungsfeindliche Gesetze durchzubringen spricht Bände! Des weiteren sind alle genannten Gesetzesinitiativen, ausser der VDS bereits umgesetzt, bzw. befinden sich in Umsetzung. Und die VDS wird auch kommen, verlass Dich drauf!

    >
    > >
    > Zu einer Demokratie gehören unabhängige
    > Medien:
    > - praktisch der gesamte Zeitungsmarkt
    > wird unter 5
    > großen Verlagen aufgeteilt, die
    > allesamt in die
    > gleiche Kerbe schlagen.
    > Vielfalt sieht anders
    > aus!
    >
    > Jedem steht frei einen Verlag zu eröffnen bzw.
    > auch andere Zeitschriften als diese fünf großen zu
    > kaufen. Ergo ist das totaler Stuss...
    > Selbst im Internet kann man Medien vertreiben oder
    > kostenlos anbieten und somit ist auch der
    > Kostenfaktor keine Rolle.

    Du kennst den Unterschied zwischen einer Zeitschrift und einem Verlag? Schon mal was von Holtzbrinck, Bertelsmann oder Axel-Springer-Verlag gehört?

    >
    > >
    > Zu einer Demokratie gehört ein
    > Rechtsstaat der
    > JEDEN gleich behandelt:
    >
    > - Politiker kommen mit den größten
    > Schweinerereien
    > ungeschoren davon
    > -
    > Millionäre und Milliardäre können sich gegen
    > ein
    > Handgeld freikaufen
    > - der kleine
    > Mann wird für jede Ordnungswidrigkeit
    >
    > gnadenlos zur Kasse gebeten
    >
    > Soetwas nennt sich halt Rechtsstaat. Die großen
    > werden zur Kasse gebeten und die kleinen. Das die
    > kleinen sich das weniger leisten können als die
    > großen ist zwar klar aber da Gleichberechtigung
    > pflicht ist unwichtig. Jeder kriegt seine Strafe
    > und muss dafür zahlen (je nach Strafmaß mit
    > Bußgeld bis hin zu Freiheitsentzug).
    > Die großen können Strafen zwar leichter bezahlen
    > jedoch sind diese trotzdem nicht Gesetzesbefreit.

    Stoiber, Jung, Schröder, Koch, Kohl, Steinmeier, Schäuble... Alle haben soviel Dreck am Stecken; dafür würde Otto-Normalverbraucher für Jahre in den Bau gehen (zu Recht!).
    Ackermann zahlt 3 Millionen und die Klage wird fallengelassen. ER WURDE NICHT VERURTEILT! Es wurde ein Vergleich geschlossen! Genauso war es bei Esser. Und es wird bei Zumwinkel auch so sein.
    In diesem Staat lässt man die Großen laufen und der kleine Mann darf bluten. So ist das nämlich...


    >
    > Nö das nennt man nicht Blindheit. Das es auch hier
    > nicht "perfekt" zugeht streitet niemand ab (ausser
    > jemand der blöde ist) aber dass es hier viel
    > perfekter ist als dort kann man ganz klar mit "Ja"
    > beantworten.
    > Genau deswegen ist dort mehr Not am Manne als hier
    > finde ich.

    Du lebst doch selber in China! Nur das dieses China Deutschland heisst...

  2. tut ja wirklich

    Autor: 1234mamam 03.10.08 - 00:43

    auto bus

  3. tut ja wirklich

    Autor: 1234mamam 03.10.08 - 00:43

    auto bus

  4. tut ja wirklich

    Autor: 1234mamam 03.10.08 - 00:43

    auto bus

  5. tut ja wirklich

    Autor: 1234mamam 03.10.08 - 00:43

    auto bus

  6. tut ja wirklich

    Autor: 1234mamam 03.10.08 - 00:43

    auto bus

  7. Re: Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

    Autor: Der Kaiser 03.10.08 - 00:52

    > Ich wollte damit ja nur verdeutlichen dass man sich nicht einfach freisprechen kann mit Sätzen wie "Ich unterstütze soetwas ja nicht".
    Und ich wollte verdeutlichen das das was die Leute kaufen können ganz erheblich vom Inhalt ihres Portemonais abhängt. :P

    > Nur dass es in China schon extrem zugeht so mit 7,50€ Monatslohn jenachdem wo man ist.
    Japp, ist ein Frechheit, vor allen Dingen bei den Gewinnen die die Firmen machen..
    Ich bin der Meinung das ich genug für das zahle was ich nutze, sodass _theoretisch_ die Angestellten ordentlich bezahlt werden könnten. Das Geld bleibt in den Managementetagen hängen..

    > Wenn man vom Volke die große Zahl aller Stimmen bekommt weil man für selbiges spricht und sich dieses dadurch bestätigt fühlt und dann wählt ja. Ohne Stimmen haben die anderen nix mehr zu melden
    Wenn "das Volk" das mal tun würde wäre dem so wie du sagst. Die meisten bleiben aber hängen bei "wähle ich CDU oder SPD?". Macht der Gewohnheit und falsche Erziehung.

    > und sie sind egal wie korrupt zum Teil immernoch Volksvertreter. Das man die wählt ist man selbst schuld...
    Deswegen wähle ich gar nix. Bei der nächsten Wahl geh ich vielleicht die Piratenpartei wählen, obwohl mir nicht gefällt das sie nur einen Schwerpunkt haben. Am liebsten wäre mir eine Partei aus Piratenpartei, Chaos Computerclub und AK Vorratsdatenspeicherung zusammen.

    Apropos Wahl, ich will ausschleßlich einzelne Politiker wählen können und nicht Parteien.

    > Das Leben selbst ist ein Kampf. Jeden Tag kämpft dein Körper gegen Kälte und gegen Viren an. Das ist dir nicht direkt bewusst da du nicht darüber nachdenkst aber nichts wird dir geschenkt.
    Ich weiß, ich wollte damit nur sagen das es schwer ist, nicht unmöglich.

    > Danke für die Zustimmung :-) Das zeigt mir das du aufjedenfall keiner der beiden Gruppierungen angehört was mich schonmal sehr freut ^^
    Politisch bin ich irgendwas. :P Eigentlich interessiert es mich nur das es besser wird. Wie die Gesellschaftsform heißt ist mir Schnuppe.

    > Einige Politiker wurden sogar abgesetzt jetzt in der letzten Zeit :-) Nicht von der Verfassung aber aus eigenen Reihen durch heftige Kritik. Jetzt muss nurnoch der Wolfgang zurücktreten ^^
    und Merkel und ... und .... Eigentlich all die alten Säcke die keine Ahnung davon haben woran es ihnen mangelt (z.B. Verständnis für die Jugend: Was ist ein Computer, das Internet, E-Mail?) und was sie damit anrichten. Politker entscheiden heute über Dinge von morgen von denen sie keine Ahnung haben.

    > Wenn große Blätter kleinere verunglimpfen dann bedeutet das nicht automatisch das Aus für das kleine Blatt. Es steht jedem frei zu glauben was man nur mag und somit können Menschen durch lesen dann selbst entscheiden welches Blatt recht hat :-)
    Übertragen wir diese Metapher auf Betriebssysteme. Microsoft, mehr brauch ich glaub ich gar nicht zu sagen. :D

    > Man kann also recht schnell rausfinden wo eine Schmutzkampagne gegen ein kleines Blatt stattfindet und desto mehr Käufer das ehrlichere kleinere Blatt bekommt desto stärker steht es im Markt :-)
    Du bist zu optimistisch während ich zu pessimistisch bin. ^^

    > Na das kann man zum Teil aber auch bei Fernsehnachrichten von verschiedenen Sendern (inklusive Ausland) und auch gedruckte Zeitungen aus dem Ausland bekommt man. Also die Auswahl an greifbaren Medien ist auch nicht gerade klein ^^ Es gibt praktisch zu jedem Thema ein Buch oder ein Magazin.

    Ist eine andere Möglichkeit. :) Nichtdestotrotz werden Nachrichten von einigen wenigen weltweitagierenden Agenturen gemacht (Asoociated Press, Reuters) die dann diese an verschiedene Unteragenturen, Verlage weiterverkaufen. Allerdings bin ich mir selber nicht im klaren was ich davon halten soll.. :\

    Naja, ich guck und lese sowieso keine Nachrichten (zu negativ, hab keinen Bock meinen Kopf mit scheiße zu füllen), ausgenommen Computernachrichten. :)

    > ur Not bleibt da ja aber noch die nichtakzeptanz des Urteiles und neuaufnahme des Falles vor einer höheren Instanz.
    Dein Recht zu vertreten kostet Geld. Die großen können sich das leisten (sie können es sich sogar leisten zu verlieren), die kleinen weniger (die können es sich nicht leistn zu verlieren).

    > Aber bevor wir unsere kleineren Problemchen hier auch noch beheben müssen wir ersteinmal die richtig schlimmen Sachen endlich abschaffen damit diese der Vergangenheit angehören und alle Menschen endlich die selben Rechte bekommen und das Weltweit.

    > Sklaverei oder Benutzung muss ein Ende haben und Menschen müssen endlich frei entscheiden dürfen was sie möchten und was nicht.
    FULLACK!

  8. Re: Zur Hölle mit der XXX Regierung!

    Autor: XYZ 03.10.08 - 03:29

    Misdemeanor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich war immer angetan von der eigentlich tollen
    > Kultur XXX, auch bedingt durch YYY und
    > die Disziplin, durch die Sprache und die Offenheit
    > - aber je mehr ich darüber lese, desto
    > abschreckender wird mir die Realität vor Augen
    > gehalten.

    http://www.youtube.com/watch?v=HGgQtSbDk7Q

  9. Re: Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

    Autor: sareck 03.10.08 - 10:21

    Guten Morgen!

    > Ach wirklich? Noch nie Kik Klamotten
    > gekauft die
    > in Niedriglohnländern hergestellt
    > werden?
    > Vielleicht günstig einen Computer
    > Made in China?
    > Oder andere Lebensmittel
    > welche spottbillig sind
    > da dort sehr günstig
    > produziert und importiert?
    > Auf so einen Luxus
    > zu verzichten fällt dir sicher
    > nie ein!

    > Ob ich Klamotten von Adidas kaufe oder von Kik ist
    > doch völlig unerheblich. Beide lassen in
    > Bangladesh von Kinderarbeitern ihren Müll
    > produzieren (So wie praktisch alle anderen
    > Konkurenten auch). Also bleibt mir die Wahl
    > unbekleidet meinen Tag zu verleben, oder eben mit
    > diesen politisch unkorrekten Klamotten.
    > Du schnallst eben einfach nicht, dass um etwas zu
    > ändern, dass ganze kapitalistische System geändert
    > werden muss. Im Kapitalismus sind diese Auswüchse
    > wie in Bangladesh, Indonesien und teilweise auch
    > China eben gewünscht. Und deshalb existieren sie
    > auch. Folglich nutzt es überhaupt nicht auf die
    > bösen Chinesen zu schimpfen, sondern Du musst auf
    > den Kapitalismus schimpfen und besser noch
    > bekämpfen. So etwas nennt man "Ursache und
    > Wirkung".
    >
    http://www.google.de/search?q=kleidung+made+in+germany&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de-DE:official&client=firefox-a


    Naja, auf den Kapitalismus muss man nicht schimpfen, vlt. auf das Konsumverhalten der meisten Menschen. Oder gewisse heuschreckenartige Konzerne...

    > Solange nicht an den herrschenden
    > Verhältnissen gesägt wird, darf jeder tun was er
    > will. Drum Merke: Die BRD ist der demokratischste
    > Staat der Welt, solange die Bürger immer die
    > "richtige" Entscheidung treffen.

    Zusammenhangslos, unbewiesen und falsch. Wenn die Bürger die "richtige" Entscheidung treffen und brav die NPD wählen war es das bald mit unserer Demokratie.

    > Hmmm.... ich nenne die ideologische Ausrichtung
    > von CDU/CSU, FDP und Teilen der SPD Marktradikal.
    > Ist Dir das extrem genug?

    Sind dir Linke und NPD extrem genug?

    > Schonmal das Kommunistische Manifest von Marx
    > gelesen? Wie steht es mit "Das Kapital"?
    > Wahrscheinlich nicht... Ansonsten könntest Du
    > Stalinismus und Kommunismus auseinanderhalten.
    > Kommunismus ist Demokratie pur!

    Ich bin im Sozialismus aufgewachsen (Beleidsbekundungen unerwünscht.), Marx kenne ich zu genüge - und seine Utopie klingt ja ganz nett... Aber warum zum Teufel will der Gute ausschließlich eine Diktatur des Proletariats etablieren? Dass habe ich nie verstanden, und das werde ich nie. Und wer den real existierenden Sovietkommunismus von annodazumal "demokratisch" nennt, der hat IMHO nicht alle Tassen im schrank.

    > Lächerlich. Alleine der ständige Versuch der
    > Regierung verfassungsfeindliche Gesetze
    > durchzubringen spricht Bände! Des weiteren sind
    > alle genannten Gesetzesinitiativen, ausser der VDS
    > bereits umgesetzt, bzw. befinden sich in
    > Umsetzung. Und die VDS wird auch kommen, verlass
    > Dich drauf!

    Zum einen gegen den Kapitalismus wettern und dann die Stasi nicht wollen, dass sind mir die Liebsten. Aber du hast recht, die aktuelle Entwicklung betrachte ich mit argwohn.

    > Zu einer Demokratie gehören
    > unabhängige
    > Medien:
    > Du kennst den Unterschied zwischen einer
    > Zeitschrift und einem Verlag? Schon mal was von
    > Holtzbrinck, Bertelsmann oder Axel-Springer-Verlag
    > gehört?

    Dann hol dir deine News von indymedia oder altermedia!

    > >
    > Zu einer Demokratie gehört
    > ein
    > Rechtsstaat der
    > JEDEN gleich
    > behandelt:

    > Stoiber, Jung, Schröder, Koch, Kohl, Steinmeier,
    > Schäuble... Alle haben soviel Dreck am Stecken;
    > dafür würde Otto-Normalverbraucher für Jahre in
    > den Bau gehen (zu Recht!).

    Hui, was haben die denn verbrochen?

    > Ackermann zahlt 3 Millionen und die Klage wird
    > fallengelassen. ER WURDE NICHT VERURTEILT! Es
    > wurde ein Vergleich geschlossen! Genauso war es
    > bei Esser. Und es wird bei Zumwinkel auch so
    > sein.
    > In diesem Staat lässt man die Großen laufen und
    > der kleine Mann darf bluten. So ist das
    > nämlich...


    Die Großen bluten auch, zwar ist deren Blut das Geld, aber es tut ihnen genauso weh.
    Deine Beispiele sind aus der Wirtschaft gegriffen, zu Recht sagt jeder: "Dass kann doch nicht sein!" Wenn man den entsprechenden Artikel in der Bildzeitung liest. Aber wir sollten mal die Kirche im Dorf lassen, dort geht es natürlich nicht um Peanuts aber nur weil Zumwinkel bspw. 1 Millonen € Nicht an den Fiskus zahlte sondern sonstwohin verfrachtete ist er noch ein Schwerverbrecher. Immerhin hat er bereits abermillinionen Steuern gezahlt.

    >
    > Du lebst doch selber in China! Nur das dieses
    > China Deutschland heisst...
    >

    Ich für meinen Teil Lebe in Deutschland, welches nicht China heißt.


  10. Re: Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

    Autor: sareck 03.10.08 - 10:41

    > > Der Kaiser schrieb:
    > Vom Märchen des unterbezahlten Arbeiters in China
    > sollte die Welt allmählich Abstand nehmen!
    > Die gestiegenen Lohnkosten werden dort zunehmend
    > ein Hindernis, weshalb dringend neue
    > Zukunftsmärkte für die industrielle Produktion
    > einfachster Segmente gesucht und erschlossen
    > werden müssen.
    >
    > MfG
    >

    Du musst das differenzierter sehen: China gilt immernoch als DAS Billiglohnland, denn nirgends herrschen so stabile politische Verhältnisse trotz nierdrigster Produktionsosten.

    Aber zum Gut für die Chinesen: Man möchte sich entwickeln - Wer Qualität aus China möchte muss dafür auch ordentlich zahlen, insofern hast du recht - aber so ist das zum Glück überall.

    Okok, einige verkorkste Vorschriften - ich nenn sie mal kommunistische Altlasten - machen es dem einfachen Segment schwer. Warum jetzt so dringend neue Standorte (Den Begriff "Markt" verwendet man an dieser Stelle eher nicht.) gesucht werden müssen erschließt sich höchstens eben den Billigstproduzenten - und die stellen einen eher unerheblichen Teil Kapital bereit (globalwirtschaftlich gesehen.). Soll heißen: Wen interessiert es wenn die Billigproduzenten aus China verschwinden?

  11. Re: Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

    Autor: Inge 03.10.08 - 11:11

    sareck schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Zusammenhangslos, unbewiesen und falsch. Wenn die
    > Bürger die "richtige" Entscheidung treffen und
    > brav die NPD wählen war es das bald mit unserer
    > Demokratie.

    Scherzkeks. Warum wurde die NPD denn nicht verboten? Vielleicht weil die Führungsriege zum größten Teil aus Verfassungsschutz besteht? Natürlich darf keine Partei gegen die Demokratie sein, nur ist das eintreten für umfassende Überwachung des Bürgers nicht auch antidemokratisch?

    >
    > > Hmmm.... ich nenne die ideologische
    > Ausrichtung
    > von CDU/CSU, FDP und Teilen der
    > SPD Marktradikal.
    > Ist Dir das extrem genug?
    >
    > Sind dir Linke und NPD extrem genug?

    Die Linke ist mir inzwischen etwas zu sozialdemokratisch angehaucht.

    Was ich eigentlich zum Ausdruck bringen wollte: Radikalismus kommt immer auf den Standpunkt des Betrachters an. Die CDU ist radikal! Denn für sie zählt als erstes der Markt, dann eine ganze Weile nichts und irgendwann später dann die Menschen. Die Linke ist radikal! Denn bei ihr ist es genau umgekehrt wie bei der CDU.
    Die NPD ist vor allem dumm.


    >
    > Ich bin im Sozialismus aufgewachsen
    > (Beleidsbekundungen unerwünscht.), Marx kenne ich
    > zu genüge - und seine Utopie klingt ja ganz
    > nett... Aber warum zum Teufel will der Gute
    > ausschließlich eine Diktatur des Proletariats
    > etablieren? Dass habe ich nie verstanden, und das
    > werde ich nie. Und wer den real existierenden
    > Sovietkommunismus von annodazumal "demokratisch"
    > nennt, der hat IMHO nicht alle Tassen im schrank.

    Ist ja Interessant! Ich wusste gar nicht das es schonmal einen sozialistischen Staat gegeben hat. Wie heisst der und wo auf der Landkarte konnte man ihn finden?
    "Diktatur des Proletariats" heisst nichts anderes als absolute Demokratie. Denn laut Marx sind alle Menschen im Sozialismus Proletarier. Wenn Du schon darüber schimpfst, dann solltest Du Dich auch mit der Theorie auskennen.
    Kommunismus hat ebenfalls nie existiert! Das was existiert hat ist Stalinismus und eine Form der authoritären Diktatur.

    >
    > Zum einen gegen den Kapitalismus wettern und dann
    > die Stasi nicht wollen, dass sind mir die
    > Liebsten. Aber du hast recht, die aktuelle
    > Entwicklung betrachte ich mit argwohn.

    Deine Schwarz-Weiss-Sicht ist bedenklich! Warum sollte man nicht gegen Kapitalismus sein dürfen und trotzdem für Demokratie, Gerechtigkeit und Solidarität? Kapitalismus hat doch schliesslich mit all den genannten Dingen nicht viel am Hut.

    >
    > Dann hol dir deine News von indymedia oder
    > altermedia!

    Ja das sind sicher Alternativen. Deshalb ist der Staat ja auch so bemüht dem mit Hilfe der bereits genannten Repressionsmethoden einen Riegel vorzuchieben.

    >
    > > Stoiber, Jung, Schröder, Koch, Kohl,
    > Steinmeier,
    > Schäuble... Alle haben soviel
    > Dreck am Stecken;
    > dafür würde
    > Otto-Normalverbraucher für Jahre in
    > den Bau
    > gehen (zu Recht!).
    >
    > Hui, was haben die denn verbrochen?

    Stoiber: Stichwort "Neue Heimat", Bayerische Landesbank und Leo Kirch
    Jung: CDU-Spendenaffäre
    Schröder: Bestechung durch Gazprom, Angriffskrieg gegen Jugoslawien
    Koch: CDU-Spendenaffäre
    Kohl: Spendenaffäre (die jüdischen Vermächtnisse)
    Schäuble: Waffenhandel, Bestechung
    Steinmeier: Kurnaz-Affäre

    >
    > > Ackermann zahlt 3 Millionen und die Klage
    > wird
    > fallengelassen. ER WURDE NICHT
    > VERURTEILT! Es
    > wurde ein Vergleich
    > geschlossen! Genauso war es
    > bei Esser. Und es
    > wird bei Zumwinkel auch so
    > sein.
    > In
    > diesem Staat lässt man die Großen laufen und
    >
    > der kleine Mann darf bluten. So ist das
    >
    > nämlich...
    >
    > Die Großen bluten auch, zwar ist deren Blut das
    > Geld, aber es tut ihnen genauso weh.
    > Deine Beispiele sind aus der Wirtschaft gegriffen,
    > zu Recht sagt jeder: "Dass kann doch nicht sein!"
    > Wenn man den entsprechenden Artikel in der
    > Bildzeitung liest. Aber wir sollten mal die Kirche
    > im Dorf lassen, dort geht es natürlich nicht um
    > Peanuts aber nur weil Zumwinkel bspw. 1 Millonen €
    > Nicht an den Fiskus zahlte sondern sonstwohin
    > verfrachtete ist er noch ein Schwerverbrecher.
    > Immerhin hat er bereits abermillinionen Steuern
    > gezahlt.

    Schonmal nen Euro Steuern hinterzogen und dabei erwischt worden? Es ist mir Scheissegal ob Zumwinkel Millionen an Eteuern gezahlt hat! Wenn er welche hinterzogen hat, dann gehört er in den Knast! Genau wie Du und ich dort auch hinwandern würden!
    Ackermann wurde eben nicht verurteilt! Er hat sich freigekauft. Entweder er ist schuldig: Dann gehört er verurteilt! Oder aber er ist unschuldig: Dann gehört er freigesprochen! Aber einfach mal 3 mille auf den Tisch packen und fröhlich nach Hause schlendern hört sich für mich so an als hätte der Herr da schlimmeres mit diesem Handgeld abgewendet.


    > Ich für meinen Teil Lebe in Deutschland, welches
    > nicht China heißt...

    ...aber genauso Korrupt und menschenverachtend ist!


  12. Re: Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

    Autor: spanther 03.10.08 - 11:42

    Dr. Bernd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Kaiser schrieb:
    > Vom Märchen des unterbezahlten Arbeiters in China
    > sollte die Welt allmählich Abstand nehmen!
    > Die gestiegenen Lohnkosten werden dort zunehmend
    > ein Hindernis, weshalb dringend neue
    > Zukunftsmärkte für die industrielle Produktion
    > einfachster Segmente gesucht und erschlossen
    > werden müssen.
    >
    > MfG
    >

    Ja nö schon klar steigende Lohnkosten sind also ein Problem. Die Leute haben dann halt auch mal etwas in der Hand können sparen und wenn es zu schlimm im Betrieb wird aussetzen und sich was anderes erlauben zu suchen...
    In Wahrheit sind diese steigenden Lohnkosten doch nur für Leute ein Problem die es nicht gewillt sind anständige Löhne für die Arbeit zu entrichten...

  13. Re: Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

    Autor: spanther 03.10.08 - 11:59

    Inge schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >
    > Ach wirklich? Noch nie Kik Klamotten
    > gekauft die
    > in Niedriglohnländern hergestellt
    > werden?
    > Vielleicht günstig einen Computer
    > Made in China?
    > Oder andere Lebensmittel
    > welche spottbillig sind
    > da dort sehr günstig
    > produziert und importiert?
    > Auf so einen Luxus
    > zu verzichten fällt dir sicher
    > nie ein!
    >
    > Ob ich Klamotten von Adidas kaufe oder von Kik ist
    > doch völlig unerheblich. Beide lassen in
    > Bangladesh von Kinderarbeitern ihren Müll
    > produzieren (So wie praktisch alle anderen
    > Konkurenten auch). Also bleibt mir die Wahl
    > unbekleidet meinen Tag zu verleben, oder eben mit
    > diesen politisch unkorrekten Klamotten.
    > Du schnallst eben einfach nicht, dass um etwas zu
    > ändern, dass ganze kapitalistische System geändert
    > werden muss. Im Kapitalismus sind diese Auswüchse
    > wie in Bangladesh, Indonesien und teilweise auch
    > China eben gewünscht. Und deshalb existieren sie
    > auch. Folglich nutzt es überhaupt nicht auf die
    > bösen Chinesen zu schimpfen, sondern Du musst auf
    > den Kapitalismus schimpfen und besser noch
    > bekämpfen. So etwas nennt man "Ursache und
    > Wirkung".

    Ich kaufe meine Kleidung angefertigt hier in Deutschland und nicht von Kinderarbeitern hergestellt. Dafür spare ich dann halt ein wenig je nach Wunsch aber habe anständige Kleidung anständig hergestellt und auch anständig entlöhnt. Jeder muss von etwas leben und das Schneiderhandwerk darf hier nicht aussterben.

    >
    > >
    > > Der Westen ist deshalb
    > undemokratisch, weil
    > zu
    > einer Demokratie
    > mehr gehört als nur
    > Kreuzchen
    > machen zu
    > dürfen.
    >
    > Sehe ich nicht so. Immerhin
    > darf jeder frei seine
    > eigene Partei gründen.
    > Jeder hat das Recht etwas
    > zu verändern wenn
    > er dies möchte.
    >
    > Aber natürlich! Solange nicht an den herrschenden
    > Verhältnissen gesägt wird, darf jeder tun was er
    > will. Drum Merke: Die BRD ist der demokratischste
    > Staat der Welt, solange die Bürger immer die
    > "richtige" Entscheidung treffen.

    Wie kommst du darauf? ^^
    Im Grunde sind die Obrigkeiten die Vertreter des Volkes und je nachdem was die entscheiden passiert dann auch dieses. Die Bürger können entscheiden was sie möchten es ist ihre Sache.

    >
    > >
    > > Zu einer Demokratie gehört
    > Meinungsfreiheit:
    >
    > Sehe ich
    > genauso und sollte auch gegeben sein.
    >
    > Jenachdem wie extrem diese aber ausfällt kann
    > man
    > aber mit Gegendruck rechnen.
    >
    > Hmmm.... ich nenne die ideologische Ausrichtung
    > von CDU/CSU, FDP und Teilen der SPD Marktradikal.
    > Ist Dir das extrem genug?

    Sehe ich genauso aber die machen sich ja auch nicht wirklich Pluspunkte in der letzten Zeit :-)

    >
    > >
    > > - diese ist hier nur eingeschränkt
    > gegeben.
    > Man
    > denke an Berufsverbote für
    > Kommunisten.
    >
    > Das hat einen ganz
    > einfachen Sinn. Genau wie man
    >
    > Nationalsozialisten nicht an die Macht lässt
    >
    > (rechte) wird man das auch genausowenig bei
    > den
    > Kommunisten (linken) zulassen. An
    > wichtige
    > Positionen kommen diese Menschen
    > nie. Das hat auch
    > einen Grund und den sollte
    > jeder mit guten
    > Zensuren im
    > Geschichtsunterricht bereits kennen.
    > Beide
    > Seiten zählen zu den extremen und schädigen
    >
    > Demokratie falls sie an die Macht kommen.
    >
    > Schonmal das Kommunistische Manifest von Marx
    > gelesen? Wie steht es mit "Das Kapital"?
    > Wahrscheinlich nicht... Ansonsten könntest Du
    > Stalinismus und Kommunismus auseinanderhalten.
    > Kommunismus ist Demokratie pur! Aber das wirst Du
    > sowieso, wahrscheinlich ohne Dich zu informieren
    > abstreiten...

    Brauch ich nicht weil ich weis was richtiger Kommunismus ist. Aber eben diesen wird es so nie geben. Jeder der darüber zu entscheiden hat kann Größenwahnprobleme bekommen da man sehr viel Macht in den Händen hat. Solange es die Menschheit schon gibt wurde Kommunismus schon immer abgeändert angewandt. Also nie so wie es sein sollte sondern missbräuchlich zur Qual der Bevölkerung. Deshalb hält man heute Kommunismus gleich mit etwas Bösem da eben diese Idee nie umgesetzt werden kann. Sie endet immer in etwas Negativem da wohl kaum jemand wirklich uneigennützig dies 1:1 richtig umsetzen wird der an die Macht kommt. Kommunismus war dadurch also schon immer negativ ausgewachsen, siehe DDR.

    >
    > >
    > >
    > Zu einer Demokratie gehört
    > Privatsphäre
    > und
    > Datenschutz:
    > -
    > VDS, großer Späh- und
    > Lauschangriff,
    >
    > überbordende
    > Telefonüberwachung,
    > Gesundheitskarte,
    > pers.
    > Steuernummer
    > etc. Alles Mittel um die bürger
    >
    > zu
    > überwachen und gegebenenfalls zu
    >
    > diskreditieren.
    >
    > Wird auch bekämpft
    > indem man vor dem
    > Verfassungsgericht klagt
    > und sie wieder
    > zurechtgewiesen werden.
    > Gesetze werden dort
    > angepasst und
    > Menschenrechtskonform neu
    > aufgesetzt.
    >
    > Lächerlich. Alleine der ständige Versuch der
    > Regierung verfassungsfeindliche Gesetze
    > durchzubringen spricht Bände! Des weiteren sind
    > alle genannten Gesetzesinitiativen, ausser der VDS
    > bereits umgesetzt, bzw. befinden sich in
    > Umsetzung. Und die VDS wird auch kommen, verlass
    > Dich drauf!

    Diese Politiker werden dafür auch noch ganz schön Dampf abbekommen. Zudem sind selbige auch nicht ewig dort oben am sitzen. Die alten Leute sind irgendwann abgesetzt und dann sind die jüngeren klarer denkenden Generationen dran. Da halt von alten Säcken regiert wird haben selbige auch noch älteres Gedankengut da sie aus einer ganz anderen Generation stammen als der Großdurchschnitt von uns in der Bevölkerung. Die VDS wird so nie kommen wie Politiker das gerne gehabt hätten. Die ist schon längst entschärft und etwas einmal abgelehntes wird "so" nie wieder neu auf den Tisch dürfen als Entwurf für Gesetze. Die können nicht immer wieder damit ankommen :-)

    >
    > >
    > >
    > Zu einer Demokratie gehören
    > unabhängige
    > Medien:
    > - praktisch der
    > gesamte Zeitungsmarkt
    > wird unter 5
    >
    > großen Verlagen aufgeteilt, die
    > allesamt in
    > die
    > gleiche Kerbe schlagen.
    > Vielfalt
    > sieht anders
    > aus!
    >
    > Jedem steht frei
    > einen Verlag zu eröffnen bzw.
    > auch andere
    > Zeitschriften als diese fünf großen zu
    >
    > kaufen. Ergo ist das totaler Stuss...
    > Selbst
    > im Internet kann man Medien vertreiben oder
    >
    > kostenlos anbieten und somit ist auch der
    >
    > Kostenfaktor keine Rolle.
    >
    > Du kennst den Unterschied zwischen einer
    > Zeitschrift und einem Verlag? Schon mal was von
    > Holtzbrinck, Bertelsmann oder Axel-Springer-Verlag
    > gehört?

    Jo natürlich kenne ich den. Und auch einen Verlag kann man selbst gründen falls man möchte und sich zusammentut. Da hilft kein jammern sondern nur machen.

    >
    > >
    > >
    > Zu einer Demokratie gehört
    > ein
    > Rechtsstaat der
    > JEDEN gleich
    > behandelt:
    >
    > - Politiker kommen mit den
    > größten
    > Schweinerereien
    > ungeschoren
    > davon
    > -
    > Millionäre und Milliardäre
    > können sich gegen
    > ein
    > Handgeld
    > freikaufen
    > - der kleine
    > Mann wird für
    > jede Ordnungswidrigkeit
    >
    > gnadenlos zur
    > Kasse gebeten
    >
    > Soetwas nennt sich halt
    > Rechtsstaat. Die großen
    > werden zur Kasse
    > gebeten und die kleinen. Das die
    > kleinen sich
    > das weniger leisten können als die
    > großen ist
    > zwar klar aber da Gleichberechtigung
    > pflicht
    > ist unwichtig. Jeder kriegt seine Strafe
    > und
    > muss dafür zahlen (je nach Strafmaß mit
    >
    > Bußgeld bis hin zu Freiheitsentzug).
    > Die
    > großen können Strafen zwar leichter bezahlen
    >
    > jedoch sind diese trotzdem nicht Gesetzesbefreit.
    >
    > Stoiber, Jung, Schröder, Koch, Kohl, Steinmeier,
    > Schäuble... Alle haben soviel Dreck am Stecken;
    > dafür würde Otto-Normalverbraucher für Jahre in
    > den Bau gehen (zu Recht!).
    > Ackermann zahlt 3 Millionen und die Klage wird
    > fallengelassen. ER WURDE NICHT VERURTEILT! Es
    > wurde ein Vergleich geschlossen! Genauso war es
    > bei Esser. Und es wird bei Zumwinkel auch so
    > sein.
    > In diesem Staat lässt man die Großen laufen und
    > der kleine Mann darf bluten. So ist das
    > nämlich...

    3 Millionen ist doch auch eine ganz schöne Menge Geld? Arbeite mal darauf hin dann weist du wielange das dauert im Schnitt. So einen Verlust kommt auch ein Verlust von Lebensjahren gleich da man in diesen für dieses Geld gearbeitet hat. Der kleine Mann wenn er soetwas veranstaltet kann ja nicht so horrende Beträge abdrücken da er sie garnicht besitzt. Dann kann das Gesetz also kein Geld verlangen und somit darf die Person die Schuld in Monaten absitzen.

    >
    >
    > >
    > Nö das nennt man nicht Blindheit. Das
    > es auch hier
    > nicht "perfekt" zugeht streitet
    > niemand ab (ausser
    > jemand der blöde ist) aber
    > dass es hier viel
    > perfekter ist als dort kann
    > man ganz klar mit "Ja"
    > beantworten.
    >
    > Genau deswegen ist dort mehr Not am Manne als
    > hier
    > finde ich.
    >
    > Du lebst doch selber in China! Nur das dieses
    > China Deutschland heisst...
    >
    >

    Is schon klar....*seufz*

  14. Re: Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

    Autor: sareck 03.10.08 - 12:06

    Deine Beispiele für Verfehlungen in Politik und Wirtschaft nehme ich achtend zur Kenntnis. Ich bin der Meinung das solche Skandale einder dringenden Aufklärung benötigen. Zum Glück werden diese Sandale hier nicht totgeschwiegen, sondern öffentlich gemacht (danke freier Medien).

    Meine Anspielung auf einen sozialistischen Staat bezog sich auf die achso basisdemokratische Republik Deutschland. Ich habe da wohl etwas verwechselt. Tut mir leid.

    Also, ich verstehe dich so: Du bist Kommunist und sagst aber den Kommunismus hat es nie gegeben? Geschweige denn den Sozialismus... Du sagst, Kommunismus wäre Demokratie und unsere Demokratie ist keine Demokratie - Vieleicht gar eine Diktatur? Stalin war kein Kommunist (Sondern Stalinist! Aha!) und die Erde ist eine Scheibe.

    Naja ok, dann mal meine Frage an dich: Was würdest du denn so alles besser machen in deiner Version des Kommunismus? Ich nenne ihn mal Ingenismus.

    Ich bin gespannt.

  15. Re: Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

    Autor: sareck 03.10.08 - 12:10

    Ein dickes fettes ACK an dieser Stelle.

  16. Re: Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

    Autor: spanther 03.10.08 - 12:16

    Der Kaiser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ich wollte damit ja nur verdeutlichen dass
    > man sich nicht einfach freisprechen kann mit
    > Sätzen wie "Ich unterstütze soetwas ja nicht".
    > Und ich wollte verdeutlichen das das was die Leute
    > kaufen können ganz erheblich vom Inhalt ihres
    > Portemonais abhängt. :P

    Oder ob man auf ein bisschen Luxus (Jeden Monat etwas) verzichten kann und sparen lernt :-) Sich selbst etwas zurücksteckt und dann halt vom Deutschen Schneider kauft anstatt Ramsch vom Wühltisch aus Minderlohnländern ^^
    Da gibts doch Schneider Schuster etc. Da bekommt man auch ordentliche Qualität und richtig gut gemachte Nähte. Im Grunde hält das dann auch viel länger und da es nach Wunsch angefertigt ist sitzt es auch besser und man fühlt sich hübscher :-)


    > Wenn "das Volk" das mal tun würde wäre dem so wie
    > du sagst. Die meisten bleiben aber hängen bei
    > "wähle ich CDU oder SPD?". Macht der Gewohnheit
    > und falsche Erziehung.

    Ich gehe grundsätzlich keiner dieser Leute wählen. :)

    > Deswegen wähle ich gar nix. Bei der nächsten Wahl
    > geh ich vielleicht die Piratenpartei wählen,
    > obwohl mir nicht gefällt das sie nur einen
    > Schwerpunkt haben. Am liebsten wäre mir eine
    > Partei aus Piratenpartei, Chaos Computerclub und
    > AK Vorratsdatenspeicherung zusammen.

    Nicht nur dir ;-)

    >
    > Apropos Wahl, ich will ausschleßlich einzelne
    > Politiker wählen können und nicht Parteien.

    Wäre eine Möglichkeit besser zu sondieren jap :-)

    >
    > > Das Leben selbst ist ein Kampf. Jeden Tag
    > kämpft dein Körper gegen Kälte und gegen Viren an.
    > Das ist dir nicht direkt bewusst da du nicht
    > darüber nachdenkst aber nichts wird dir
    > geschenkt.
    > Ich weiß, ich wollte damit nur sagen das es schwer
    > ist, nicht unmöglich.

    Okay ^^

    >
    > > Danke für die Zustimmung :-) Das zeigt mir
    > das du aufjedenfall keiner der beiden
    > Gruppierungen angehört was mich schonmal sehr
    > freut ^^
    > Politisch bin ich irgendwas. :P Eigentlich
    > interessiert es mich nur das es besser wird. Wie
    > die Gesellschaftsform heißt ist mir Schnuppe.

    Ist bei mir genauso. Hauptsache die Lebensqualität steigt und zwar für alle Weltweit.

    > Jetzt muss nurnoch der Wolfgang zurücktreten ^^
    > und Merkel und ... und .... Eigentlich all die
    > alten Säcke die keine Ahnung davon haben woran es
    > ihnen mangelt (z.B. Verständnis für die Jugend:
    > Was ist ein Computer, das Internet, E-Mail?) und
    > was sie damit anrichten. Politker entscheiden
    > heute über Dinge von morgen von denen sie keine
    > Ahnung haben.

    Wird auch so kommen :-) Über früher oder länger sind die wenns hart auf hart kommt zumindest irgendwann zu alt. Bis dahin sind dann die jünger denkenden Generationen am Drücker :-) Die dann aus den Fehlern der alten gelernt haben und was verbessern wollen. ^^

    >
    > > Wenn große Blätter kleinere verunglimpfen
    > dann bedeutet das nicht automatisch das Aus für
    > das kleine Blatt. Es steht jedem frei zu glauben
    > was man nur mag und somit können Menschen durch
    > lesen dann selbst entscheiden welches Blatt recht
    > hat :-)
    > Übertragen wir diese Metapher auf Betriebssysteme.
    > Microsoft, mehr brauch ich glaub ich gar nicht zu
    > sagen. :D

    Microsoft lässt sich zwar gerne mal vorinstallieren aber Leute die sich mit Betriebssystemen mal richtig auseinandersetzen wollen werden früher oder später Windows sowieso den Rücken kehren. Beziehungsweise zumindest überdenken es nicht mehr für alle Aufgaben anzuwenden. ^^
    Vertrauen dann eher auf offenen Quellcode welcher geprüft werden kann und leben sicherer bei der Verwaltung Firmeninterner Daten etc.

    >
    > > Man kann also recht schnell rausfinden wo
    > eine Schmutzkampagne gegen ein kleines Blatt
    > stattfindet und desto mehr Käufer das ehrlichere
    > kleinere Blatt bekommt desto stärker steht es im
    > Markt :-)
    > Du bist zu optimistisch während ich zu
    > pessimistisch bin. ^^

    Mag sein *kicher* ^^

    >
    > > Na das kann man zum Teil aber auch bei
    > Fernsehnachrichten von verschiedenen Sendern
    > (inklusive Ausland) und auch gedruckte Zeitungen
    > aus dem Ausland bekommt man. Also die Auswahl an
    > greifbaren Medien ist auch nicht gerade klein ^^
    > Es gibt praktisch zu jedem Thema ein Buch oder ein
    > Magazin.
    >
    > Ist eine andere Möglichkeit. :) Nichtdestotrotz
    > werden Nachrichten von einigen wenigen
    > weltweitagierenden Agenturen gemacht (Asoociated
    > Press, Reuters) die dann diese an verschiedene
    > Unteragenturen, Verlage weiterverkaufen.
    > Allerdings bin ich mir selber nicht im klaren was
    > ich davon halten soll.. :\

    Selber recherchieren indem man zB. mal in das Land reist in Urlaub und etwas herausfindet ist auch ne Möglichkeit. Erstens ists spannend und zweitens kann man es dann aus eigener Quelle sofort vertreten und verbreiten :-)
    Onlinemedien gibt es für soetwas genug. Auch Blogging wird ja immer beliebter. Bloggt man halt über seine Erlebnisse im Ausland und macht somit zB. auf Missstände aufmerksam. ^^

    >
    > Naja, ich guck und lese sowieso keine Nachrichten
    > (zu negativ, hab keinen Bock meinen Kopf mit
    > scheiße zu füllen), ausgenommen
    > Computernachrichten. :)

    Hehe xD Naja mein Problem ist ich will immer alles wissen und stecke meine Nase gern überall rein. Ich lasse nichts weggeschoben und mag gern komplett informiert sein. Ich weis das schadet mir da es mich traurig macht zu wissen was so alles abgeht auf der Welt aber ich bin halt so :-)

    >
    > > ur Not bleibt da ja aber noch die
    > nichtakzeptanz des Urteiles und neuaufnahme des
    > Falles vor einer höheren Instanz.

    > Dein Recht zu vertreten kostet Geld. Die großen
    > können sich das leisten (sie können es sich sogar
    > leisten zu verlieren), die kleinen weniger (die
    > können es sich nicht leistn zu verlieren).

    Mh das stimmt schon aber wenn man in Berufung geht sollte das eigentlich schon klappen. Leute die sich das nicht leisten können kriegen doch auch Hilfen. Recht darf sich eigentlich jeder erkämpfen. Wäre ja schön wenn das der Willkür ausgesetzt wäre das wäre ja die Hölle :-)

    >
    > > Aber bevor wir unsere kleineren Problemchen
    > hier auch noch beheben müssen wir ersteinmal die
    > richtig schlimmen Sachen endlich abschaffen damit
    > diese der Vergangenheit angehören und alle
    > Menschen endlich die selben Rechte bekommen und
    > das Weltweit.
    >
    > > Sklaverei oder Benutzung muss ein Ende haben
    > und Menschen müssen endlich frei entscheiden
    > dürfen was sie möchten und was nicht.

    > FULLACK!
    >

    *smile*

  17. Re: Zur Hölle mit der XXX Regierung!

    Autor: spanther 03.10.08 - 12:20

    XYZ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Misdemeanor schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich war immer angetan von der eigentlich
    > tollen
    > Kultur XXX, auch bedingt durch YYY
    > und
    > die Disziplin, durch die Sprache und die
    > Offenheit
    > - aber je mehr ich darüber lese,
    > desto
    > abschreckender wird mir die Realität
    > vor Augen
    > gehalten.
    >
    > www.youtube.com
    >


    LOL das Video ist cool xD

  18. Re: Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

    Autor: Inge 03.10.08 - 12:25

    sareck schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Deine Beispiele für Verfehlungen in Politik und
    > Wirtschaft nehme ich achtend zur Kenntnis. Ich bin
    > der Meinung das solche Skandale einder dringenden
    > Aufklärung benötigen. Zum Glück werden diese
    > Sandale hier nicht totgeschwiegen, sondern
    > öffentlich gemacht (danke freier Medien).

    Nur bleiben diese "Verfehlungen" (ich würde sie eher Verbrechen nennen) ohne Konsequenzen. Dieses Pack tut was es will und wenn etwas von den Schweinereien an die Öffentlichkeit kommt, dann wird es einfach ausgesessen.

    >
    > Meine Anspielung auf einen sozialistischen Staat
    > bezog sich auf die achso basisdemokratische
    > Republik Deutschland. Ich habe da wohl etwas
    > verwechselt. Tut mir leid.

    Du meinst die DDR? Diese war ein stalinistischer Satellitenstaat der Sowjetunion. Basisdemokratisch war sie nie und hat das nichtmal behauptet.

    >
    > Also, ich verstehe dich so: Du bist Kommunist und
    > sagst aber den Kommunismus hat es nie gegeben?
    > Geschweige denn den Sozialismus... Du sagst,
    > Kommunismus wäre Demokratie und unsere Demokratie
    > ist keine Demokratie - Vieleicht gar eine
    > Diktatur? Stalin war kein Kommunist (Sondern
    > Stalinist! Aha!) und die Erde ist eine Scheibe.

    Was daran hast Du nicht verstanden? Es fehlen Dir scheinbar grundlegende Kenntnisse in Bezug auf die Definiton von Sozialismus oder Kommunismus. Es würde Dir schon arg weiterhelfen einfach mal die entsprechenden Wikipedia-Artikel zu konsultieren. Vergleiche die dort gewonnenen Erkenntnisse mit den damaligen Realitäten und dann sage mir welche Schnittmengen sich da auftun. Du wirst sehen: Es gab nie einen Sozialismus, geschweige denn einen Kommunismus!
    Das Du den Begriff des Stalinismus scheinbar nicht kennst, bestärkt nur noch meinen im vorherigen Abschnitt beschriebenen Eindruck. Stalinismus ist ein mithin geläufiger und auch definierter Begriff. Also bilde Dich doch einfach mal, bevor Du versuchst mitzudiskutieren.


    >
    > Naja ok, dann mal meine Frage an dich: Was würdest
    > du denn so alles besser machen in deiner Version
    > des Kommunismus? Ich nenne ihn mal Ingenismus.

    Es gibt für mich nur eine Version des Kommunismus und das ist der von Marx beschriebene. Daher würde ich Dich gerne an ihn weiterleiten, damit Du begreifst um was es geht. Du findest im Internet haufenweise Texte von Marx zu diesem Thema. Beginne doch einfach mit dem "Manifest der kommunistischen Partei" von Karl Marx. Das ist nicht so wahnsinnig umfangreich wie seine restlichen Arbeiten und sollte Dir doch schon einen guten Einblick gewähren.

    >
    > Ich bin gespannt.

    Das kannst Du! Wenn Du Dich wirklich damit beschäftigen solltest, dann wird es Dir die Augen öffnen!
    Naja... ist vielleicht nen bisschen pathetisch. Aber was solls...

  19. Re: Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

    Autor: Inge 03.10.08 - 12:44

    spanther schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Ich kaufe meine Kleidung angefertigt hier in
    > Deutschland und nicht von Kinderarbeitern
    > hergestellt. Dafür spare ich dann halt ein wenig
    > je nach Wunsch aber habe anständige Kleidung
    > anständig hergestellt und auch anständig entlöhnt.
    > Jeder muss von etwas leben und das
    > Schneiderhandwerk darf hier nicht aussterben.

    Alles klar... Du findest nicht das Du Dich mit dieser Aussage etwas der Lächerlichkeit preisgibst? Wer sollte sich denn bitte soetwas leisten können? Ich muss nunmmal mit den vorhandenen Realitäten leben! Und diese sehen ganz klar so aus, dass ich sicher keine 200 Euro für nen ollen Pullover übrig habe. Was soll also dieses dämliche, realitätsferne gequatsche von Schneiderhandwerk?

    >
    > Wie kommst du darauf? ^^
    > Im Grunde sind die Obrigkeiten die Vertreter des
    > Volkes und je nachdem was die entscheiden passiert
    > dann auch dieses. Die Bürger können entscheiden
    > was sie möchten es ist ihre Sache.

    Aber sicher doch! Deshalb beobachten wir auch immer wieder diese gewaltigen Konsequenzen welche die diversen Politikverbrechen nach sich ziehen.
    Liest sich alles nett was Du schreibst. Aber die Realität sieht doch ganz anders aus.


    > Sehe ich genauso aber die machen sich ja auch
    > nicht wirklich Pluspunkte in der letzten Zeit :-)

    Also ist doch das ganze Radikalengequatsche nur augenwischerei! Die etablierten Parteien wollen sich nicht inhaltlich mit der Linken auseinandersetzen. Deshalb wird jedes Argument mit dem Verweis auf Radikale hinweggefegt!

    >
    > Brauch ich nicht weil ich weis was richtiger
    > Kommunismus ist. Aber eben diesen wird es so nie
    > geben. Jeder der darüber zu entscheiden hat kann
    > Größenwahnprobleme bekommen da man sehr viel Macht
    > in den Händen hat. Solange es die Menschheit schon
    > gibt wurde Kommunismus schon immer abgeändert
    > angewandt. Also nie so wie es sein sollte sondern
    > missbräuchlich zur Qual der Bevölkerung. Deshalb
    > hält man heute Kommunismus gleich mit etwas Bösem
    > da eben diese Idee nie umgesetzt werden kann. Sie
    > endet immer in etwas Negativem da wohl kaum jemand
    > wirklich uneigennützig dies 1:1 richtig umsetzen
    > wird der an die Macht kommt. Kommunismus war
    > dadurch also schon immer negativ ausgewachsen,
    > siehe DDR.

    Scheinbar weisst Du es nicht. Im Kommunismus gibt es nicht den "Einen" Machthaber. Kommunismus ist absolute Basisdemokratie! Also tu Dir selber einen gefallen und lies doch lieber nochmal ein bisschen bei Marx und Engels nach.
    Zum Vergleich was Dir besser gefällt kannst Du ja gleich noch ein bisschen Adam Smith, Mises oder Friedman lesen. Dann weisst Du wenigstens was uns im Kapitalismus noch erwartet.


    >
    > Diese Politiker werden dafür auch noch ganz schön
    > Dampf abbekommen. Zudem sind selbige auch nicht
    > ewig dort oben am sitzen. Die alten Leute sind
    > irgendwann abgesetzt und dann sind die jüngeren
    > klarer denkenden Generationen dran. Da halt von
    > alten Säcken regiert wird haben selbige auch noch
    > älteres Gedankengut da sie aus einer ganz anderen
    > Generation stammen als der Großdurchschnitt von
    > uns in der Bevölkerung. Die VDS wird so nie
    > kommen wie Politiker das gerne gehabt hätten. Die
    > ist schon längst entschärft und etwas einmal
    > abgelehntes wird "so" nie wieder neu auf den Tisch
    > dürfen als Entwurf für Gesetze. Die können nicht
    > immer wieder damit ankommen :-)

    Nichts werden die Politiker abbekommen! Sie werden kriegen was sie wollen! Warts ab...


    >
    > Jo natürlich kenne ich den. Und auch einen Verlag
    > kann man selbst gründen falls man möchte und sich
    > zusammentut. Da hilft kein jammern sondern nur
    > machen.

    Ja natürlich. Und theoretischerweise könnte ich auch heute noch ein Unternehmen eröffnen welches Daimler Konkurrenz macht, oder Airbus.


    >
    > 3 Millionen ist doch auch eine ganz schöne Menge
    > Geld? Arbeite mal darauf hin dann weist du
    > wielange das dauert im Schnitt. So einen Verlust
    > kommt auch ein Verlust von Lebensjahren gleich da
    > man in diesen für dieses Geld gearbeitet hat. Der
    > kleine Mann wenn er soetwas veranstaltet kann ja
    > nicht so horrende Beträge abdrücken da er sie
    > garnicht besitzt. Dann kann das Gesetz also kein
    > Geld verlangen und somit darf die Person die
    > Schuld in Monaten absitzen.

    Und auch hier wieder der Hinweis: Informiere Dich doch bitte bevor Du zu so etwas schreibst! Der Typ hat 30 Mille eingesackt, wurde vors Gericht gezerrt und hat sich dann mit 3 Millionen freigekauft! Der wurde nicht bestraft! Der hat nen dickes Plus gemacht! Das ist unser Rechtsstaat!




  20. Re: Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

    Autor: spanther 03.10.08 - 13:11

    Mit dir zu Diskutieren hat keinen Sinn Inge...
    Du verdrehst jedesmal wieder die Tatsachen und Polemisierst hier rum.
    Für mich ist diese Unterhaltung gestorben......

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. B&O Service und Messtechnik AG, Bad Aibling, München
  2. windream, Bochum
  3. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  4. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,99€
  3. 0,99€
  4. 53,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

  1. Apple Music, News+ und Apple TV+: Apple soll Super-Abo planen
    Apple Music, News+ und Apple TV+
    Apple soll Super-Abo planen

    Apple will angeblich ein gebündeltes Abonnement aus Apple Music, Apple News+ und Apple TV+ zum vergünstigten Preis anbieten. Das könnte zu Einbußen bei den Inhaltspartnern führen. Apple hat wohl Probleme, neue Abonnenten für News+ zu gewinnen.

  2. Grounded angespielt: Ameisenarmee statt Rollenspielepos
    Grounded angespielt
    Ameisenarmee statt Rollenspielepos

    Das eigentlich auf klassische Rollenspiele spezialisierte Entwicklerstudio Obsidian Entertainment hat ein ungewöhnliches Survivalgame vorgestellt: In Grounded kämpfen Spieler im Miniformat gegen Ameisen und Marienkäfer.

  3. Project Xcloud: MS-Spielestreaming unterstützt Dualshock 4 und Windows 10
    Project Xcloud
    MS-Spielestreaming unterstützt Dualshock 4 und Windows 10

    Anfang 2020 kommt Project Xcloud, das Spielestreaming von Microsoft, nach Deutschland. Der Dienst wird Windows 10 und das Gamepad der Playstation 4 unterstützen - zumindest vorerst aber nicht den Controller des Konkurrenten Stadia.


  1. 08:02

  2. 07:44

  3. 07:28

  4. 07:12

  5. 07:02

  6. 17:46

  7. 17:10

  8. 16:58