1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Forscher: Tom-Skype überwacht…
  6. Thema

Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

    Autor: sareck 03.10.08 - 13:14

    Inge schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Meine Anspielung auf einen
    > sozialistischen Staat
    > bezog sich auf die
    > achso basisdemokratische
    > Republik
    > Deutschland. Ich habe da wohl etwas
    >
    > verwechselt. Tut mir leid.
    >
    > Du meinst die DDR? Diese war ein stalinistischer
    > Satellitenstaat der Sowjetunion. Basisdemokratisch
    > war sie nie und hat das nichtmal behauptet.

    Im staatlichen Selbstverständnis war die deutsche demokratische Republik (so muss das heißen! sry for typos - 18 jahre sind ne lange zeit) der erste deutsche „sozialistische Staat der Arbeiter und Bauern“. Wer gegenteiliges behauptet hat keine Ahnung.

    > >
    > Also, ich verstehe dich so: Du bist
    > Kommunist und
    > sagst aber den Kommunismus hat
    > es nie gegeben?

    > Was daran hast Du nicht verstanden? Es fehlen Dir
    > scheinbar grundlegende Kenntnisse in Bezug auf die
    > Definiton von Sozialismus oder Kommunismus.

    Ich denke, ich habe genug kommunistisches Gewäsch in der Schule miterlebt.

    > würde Dir schon arg weiterhelfen einfach mal die
    > entsprechenden Wikipedia-Artikel zu konsultieren.

    *blubb*

    > Vergleiche die dort gewonnenen Erkenntnisse mit
    > den damaligen Realitäten und dann sage mir welche
    > Schnittmengen sich da auftun. Du wirst sehen: Es
    > gab nie einen Sozialismus, geschweige denn einen
    > Kommunismus!

    Naja einen kausalen Zusammenhang habe ich dort schon gefunden:

    marx -> lenin -> stalin.

    echter Kommunismus -> roter Oktober -> realer Kommunismus.

    > Das Du den Begriff des Stalinismus scheinbar nicht
    > kennst,

    Falsch, Stalinismus ist Stalin's menschenverachtende Doktrin... Die tatsächlich mit dem Aufbau des rl. ex. Kommunismus in Zusammenhang stand. Glaubs mir, da kommt nix gutes bei rum.

    >bestärkt nur noch meinen im vorherigen
    > Abschnitt beschriebenen Eindruck. Stalinismus ist
    > ein mithin geläufiger und auch definierter
    > Begriff. Also bilde Dich doch einfach mal, bevor
    > Du versuchst mitzudiskutieren.

    Mal gucken, was du mir noch beibringen möchtest, ich halte ein Studium von Marx für unnötig da ich es zu etwas im Leben bringen möchte/ bzw. bereits IMHO gebracht habe. Die meisten Marxisten die ich kennen lernen durfte waren Dünnbrettbohrer, die sich gerne selber reden hörten. Einige wenige, die sich wirklich mit dem Stoff befasst haben sind Fantasten und Traumtänzer. Aber man würd ja wohl noch träumen dürfen nicht wahr? Ich persönliche finde es ungerecht für höherwertige Arbeit genauso wie ein Maurer entlöhnt zu werden. Unentgeldlich, denn wir sprechen ja vom Kommunismus und der entsprechenden Verteilung des Mehrwertes an alle. Mein Ego funkt mir an dieser Stelle dazwischen.

    >
    > >
    > Naja ok, dann mal meine Frage an dich:
    > Was würdest
    > du denn so alles besser machen in
    > deiner Version
    > des Kommunismus? Ich nenne ihn
    > mal Ingenismus.
    >
    > Es gibt für mich nur eine Version des Kommunismus
    > und das ist der von Marx beschriebene.

    Das hat Stalin bestimmt auch gesagt. Für mich gibt es diese eine Version ebenso, und Marx' Kommunismus wurde bislang miserabel umgesetzt. Solange der Mensch das Bedürfnis hat besser zu sein als der Rest - Solange wird es keinen Kommunismus geben können.

    Aber back to Topic:
    Darf ich mal nach deiner Meinung zu den Chinesen fragen? Welche Kommunismusversion verwenden die? Mao 2.0? Findest du es gut den Kommunismus mit kapitalistischen Mitteln am Leben zu erhalten, so wie dies in China geschieht?

    > Daher würde
    > ich Dich gerne an ihn weiterleiten, damit Du
    > begreifst um was es geht. Du findest im Internet
    > haufenweise Texte von Marx zu diesem Thema.
    > Beginne doch einfach mit dem "Manifest der
    > kommunistischen Partei" von Karl Marx. Das ist
    > nicht so wahnsinnig umfangreich wie seine
    > restlichen Arbeiten und sollte Dir doch schon
    > einen guten Einblick gewähren.
    >

    Ich habe seine gesammelten Werke in Buchform. Ich gebe zu, ich habe bisher nur reingeschnuppert aber ich bin einigermaßen im Bilde worauf seine Philosophie hinausläuft.

    > Das kannst Du! Wenn Du Dich wirklich damit
    > beschäftigen solltest, dann wird es Dir die Augen
    > öffnen!

    Ich denke nicht. Die Rote Brille, habe ich schon lange abgelegt. Vor 18 Jahren wurde der Sozialismus in Deutschland zum Glücke vieler Millionen Menschen zu Grabe getragen. Danke, lieber Helmut. Nicht, dass ich dich gewählt habe... Aber das war cool durchgezogen von dir!

    > Naja... ist vielleicht nen bisschen pathetisch.

    und ein bisschen 70s...

    > Aber was solls...




  2. Re: Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

    Autor: sareck 03.10.08 - 13:27

    Inge du lebst an der Realität vorbei würde ich sagen, wir leben wenigstens in einer Gesellschaft in der es sich Viele leisten können einen Pulli für 200 € zu kaufen.

    In der gerechten Welt der DDR hat man für nen Farbfernsehr beschissenster Qualität mal ca. 10 Monatsgehälter hinblättern müssen. Gerechtigkeit ist selten... und noch seltener im Kommunismus/Sozialismus.

  3. Re: Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

    Autor: spanther 03.10.08 - 13:32

    sareck schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Im staatlichen Selbstverständnis war die deutsche
    > demokratische Republik (so muss das heißen! sry
    > for typos - 18 jahre sind ne lange zeit) der erste
    > deutsche „sozialistische Staat der Arbeiter und
    > Bauern“. Wer gegenteiliges behauptet hat keine
    > Ahnung.

    Und es war die Hölle für viele dort lebenden welche am Schluss sehr gerne die Mauer einrissen :-)

    > Ich denke, ich habe genug kommunistisches Gewäsch
    > in der Schule miterlebt.

    Tja die Kommunisten sind halt so Sektengleich. Die verdrehen die Tatsachen immer gerne zu ihren gunsten und halten streng an den von ihnen Größenwahn Vorstellungen fest :-)
    Wenn man ihnen dann Argumente liefert und sie ihnen auf die Brust klemmt dann lachen die noch und verleugnen es. Vergiss es einfach und rechtfertige dich nicht vor diesem Pack. Sie sind falsch und du wirst mit einreden ins Gewissen bei denen nichts erreichen. Genausowenig bei den rechtsradikalen....

    > > Vergleiche die dort gewonnenen Erkenntnisse
    > mit
    > den damaligen Realitäten und dann sage
    > mir welche
    > Schnittmengen sich da auftun. Du
    > wirst sehen: Es
    > gab nie einen Sozialismus,
    > geschweige denn einen
    > Kommunismus!
    >
    > Naja einen kausalen Zusammenhang habe ich dort
    > schon gefunden:
    >
    > marx -> lenin -> stalin.
    >
    > echter Kommunismus -> roter Oktober ->
    > realer Kommunismus.

    Ich sagte doch "nicht rechtfertigen einfach ignorieren" ^^

    >
    > > Das Du den Begriff des Stalinismus scheinbar
    > nicht
    > kennst,

    Und da ist dann wieder diese provokant überhebliche Ader wo behauptet wird man würde sich damit ja nicht auskennen ;-)

    >
    > Falsch, Stalinismus ist Stalin's
    > menschenverachtende Doktrin... Die tatsächlich mit
    > dem Aufbau des rl. ex. Kommunismus in Zusammenhang
    > stand. Glaubs mir, da kommt nix gutes bei rum.

    Sehe ich genauso und da die Inge ein verfälschtes Weltbild von sich gibt und dies auch so immer weiter vertritt bringt es wenig ihr da ins Gewissen zu reden. Das ist als redest du mit einer Mauer. Selbst wenn du etwas erwähnst was sie auf den Fuß tritt wird wieder eine Ausrede oder ein Ausweichen stattfinden.

    >
    > >bestärkt nur noch meinen im vorherigen
    >
    > Abschnitt beschriebenen Eindruck. Stalinismus
    > ist
    > ein mithin geläufiger und auch
    > definierter
    > Begriff. Also bilde Dich doch
    > einfach mal, bevor
    > Du versuchst
    > mitzudiskutieren.

    Schon wieder überheblichkeit und verblendung :-)

    >
    > Mal gucken, was du mir noch beibringen möchtest,
    > ich halte ein Studium von Marx für unnötig da ich
    > es zu etwas im Leben bringen möchte/ bzw. bereits
    > IMHO gebracht habe. Die meisten Marxisten die ich
    > kennen lernen durfte waren Dünnbrettbohrer, die
    > sich gerne selber reden hörten. Einige wenige, die
    > sich wirklich mit dem Stoff befasst haben sind
    > Fantasten und Traumtänzer. Aber man würd ja wohl
    > noch träumen dürfen nicht wahr? Ich persönliche
    > finde es ungerecht für höherwertige Arbeit genauso
    > wie ein Maurer entlöhnt zu werden. Unentgeldlich,
    > denn wir sprechen ja vom Kommunismus und der
    > entsprechenden Verteilung des Mehrwertes an alle.
    > Mein Ego funkt mir an dieser Stelle dazwischen.

    Ist ja auch dein gutes Recht das nicht toll zu finden und gut dass es soetwas nie geben wird. Das wird Inge aber nie einsehen da sie eine Träumerin ist und auch weiter an ihren Traum glauben wird anstatt sich mit der Realität auseinanderzusetzen. "Dünnbrettbohrer" und "Traumtänzer" erfassen das sehr gut.

    > Es gibt für mich nur eine
    > Version des Kommunismus
    > und das ist der von
    > Marx beschriebene.

    Da kommt dann wieder das hochgestochene "Es geht nur so und nicht so verdammt!!!!" wo gleichzeitig aber wieder verdrängt wird dass dieses System nicht funktioniert sondern immer nur ein Traum bleiben wird welcher in der Realität ausgenutzt wird.

    >
    > Das hat Stalin bestimmt auch gesagt. Für mich gibt
    > es diese eine Version ebenso, und Marx'
    > Kommunismus wurde bislang miserabel umgesetzt.
    > Solange der Mensch das Bedürfnis hat besser zu
    > sein als der Rest - Solange wird es keinen
    > Kommunismus geben können.

    Eben :-)

    >
    > Aber back to Topic:
    > Darf ich mal nach deiner Meinung zu den Chinesen
    > fragen? Welche Kommunismusversion verwenden die?
    > Mao 2.0? Findest du es gut den Kommunismus mit
    > kapitalistischen Mitteln am Leben zu erhalten, so
    > wie dies in China geschieht?

    Sicher findet sie das gut. Immerhin haben die doch Arbeit!!!! Egal wie minderwertig die dafür entlohnt werden. Und sie selbst kann ja weiter von Kik kaufen wie sie zuvor ja auch schon eingeräumt hat :-)
    Also profitiert sie doch ganz eindeutig von dem Chinesischen Dumpinghandwerk. Und wie heist es doch so schön "Man beißt die Hand nicht die einen füttert!" :-)

    >
    > > Daher würde
    > ich Dich gerne an ihn
    > weiterleiten, damit Du
    > begreifst um was es
    > geht. Du findest im Internet
    > haufenweise
    > Texte von Marx zu diesem Thema.
    > Beginne doch
    > einfach mit dem "Manifest der
    > kommunistischen
    > Partei" von Karl Marx. Das ist
    > nicht so
    > wahnsinnig umfangreich wie seine
    > restlichen
    > Arbeiten und sollte Dir doch schon
    > einen
    > guten Einblick gewähren.
    >
    > Ich habe seine gesammelten Werke in Buchform. Ich
    > gebe zu, ich habe bisher nur reingeschnuppert aber
    > ich bin einigermaßen im Bilde worauf seine
    > Philosophie hinausläuft.

    Und deshalb da Inge das nicht begreift hat es keinen Sinn mit ihr darüber zu diskutieren ^^

    >
    > > Das kannst Du! Wenn Du Dich wirklich
    > damit
    > beschäftigen solltest, dann wird es Dir
    > die Augen
    > öffnen!

    Hier wieder diese kleine Spur Größenwahn ;-) Sektenartig halt "Es wird dir die Augen öffnen" uhuhuhuuuuh :-)
    Ja ne schon klar. Traumwelt und so ^^

    >
    > Ich denke nicht. Die Rote Brille, habe ich schon
    > lange abgelegt. Vor 18 Jahren wurde der
    > Sozialismus in Deutschland zum Glücke vieler
    > Millionen Menschen zu Grabe getragen. Danke,
    > lieber Helmut. Nicht, dass ich dich gewählt
    > habe... Aber das war cool durchgezogen von dir!

    Finde ich auch super! Endlich weg mit dem Dreck und hoffentlich nie wiederkehrend! Wir brauchen kein zweiten Hitler und auch kein zweiten Stalin mehr.
    Da Systeme die so eingreifend in das Leben von Menschen sind immer dazu verdammt sind ausgenutzt zu werden. Oder durch Größenwahnsinnige zum Leid vieler Millionen Bürger wird.

    Bitte sareck tu dir das bitte nicht mehr an, es hat doch keinen Sinn sie begreift es nicht und träumt gerne weiter. Das änderst du nicht glaub es mir. ^^"

  4. Re: Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

    Autor: Inge 03.10.08 - 13:34

    sareck schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Im staatlichen Selbstverständnis war die deutsche
    > demokratische Republik (so muss das heißen! sry
    > for typos - 18 jahre sind ne lange zeit) der erste
    > deutsche „sozialistische Staat der Arbeiter und
    > Bauern“. Wer gegenteiliges behauptet hat keine
    > Ahnung.

    Ich bestreite nicht das die DDR sich selber so gesehen hat. Nur das heisst ja noch lange nicht das sie entsprechend handelte. Und das ist doch der Knackpunkt! Die DDR war definitiv nicht sozialistisch oder kommunistisch eingestellt! Sie war also was?

    >
    > Ich denke, ich habe genug kommunistisches Gewäsch
    > in der Schule miterlebt.

    Das heisst noch lange nicht das Du es begriffen hast...

    >
    > Naja einen kausalen Zusammenhang habe ich dort
    > schon gefunden:
    >
    > marx -> lenin -> stalin.
    >
    > echter Kommunismus -> roter Oktober ->
    > realer Kommunismus.

    Lenin hat Marx in einigen Punkten widersprochen. Und er wurde widerlegt... wie wir ja sehen. Aber ich würde Lenin immerhin noch gute Absichten unterstellen.
    Stalin war kein Kommunist. Stalin war ein Faschist. Er hat NICHTS mit Marx am Hut!

    > Falsch, Stalinismus ist Stalin's
    > menschenverachtende Doktrin... Die tatsächlich mit
    > dem Aufbau des rl. ex. Kommunismus in Zusammenhang
    > stand. Glaubs mir, da kommt nix gutes bei rum.

    Stalin hatte nie vor einen sozialistischen oder kommunistischen Staat (was ja sowieso nicht geht) zu errichten. Stalin war Diktator!

    >
    > Mal gucken, was du mir noch beibringen möchtest,
    > ich halte ein Studium von Marx für unnötig da ich
    > es zu etwas im Leben bringen möchte/ bzw. bereits
    > IMHO gebracht habe. Die meisten Marxisten die ich
    > kennen lernen durfte waren Dünnbrettbohrer, die
    > sich gerne selber reden hörten. Einige wenige, die
    > sich wirklich mit dem Stoff befasst haben sind
    > Fantasten und Traumtänzer. Aber man würd ja wohl
    > noch träumen dürfen nicht wahr? Ich persönliche
    > finde es ungerecht für höherwertige Arbeit genauso
    > wie ein Maurer entlöhnt zu werden. Unentgeldlich,
    > denn wir sprechen ja vom Kommunismus und der
    > entsprechenden Verteilung des Mehrwertes an alle.
    > Mein Ego funkt mir an dieser Stelle dazwischen.

    Was bin ich denn? Dünnbrettbohrer oder Fantast?
    Das Dir Dein Ego im Wege steht sei Dir unbenommen. Sich aber wegen einer anderen Ausbildung als etwas besseres zu sehen ist einfach nur lächerlich.

    >
    > Das hat Stalin bestimmt auch gesagt. Für mich gibt
    > es diese eine Version ebenso, und Marx'
    > Kommunismus wurde bislang miserabel umgesetzt.
    > Solange der Mensch das Bedürfnis hat besser zu
    > sein als der Rest - Solange wird es keinen
    > Kommunismus geben können.
    >
    > Aber back to Topic:
    > Darf ich mal nach deiner Meinung zu den Chinesen
    > fragen? Welche Kommunismusversion verwenden die?
    > Mao 2.0? Findest du es gut den Kommunismus mit
    > kapitalistischen Mitteln am Leben zu erhalten, so
    > wie dies in China geschieht?

    In China herrscht ganz klar Raubtierkapitalismus. Und Mao war ganz einfach nur ein chinesischer Stalin. Das einzige was in China kommunistisch ist, ist der Name der herrschenden Partei. Alleine das ist ja schon ein Widerspruch in sich...

    >
    >
    > Ich habe seine gesammelten Werke in Buchform. Ich
    > gebe zu, ich habe bisher nur reingeschnuppert aber
    > ich bin einigermaßen im Bilde worauf seine
    > Philosophie hinausläuft.

    Auf was läuft sie denn hinaus?

    >
    > Ich denke nicht. Die Rote Brille, habe ich schon
    > lange abgelegt. Vor 18 Jahren wurde der
    > Sozialismus in Deutschland zum Glücke vieler
    > Millionen Menschen zu Grabe getragen. Danke,
    > lieber Helmut. Nicht, dass ich dich gewählt
    > habe... Aber das war cool durchgezogen von dir!

    Kohl ist ein kriminelles Arschloch der hinter Gitter gehört. Ich sage nur "Ehrenwort".

    >
    > > Naja... ist vielleicht nen bisschen
    > pathetisch.
    >
    > und ein bisschen 70s...
    >
    > > Aber was solls...
    >

    Sag ich ja...


  5. Re: Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

    Autor: spanther 03.10.08 - 13:34

    sareck schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Inge du lebst an der Realität vorbei würde ich
    > sagen, wir leben wenigstens in einer Gesellschaft
    > in der es sich Viele leisten können einen Pulli
    > für 200 € zu kaufen.
    >
    > In der gerechten Welt der DDR hat man für nen
    > Farbfernsehr beschissenster Qualität mal ca. 10
    > Monatsgehälter hinblättern müssen. Gerechtigkeit
    > ist selten... und noch seltener im
    > Kommunismus/Sozialismus.
    >


    Genau das ist der Punkt. Und ich kann mir auch so einen Pulli leisten. Und gerade dann bin ich auch stolz auf ihn. :-)

    Kein Markenklamotten Dreck der überteuert ist anstatt Qualität zu bezahlen bezahlt man da lieber den Namen der draufsteht.....

    Gut das du es einsiehst dass es keinen Sinn hat mit ihr zu reden da sie an der Realität vorbeilebt.

  6. Re: Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

    Autor: Inge 03.10.08 - 13:41

    spanther schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sareck schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Inge du lebst an der Realität vorbei würde
    > ich
    > sagen, wir leben wenigstens in einer
    > Gesellschaft
    > in der es sich Viele leisten
    > können einen Pulli
    > für 200 € zu kaufen.
    >
    > In der gerechten Welt der DDR hat man für
    > nen
    > Farbfernsehr beschissenster Qualität mal
    > ca. 10
    > Monatsgehälter hinblättern müssen.
    > Gerechtigkeit
    > ist selten... und noch seltener
    > im
    > Kommunismus/Sozialismus.
    >
    > Genau das ist der Punkt. Und ich kann mir auch so
    > einen Pulli leisten. Und gerade dann bin ich auch
    > stolz auf ihn. :-)
    >
    > Kein Markenklamotten Dreck der überteuert ist
    > anstatt Qualität zu bezahlen bezahlt man da lieber
    > den Namen der draufsteht.....
    >
    > Gut das du es einsiehst dass es keinen Sinn hat
    > mit ihr zu reden da sie an der Realität
    > vorbeilebt.

    Ja genau... Sobald man keine Argumente hat wird dem anderen einfach wahlweise Dummheit/Idiotie/Intoleranz/Egoismus vorgeworfen. Garniert wird das alles mit platten Sprüchen zu angeblich sozialistisch/kommunistischen Staaten, ohne nur den geringsten Schimmer davon zu haben was dieser Terminus in Wirklichkeit bedeutet, oder, noch viel schlimmer, diesen wissentlich falsch zu setzen um entsprechende Totschlagargumente zu sammeln.

    Viel Spass noch in eurem Leben mit den simplen Erklärungen...

  7. Re: Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

    Autor: spanther 03.10.08 - 13:42

    Inge schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >> sareck schrieb:
    >> --------------------------------------------------
    >> Ich denke, ich habe genug
    >> kommunistisches Gewäsch
    >> in der Schule
    >> miterlebt.

    > Inge schrieb:
    > ------------------------------------------------------->
    > Das heisst noch lange nicht das Du es begriffen
    > hast...

    Boah diese Überheblichkeit.... halt doch einfach die Backen Inge du tickst doch nich mehr ganz sauber...
    Verschone andere mit deinem Dummgelaber!!!

  8. Re: Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

    Autor: spanther 03.10.08 - 13:43

    Inge schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > sareck schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Inge du lebst an der
    > Realität vorbei würde
    > ich
    > sagen, wir
    > leben wenigstens in einer
    > Gesellschaft
    >
    > in der es sich Viele leisten
    > können einen
    > Pulli
    > für 200 € zu kaufen.
    >
    > In
    > der gerechten Welt der DDR hat man für
    >
    > nen
    > Farbfernsehr beschissenster Qualität
    > mal
    > ca. 10
    > Monatsgehälter hinblättern
    > müssen.
    > Gerechtigkeit
    > ist selten... und
    > noch seltener
    > im
    >
    > Kommunismus/Sozialismus.
    >
    > Genau das ist der Punkt. Und ich kann mir auch
    > so
    > einen Pulli leisten. Und gerade dann bin
    > ich auch
    > stolz auf ihn. :-)
    >
    > Kein
    > Markenklamotten Dreck der überteuert ist
    >
    > anstatt Qualität zu bezahlen bezahlt man da
    > lieber
    > den Namen der draufsteht.....
    >
    > Gut das du es einsiehst dass es keinen Sinn
    > hat
    > mit ihr zu reden da sie an der
    > Realität
    > vorbeilebt.
    >
    > Ja genau... Sobald man keine Argumente hat wird
    > dem anderen einfach wahlweise
    > Dummheit/Idiotie/Intoleranz/Egoismus vorgeworfen.
    > Garniert wird das alles mit platten Sprüchen zu
    > angeblich sozialistisch/kommunistischen Staaten,
    > ohne nur den geringsten Schimmer davon zu haben
    > was dieser Terminus in Wirklichkeit bedeutet,
    > oder, noch viel schlimmer, diesen wissentlich
    > falsch zu setzen um entsprechende
    > Totschlagargumente zu sammeln.
    >
    > Viel Spass noch in eurem Leben mit den simplen
    > Erklärungen...
    >


    Ja ne is klar tschüss Traumtänzerin....

  9. und auch euch

    Autor: exorbiTante 03.10.08 - 13:46

    einen schönen tag der deutschen EINHEIT

    *grinst*

  10. Re: Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

    Autor: Inge 03.10.08 - 13:50

    spanther schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Boah diese Überheblichkeit.... halt doch einfach
    > die Backen Inge du tickst doch nich mehr ganz
    > sauber...
    > Verschone andere mit deinem Dummgelaber!!!

    Aber warum das denn? Hast Du Dich eingehend mit der Thematik beschäftigt? Kennst Du Dich aus mit Ökonomie? Hast Du Adam Smith, Keynes, Mises, Friedman, Marx, Bucharin gelesen, oder Dich wenigstens mal mit den Thesen dieser Leute beschäftigt?
    Wenn nicht, wovon ich ausgehe; woher nimmst Du dann die Gewissheit das Deine Aussagen auch nur minimal richtig wären?

  11. Re: und auch euch

    Autor: spanther 03.10.08 - 13:52

    exorbiTante schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > einen schönen tag der deutschen EINHEIT
    >
    > *grinst*


    VIELEN DANK :D Einen wunderschönen Gruß zurück und viel Spaß beim feiern heute :-)

  12. Re: Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

    Autor: sareck 03.10.08 - 13:55

    Ok, also wie ich das jetzt mitbekommen habe bist du so drauf:

    Marx = der Gute/quasi der einzig wahre Kommunist.
    Ich = der böse Kapitalist, der Kommunismus nicht versteht.
    Du = Der letzte Verfechter der einzig wahrsten wahrheit, Marx.
    DDR = Nicht Sozialistischer Staat, hat nix mit Marx zu tun.
    UDSSR = Nicht Kommunistischer Staat, der in nicht kommunistischer weise von 1917 - 1991 existierte und nix mit Marx zu tun hat. Sowie nicht kommunistisch war.
    China = Raubtierkommunisten, auch böse und die haben nix mit Marx zu tun.
    Lenin = mann mit guten Absichten.
    Stalin = Hitler quasi.


    Und ich sage:

    Realität = Fakten, das hat jetzt aber nix mit Marx zu tun.
    Du = Jemand der mir nicht sagt wie Kommunismus funktioniert, gerne auf Marx verweist (Dünnbrettbohrertum) und jegliche real existierenden historische Fakten ignoriert bzw. sie revidiert.
    Ich bin mir nicht sicher, ob es bei dir für eine gute Note im Staatsbürgerkundeunterricht gereicht hätte.

  13. Re: Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

    Autor: spanther 03.10.08 - 13:55

    Inge schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Boah diese Überheblichkeit.... halt doch
    > einfach
    > die Backen Inge du tickst doch nich
    > mehr ganz
    > sauber...
    > Verschone andere mit
    > deinem Dummgelaber!!!
    >
    > Aber warum das denn? Hast Du Dich eingehend mit
    > der Thematik beschäftigt? Kennst Du Dich aus mit
    > Ökonomie? Hast Du Adam Smith, Keynes, Mises,
    > Friedman, Marx, Bucharin gelesen, oder Dich
    > wenigstens mal mit den Thesen dieser Leute
    > beschäftigt?
    > Wenn nicht, wovon ich ausgehe; woher nimmst Du
    > dann die Gewissheit das Deine Aussagen auch nur
    > minimal richtig wären?


    Ich habe eine Menge gelesen was du aber nicht wissen kannst da du mein Leben nicht mitverfolgt hast (was ich irgendwie auch gut finde ;-) ).
    Das "Aber warum das denn?" kannst du dir auch sparen bei mir ist einfach die Grenze der Tolleranz deines Gefasels mit absolutem Blödsinn als Großteil des Inhaltes zuwieder und ich habe mir jetzt vorgenommen dies aus genau diesem Grunde zu ignorieren.
    Somit habe ich jetzt einen schönen Freitag und damit auch Feiertag und genieße mein Leben :-)
    Und rechtfertigen werde ich mich jetzt vor dir auch nicht mehr, da dies ja dein Wille war was man an deinem letzten wiedermal provokant herauslockendem Satz sieht, sondern den schönen Feiertag genießen und dich einfach nicht mehr füttern.

    Troll woanders herum :-)

  14. Re: Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

    Autor: sareck 03.10.08 - 13:57

    Nicht beleidigend werden spanther. :)


  15. Re: Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

    Autor: sareck 03.10.08 - 13:58

    Als ob du dich ernsthaft mit A. Smith beschäftig hättest...

  16. Re: Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

    Autor: spanther 03.10.08 - 14:00

    sareck schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ok, also wie ich das jetzt mitbekommen habe bist
    > du so drauf:
    >
    > Marx = der Gute/quasi der einzig wahre Kommunist.
    > Ich = der böse Kapitalist, der Kommunismus nicht
    > versteht.
    > Du = Der letzte Verfechter der einzig wahrsten
    > wahrheit, Marx.
    > DDR = Nicht Sozialistischer Staat, hat nix mit
    > Marx zu tun.
    > UDSSR = Nicht Kommunistischer Staat, der in nicht
    > kommunistischer weise von 1917 - 1991 existierte
    > und nix mit Marx zu tun hat. Sowie nicht
    > kommunistisch war.
    > China = Raubtierkommunisten, auch böse und die
    > haben nix mit Marx zu tun.
    > Lenin = mann mit guten Absichten.
    > Stalin = Hitler quasi.
    >
    > Und ich sage:
    >
    > Realität = Fakten, das hat jetzt aber nix mit Marx
    > zu tun.
    > Du = Jemand der mir nicht sagt wie Kommunismus
    > funktioniert, gerne auf Marx verweist
    > (Dünnbrettbohrertum) und jegliche real
    > existierenden historische Fakten ignoriert bzw.
    > sie revidiert.
    > Ich bin mir nicht sicher, ob es bei dir für eine
    > gute Note im Staatsbürgerkundeunterricht gereicht
    > hätte.


    Das ganz sicher nicht aber als linke Politikerin würde sie sich sicher prima machen ;-)
    Wenn sie jetzt sogar eine ist dann rofl ich mich tot :D
    Wäre ja mal zu geil. Das würde ja total zu dem Niveau passen. Dumm wie Brot und verdrängend ohne ende. Genauso wie es die linken Politiker nämlich auch machen die von einer angeblich heilen Welt reden die realisierbar sei wenn man Links gehen würde ;-)

    Leute die eben keine Argumente für das vertreten ihres Dünnschisses haben aber trotzdem "glauben" sie wüssten es verweisen dann halt gerne auf andere Leute (Marx) :>

    So kann man klug wirken ohne auch nur einen Funken zu peilen xD
    Und so gewinnen die Stammtischlaberer der Politiker auch immer ihre neuen Wählerstimmen.
    Viel gelabert wenig Inhalt und schön kaschierter Dünnschiss. ^^

  17. Re: und auch euch

    Autor: sareck 03.10.08 - 14:01

    exorbiTante schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > einen schönen tag der deutschen EINHEIT
    >
    > *grinst*

    Dir auch, genieß den Tag!

  18. Re: Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

    Autor: spanther 03.10.08 - 14:01

    sareck schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nicht beleidigend werden spanther. :)
    >
    >


    Sry aber mir wird schlecht weil mich die Person sowas von ankotzt....
    Genauso wie die Politiker die sind genauso "überheblich, selbstverliebt, patriotisch" und unterm Strich labern sie nur Dünnschiss und kriegen nix auf die Reihe. Aber alle nach dem Motto "ich will auch mal" anstehend..... LOL xD

  19. Re: Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

    Autor: spanther 03.10.08 - 14:02

    sareck schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Als ob du dich ernsthaft mit A. Smith beschäftig
    > hättest...


    sareck ich würde dich gern mal in einen Messenger adden x)

  20. Re: Zur Hölle mit der chinesischen Regierung!

    Autor: sareck 03.10.08 - 14:05

    spanther schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sareck schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Als ob du dich ernsthaft mit A. Smith
    > beschäftig
    > hättest...
    >
    > sareck ich würde dich gern mal in einen Messenger
    > adden x)

    mal überlegen wie wir das am besten anstellen...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  3. HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen Raum Ingolstadt
  4. Lidl Digital, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,99€
  2. 29,99€
  3. 4,98€
  4. 21,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

  1. Red Dead Redemption 2 PC: Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit
    Red Dead Redemption 2 PC
    Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit

    Mit Updates versucht Rockstar Games, die technischen Probleme der PC-Version von Red Dead Redemption 2 zu lösen - inklusive eines kuriosen Fehlers bei hohen Bildraten. Die Entwickler haben eine Übersicht mit noch nicht korrigierten Bugs ins Netz gestellt.

  2. Auslandskoordination: Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf
    Auslandskoordination
    Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf

    Nach Vodafone nutzt jetzt auch die Telekom die Leistung ihrer LTE-Stadion an den Auslandsgrenzen. Während es bei Vodafone 50 Stationen waren, stellt die Telekom gleich 500 auf volle Leistung.

  3. Benzinpreis-Proteste: Internet in Iran bleibt weiter gesperrt
    Benzinpreis-Proteste
    Internet in Iran bleibt weiter gesperrt

    Seit mehreren Tagen ist das Internet in Iran nach blutigen Protesten weitgehend gesperrt. Nur fünf Prozent des normalen Traffics werden registriert.


  1. 17:44

  2. 17:17

  3. 16:48

  4. 16:30

  5. 16:22

  6. 16:15

  7. 15:08

  8. 14:47