1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Forscher: Tom-Skype überwacht…

schlimm, schlimm, schlimm ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. schlimm, schlimm, schlimm ...

    Autor: ChinaFans 02.10.08 - 15:00

    nur nur das was China macht, sonder


    vor allem was die amerikanischen Firmen und bestimmt auch firmen anderer Staaten, mit sich machen lassen.

    Beispiele:
    Google und Yahoo sollten sich einfach aus dem Chinesischen Markt raushalten.

    Dann gibt es eben diese Webseiten und Technologien nicht für China. Wen störts?

    Doch wohl nur die Chinesen, dann sehen sie eben mal wie das ist wenn man sich durch sein Verhalten von der Welt stark unterscheidet.

    Das traurige ist doch, das sich andere Länder/Firmen an China anpassen. Wie soll China dann merken das sie etwas falsch machen?


    Na ja, die meisten Kinderspielzeuge und Rechner kommen ja auch aus China - traurig. Ich zahle gerne 50 Euro mehr für einen Rechner wenn er bei uns produziert wird und nicht in China, reicht das?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. thinkproject Deutschland GmbH, Köln, München
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  3. Allianz Versicherungs-AG, München Unterföhring
  4. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Hack: Wenn die Kaffeemaschine Lösegeld verlangt
    Hack
    Wenn die Kaffeemaschine Lösegeld verlangt

    Sie piept, versprüht heißes Wasser und fordert ein Lösegeld: Ein Forscher konnte seine smarte Kaffeemaschine zu einer Erpressermaschine machen.

  2. XHamster: Provider lehnen Websperren von Pornoseiten ab
    XHamster
    Provider lehnen Websperren von Pornoseiten ab

    Weil Pornoseitenanbieter keine Alterskontrolle umsetzen, wollen Landesmedienanstalten den Zugang nun per Websperren blockieren.

  3. Campus: Huawei startet eigenes 5G-Netz in Deutschland
    Campus
    Huawei startet eigenes 5G-Netz in Deutschland

    In München spannt Huawei im Bereich 3,7 GHz bis 3,8 GHz ein 5G-Netz über eine Fläche von 475 Quadratmetern auf. Die Bundesnetzagentur hat den Antrag genehmigt.


  1. 15:01

  2. 13:27

  3. 13:02

  4. 12:32

  5. 12:17

  6. 12:03

  7. 11:52

  8. 11:45